» »

Intelligenz erkennen anhand von Gesprächen

sBofiYa34~-39 jaQhrMe axlt


Die Menschen, denen ich bis jetzt begegnet bin, die wirklich (also so richtig) was auf dem Kasten hatten, waren grundsätzlich furchtbar sozial eingestellt, immer verständnisvoll, konnten super Dinge erklären, waren hilfsbereit und immer dafür, dem Anderen dabei zu helfen, eine Stufe weiter zu kommen, in dessem Weltbild

so hab ich es auch erlebt :)z

Meistens aber ist der gebildete so dermassen verbildet, dass er vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehen kann, er keine Mühe investieren will, weil es ja doch so einfach sei oder eben fehlende Sozialkompetenz von seiner Seite aus. Eigentlich eine Mischung aus vielen Aspekten, dazu bestimmt auch die Unlust/das Desinteresse an bestimmten Themen des Gesprächpartners

so sehe ich es auch, natürlich nicht immer!

es gibt sogar bestimmte berufsgruppen mit denen ich besser klarkomme als mit anderen

mit ingenieuren, physikern, informatikern hatte ich nie ein problem

mit anwälten komme ich garnicht klar :|N

Es gibt auch, ganz klar, die verschrobenen und arroganten, die sich für was besseres halten, aber dafür muss man nichts in der Birne haben

es gibt beide sorten von arroganten, nicht alle arrogante sind gleich ;-D

es gibt arrogante, die tatsächlich viel wissen und auch intelligent sind

und

es gibt arrogante, die zwar viel wissen, aber nicht so super intelligent sind

(solchen begegnete ich im übrigen vor 7 jahren, 2 professoren (internist und ein chirug) und ein magenspezialist mit 25 j. berufserfahrung, alle 3 konnten medizinische tabellen nicht richtig lesen, meine bedenken, daß ich die tabellen als nichtpathogen empfand warfen sie über bord, und die op fand ohne indikation statt (wurde mir hinterher von ca. 30 ärzten bestätigt), seitdem arbeitsunfähig, so ist das leben, seit dieser geschichte hab ich gelernt, daß man wissende, studierte personen nicht automatisch mehr zutrauen darf, nur weil sie was studiert haben, der wissende ist nur eine person die einige jahre was gelesen und was erlernt hat, nicht mehr und nicht weniger)

wenn ich so zurückdenke, waren diese 3 herren sehr arrogant, alle sehr unfreundlich und auf mich herabguckend, bei arroganten leuten sollten man lieber aufpassen, die lassen sich nichts sagen da sie es ja besser wissen und das kann böse enden.

man darf sich aufkeinenfall einschüchtern lassen von irgendwelchen titeln oder wissen.

dazu gibt es mehrere gute Studien, klüger eingeschätzt je mehr sie dem "Schönheitsideal" entsprechen.

Meridion

ja das hab ich auch mal gelesen, andererseits gibt es auch viele schöne, die auch tatsächlich einen sehr hohen iq wert haben

sharon stone mein ich mal gelesen zu haben, hat einen iq über 160

jodie foster hat auch einen sehr hohen iq mein ich mal gelesen zu haben, ebenso angelina jolie und shakira.

Warum ist das so schwer für euch zu verstehen? Es ging nicht darum, dass er nicht interessiert war oder nicht dazulernen wollte. Er konnte es einfach nicht, weil er eben über nicht genügend Intelligenz dafür verfügte (wie sich das jetzt anhört

ja so was ähnliches hab ich auch mal erlebt mit dem sohn von einer freundin von mir, er verstand die einfachsten mal und geteilt aufgaben nicht, die mutter wußte nicht was sie machen sollte, ich versuchte es auch einige male, zuerst versuchte ich es mit extrem langsamen erklären, dann mit wiederholtem erklären und auch extrem langsam, aber ich merkte, es ging einfach nicht, er wollte, konnte aber nicht, und dann empfahl ich meiner freundin, mit der schule zu sprechen, betreff förderschule, weil er schon einmal sitzen geblieben war, und dies auch nicht geholfen hatte,

in der förderschule blühte er richtig auf, wurde selbstbewußt und alles, hatte sozusagen wieder erfolgserlebnisse und die mutter ließ auch nicht locker und setzte durch, daß er hinterher noch den hauptschulabchluß und sogar den realschulabschluß machen konnte.

ich finde es zunächst sehr gut das dein ex chef den jungen fördern wollte, aber sobald er sah, daß es nicht ging, hätte er vielleicht wie gesagt fragen sollen: soll ich weitermachen? meinst du das es noch zweck hat? ist es nicht nur quälerei für dich? oder möchtest du trotztem daß ich dich fördere?

so hatte ich es übrigens bei dem sohn meiner freundin auch gemacht, nach mehreren malen wo ich da war, und merkte, es ging halt nicht, war nichts zu machen, fragte ich ihn direkt ob er sich dabei wohl füht oder ob er denkt, daß es einfach nicht geht und er sagte dann auch irgendwas, mit ja es gehe halt nicht oder so ähnlich, hätte keinen zweck usw.

der chef meinte es gut, hatte aber halt nicht so ein einfühlungsvermögen vielleicht gwendolynn

Lola

Da spielt sicher eine Rolle, dass du wesentlich jünger und vermutlich (noch) neugieriger bist als ich

gwendolynn

wie alt bist du denn lola, wenn ich indiskreterweise mal fragen darf? |-o

ich bin 43

GylamUour@Ladxy


Ich finde man kann das in Gesprächen erkennen, aber vorallem an Taten.

Eine ehemalige Freundin von mir kann sehr gut reden, aber zeigt einfach durch ihre Taten, dass sie nicht intelligent ist, auch wenn sich das jetzt vielleicht gemein anhört.

Sie hat ihre Ausbildung als Bäckereifachverkäuferin im letzten halben Jahr angebrochen, weil sie sich ein Kind gewünscht hat und bekommen hat von dem Mann, den sie nach einem halben Jahr Beziehung geheiratet hat und sich dann nach einem Jahr wieder geschieden hat.

Jetzt lebt sie von Harzt 4, ist zu uns in die Stadt gezogen, weil sie dann bessere Chancen auf einen Arbeitsplatz hat. Da habe ich mir auch noch gedacht, dass sie ihrem Kind vielleicht doch etwas bieten können möchte, bis sie sich dann einen einjährigen Labrador angeschafft hat.

Der kleine Sohn ist jetzt 2 1/2 Jahre alt und in einem halben Jahr könnte sie wieder arbeiten, mit Hund wird das aber noch schwieriger.

L2ewiian


Es gibt bei diesem Thema immer die Gefahr, zu sagen, man wisse, man koenne tatsaechlich den oder den als intelligent oder nicht intelligent erkennen, und dann als Beleg anzufuehren, dieser Mensch sei tatsaechlich i./n.i., denn das haette man ja so erkannt.

Einleuchtend? Ja.

]:D

TrhomaQscaxt


Eine bestimmte Form von Intelligenz lässt sich mit normierten Tests feststellen: die analytische Intelligenz. Kreative Intelligenz lässt sich so nicht feststellen, und inzwischen spricht man noch von der emotionalen Intelligenz, der Fähigkeit sich in andere einzufühlen und kommunikativ zu sein.

s}ofia34-3J9 jahSre. axlt


Es gibt bei diesem Thema immer die Gefahr, zu sagen, man wisse, man koenne tatsaechlich den oder den als intelligent oder nicht intelligent erkennen, und dann als Beleg anzufuehren, dieser Mensch sei tatsaechlich i./n.i., denn das haette man ja so erkannt.

Einleuchtend? Ja.

Lewian

das gleiche hattest du aber doch schon auf der vorherigen seite doch schon gesagt, nur ausführlicher geschrieben:

Ich habe in einer neuropsychologischen Testambulanz promoviert und fand es zum Teil eine brachiale Ungerechtigkeit wie anhand von "Gesprächen", zum Teil von erfahrenen Klinikern (Ärzten, Psychologen), eine Einschätzung des poststationären Funktionsniveaus von Pat. getroffen wurde und auf neuropsychologische Testungen gänzlich verzichtet. Marke: Wir wissen schon wie der drauf ist, der soll mal ne Eingliederungsmaßnahme zum Schweißer machen. – > Bei den Pat., bei denen jedoch eine Testung gemacht wurde waren die Ergebnisse teilweise erheblich besser als sie nach der Einschätzung der lieben Kollegen hätten sein dürfen.

Ich kann dein Problem mit den Folgen der "subjektiven Einschaetzungen" hier gut nachvollziehen. Aus meiner Sicht ist das Problem dieser Kliniker aber nicht, dass sie ein persoenliches Konzept von Intelligenz haben, dass dem messbaren nicht entspricht, sondern eher, dass sie sich dessen nicht bewusst sind und denken, ihre eigene Einschaetzung sei "objektiv" (vermutlich haben die sogar geglaubt, dass sie den IQ der Leute erraten koennen, und waren sich gar nicht klar darueber, dass sie eher Teil des "Wildwuchses" sind).

Lewian

oder irre ich mich lewian? :-)

LSewxian


sofia

Fuer mich ist es nicht wirklich ganz genau das Gleiche (ich bezog mich bei den beiden Beitraegen auf ganz unterschiedliche Postings), aber wenn du meinst meine Aussage auf dieser Seite aus der auf der letzten sowieso schon folgern zu koennen, kann ich nur sagen: Kein Einspruch, alle Achtung!

LRol_aX5


@ sofia

wie alt bist du denn lola, wenn ich indiskreterweise mal fragen darf? |-o

Mein Geburtsjahr steht in meinem Profil, ist also ohnehin kein Geheimnis. ;-)

s@ofia34-.39 jah$re xalt


GlamourLady

könnte man es nicht eher planlos durchs leben laufend und emotional handelnd halt, sie scheint mir eher sehr emotional zu handeln, geld scheint bei ihr zweitrangig zu sein, und ich sehe es auch nicht als negativ an, sich von einem mann mit dem mann nicht glücklich ist, sich scheiden zu lassen, besser jedenfalls als jahre oder gar ein jahrzehnt an dem falschen mann zu verschwenden.

sie scheint halt etwas chaotisch zu sein, aber die entscheidung ein kind zu bekommen, wenn sie es sich nunmal wünscht, finde ich auch nicht negativ, mann sollte immer auf sein bauchgefühl hören und seinem herz.

übrigens kann ich mir kaum vorstellen, daß das sozialamt ihr erlaubt zuhause zu bleiben, wenn in den kindergarten gehen sollte, nur, weil sie einen hund besitzt.

da würde ich als sachbearbeiter schon einen takt erzählen, sie wird bestimmt arbeiten gehen müßen, hund ist kein hinderungsgrund um arbeitsfähig zu sein denk ich. :-/

s1o8fian34-39 {jahxre alt


ach wie süß

30

na ok dann bin ich jetzt informiert :-)

Z[achaUriasn M


ja so was ähnliches hab ich auch mal erlebt mit dem sohn von einer freundin von mir, er verstand die einfachsten mal und geteilt aufgaben nicht, die mutter wußte nicht was sie machen sollte, ich versuchte es auch einige male, zuerst versuchte ich es mit extrem langsamen erklären, dann mit wiederholtem erklären und auch extrem langsam, aber ich merkte, es ging einfach nicht, er wollte, konnte aber nicht, und dann empfahl ich meiner freundin, mit der schule zu sprechen, betreff förderschule, weil er schon einmal sitzen geblieben war, und dies auch nicht geholfen hatte,

Du könntest hier glatt von mir schreiben .... ging und geht mir teilweise immer noch, genauso ! :-o

Trotzdem habe ich einen überdurchschnittlichen IQ, mit dem ich zwar aus der breiten Masse an Zahlen hervorstehe, aber der bringt mir nichts, weil ich nie die notwendige Förderung erhalten habe, "richtig" zu denken. Ich denke zu schnell kompliziert und verhaspel mich dann.

Es spielen noch ein paar andere Faktoren rein.

Ich glaube, nur weil jemand eine spezielle Art hat, die Dinge zu lernen und deswegen mit der allgemeinen Norm in der Gesellschaft nicht zurecht kommen kann, ist dieser jemand nicht zwangsläufig doof/weniger intelligent.

Aber man wird sehr schnell dann abgeschoben, weil es (noch?) keine wirklichen Bemühungen gibt, dem Menschen als solchem in seiner Entwicklung beizustehen, es geht nur um die Schaffung einer genormten Arbeiterdrohne für den breiten Markt, um die Wirtschaft zufrieden zu stellen.

Ich schweife ab ...

Jzeleixlah


anhand der art weise, wie sich jemand artikuliert ist allenfalls eine verbale intelligenz oder eloquenz festzustellen, aber nicht wie intelligent jemand wirklich ist. ebeso sind da schulnoten nicht aussagekräftig. jemand der belesen ist und fachwissen hat, wirkt immer etwas intelligenter als ein ungebildeteter. er wrkt so, ob er es tatsächlich ist, ist eine andere frage. bildung hat für mich nichts mit intelligenz zu tun

Gglaqmou1rLadxy


sofia34-39 jahre alt

Ja das stimmt, aber am Ende wird der Hund derjenige sein, der darunter zu leiden hat und so läuft es bei ihr dauernd. Es regnet, der Hund kommt den ganzen Tag nicht raus.

Außerdem schreibst sie mit 22 immer noch so (iich habz euch alle soooo doll lüb).

V0it?aliutasixa


Habe mir jetzt nicht alle Beiträge durchgelesen.

Jedenfalls halte ich eine Freundin schon für recht intelligent. Mir fällt es auf, wenn ich mich mit ihr unterhalte. Sie denkt offensichtlich "breitgefächert" und hat gute Gedankengänge. Sie konnte mir durch Ihre Meinungen schon oft helfen.

ABER sie hat eine fehlerhafte Aussprache. Zum Beispiel sagt sie " das Einzigste" oder "größer wie du" etc.. Das gibt dem Ganzen einen etwas unangenehmen Beigeschmack. Und sie hat KEIN Abitur.

Wie gesagt, ich halte sie schon für intelligent, aber durch diese Fehler in ihrer Sprache wird es wieder ein wenig umgekehrt. Und deshab wirkt es dann wieder auf mich eher durchschnittlich.

s%ofia34=-39 [jahrxe alt


(iich habz euch alle soooo doll lüb).

hihihihi

in der tat schon etwas merkwürdig ;-D

s-ofia134-i39 ~jahrev alt


hallo Zacharias M

wie gesagt, der sohn meiner freundin, ging dann auf eine sonderschule, also praktisch für lernbehinderte und hinterher schaffte er dennoch den haupt- und sogar den realschluabschluß

praktisch half es ihm, einige stufen zurückzugehen

hast du dich schon mal über fördermöglichkeiten informiert?

auch als erwachsener kannst du bestimmt noch kurse für mathematik besuchen, abends zum beispiel. :)z

was ich aber interessant finde ist, daß dein iq wert sehr hoch ist, aber du schwierigkeiten mit mathe hast, bist du dir GANZ sicher, daß du gut hören und gut sehen kannst?

ich kam mit 9 jahren nach deutschland und trotztem lief bei mir war alles super (schule,ballspiele,ballett alles super), bis ich mit 11 jahren langsam kurzsichtig wurde und leider erst mit 15 fast 16 jahren eine brille bekam, hab praktisch 4 jahre lang blind in der schule dahin-

vegetiert. %:|

nicht nur den stoff nicht mitbekommen, sondern auch sonstige probleme noch erhalten dadurch, starke konzentrationsprobleme beim lesen ohne absätze, verlust der reaktionsfähigkeit bei sportarten usw.

gepaart mit langeweile, fand den stoff wo ich noch sehen konnte bzw. in den fächern wo ich nicht sehen brauchte, zu einfach, meine klassenkameraden empfand ich als "kinder", ich hasste alles was mit schule und lernen zu tun hatte, war überzeugt davon daß ich dumm bin und eigenartig/merkwürdig/anders bin als meine klassenkameraden, empfand mich selber als komisches geschöpft :-/

ich beendete die realschlule, der abschluß wurde mir von der direktorin geschenkt, hatte nur 4 er und 5 er noten fast, mathe hatte ich eine 6, direktorin hatte es auf 5-- geschönt.

3 jahre später besuchte ich praktisch ohne grundwissen eine weiterführende schule und machte ihn 2 jahren meinen fachabi, der mathelehrer hat die ganzen 2 jahre lang mich gehasst sozusagen und mir gleich am anfang ins gesicht gesagt, daß ich nicht das recht hätte, ohne grundwissen in seinem unterricht zu sitzen! (mein mathewissen ging nur bis zur 6.klasse sozusagen)

(ich hatte leider keine zeugen, konnte es nicht melden)

komischerweise war er nach 2 jahren zum ersten mal freundlich zu mir, als er mir die abschlußnote überreichte: 2+ in mathe

und das, obwohl ich in den 2 jahren kaum anwesend war, da ich mich langweilte ging ich immer nur zur 2. oder 3. stunde hin.

jetzt bin ich auch vom thema abgekommen *:) :)D

Ich denke zu schnell kompliziert und verhaspel mich dann

wohl nicht nur zu kompliziert, sondern du willst es ZU schnell wiedergeben, was du denkst, hast du schon versucht, langsamer zu sprechen, zwischendurch auszuatmen oder einfach kurze pausen einzulegen beim sprechen?

Und sie hat KEIN Abitur

das will garnichts heißen, evtl. nicht richtig gefördert worden oder vernachlässigung im elternhaus oder probleme zuhause oder tausende andere gründe

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH