» »

Bin kein guter Mensch, wie damit umgehen?

E*ll!axgant


Das Zitat kam erst kürzlich oder? Also ist noch keine so alte Folge, kann mich erinnern ;-D

Ich finds halt immer witzig, wenn er rausfinden will, wie man sich jetzt gerade verhalten soll. Oder wenn er dann die Sachen anwendet, die er so gelesen hat. Zum Beispiel jemand weint und er klopft ihm dann eher schroff auf die Schulter und sagt sowas wie "na na" ;-D Oder als er mal Penny umarmt hat in der Waschküche, musst ich an mich denken. Weil er nicht wusste, wie er das genau machen soll und wie lang so ne Umarmung dauert.

Ach und: Jemand ist aufgelöst oder verärgert. Dann gibts von Sheldon Tee. That's not optional ;-D

So, genug von Sheldon ^^

BTlac|k Gxun


In der Erklärung finde ich mich schonmal wieder. Hm, ich werd noch ein bisschen mehr drüber lesen. Es ist aber schon mal interessant das es einen Persönlichkeitstyp gibt, der zu meiner Art passt. :-D

gelle? ;-D

ich war damals auch ganz erstaunt darüber, wie sehr ich mich in den beschreibungen für meinen persönlichkeitstyp wiedergefunden habe. fast alles davon hat wie die faust aufs auge zu mir und meinem leben gepasst.

btw sheldon aus big bang theory ist göttlich. am geilsten finde ich immer, wie er mit einer absoluten selbstverständlichkeit anderen menschen mitteilt, dass er sie für amöben hält, ohne auch nur auf den gedanken zu kommen, dass sie das stören oder verletzen könnte.

mIond+s{terxne


Ich habe jetzt viele der Beiträge gelesen und möchte gerne noch schreiben, zu welchem Ergebnis ich gekommen bin, auch wenn der Faden sich jetzt in eine etwas andere Richtung entwickelt hat.

Liebe miri80!

In meinen Augen bist Du ein normaler Mensch. Wohl kein ganz normaler Mensch, denn in vielen Dingen bist Du irgendwie anders. Aber wenn ich das alles so lese, komme ich doch zu dem Ergebnis: Du bist ein normaler Mensch.

Du hast ein Problem. Ich sehe Dein Problem so: Du bist in vielen Dingen anders als die meisten Menschen und es fällt Dir schwer, damit umzugehen.

@ Hlodyn

Meine Meinung zum Thema Diagnosen ist: Diagnosen stellt der Arzt. Du hast miri80 eine Diagnose angeboten. Meiner Meinung nach wäre es nicht gut gewesen, wenn miri80 Dein Angebot angenommen hätte.

Ich würde es gut finden, wenn Du noch einmal etwas zu der Diagnose schreibst, die Du da in den Raum gestellt hast. miri80 hat ja inzwischen noch einiges geschrieben.

Ich würde es nicht gut finden, wenn Du diese Diagnose einfach so im Raum stehen lässt.

D{ibelniuxs


Was denkt ihr kann ich da tun?

Nun, wie wäre es damit, Dich so zu akzeptieren wie Du bist?

Ursachenforschung betreiben? Wenn Du Dich selbst damit quälen möchtest, bitte. Tu Dir keinen Zwang an. Dich anpassen, gesellschaftskonformer werden? Stimmt, ein Mindestmaß an Anpassung ist Notwendig, weil wir nunmal auch von unseren Mitmenschen abhängig sind, aber Du musst diese Eigenschaft nicht perfektionieren. Darin sind andere Weltmeister, aber trotzdem haben sie ihre Probleme an anderen Stellen. So what?!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH