» »

Dosierung Cipralex

brbyibo


oh, ich sehe gerade das hier einiges an neuen Beiträgen eingegangen ist – dafür vielen Dank.

Ich nehme nun seit vorgestern 5mg Cipralex und was soll ich sagen – ich merke nichts. Weder eine Nebenwirkung noch irgendetwas positives was ich berichten könnte. Hmm, weiß nicht was ich davon halten soll aber vielleicht muss ich wirklich noch abwarten.

Mir wurde Cipralex statt Citalopram evtl. deshalb verschrieben, weil ich aus Österreich und nicht aus Deutschland bin. Hier hat die Kasse scheinbar noch kein Problem damit.

Z"wack:44


ich merke nichts

Das hat hier auch kaum jemand erwartet. Die Cipralex-Erhaltungsdosis wird mit 10 mg angenommen und das wird, trotz einiger Hinweise auf individuelle Reaktionen weiter oben, vielleicht auch für Dich gelten.

b;bi_bo


Bedeutet Erhaltungsdosis also das es im Normalfall erst ab diesen 10mg beginnt zu wirken?

Ich habe mir jetzt die 10mg besorgt. Kann ich damit bereits beginnen oder sollte ich noch weiterhin erstmal 5mg zum einschleichen nehmen? Nehme die 5mg jetzt seit 5 Tagen und davor 5 Tage die 2,5mg.

Weiterhin keine Nebenwirkungen oder positive Nachrichten.

Danke für Hilfe.

Z|wackx44


Bedeutet Erhaltungsdosis also das es im Normalfall erst ab diesen 10mg beginnt zu wirken?

Meistens ja.

Wenn das Dein Arzt so empfohlen hat, kannst Du wohl jetzt auf 10 mg gehen (Das Einschleichen geschieht, um unerwünschte NW möglichst zu vermeiden).

J%ulexy


Evtl. musst du dich in Geduld üben, bei mir hats damals 6 Wochen gedauert bis die Nebenwirkungen (die hatte ich ganz stark) verschwanden und sich eine Wirkung eingestellt hat.

b bTibo


Hallo,

nachdem ich mich nun wieder ein paar Tage in Geduld geübt habe, möchte ich berichten wie es mir geht und bitte wieder um eure Meinung dazu.

Bin jetzt beim 6. Tag Cipralex 10mg angekommen, nachdem ich mich ja von 2,5mg auf 5mg auf 10mg vorgetastet habe.

Nun fühle ich mich krank. Als hätte ich eine Grippe. Habe ich aber nicht. Kann mich kaum aus dem Bett aufraffen, verschlafe eigentlich den ganzen Tag. Nachts wache ich meistens um 3 auf und kann dann nicht mehr einschlafen. Außerdem schlafe ich so verkrampft, dass ich so fest auf meine Zähne beiße, dass mir der ganze Kiefer wehtut.

Ich bin angespannt wie noch nie. Habe mich jetzt krankschreiben lassen, weil an Arbeit derzeit nicht zu denken ist. Können das Nebenwirkungen von Cipralex sein? Nächste Woche bin ich jobmäßig im Ausland und habe keine Ahnung, wie ich das überstehen soll. Wenn es so weitergeht, fliege ich bald hochkant raus. Ich hoffe einfach nur, dass ich bald das Medikament endlich im positiven Sinne spüre. Langsam könnt es mal anfangen. Antriebssteigernd ist für mich etwas anderes.

Ja, ansonsten find ich alles ziemlich zum kotzen, Lebensqualität ist gleich null, kann nichts mehr machen.

Freue mich über die ein oder andere Meinung @:)

DANKE.

lg

b!bibxo


Ich habe jetzt wegen der Schlafstörungen zusätzlich noch Trittico bekommen. Überlege, ob ich es nehmen soll.

J~ulxey


Sprich mal mit deinem Arzt darüber, vielleicht verträgst du es ja nicht, kann vorkommen...

(ich hatte auch am Anfang sehr starke Nebenwirkungen, Übelkeit, Schwindel, Durchfall, Migräne usw, hatte aber zufällig Urlaub und war sehr froh darüber...)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH