» »

Was sollte man bedenken, bevor man sich für Kinder entscheidet?

d/orem(ifasxol hat die Diskussion gestartet


Was muss man Frauen sagen, BEVOR sie Kinder in die Welt setzen

Viele Frauen haben einen starken Kinderwunsch. Sie träumen vom Mutterglück. Aber eine Geburt macht auch große Schmerzen, Kinder sind laut und schreien, sie gehen einem auf die Nerven, sie kosten viel Geld, ins Kino kann man für Jahre kaum noch gehen, die Beziehung leidet.

Viele Mütter sagen sich sicherlich manchmal hinterher: Wenn mir das nur jemand VORHER gesagt hätte.

Also tun wir ihnen den Gefallen: Was soll man Eurer Meinung nach den Frauen vorher sagen, damit sie es sich noch einmal gut überlegen?

Antworten
dOeep.rxed


Ich gehe mal davon aus, das sich das erwachsene und selbstständig denke Frauen auch ohne "Anleitung" durch einen Mann überlegen :|N

K%amik^apzix0815


Ich gehe mal davon aus, das sich das erwachsene und selbstständig denke Frauen auch ohne "Anleitung" durch einen Mann überlegen

:)z Und die, die sich das nicht überlegt haben, werden sicherlich nicht nach einem 5 minütigen Vortrag sagen 'Ach, ist nicht wahr, stimmt, daran hatte ich gar nicht gedacht, lassen wir's lieber!'. ;-D

dseeIp.rxed


;-D

T@omTo_mx92


Was soll man Eurer Meinung nach den Frauen vorher sagen, damit sie es sich noch einmal gut überlegen?

Frau entscheidet alleine und Mann zieht einfach mit, oder wie? :-/

Und überhaupt, gibt es eine Kinderwunschdebatte, wo Frau automatisch pro argumentiert und Mann contra? :-o

S[mill0aGol4igxhtly


Für mich wird ein Kind irgendwann auf der materiellen Ebene bedeuten: Ich muss in einem Beruf Pause machen, für den ich ellenlang studiert habe, nur um einen neuen, unbezahlten Vollzeitjob anzunehmen.^^

Und weil mir das bewusst ist, studiere ich jetzt die Psyche von Meeresfrüchten, weil, wenn man da pausiert ist es nicht schade drum und man kann gleich aufhören zu arbeiten...bullsh*t.

Wenn ich ein Kind bekomme, ist es mein Kind, und ich werde alles daran setzten ihm eine gute und aber auch zufriedene Mutter zu sein. Zufrieden bedeutet für mich, dass ich mein Leben nicht komplett auf das Kind zentriere, denn spätestens wenn es in die Pubertät kommt, nerve ich es damit ]:D In einer funktionierenden Partnerschaft sollte man das ja irgendwie gebacken kriegen :)z

LDichtYKris4tallxxX


Wenn ich ein Kind bekomme, ist es mein Kind, und ich werde alles daran setzten ihm eine gute und aber auch zufriedene Mutter zu sein. Zufrieden bedeutet für mich, dass ich mein Leben nicht komplett auf das Kind zentriere, denn spätestens wenn es in die Pubertät kommt, nerve ich es damit In einer funktionierenden Partnerschaft sollte man das ja irgendwie gebacken kriegen

:)^ :)z :)=

S+teZph-Bo"unty


...dass die wenigsten Betriebe sich an das Gesetz halten, den Müttern nach der Elternzeit eine Teilzeitstelle zu geben, sondern sie mit einer Abfindung (im besten Falle...) und einer fadenscheinigen Ausrede auf die Straße setzen und dass es verdammt schwer ist, als Mutter mit einem kleinen Kind (das ja mal krank werden kann und "wie wollen Sie dann die Betreuung sicher stellen?") eine neue Anstellung zu finden, die sich auf den Vormittag erstreckt, wenn das Kind im Kiga ist...

MDööpF M;ööp


Aber eine Geburt macht auch große Schmerzen, Kinder sind laut und schreien, sie gehen einem auf die Nerven, sie kosten viel Geld, ins Kino kann man für Jahre kaum noch gehen, die Beziehung leidet.

Das mit dem Kino ist ECHT hart :-o :-o ;-D ;-D ;-D

Seltsamer Threat ":/ ":/ ":/ Kinder sind zu anderen Zeiten total süß, man darf mit ihnen wieder im Sand buddeln, mit Wasser spritzen, neugierig an Baustellen stehenbleiben... Die meisten Jobs machen auch nicht immer Spaß, da gibt es schöne Tage und Tage zum Kopf-vor-die-Wand-knallen, also besser gleich Harz 4 anmelden, oder?

SwmillWaGoliIghtly


Die Beziehung leidet

Noch so was...wenn ich die Pille absetzte und ihm dann das Kind als "Pillenunfall" unterschiebe – ja. Aber eigentlich sollte man diese (lebensverändernde) Entscheidung zusammen treffen...oder? Ich würde mir irgendwie verar*** vorkommen, wenn mein Partner mir erst erzählt, "Ja, ein Baby, das finde ich soooo toll!" und dann ankommt von wegen "Boah nee, det jeht ja ma jar nüscht, ick bin dann ma wech, ne" :-o

Dann war die Partnerschaft aber schon vor dem Nachwuchs nie so wirklich das Gelbe vom Ei. :-/

Tzechnibker_80x6


Was soll man Frauen sagen?

Dass eine Schwangerschaft schon mit großen Einschränkungen verbunden ist was Medikamente, Tabakkonsum und Alkoholkonsum angeht.

Dass es aber nach der Geburt noch um einiges schlimmer wird, wie eben gesagt kein Ausgehen, kein Kino mehr drin ist.

Noch schlimmer sind aber die Belastungen mit dem Kind, wie Stillzeiten, unruhiger Schlaf des Kindes, Anpassung an den Turnus des Kindes. Die Frau wird kaum Ruhezeiten haben und sich oft nur noch müde durch den Tag schleppen, ohne einen Partner wird es bei alleinerziehenden Frauen sehr eng. Dazu kommen immernoch die Sorgen um die Gesundheit des Kindes und alles was das Kind in irgendeiner Art und Weise beeinflussen könnte.

Ich bin froh dass meine Schwägerin meinen Bruder hat, der nächste Woche einen Monat Erziehungsurlaub macht, und meine Schwester ihren Mann hat, der sich halbtags um meinen kleinen Neffen kümmern kann, da er im Schuldienst tätig ist.

Ich als Außenstehender kann nur sagen, dass es sich eine Frau wirklich überlegen sollte ob sie Kinder in die Welt setzten sollte und ob sie überhaupt genug Kraft dafür aufbringen kann! :-D

S0weet< F}ann=y Admamxs


Viele Mütter sagen sich sicherlich manchmal hinterher: Wenn mir das nur jemand VORHER gesagt hätte.

Dann sag deiner Mutter einfach sie soll die Klappe halten :=o

Sxahrasa`hrxa


Was soll man Eurer Meinung nach den Frauen vorher sagen, damit sie es sich noch einmal gut überlegen?

Garnichts! Ich hab doch schon jetzt Angst um meine spätere Rente ]:D

MSsE+insmam


Was ist der Sinn Deines Fadens? Willst Du hier Argumente sammeln, um es Deiner Freundin auszureden, weil Du selbst keinen Bock auf Kinder hast?

as.fbisxh


Sweet Fanny Adams ;-D ;-D ;-D


Was ich der einen Frau, in deren Schwanger- und Mutterschaft ich aufgrund von Verwandtschaft näher eingebunden war, gesagt habe: "Nein." Das war die Antwort auf die Anmerkung, man könne das Kind dann ja auch mal bei uns lassen, hihihi, für ein paar Stunden, wenn man mal Ruhe braucht, hohoho, a.fish, das wär doch lustig, hihi, kann man ja bestimmt mal machen.

Nein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH