» »

Ich bin am Ende- Angst- und Panikstörung

S<ouxls19


Oh ja DAS kenn ich nur zu gut, Wenn ich mal keine Angst habe, denke ich "hey Mensch, du hast huete gar keine Angst" und schwupps, findet sich wieder was %-| echt lästig.

Im Moment gehts mit auch gut (meine Zuckerwerte hab ich am Freitag bekommen und was soll ich sagen?? Alles im Normbereich- alles OK)

:)=

PQa{pulxa


Das ist doch super!

Tastest du eigentlich regelmäßig deine Brust ab?

l5ohad0903


Hallo,

mir gehts auch überhaupt nicht gut :-( hatte mit 14 schon einmal Probleme mit Panikattacken und Ängsten und dachte, das einigermaßen überwunden zu haben. Jetzt hatte ich aber in den letzten Wochen extremen Stress (Abschlussarbeit, Verlobter wurde operiert etc.). Ich dachte schon, ich hätte alles durchgestanden, aber seit Mittwoch habe ich einen unangenehmen Druck auf der Brust. Das fühlt sich dann manchmal so an, als wäre ich einige Kilometer weit gelaufen und brennt beim Einatmen. Wenn ich liege oder auch nachts wenn ich geschlafen habe ist der Druck komplett verschwunden. War am Donnerstag deshalb beim Arzt, es wurde EKG gemacht und Blut abgenommen, außerdem wurde ich abgehorcht, aber war alles in Ordnung. Da ich vor 2 Wochen auch noch die Pille abgesetzt habe und der Arzt meinte, das könne mit der Hormonumstellung zusammenhängen und die Schilddrüse betreffen, bin ich mir jetzt eben nicht sicher, ob ich mir nicht doch alles nur einbilde bzw. das eine psychosomatische Störung ist. Kennt jemand von euch dieses Engegefühl in der Brust? Mich macht das ziemlich nervös und wenn ich näher darüber nachdenke, wird es nur schlimmer. Wenn ich hingegen z.B. Alkohol trinke oder abgelenkt bin, merke ich fast gar nichts. :|N

Sqoulsx19


Guten Morgen

Tastest du eigentlich regelmäßig deine Brust ab?

%-| %-| %-| ja ständig, laufend, immer und immer findet sich das was %-| %-|

Ich habe jetzt aber mit meinem Gyn vereinbart, dass ich aller 3Monate zum Ultraschall der Brüste kommen darf. So fühl ich mich sicherer und ich versuche auch, nicht alaufend zu tasten. {:(

Wie ist ds euch,wenn ihr auf Befunde warten müsst? Zum Bsp auf Blutwerte oder beim Abstrich vom Gyn.? Für mich ist diese Warterei der Horror, auch wenn es ja meistens nur routinemäßig gemacht wird.

Heute hab ich permanent Herzjagen. Ich muss nachher zum Hautarzt und meine Fäden ziehen lassen (vom Muttermal). Ich hoffe der Befund ist schon da :-/ aber ich habe Angst vor dem Ergebnis. Mir pumpt das Herz bis zum Hals und mir ist schlecht. Die letzten Tage habe ich erstaunlich gut überstanden und mich nicht so irre gemacht wie sonst, aber heute ist es eben doch wieder ganz schlimm. :°(

S}oudls1&9


loha

erstmal Hallo :)_

Nein ich kenne dieses Engegefühl nicht, aber viele beschreiben es im Zusammenhang mit Ängsten und Panikattacken :)_

Ich hatte vor 2 Jahren mal über Monate Brennen im Hals und auf der Zunge und habe auch alle Untersuchungen machen lassen. Es kam nichts heraus.

Von der Schildrüse kann es schon kommen. Das verursacht oft ein Druckgefühl im Hals (ich habe Hashimoto- das ist eine Autoimunerkrankung der SD).

Nach 14 Tagen postPill reagiert aber die SD noch nicht so doll, das kann ich mir nicht vorstellen. Ich würde eher auf Stress tippen. Hast du ein Kloßgefühl im Hals? Das hab ich auch manchmal und ist tatsächlich psychosomatisch bei mir.

l=o!h;a09x03


Souls:

Hallo *:)

Nein, ein Kloßgefühl hab ich nicht. Früher hatte ich monatelang extremen Schwindel und das Gefühl, neben mir zu stehen. Seit ich verstanden habe, dass es wirklich nichts körperliches ist, war es auch weg. Gestern ist mir aufgefallen, dass das googeln und so alles nur schlimmer gemacht hat, also gehe ich mittlerweile wirklich davon aus, dass alles vom Stress kommt und psychosomatisch ist. Allein die Erkenntnis hat mich doch schon sehr beruhigt. Ich frage mich nur, was ich gegen diese Symtome machen kann, denn nicht daran denken ist ja gar nicht so einfach ;-) Aber ich will auch keine Antidepressiva nehmen, weil es mir ja insgesamt nicht schlecht geht. Dieses Engegefühl in der Brust nervt eben einfach tierisch!

S9ou}lxs19


So mal eben den Zwischenstand des heutugen Tages: ich war vorhin Fäden ziehen und der Befund war auch da. Alles OK, nix bösartiges gewesen :)^ :)= JUHU was freu ich mich!!!!!!

Mal sehen, wann die nächsten Beschwerden kommen %-| {:( für heute gehts mir gut ;-D

loha

hm tja, was kannst du dagegen tun? Wenn wir das wüssten, gäbe es wohl diesen Faden nicht :)_ ;-) :)_

Ablenkung ist ein gute Tipp, aber den umzusetzen ist sehr schwer, wenn man von solchen Ängsten geplagt ist.

Für mich zählen dann nur Untersuchungen und zahlreiche Arztbesuche, die mir immer wieder versichern, dass alles OK ist :-/ Aber das will ich dir gar nicht raten,denn das ist ja der falsche Weg ":/

Pya-puqla


Hallo Loha! *:)

@ Souls

Ich musste noch nicht so oft auf Befunde warten. Letztens war ich beim Gyn, bei der Krebsvorsorge und beim Abstrich meinte er, dass er mal eine Gewebeprobe nimmt, weil da was "komisch" aussieht. *Kopfkino*

Naja, da musste ich dann 10 Tage warten. Das ging aber echt eigentlich ganz gut. Ich hab dann ab dem 7. Tag zwar jeden Tag nach dem Befund gefragt, aber sonst wars ok. War natürlich alles gut. :)^

Sonst versuche ich, den Befund so schnell wie möglich zu bekommen. Nach dem Mrt zum Beispiel gleich ein Arztgespräch einzufordern und so.

Sooulsx19


wie gehts euch ???

2}.0.P8.ezgaxl


@ souls

Hallo Souls,

schön dass Du auch da bist.

Ich bin im Moment ein bißchen in der Grübelphase.

Habe gestern und heute von 3 kranken Kollegen erfahren. Da überkommt mich dann machmal so ein "warum-ich (nicht)" gefühl... Wie kann ich so sicher sein, dass ich gesund sind... Das dachten die bestimmt auch...

Das ist aber das was mir die Psychologin auch bescheinigte... ich werde immer !!! ängstlicher sein als manch andere ("Normale"??)

Außerdem hab ich derzeit etwas "Beziehungszweifel" Ist mein Mann der richtige für mich? Ich weíß nicht ob das in meine Ängste mit einfließt...

Wer weiß "wie lange ich noch habe"...? Will ich das dann so; mit dem Mann erleben?

oi oi oi

Shouvlsx19


Guten Morgen

Was haben denn deine 3 Kollegen für eine Krankheit?

Ja ich kenne das "Warum ich nicht" Gefühl. :)_ :°_ Ich frage mich auch, warum ausgerechnet ICH keinen Krebs bekommen soll.

:-/

Das mit deinem Mann, hm....wie lange seit ihr zusammen? Habt ihr Kinder? Was stört dich an ihm?

Ich bin mit meinem 8 Jahre zusammen und ich zweifel auch immer mal. Aber bei mir hatr es andere Gründe. Ich habe seit meiner Jugendliebe , mit der ich von 15-20 Jahren zusammen war, nei wieder so geliebt, wie ihn damals. :-/

P8apuxla


Guten Morgen. :)D

Ich grübel auch hin und wieder in den letzten Tagen.

Wir hatten aber schöne, entspannte Tage zuhause. Ich habe viel im Haushalt gemacht (was auch mal wieder nötig war ;-)) die Sofabezüge gewaschen und so. Dann waren wir viel draußen, bei dem Wetter... Und immer die Gedanken "Wie schön, dass ich die Tage so genießen kann und nicht wieder Panik hab". Diese oder andere Gedanken begleiten mich ständig! %-|

Meine Kur wurde abgelehnt, was mich auch wieder in ein loch fallen lässt. Sie raten mir zu einer psychosomatischen Reha. Die wird aber nur genehmigt, wenn ich wegen der Panik schon krankgeschrieben war. Mein Arzt hatte mich zwar mal 2 Wochen krankgeschrieben, aber ich hab die Krankmeldung nicht eingereicht. Man, jetzt fang ich wieder von vorne an! %-| %:|

S0oulWs19


schön, dass es dir besser geht. Das mit der Kur ist ja gemein. Oh eine Kur würde ich auch sehr gerne mal machen, aber ich war ja noch nie wegen meiner Ängste krankgeschrieben.

PEapulxa


Eine Kur kannst du immer beantragen. Eine Reha nur, wenn du wegen Krankheit nicht mehr arbeitsfähig bist.

DYerG+rafUxH


Hallo ihr lieben,

ich melde mich auch mal wieder. ;-D

Gestern Nacht im Bett, hatte ich mal wieder eine Panikattacke. Durch die Schwüle Luft draußen, und die stickige Luft im Schlafzimmer, hatte ich das Gefühl nur schwer atmen zu können. Ich malte mir im Geiste mal wieder die schlimmsten Krankheiten aus (Lungenembolie, Herzinfarkt, etc). Durch diese Gedanken bekam ich dann eine Panikattacke, die sich gewaschen hatte. Herzrasen, Übelkeit, zittrige Glieder, trockener Mund, und ein massives Gefühl der Unwirklichkeit.

Ich habe für mich eine Methode gefunden, die Panikattacke schnell loszuwerden:

Ich Massiere meinen Bauch (um den Bauchnabel) im Uhrzeigersinn. Dies dann mehrere Minuten lang. Bei mir hilft das, vielleicht ja auch bei euch ?

Lg, DerGraf.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH