» »

Trimipramin Welche Dosis? Welche Wirkung?

T~ec9hnGiker_x06 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich hatte wegen meiner seit langem anhaltende Depression heute meinen allerersten Gesprächstermin bei einer Psychiaterin.

Mit der Therapie geht es in 14 Tagen los, doch hat sie mir heute schon wegen meiner anhaltenden Schlafstörung "Trimipramin-Neuraxpharm" verschrieben, mich aber nicht

so wirklich über Dosierung und Wirkweise informiert.

Kennt sich jemand von euch mit Trimiprmain aus?

Wenn ja...

Wie oft soll ich es nehmen?

Wann kann ich es nehmen?

Und vor allem in welcher Dosis?

Kann es auch einem über den Tag helfen?

Danke für eure Infos! @:)

Antworten
SMetzxen6


Trimipramin sollte abends eingenommen werden, da es sehr müde macht. Zudem macht es manche Menschen hungrig.

Es kann ein starkes Hung-over (wie ein Kater) am morgen danach verursachen, weswegen du es nicht zu spät nehmen solltest.

Wieviel du nehmen solltest, steht im Beipackzettel. Lesen hilft.

NAela


Aber eigentlich sollte die Dosis individuell angepasst werden, manchen reicht schon eine niedrige Dosis, bei anderen eher eine etwas höhere. Das hat mir meine Psychiaterin gleich am anfang erzählt. Ich an deiner Stelle würde in der Praxis nochmal anrufen und nachfragen. Sicher ist sicher :)*

TJechAniker}_0x6


Na Supertipp mit dem Beipackzettel! Von Dosierung keine Spur! Nur Nebenwirkungen.

Also laut Psychiaterin 10 Tropfen fürn Anfang, laut Hausarzt 5 wegen der ermüdenden Wirkung.

Doch ich will ja schlafen können, werde dann wohl mit 10 Tropen anfangen.

Meine Jugendfreundin bei der ich letzte Woche geschlafen habe, hatte mir 20 Tropfen verabreicht, weil bei mir wirklich nichts mehr ging, ich war dem Suizid noch nie so nah, und ich konnte wieder gut zur Ruhe kommen, nur dass sie am nächsten Tag meinte, sie würde mir den Führerschein wegnehmen wenn sie von der Polizei wäre.

Vielleicht waren 20 Tropfen doch ein wenig zu viel!

Naja, werde wohl die richtige Dosierung finden und mir ne Dosierhilfe besorgen wie meine Freundin sie hat!

Trotzdem Danke für die Ratschläge! @:)

TIechni|kerx_06


Nach vorgestern, es tropfte so schnell, dass ich kaum zählen konnte, hat es gestern mit 10 Tropfen einigermaßen gepaßt, meine Freundin ließ mich heute früh ausschlafen und überließ mir ihre Schlüssel.

Obwohl ich heute um 10:30 mich noch sehr müde unter ihre Dusche schleppte, konnte ich gut mit dem Auto nach Hause fahren und hatte dabei keine Aufmerksamkeitdefizite wie gestern oder in der letzten Woche.

Da ich jetzt aber glaube, dass das Mittel jetzt an Wirkung nachgelassen hat und ich gerade völlig fertig am Mittagstisch meiner Eltern saß, frage ich mich wie ich den restlichen Tag überstehen kann?

Eine kleine Dosis nehmen?

Versuchen die Zeit mit Baladrian zu überbrücken?

Keine Ahnung?

Nächsten Termin beim Psychiater habe ich erst in zwei Wochen!

Liebe Grüße! @:)

e3str'elle


Hallo,

wenn Du tagsüber Auto fahren musst, wäre gegen die Depression ein anderes Mittel besser, dass tagsüber nicht müde macht (z. B. Citalopram), Du könntest dann trotzdem abends gegen 20 Uhr noch zusätzlich die Imipramin-Tropfen nehmen, damit Du besser schlafen kannst. Probiere am Wochenende aus, was Du verträgst bzw. erhöhe die Dosis jeweils nur, wenn Du am nächsten Tag nicht fahren musst. Man gewöhnt sich mit der Zeit an das Medikament, so dass es am nächsten Tag nicht mehr müde macht. Das Citalopram hilft gut bei Suizidgedanken und auch gegen Angst. Trimipramin müsstest Du wahrscheinlich über 50 Tropfen einnehmen, damit die gleiche Wirkung eintritt.. Aber alle Antidepressiva wirken je nach Medikament erst nach 2 bis 4 Wochen richtig gegen die Depression, während der müde machende Effekt mancher Mittel sofort eintritt. Es sollte deshalb jetzt immer jemand bei Dir sein, der im Notfall eingreifen kann. Übrigens kann auch ein Hausarzt das Citalopram verschreiben. Baldrian hilft nur in hohen Dosierungen und auch erst nach ca. 2 Wochen so richtig bei Schlafstörungen. Sei auch vor allem an Anfang der Einnahme vorsichtig mit Alkohol, am besten vorerst ganz ohne.

Gute Besserung

Estrelle

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH