» »

Will wieder untergewichtig sein

s.parCkEs:.m


diese unruhe kenne ich bisher halt noch nicht, ich hatte ja vor einem halben jahr schon mal eine phase mit abfmitteln, damals hatte ich auch überdosen genommen, aber diese unruhe habe ich damals nicht gespürt. irgendwie habe ich einfach angst, zusammenzubrechen oder innerlich auszutrocknen...

habe schon einige dinge versucht, ein bad genommen, versucht zu schlafen, aber schlafen kann ich kaum, alle stunde wache ich auf, weil mir übel ist oder ich auf die toilette muss...

magersüchtig? entweder ich liege falsch, aber ein kriterium für magersucht ist doch ein bmi von unter 17,5. ich habe einen von 19,5 mittlerweile. demnach denk ich nicht, dass ich magersucht habe...

@ Bluespirit:

wie lang hat deine freundin denn die abfmittel genommen?

B%lues-pirxit


mitbekommen hab ichs damals ein jahr, laut ihrer eltern warens aber mindestens 3 Jahre...

s!par#ksx:m


hmm, das tut mir leid für dich... war bestimmt auch nicht einfach in so einer situation als freund zu sein. bei mir weiß nur ein freund bescheid und der fühlt sich meinem problem gegenüber hilflos´und kann mich nur begleiten und mir zur seite stehen.

E#miliIexA


magersüchtig? entweder ich liege falsch, aber ein kriterium für magersucht ist doch ein bmi von unter 17,5. ich habe einen von 19,5 mittlerweile.

Also erstens hast du INZWISCHEN, wie du selbst sagst, einen entsprechenden BMI. Diese Zahl mag für die klinische Diagnose der Magersucht entscheidend sein, aber Magersucht ist vor allem ein "Problem" des Kopfes und kann weniger an Zahlen festgemacht werden – darum ja auch "Sucht". Wie du selbst bemerkst, rutscht du vom Kopf her wieder in die Spirale hinein, dass du weniger wiegen willst und auch üble Nebenwirkungen dafür in Kauf nimmst. Eine Diskusion über die Definition ist daher eigentlich auch irrelevant.

sQparkxs:m


hm, stimmt schon irgendwie... ich weiß nur momentan gar nicht, was mein eigentliches problem ist, warum ich das wieder mache, damit angefangen habe... endlich hatte ich meine probleme hinter mir gelassen, habe mir selbst glücklichkeit erlaubt und genoss mein leben. und nun habe ich wieder damit begonnen... klar, die auch wenn nur minimale zunahme hat mir angst bereitet, aber ich habe längst schon mehr als den einen kilo verloren. aber ich kann mein verhalten momentan nicht ändern, wenn ich nicht die dinger nehme, fühle ich mich total unwohl und bin fürchterlich wütend auf mich... ich weiß nicht mehr weiter...

C>han+ce0C0x7


aber ich kann mein verhalten momentan nicht ändern

Doch, Du könntest. Und Du weißt auch, wie.

sBparkls:xm


ja stimmt, besser gesagt: ich weiß nicht, wieso ich mein verhalten momentan nicht ändern will...

EWmiDliexA


wenn ich nicht die dinger nehme, fühle ich mich total unwohl

Wenn du die Dinger nimmst, wird's dir schwindlig und übel – ist das besser?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH