» »

Wie geht man mit rechthaberischen Menschen um?

W0olTfganxg


Ja, aber ??? Hat er denn Recht oder blubbert er Blödsinn?

Nicht provozieren lassen. Gelassen mit Tatsachen gegenreden. Den anderen ins Leere laufen lassen und demonstrativ Desinteresse zeigen. :-D

Ich hatte vor einiger Zeit ein ähnliches Erlebnis. Wir hatten mit "Freunden" (Anführungszeichen deswegen, weil wir seither nicht mehr befreundet sind) eine Diskussion über Umweltangelegenheiten. Als Biologe und Chemiker masse ich mir hierin eine gewisse Kompetenz an. Ich argumentierte ganz sachlich mit Fakten und Zahlen, bis schliesslich die Frau aufkreischte: "DU BIST SO BORNIERT WIE MEIN VATER !!!"

Dies Beispiel zeigt, dass wir auf völlig verschiedenen Ebenen redeten. Weder kenne ich ihren Vater noch kann ich mit oder gegen den Vater (der lange tot ist) argumentieren, aber wenn in dieser Frau das Bild ihres übermächtigen, "bornierten" Vaters aufkam, dann war an dieser Stelle eine sachliche Diskussion zu Ende. Es kam zu einem Tränenausbruch, für den ich mich aber auch nicht so recht verantwortlich fühlte und zu einem Abbruch der Freundschaft...

Könnte auch bei deinem Gesprächspartner so ein Reden auf verschiedenen Ebenen mit dir stattfinden?

s@unfDloweNrsx77


@ wolfgang

da hast du recht. wenn ich es mir recht überlege reagiert er -nennen wir ihn mal erik- grundsätzlich komplett unangebracht; so dass auch die mithörer außenrum nur den kopf schütteln wenn er mal wieder einen "anfall" hatte.

mein problemchen hierbei ist, dass ihm niemand wirklich widerspricht und sich alle lieber genervt und augenrollend abwenden....

ABER: wie geht das? wie bekommt man diese einstellung jemanden einfach reden zu lassen und zu ignorieren ??? ?

hmeyerdzaxhl


ABER: wie geht das? wie bekommt man diese einstellung jemanden einfach reden zu lassen und zu ignorieren ?

Ich bin mir nicht sicher, ob es den Punkt trifft, aber wenn du die Dinge nicht ändern kannst, so doch deine Sichtweise darauf. Stell dir vor er wäre einfach blöd/arm/dumm/krank/ein Kind, das geht ja je nach Person recht einfach, und schon ist das Gelaber in deinen Ohren nichts weiter als ein Säuseln, ohne das deine Sinne davon beeindruckt werden.

Waolfgaxng


Wie ignorieren?

[[http://www.bvml.org/SBBTM/grfx/buddha.jpg Er ist gelassen]]

W.olfbganxg


Ignorieren:

Was stört es die Eiche, wenn sich das Wildschein an ihr scheuert? ;-D ;-D

s1un,flowersx77


;-D

wolfgang, du hast mich echt zum lachen gebracht :)_

FDl3ack


er sagte das sei völlig unmöglich (klar, er kennt ja auch meine arbeitszeiten und meine rechnungen)und war dann dermaßen bösartig dass er einfach grußlos ging...... das ist doch echt bescheuert, oder

Ja, aber was hat denn das mit Dir zu tun? Warum fühlst Du Dich provoziert? Er scheint Dich ja nicht einzuschränken, hat auch die Macht dazu gar nicht. Es gibt da wohl einen wunden Punkt in Dir, sonst liesse Dich so ein Arsch völlig kalt. Was ist es?

s;unJflower\s7x7


@ Flack

ich fühle mich sogar sehr provoziert, da ich es ums verrecken nicht leiden kann wenn es sich jemand wie erik anmaßt über mich und meine situation zu urteilen.

und du hast völlig recht. ich habe da einen wunden punkt. ich habe mir in meinem leben alles erarbeiten und erkämpfen müssen. niemand hat mir jemals etwas abgenommen. so geht es außer mir auch sehr vielen anderen menschen und wenn ich dann so einen * wie erik vor mir habe, der es wagt darüber zu urteilen ohne auch nur die geringste ahnung von mir und meinem leben zu haben, dann reagiere ich da äußerst sensibel darauf. zumal ihm selber auch nicht gerade die sonne aus dem * scheint.... keine frau hält es auf dauer mit ihm aus und er denkt trotzdem er ist unantastbar.

aber ich erkenne was du mir sagen willst: ich lasse ihn zu sehr an mich ran obwohl er nur ein * ist |-o

l1ifetxech


nun...ich bin in der glücklichen lage und entlasse solche leute meißt die mir wiedersprechen und alles besser wissen wollen. ;-D

ignorieren ist das beste. solche leute lassen dann irgendwann ihr klugscheißergequatsche. ;-)

E(hemalig@er N4utzedr (#8x7546)


nun meine frage: wie geht ihr mit solchen menschen um? es widerspricht meinem naturell ihm durch nichtssagen quasi recht zu geben weil ich ihm nicht widerspreche. ich finde ihn unmöglich und kann ihn aufgrund seiner sehr speziellen art ohnehin nicht leiden. leider ist es mir aufgrund meiner tätigkeit völlig unmöglich ihm komplett aus dem weg zu gehen >:(

wer hat einen rat für mich *:)

Nicken, und wenn man mal anderer Meinung ist ignorieren.

"Hm" sagen und das Thema wechseln. Hey, der Mann ist rechthaberisch? Wenn er sich reinsteigert, kann man ihn doch super umlenken, bitte um eine Meinung oder besser, sage "Ich habe gelesen, dass..." und wupps, muss er Dir erklären, wie es richtig geht.

Dann belehrt er Dich überwiegend über Dinge, die keine Herzensthemen von Dir sind, und Variante A – Nicken, durchrauschen lassen – funktioniert besser.

Es klingt, als würdest Du die Konfrontation suchen. Geh ihm doch wenn möglich aus dem Weg. Ändern kannst Du solche Menschen, in dem Alter erst recht nicht. Einfach ignorieren :)z

i*wVashe+rxe


Ich treibe die Aussagen von rechthaberischen Menschen immer ironisch-enthusiatisch auf die Spitze und ziehe es so ins Lächerliche.

Beim Beispiel mit der Arbeit im Alter zum Beispiel so: "Klar, du hast recht! Ich muss immer weniger arbeiten. Ich muss sogar gar nicht mehr arbeiten! Mir tun die Knochen einfach nur so weh! Danke, dass du mir die Augen geöffnet hast!" Natürlich mit passender Gestik, Mimik und Stimme.

Drumherum Stehende fangen dann meist an zu schmunzeln oder zu lachen und der Rechthaber fühlt sich verschaukelt. Nach ein paar solcher Aufführungen lassen sie mich auch in Ruhe. Sie halten mich dann vielleicht für kindisch, aber deren Meinung über mich interessiert mich nicht.

sJunf-lowerUsx77


:)^

klasse @iwashere

HcoBlLlyx42


Also ich sehe es so ähnlich wie flack, ich denke es hat immer was mit einem selbst zu tun, wenn man derart darauf reagiert.

Was du dazu beschrieben hast, ist es nicht alleine. Da würde ich nochmal genauer in mich reinhören und versuchen mir das ehrlich zu beantworten. :-)

sjunf^lo9wervs77


Es klingt, als würdest Du die Konfrontation suchen

das ist aber wirklich nicht der fall, im gegenteil, ich bin ein sehr harmoniebedürftiger mensch o:)

aber ich hasse ungerechtigkeit und vorurteile >:( oder menschen die sich als alpha, beta und omega in einem sehen ;-D

F%lacxk


der es wagt darüber zu urteilen ohne auch nur die geringste ahnung von mir und meinem leben zu haben, dann reagiere ich da äußerst sensibel darauf.

Warum? Dass er keine Ahnung hat, disqualifiziert ihn ja gerade? Da ist etwas im Busch, er erinnert Dich an etwas, da ist eine offene Wunde.

Ich zum Beispiel wäre viel betroffener, wenn ein wirklich erfolgreicher Mensch, ein sogenannter Winner, über mich urteilen würde. Denn Erfolg hat immer recht, so würde ich denken. Meine offene Wunde wäre, dass ich mein Potential nicht voll nutze, weil ich zu feige bin.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH