» »

Intelligenz erkennen anhand von Gesprächen

L]olaXx5


außerdem gibt es verschiedene arten von intelligenz so kann jemand mit einem breiten wortschatz vielelicht verbal sehr intelligent sein, aber trotzdem bei einem test nur durchschnittlich abschneiden vom iq, da er in anderen bereichen nicht so hohe punkte erzielt.

Ich finde, was zählt, ist die angewandte Intelligenz, also die die sich im Alltag und Berufsleben auch tatsächlich zeigt. Ein Testergebnis nützt doch niemandem was...

tTiexre


Genau,das finde ich auch.

s6chn<iexki


finde ich nicht unbedingt. vor allem nicht bei leuten, die man nur flüchtig kennt. da kann es entweder so sein, das die person so etwas geschickt "vertuschen" kann, oder das die person bei fremden personen einfach nicht wirklich aus sich herauskommen kann und nervös ist.

nehmen wir nur mal den stoiber.. dem seine reden waren immer katastrophal und lustig,, aber deswegen isser ja nicht unbedingt dumm.

man darf halt intelligenz nicht als etwas festes sehen so wie meine ehemaligen physiklehrer es immer getan haben , was man nur auf einen bereich auslegen kann.

lqifedtech


allgemeinwissen und bildung hat für mich nichts mit intelligenz zu tun, da dise dinge erlernbar sind.

Jeleilah

doch jeleilah. der intelligente wird weniger schwierigkeiten mit bildung und allgemeinwissen haben.

@ crocantia

unterschätze niemals hauptschüler.

ich kenne hauptschüler die stecken locker viele gymnasiasten in die tasche.

dafür kenne ich noch leute von der uni, die können nicht mal mehr bis 10 zählen...und glauben noch immer der strom wird aus nordseewatt erzeugt. ;-D

T|honmasEcaxt


z.B. an der Art von Fragen, die jemand stellt...

Mein Sohn (7 Jahre) erstaunt mich immer wieder durch die Art von Fragen, die er so stellt, ich meine schon, dass man an der Art der Fragen Intelligenz zu erkennen ist.

c;rocajntixa


unterschätze niemals hauptschüler.

Oh nein, das tu ich nicht ! *:) Hab das nur so geschrieben..

JTele9ilxah


@ lifetech

ein intelligenter mensch erlent diese dinge vielleicht schneller und leichter . trotzdem ist das kein auszeichnungsmerkmal für hohe intelligenz , wenn jemand viel weiß und in bestimmten bereichen gebildet ist.

c%roc_antxia


Hat hier denn schonmal jemand einen IQ-Test gemacht? Also meiner ist laut einem laangn Test im Internet 118 ;-D ;-D

Mmerixdion


Ich halte von der Idee, im Gespräch das Intelligenzniveau ausmachen zu wollen für völlig sinnlos. Warum? – Intelligenz ist, wenn man von der Allerweltsbedeutung (alles was irgendwie mit 'clever' zu tun hat) absieht, ein relativ eng umrissenes Gedankengebilde, dass versucht die mentalen Fertigkeiten eines Menschen zur Problemlösung zu quantifizieren. Der typische Intelligenztest misst so Sachen wie "Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit", "Deklarativgedächtnis", etc...

Nur, unterhalte ich mich mit jemandem nett bei nem Bier über irgendwas, und es geht nicht um komplexe argumentative Auseinandersetzungen (mit gegenseitig abhängigen Bedingungen etc. pp.) sondern einfach um irgendwas; Dann kann ich im Leben nicht daraus ersehen, wie 'intelligent' jemand ist. Schlichtweg weil die Intelligenz im neuropsychologischen Sinn überhaupt nicht gefordert wird.

Was – meiner Meinung nach fälschlicherweise – als Intelligenz deklariert wird anhand von Gesprächen, sind Dinge wie "Eloquenz" oder "Bildung" (für erworbenes Wissen gibt es ja sogar manchmal den Begriff der 'kristalline Intelligenz'). Beides hat mit der Intelligenz als Fähigkeit Informationen problemorientiert und schnell zu verarbeiten eigentlich nichts zu tun...

M

JleleZilah


@ Meridion

gut auf den punkt gebracht

AAlGl1ZRxB


jemand der viel liest hat in der regel einen größeren wortschatz als jemand der wenig bis gar nicht liest. außerdem gibt es verschiedene arten von intelligenz so kann jemand mit einem breiten wortschatz vielelicht verbal sehr intelligent sein, aber trotzdem bei einem test nur durchschnittlich abschneiden

Die Frage ist ja auch, wie genau man den Test haben will. Ein gutes Ausdrucksvermögen setzt ohne Zweifel ein Mindestmaß an Intelligenz voraus, sodass zumindest eine gewisse Abgrenzung "nach unten" möglich ist. Mit einem IQ von 60 wird niemand ein Ausbund an Eloquenz sein, um es pointiert auszudrücken.

LEolaxX5


Nur, unterhalte ich mich mit jemandem nett bei nem Bier über irgendwas, und es geht nicht um komplexe argumentative Auseinandersetzungen (mit gegenseitig abhängigen Bedingungen etc. pp.) sondern einfach um irgendwas; Dann kann ich im Leben nicht daraus ersehen, wie 'intelligent' jemand ist. Schlichtweg weil die Intelligenz im neuropsychologischen Sinn überhaupt nicht gefordert wird.

Bestehen deine Gespräche immer nur aus Smalltalk? ??? Also ich führe durchaus Gespräche, die "komplexe argumentative Auseinandersetzugen" sind. Und wenn man in so einem Gespräch, jemanden mit einem Argument kommt, dass er so noch nicht gehört hat, dann merkt man sehr wohl, ob und wie schnell jemand das Argument versteht und in der Lage ist, darauf einzugehen bzw. zu widersprechen oder eine Schwäche im Argument aufzuzeigen...

Was – meiner Meinung nach fälschlicherweise – als Intelligenz deklariert wird anhand von Gesprächen, sind Dinge wie "Eloquenz" oder "Bildung" (für erworbenes Wissen gibt es ja sogar manchmal den Begriff der 'kristalline Intelligenz'). Beides hat mit der Intelligenz als Fähigkeit Informationen problemorientiert und schnell zu verarbeiten eigentlich nichts zu tun...

Wie gesagt: Gespräche sind nicht nur Smalltalk oder Plaudereien. Sobald man etwas diskutiert, merkt man m.E. sehr wohl wie jemand Informationen problemorientiert verarbeitet...

MVeriAdioxn


Ich glaube nicht, dass jemand behauptet hat Gespräche seien nur "Plaudereien"; Ich habe ja selbst eingeräumt, dass argumentativ komplexe Themen durchaus die Intelligenz fordern können.

Die Frage ist, ob sich anhand des Gesprächs "Intelligenz erkennen" lässt. Denn das war ja die Ausgangsfrage. Ich persönlich schätze es so ein, dass sich Unterschiede zwischen Leuten durchaus erkennen lassen. Ich schätze es aber auch so ein, dass wenn irgendein beliebiger Rater mit einer Gruppe aus 50 Probanden eine Diskussion zu einem beliebigen, komplexen Thema (Von mir aus zum Sinn von staatlichen Sanktionen bei verschiedenen Verbrechen, immer wieder heiss begehrt bei Streitereien das Thema) führen würde, die Einschätzung des Raters wenn überhaupt schwach mit dem tatsächlichen Intelligenzniveau der Versuchspersonen korrelieren würde.

Warum ich das denke? Ganz einfach:

- Eloquenz erlaubt geübten Gesprächspartnern, auch bei schwierigen Themen Gewandtheit zu präsentieren.

- Viele argumentative Fehler oder Streitpunkte bei Diskussionen, meiner Meinung nach die meisten, entstehen aufgrund von Kommunikationsfehlern

- Diskussionen in Gesprächen sind meistens emotional "beladen" und beeinträchtigen die Einschätzung der vermeintlichen Intelligenz des gegenübers ganz erheblich.

Ich bin der Ansicht, dass deshalb eine Einschätzung eigentlich unmöglich ist. Viel ehrlicher könnte man sagen, dass die Kommunikation mit manchen Menschen gut funktioniert, und aus anderen wird man "eben nicht schlau"...

Meridion

K+lexio


mich würde mal interessieren, ob ihr der meinung seid , dass intelligenz auch innerhalb von gesprächen erkennbar ist oder nur durch tests ermittelbar.

Meiner Meinung nach kann selbstverständlich jegliche Intelligenz, die schriftlich festgestellt werden kann, auch mündlich festgestellt werden.

KSlyeio


Meridion

Ich bin der Ansicht, dass deshalb eine Einschätzung eigentlich unmöglich ist. Viel ehrlicher könnte man sagen, dass die Kommunikation mit manchen Menschen gut funktioniert, und aus anderen wird man "eben nicht schlau"...

Für micht gehört das mit zur Intelligenz, dass jemand nicht nur in seinen eigenen Gedankensrukturen denken kann, sondern auch jene der anderen nachvollziehen kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH