» »

Ich bin am Ende- Angst- und Panikstörung

Mja;sterxp


Ich nehme seit Dezember letzten Jahres Venlafaxin, 75 mg am Tag. Damit ging es mir auch besser. Aber im Moment ist es wieder doof...

Grüss Dich,

ich bin auch ein Angstpatient und auch auf Venlafaxin eingestellt. Wenn die bei Dir nicht ganz so gut helfen solltest Du mal mit deinem Arzt sprechen. Der kann mit einer höheren Dosis dann bessere Erfolge erzielen.

PZapuxla


Ansich helfen sie gut und es geht mir auch weitaus nicht so schlecht, wie vor den Tabletten. Ich hatte mal zeitweise die Dosis verdoppelt, aber dann so starke Nebenwirkungen bekommen, dass ich sie dann wieder runtergesetzt hab. Wie viel nimmst Du? Verträgst du sie gut?

M)ast>erp


Ansich helfen sie gut und es geht mir auch weitaus nicht so schlecht, wie vor den Tabletten. Ich hatte mal zeitweise die Dosis verdoppelt,

Aber doch mit Rücksprache mit dem Doc oder ?

aber dann so starke Nebenwirkungen bekommen

Nebenwirkungen treten doch eigentlich nur zu Beginn der Therapie auf. Später verschwinden diese wieder zum Grossteil.

Wie viel nimmst Du? Verträgst du sie gut?

Zu Beginn hatte ich mit dem Nebenwirkungen zu Kämpfen. Viel Schwitzen, Probleme beim Wasser lassen, Oberbauchbeschwerden. Mittlerweile sind der Grossteil der Nebenwirkungen bereits wieder weg. Bin zur Zeit auch auf 1x täglich 75 mg, aber auch nur, weil ich ein Grossteil der Angststörungen mittlerweile im Griff habe. Vorher war ich aber bei 2x 75 mg täglich.

Syoulsx19


:)D ich lasse Grüße da, bin grad zu müde um zu schreiben

P.apuilxa


Aber doch mit Rücksprache mit dem Doc oder ?

Ja, sicher. Ohne dem hätte ich mich nicht getraut. Er meinte, damit könne man noch mehr Stabilität erreichen. Ich habe aber auch nur ca. 14 Tage die doppelte Dosis genommen. Vielleicht war das wirklich zu wenig. Generell möchte ich ja auch ganz von diesem Mist loskommen. Aber das sehe ich noch weit entfernt... %-|

@ Souls19

*:)

M?astxerp


Vielleicht war das wirklich zu wenig. Generell möchte ich ja auch ganz von diesem Mist loskommen. Aber das sehe ich noch weit entfernt... %-|

Mein Psychiater sagte mir, dass die Medikation in der Regel mindestens 1 – 2 Jahre genommen werden sollte um das Gehirn darauf zu trimmen. Es kommt aber auch auf dem Härtegrad an.

Paap!ulxa


Ich befürchte schon, dass ich eine der "Härteren" bin. %-|

Man, das nervt so tierisch!

PJapuxla


Ich hab Ende August wieder einen Termin beim Psychiater. Bis dahin wollte er sich erkundigen, ob ich Venlafaxin auch in der Schwangerschaft nehmen darf oder ob ich auf Citalopram umstellen muss. Die haben aber so rein gar nichts bewirkt.

MRaUstherp


Gib Dir Zeit. Es wird alles gut @:)

P(aOpulxa


Aber irgendwann sollte sich dann ja auch mal was bessern...

Ich habe nun noch mal einem anderem Therapeuten geschrieben. Vielleicht kann der mir helfen.

S4oulSsx19


Guten Morgen :)D

So da will ich mich auch mal outen 8-)

Ich bin auch eine hypochondrische Ziege und mir geht es damit echt beschissen :°(

Ich weiß gar nicht, wann das anfing, aber es geht schon viele Jahre so und es spitzte sich immer mehr zu.

Ich habe mehrere Versuche gestartet, eine Therapie zu beginnen, aber die Chemie zwischen mir den jeweiligen Therapeuten passte einfach nicht. :(v

Ich weiß auch gar nicht, was es bringen soll, immer ewig in der Kindheit rumzukramen und da Probleme zu suchen, wo keine waren (oder sind), denn ich hatte eine sehr schöne und liebevolle Kindheit.

Ich bin nun 33 und habe 2 wunderbare Kinder und trotzdem oder vielleicht gearde deshalb hab ich diese Ängste immer und immer wieder. Es ist zum kotzen!!!!

Waren es anfangs "Phasen" der Angst , ist es nun ein Dauerzustand und es gibt eigentlich keinen Tag, an dem ich keine Angst habe (irgendwas findet sich immer %-| )

Bei mir ist es mehrheitlich Krebs, es war auch schon MS dabei ;-)

Medikamente hab ich außer Lasea ( in der Apo frei verkäuflich) noch nicht probiert und möchte es auch nicht.

Pkapulxa


Meinst du nicht, dass dir Medikamente helfen würden? Manchmal kann Man sich damit über Wasser halten.

Ich habe hier auch am Anfang des Fadens über homöopathische Tropfen geschrieben. Die kann ich dir auch sehr ans Herz legen.

Ich schreibe gerade über Handy und schreibe dir nachher ausführlich.

Auf jeden Fall bin ich froh über den Austausch mit euch!

Ich bin nicht allein. :)_

pqfyeffi3|6


hallo papula und souls

ich selbst leide auch seit 13 jahren schon an angst und panik..hab mal 2 jahre medis genommen um wieder auf den trichter zu kommen..und dann abgesetzt..und mich seither zurückgekämpft ins leben..pa´s hab ich selten..eher schleichende angst übern tag und längeren zeitraum ...aber ich kann alles machen..auch wenns manchmal anstrengend ist

lg

SMo`ulxs19


was für homöophatische Tropfen kannst du denn empfehlen? So was würd ich ja versuchen. Ich mag halt nur keine AD´s, weil mir die Nebenwirkungen zu krass sind. Ich hatte mal welche verschrieben bekommen vom Hausarzt und als die Packungsbeilage gelesen hatte, hab ich die postwendend in den Müll geschmissen.

Außerdem : alle die ich kenne, die AD´s nehmen, sind fett geworden und das kann ich so gar nicht gebrauchen (war einige Jahre Magersüchtig |-o , aber nun normalgewichtig bei 1,65m und 60kg). Aber Gewichtszunahme geht so gar nicht für mich :|N

Heute gehts mir wieder doppelt schlecht.

1. wurde mir heute 1 Muttermal entfernt und ich muss nun bis zum 23.7. auf den Befund warten %:| %:| %:|

2. mein Lymphknoten in der rechten Achsel ist dick (aber ich habe letzte Woche auch in den Arm eine Tetanusspritze bekommen und es tat danach 3 Tage echt autsch weh) {:(

Nun läufts Kopfkino wieder :[] :°( :°( :°( :°( :°(

Ich will das alles gar nicht. Ich möchte endlich wieder glücklich sein :°( :°( Ich weiß gar nicht mehr, wie das ist, auch nur einen Tag ohne solche bösen Angstgedanken zu haben.

Zum Glück hatte ich noch nie eine Panikattacke :°_ Ich lese oft darüber und es muss ganz furchtbar sein :)_ :)_

PYaipuxla


@ Pfeffi

Du musst mal eine Seite zurückblättern. Da hatte ich dir die Tropfen schon mal empfohlen und du hattest sie dir auch gekauft. Haben sie bei dir nicht gut gewirkt?

@ Souls

Das mit dem Muttermalbefund ist total ätzend! Ich verstehe dich total. Lass dich mal drücken! :)_

Die Lymphknoten schwellen ab und an mal an und wieder ab. Das kann auch total gut sein, dass es von der Impfung kommt.

@ Ich

Bin gerade voll abgedreht. Ich habe ja immernoch diese Kopfschmerzen im vorderen Bereich. Jetzt bin ich mit meiner Tochter über Nacht bei meinen Eltern und hatte eine Angstattacke vom Feinsten. Ich weiß auch nicht mehr genau, ob ich heute morgen eine Venlafaxin genommen hab. Deswegen habe ich eben mal noch eine genommen und habe lange und tränenreich mit meinem Mann telefoniert. Jetzt gehts wieder. %:| Ich bin so froh ihn zu haben.

Aber dass ich so durch bin, deutet darauf hin, dass ich die Tablette heute wohl echt vergessen hab.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH