» »

Psychologischer Dienst (Arbeitsagentur) und Tablettendosierung

A2ltxek hat die Diskussion gestartet


Huhu zusammen

Also zuerst mal ich bin 22 Jahre. Und zwar habe ich morgen um 9 Uhr, einen Termin bei der Agentur für Arbeit "Einladung zum Psychologischen Dienst. Ich leide an starken Depressionen, Angstzuständen und sozialer Phobie.

Ich möchte aber auch den Termin nicht absagen morgen, da ich den Termin mit meinem Berufsberater besprochen habe. Nun habe ich tierische Panik vor morgen und mir ist total übel.

Ich habe Closin 25mg Tabletten vom Arzt verschrieben bekommen. Er meinte "bei Bedarf" einnehmen. Wieviele darf man denn nun davon nehmen? Bin auch schon am überlegen, nacher zur Tanke und mir Korn zu kaufen, damit ich nacher wenigstens schlafen kann und runter komme :/.

Und hatte jemand schon mal eine Einladung zum psychologischen Dienst? Wenn ja, bitte Erfahrungen schreiben.

Habe so schlimme Panik davor und weiß nicht mal warum :-(

Lieben Gruß

Antworten
K$etOzexrin


Geh doch mal zum Apotheken-Nachtdienst und frag da nach wegen der Dosierung.

Tabletten und harter Alkohol zusammen...würde ich nicht machen.

Guck dazu mal in den Beipackzettel.

AOltxek


Habe ich schon. Da steht nichts genaueres wie viel. Habe mir nun ein 0,2 Korn Fläschen geholt. Werde ich wohl eh nicht ganz trinken, aber hauptsache ich kann später gegen 1 Uhr schlafen :/

Tabletten und Alkohol zusammen mache ich eh nicht. Die Tablette nehme ich dann lieber morgen früh beim aufstehen.

Oh man hoffentlich geht das morgen gut und ich muss nicht den Test machen, sondern nur das psychologen Gespräch.

Weil 4 Std. für jemanden der Ängste etc. hat, ziemlich mies :-(

LKich~tKritstaxllxX


Weil 4 Std. für jemanden der Ängste etc. hat, ziemlich mies

Ich weiss genau,was Du meinst. Habe zwar keine soziale Phobie,aber auch eine Angsterkrankung und eine Depression.

Bist Du bei einem Neurologen/Psychiater in Behandlung? Gut,ist jetzt wahrscheinlich zu kurzfristig,dort einen Attest zu holen,dass Du aufgrund Deiner Erkrankung bei dem psychologischen Test nicht zugegen sein kannst :-/

Ansonsten würde ich Morgen hingehen,es einfach versuchen und wenn es nicht mehr geht,es einfach offen ansprechen,von dieser Erkrankung berichten und dann auch sagen,dass sie ggf. Rücksprache mit Deinem Arzt halten können (dem natürlich vorher Bescheid sagen,zwecks Schweigepflicht).

Ich drück Dir alle Daumen :)* :)* :)*

AkltPexk


Danke für deine Antwort :)

Ich war im November 1 Woche vollstationär und danach knapp über 1 Monat in der Tagesklinik. Danach war auch alles super. Ich wurde auf Antidepressiva gesetzt und die haben auch gut geholfen. Beim Berufsberater Termin war das nicht so schlimm. Und auch bei der allgemeinen ärztlichen Untersuchung ging es. Aber vor dem Termin morgen habe ich einfach nur Angst um ehrlich zu sein :/.

Beim Therapeuten bin ich zur Zeit nicht, weil es ja besser war nach der Tagesklinik. Nur das heute war ein ganz derber Rückschlag, sodass ich mir doch lieber nen Therapeuten wieder suchen sollte.

A_l,te[k


Achja ich habe ja sowieso erstmal ein Psychologengespräch, so wie es im Schreiben stand. Ob ich den Eignungstest nun machen muss oder nicht, weiß ich nicht. Ich würde am liebsten beim Erstgespräch mit dem Psychologen/in das sagen, dass es mir zur Zeit nicht so gut geht und ob der Test unbedingt sein muss. Allerdings wär mir das peinlich. Und ich wollte gerne ein Praktikum über die Maßnahme machen in der Hoffnung für eine Ausbildungsstelle. Das wäre dann bestimmt dahin, wenn ich den Test nicht machen würde (falls ich es muss) :-(

L<icjh1tK8r0istallxxX


Beim Therapeuten bin ich zur Zeit nicht, weil es ja besser war nach der Tagesklinik. Nur das heute war ein ganz derber Rückschlag, sodass ich mir doch lieber nen Therapeuten wieder suchen sollte.

Das ist auf jeden Fall das Ziel. Gut,dass Du erkennst,dass Du weiterhin Hilfe brauchst.

Es wäre aber auch gut,wenn Du Dir einen Neurologen/Psychiater suchst,der eben dafür zuständig ist,dass Du medikamentöse Therapie erhältst,wenn Du welche brauchst.

Acltexk


Was würdest du an meiner Stelle machen zu meinem vorletzten Beitrag?

Kce%tzerixn


:)D

Ich würde hingehen, wäre aber ehrlich, wenn du merkst, du packst es nicht 4h lang. Abbrechen kann man ja immer.

LkichtKWrismtall,xX


Sehe es wie Ketzerin :)z

A<ltexk


Ja hingehen tu ich. Zum Glück holt meine Ma mich ab und fährt mich dahin! Glaube alleine wär es schlimmer. Ja klar könnte ich ehrlich sein und das sagen. Nur vielleicht verbaue ich mir dadurch wieder eine Chance und kann das Praktikum über die Maßnahme nicht machen. Das ist das wovor ich auch Angst habe. Und ich werde Samstag 23 und habe noch keine Ausbildung :(

Daher ist das schon wichtig eigentlich...

Och man ich weiß gerade garnichts mehr :(

L`iTch_tKrisBtaxllxX


Ich werde 25 und habe auch noch keine Ausbildung. Auch nicht das Gelbe vom Ei,aber ich denke immer,dass die Gesundheit erstmal wichtiger ist. Wenn Du stabil bist und ggf. gut medikamentös eingestellt bist,dann kannst Du Dich um Deine berufliche Laufbahn kümmern!

Eines nach dem Anderen :)* :)* :)*

Kxetzerxin


Nur vielleicht verbaue ich mir dadurch wieder eine Chance und kann das Praktikum über die Maßnahme nicht machen.

Es bringt dir auch nichts, wenn du das Praktikum nicht packst und abbrechen mußt.

Den psych. Test gibt's ja nicht von ungefähr.

Ayltxek


Ich fühl mich trotzdem wie ein nichts. Bin seid längerer Zeit arbeitslos (wie soll ich auch mit den ganzen Problemen nen Job meistern). Mein Schwester studiert Psychologie und geht z.B ihren Weg. Und ich? Verkack es mir irgendwie komplett...

Ich hoffe einfach echt, dass morgen der Test nicht kommt, sondern nur das Gespräch. Ansonsten werde ich wohl spontan entscheiden müssen, was ich mache..

AHlxtek


Ja stimmt schon Ketzerin...

Ich weiß wirklich selber nichtmal ob ich es schaffen würde. Und allein das macht mich wieder unendlich traurig, da man nun wieder sieht, dass trotz Tagesklinik, Antidepressiva es wieder so schlimm ist :(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH