» »

Ich will nicht mehr devot sein

S9wDensxub


Ich schätze das alles hat dir wenig geholfen, oder?

kaum. Dafür ich mir selber. ich habe versucht durch Bücher an meinem Selbstbewusstsein zu arbeiten. Und es hat gut geklappt. Und siehe da: seit Wochen keine sb mehr zu devoten fantasien oder Videos oder Fotos! Klar würde ich bdsm videos sehen oder sm geschichten lesen würden sie mich stark erregen. Die Neigung ist nicht weg. Aber das verlangen danach ist geringer! Ob es so bleibt? Ich hoffe es! Aber ich rechne mir "Rückfällen". Dafür existiert die Neigung zu lange. Aber vielleicht bin ich auf einem guten Weg.

Das zeigt mir natürlich, das meine Theorie gar nicht so falsch sein kann. Eine devote Neigung kann eben doch tief aus einem schlechten Selbstbewusstsein und Ängstlichkeit und Unsicherheit stammen und so eine Art Kompensation sein. Das habe ich ja schon vermutet und jetzt glaube ich es noch mehr. Dieses "es ist eine Neigung die wie Homosexualität nicht weg gehen kann" ist eben nicht so richtig. Devote Neigungen sind eben was ganz anderes als Homosexualität oder so. Es ist keine grundsätzliche Orientierung. Denn viele Devote haben auch normalen Sex und gucken "normale" Pornos. Es ist Zusatz. Und bei der Lust an Demütigungen ist es doch nicht so ungewöhnlich zu denken das es eine Kompensation ist oder? klar das wollen viele bdsmler nicht hören und ich sage ja auch nicht das es bei allen so ist.

weil du Angst/Ekel im Alltag dafür empfindest? Trifft das zu, wird du diesen Fetisch gar nicht mit deiner Freundin ausleben wollen, schätze ich mal.

richtig!

Da du sagt, dass dieser Fetisch sich in der Pubertät vollends entfaltet hat, du aber auch vorher solche Fantasien hattest, wäre es möglich das dieser Trieb, für den du unterbewusst Scham entfindest, deine soziale Unsicherheit herbeiführt, nicht umgekehrt.

daran habe ich auch schon gedacht aber ich glaube es ist die andere Richtung wie ich vermute. und meine Erfahrung jetzt zeigt das meiner meinung ja auch oder denkst du da anders?

Dazu müsste man aber dein vorherrschendes Gefühl nach dem Akt der Kompensation kennen. Ist es Reue, die länger andauern kann, mit Schamgefühlen für das, was man getan hat? Oder setzt relativ schnell eine Verdrängung ein, ähnlich einem Gefühl, man hätte eine schwere, aber unumgängliche Arbeit verrichtet und kann nun weiter seines Weges gehen,

nun sagen wir mal du hast wegen der Arbeit Selbstzweifel und Minderwertigkeitsgefühle oder einfach Ängste. Dann denkst du beim Heimweg und während der Arbeit lange und selbstkritisch darüber nach. Und zu Hause wenn du alleine bist denkst du eben an Demütigungen und Erniedrigungen, daran das man ein Sklave ist der dominiert wird und hat dabei sb. Das dauert oft nicht sehr lange und danach ist erst einmal auch Schluss mit den kritischen Gedanken und Ängsten weil man durch den Orgasmus entspannt ist und endlich zu Hause ist und feierabend hat. Aber die Gedanken kommen dann schnell mal wieder. Ist nur für kurze zeit.

Als Letztes wäre dann die Reflexion von Bedeutung. Das wäre dein Gefühl im ganz normalen Alltag, wo du momentan keinen Drang zur Kompensation verspürst, aber dir Erinnerungen an den letzten (oder auch anderen) Akt durch den Kopf gehen, die von allein kamen,das Gefühl dieses Momentes.

Die genaue Definition diser Empfindungen wäre von Bedeutung um herauszufinden, ob der Fetisch deine wahre sexulle Präferenz ist (in dem Fall würdest du Selbstverwirklichung erreichen durch Akzeptanz und Auslebung oder du müsstest ihn versuchen zu sublimieren), oder ob der Fetisch wie gesagt nur eine reine Kompensation ist.

Sorry aber ich verstehe dich hier nicht so richtig. Bist du so liebt und sagst das noch einmal genauer? Würde dir gerne antworten um das für mich klar zu machen ob sexuelle Präferenz oder Kompensation aber kann nicht genau sagen was du meinst. Bitte sei so lieb und frage mich genauer und ich antworte gerne in details!

Danke!!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH