» »

Angst vor erster Fahrstunde

1.9=Tan=ja79


Naja fleissig unterwegs ist übertrieben.

Ich hatte schon einige Fahrstunden und es geht auch etwas besser aber ich hab immer noch

die Angst das ich ihn beim anfahren abwürge, ich weiß nicht wie ich das noch besser hinkriegen soll

vorallem wenn ich seh das hinter mir schon wieder viele stehen würg ich ihn ab.

mehr als langsam die kupplung lösen kann ich doch nicht

habt ihr noch nen tipp wie ich losfahren kann OHNE das ich ihn abwürge!!???

letztes mal hat er mir gesagt gleich gas dazugeben aber ich weiß auch nicht so klappt sonst alles

bis auf das sch...anfahren

RAlm*mp


ja, einfach etwas mehr gasgeben, aber um das perfekt zu beherschen braucht es viel übung, das ist normal

dtieCmül;lerJin


die Angst das ich ihn beim anfahren abwürge, ich weiß nicht wie ich das noch besser hinkriegen soll

vorallem wenn ich seh das hinter mir schon wieder viele stehen würg ich ihn ab.

Die Zeilen könnten von mir sein ;-D Ging mir auch ein paar Wochen so, doch dann hab ich mich wirklich jedes Mal fest drauf konzentriert, und irgendwie klappts seitdem ":/ Ok, das ein oder andere Mal passierts noch, dass es etwas ruckelt und so, aber abwürgen ist selten geworden.

Ja ansonsten bin ich fleißig dabei :)z Macht mir auch echt Spaß. Und vom Fahrlehrer krieg ich auch meist Lob: z.B. "Mit dir macht es echt jedes Mal Spaß, zu fahren" oder "wenn du fährst, fühl ich mich sicher" :-D Das macht mich dann schon manchmal bissl stolz ;-D

Theorie hab ich hinter mir, hab jetzt noch eine Fahrstunde, dann kommt die Prüfung :=o (Allerdings erst in 2 Wochen... :(v )

iKwashxere


Jaja, das Anfahren. Das hab ich nie hinbekommen. Rein ins Auto, gestartet, Stillstand. Beim zweiten Mal ging es. Keine Ahnung, warum ich das nicht hinbekam.

Nagut, ich hatte noch mehr Probleme während der Fahrten. Zum Beispiel, wann ich schalten sollte. Bis mir der Fahrlehrer sagte, dass ich spätestens bei 3000 U/m in den nächsten Gang schalten sollte. Mit der H-Schaltung kam ich nie klar. Heute hab ich ein Auto mit Automatikgetriebe. ;-D

Lob hatte ich nie vom Fahrlehrer gehört, wir hatten uns immer in den Haaren. Mir fällt es eben schwer, Befehle von anderen auszuführen. Keine Ahnung, woran das liegt. :=o

Ich war immer schweißgebadet, wenn die Fahrstunde vorbei war. Stress pur. Das gab sich aber mit der Zeit.

1t9T.anj$a7x9


Ich versuch das ja immer mit mehr Gas aber ich weiß auch nicht, ich steh an der Ampel und soll losfahren dann lass ich langsam die kupplung los und oft gehts und letztes mal fast nie.

Ich weiß auch nicht. Das mit der Kupplung krieg ich gut hin.

Fahrstreifenwechsel find ich schwierig aber wenn ich mal im fahren bin gehts. wenn ich erstmal

losgefahren bin. Aber wenn er einmal beim losfahren abstirbt hab ich vorm nächsten mal losfahren so angst das er natürlich gleich wieder abstirbt.

1>9T&a%njax79


Naja schau ma mal

dJiemrüllesrin


ja ich hatte auch immer Angst, an jeder Ampel, dass ich wieder stehen bleib ;-D

Ich habs dann immer ganz langsam versucht, mich nicht von den hinter mir verrückt machen zu lassen. Sich wirklich auf die Kupplung konzentrieren, und wenn das klappt, dass die Kupplung wirklich langsam kommt, dann hab ich angefangen, Gas dazu zu geben.

Und seitdem klappts irgendwie, hat anscheinend "klick" gemacht...

1u9TPaonjKa7x9


Ich versuchs auch immer ganz langsam, aber irgendwie bin ich dafür einfach zu doof.

weiß auch nicht mir fehlt da irgendwie noch ein trick wie ich das hinbekomme

R<lmmp


warum gebt ihr nicht vorher schon etwas gas? 100-200rpm mehr machen das leben wesentlich leichter, für das perfekte Zusammenspiel habt ihr später noch Zeit

dliemüll]erin


na ich fands leichter, erst mal nur mit der kupplung anzufahren .. mittlerweile geb ich aber auch gas dazu ...

hm, nen Trick kann ich dir nicht wirklich verraten ... wie viele Fahrstunden hattest du denn bisher? Bei mir hat das echt ne Weile gedauert, bis ich den Dreh raus hatte...

MjariefCurxie


Hatte anfangs auch enorme Probleme beim Anfahren. Bei jeder roten Ampel, bekam ich Schweißausbrüche, erst recht, wenn ich ganz vorne stand. ;-D

Aber seitdem ich auch Gas gebe, ist es deeeeutlich einfacher und hab auch gar keine Probleme mehr.

b"imxboo


Gebt ihr etwa kein Gas beim Anfahren?

Sowas macht man maximal in der Fahrschule im langsamen Verkehr, alles andere ist total daneben, weil man total losschneckt. Auch in der Fahrschule muss man mit Gas anfahren, wenn es mal zügiger gehen soll. Denn vor dem Gebot des umweltschonenden Fahren gilt immer noch die Sicherheit und dazu wird auch gas gegeben wenn man auf eine befahrene Straße fährt.

Allgemein kann man bei modernen Diesel nicht mehr so gut ohne Gas anfahren. Die schnappen fast genauso schnell ab wie ein Benziner.

In dem Moment in dem die Kupplung anfängt zu greifen, kann man schon beginnen Gas zu geben, wenn es schnell gehen soll, schon paar Sekunden im Vorteil.

l"ifektech


keine angst tanja.....du machst keinen pilotenschein für einen airbus a380.

dein fahrlehrer wird dich behutsam anlernen denn das ist sein job.....und glaube mir, sehr bald wirst du diesen faden anschauen und herzlich über ihn lachen.

viel haben angst vor der technik und den gedanken etwas beherrschen zu müssen das ihnen nit geheuer ist.

DU wirst später das auto beherrschen...nicht es dich.....und du wirst es sehr bald im schlaf können.

ich hatte das glück das mein bruder mir autofahren beibrachte und als kind konnte ich auch schon trecker, rasentrecker und kleine bagger fahren.....das ist natürlich hilfreich.

um dein alter mache dir absolut keine sorgen. ich kenne ein paar leute die waren jenseits der 40 und die habens auch locker geschafft.

toi toi toi @:) *:) :)= :)*

R.limmp


Gebt ihr etwa kein Gas beim Anfahren?

Sieht so aus, mein erster Fahrlerer war auch so ein Idiot, bestand immer darauf zuerst Kupplung kommenlassen, dann gasgeben. Kein Wunder das die Fahrschule nie vom Fleck kommt.(so kommt kaum ein Auto über die Grüne Ampel und die Schlange dahinter immer länger...) Bei manchem Diesel mag das noch funktionieren, aber eigentlich brauch so gut wie jeder Motor etwas Gas, Anfänger geben sicherlich zuviel Gas, aber das pendelt sich mit der Zeit noch ein.

d'iemül{lerxin


Ich hab doch geschrieben, dass ich nur am Anfang nicht gleich Gas gegeben hab, damit ich erst mal n Gefühl für die Kupplung krieg, da hab ich beides gleichzeitig nun mal nicht richtig hinbekommen. Aber das hat sich dann eingeschliffen und jetzt geb ich natürlich auch Gas an der Ampel und komm schneller weg als so mancher Sonntagsfahrer ;-D ;-)

Und ich find es besser, am Anfang nur die Kupplung kommen zu lassen als das Auto abzuwürgen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH