» »

Wie geht man mit rechthaberischen Menschen um?

a0mKyle


Liebst Du ihn vielleicht

na, man liebt doch nicht automatisch alle Personen, die ein ärgern und die man als Besserwisser tituliert.

Ich denke, diese Personen schaffen es irgendwie in den eigenen Sicherheitspanzer einzudringen, man überträgt alte Verhaltensmuster auf diese Personen.

Ich hab da auch so zwei, drei Kandidaten mit denen ich nicht zurecht komme. Sie schaffen es innerhalb kürzester Zeit mich innerlich auf 280 zu bringen und ich habe es noch nicht geschafft, mich dem zu entziehen. Klar weiß ich, der kann mir nichts !! Und trotzdem ....

mOond/+stexrne


@ amyle

Da fehlen die Emoticons. Ich habe das geschrieben:

Liebst Du ihn vielleicht ??? :°(

B>arotdo


da hast du recht. wenn ich es mir recht überlege reagiert er -nennen wir ihn mal erik- grundsätzlich komplett unangebracht; so dass auch die mithörer außenrum nur den kopf schütteln wenn er mal wieder einen "anfall" hatte.

Frag: "Sagen Sie, haben Sie solche Anfälle öfter? Ich könnte Ihnen da einen guten Therapeuten empfehlen..." :[]

oder:

dreh Dich, mitten im Gespräch, zu jemand anderem um, so dass Du ihm den Rücken zuwendest und beginne mit dem anderen ein vollkommen anderes Gesprächsthema. Wenn er was dazu sagt sagst Du: "Sie sehen doch, dass ich im Gespräch bin, bitte unterbrechen Sie mich nicht." ]:D

Lcuci}e26


Von dieser Sorte gibt es wirklich richtig viele, wie ich finde... :(

Lueuwiaxn


sunflowers77

es widerspricht meinem naturell ihm durch nichtssagen quasi recht zu geben weil ich ihm nicht widerspreche.

Nein, du gibst ihm nicht recht, wenn du nicht widersprichst. Manche Leute koennen das muehelos: Fuer sich behalten, was sie denken. Dadurch haben auch nicht alle anderen automatisch recht. Jemandem was zu sagen, der nicht zuhoeren kann und seine Meinung nicht aendern wird, ist sowieso ueberfluessig. Das aendert bei ihm ja nichts.

Mal ganz allgemein. Ich spiele manchmal mit mir selbst ein Spiel, mit dem ich mich dazu bringe, eine Diskussion zum Ende bringen zu koennen. Dieses Spiel ist, dem anderen das letzte Wort zu lassen. Klingt einfach, ist aber ganz schoen schwer, wenn man inhaltlich meint, noch Sachen sagen zu muessen und einem das Thema wichtig ist. Manchmal wird das Spiel dann wirklich spannend, naemlich wenn ich Gelegenheiten, dem anderen das letzte Wort zu lassen, auslasse, weil ich doch denke, jetzt will ich noch was hinzufuegen, was noch gesagt werden "muss" (was natuerlich nicht stimmt, denn eigentlich "muss" wohl kaum etwas jemanls wirklich gesagt werden). Aber ich bleibe bei meiner Spielregel: Wenn der andere dran noch was draufsetzt und ich schweigen kann, habe ich vor mir und fuer mich gewonnen und fuehle mich gut, weil es mir gelungen ist, dem anderen das letzte Wort zu lassen. Anderenfalls habe ich es verratzt und muss mich naechstes Mal mehr anstrengen. (Ist natuerlich nur ein Spiel fuer Leute, die selber gerne mal Recht zu haben versuchen. ;-))

Wkolfg`an.g


mit mir selbst ein Spiel, mit dem ich mich dazu bringe, eine Diskussion zum Ende bringen zu koennen

:-D :-D :-D :)^ :)=

Ja, manchmal spiele ich auch dieses Spiel, allerdings mit dem ärgerlichen Hintergedanken: "Lass den unbelehrbaren Idioten %-| doch quatschen." Vielleicht wäre es manchmal einfacher, wenn auch ich es schaffen würde, das wirklich so spielerisch zu sehen. Mal versuchen! :)^

Wwolf'gang


Manchmal geht diese Taktik dann aber doch schief, wenn nämlich der Gesprächspartner DOCH auch meinem Schweigen eine Zustimmung herausliest. "Du hast aber doch gar nicht widersprochen!" Richtig, eingewilligt habe ich aber auch nicht. :-p Dann beginnt die Diskussion aber von Neuem.

W7olmfganxg


Korrektur:

... DOCH aus meinem Schweigen ...

L;e0wiaxn


Wolfgang

Manchmal geht diese Taktik dann aber doch schief, wenn nämlich der Gesprächspartner DOCH auch meinem Schweigen eine Zustimmung herausliest. "Du hast aber doch gar nicht widersprochen!" Richtig, eingewilligt habe ich aber auch nicht. Dann beginnt die Diskussion aber von Neuem.

Beachte aber auch, was ich vorher schrieb:

Jemandem was zu sagen, der nicht zuhoeren kann und seine Meinung nicht aendern wird, ist sowieso ueberfluessig. Das aendert bei ihm ja nichts.

PS: Sich zu wiederholen ist eines der besten Rezepte, das Spiel zu verlieren. 8-)

KhiSxeMi


Mein Vater ist genau so ein Mensch! ER hat immer recht! Immer!

Entweder man ist seiner Meinung, oder man ist seiner Meinung!

:-) Aber ich habe mein Weg gefunden, ihn andere Einstellungen verständlich zu machen!

Er sagt was er denkt!

Ich hinterfrage, indem ich wissen will, warum er so denkt...

Dann sage ich: "An deiner Stelle, würde ich wahrscheinlich ähnlich denken...aber ich selber bin mit anderen Voraussetzungen groß geworden und habe andere Erfahrungen gemacht, kann sein, dass sich deshalb anders darüber denke!"

"Hätte ich die Erfahrungen gemacht, wie du...dann wäre ich sicherlich anderer MEinung! Vielleicht hatte ich Glück, oder du Pech...oder anders herum! Aber ich denke anders, weil ich andere Erfahrungen gemacht habe! "

KuiSe=Mi


Man gibt ihm also nur bedingt Recht und nimmt sich heraus auch im Recht zu sein!!

W@olfgIanxg


Geschäftsordnung

§ 1 Der Chef hat immer Recht.

§ 2 Sollte der Chef ausnahmsweise einmal Unrecht haben, so tritt automatisch §1 in Kraft.

LFuc0iex26


@ Wolfgang:

]:D

M6nemo=syyne


Was ich problematischer finde, ist, wenn ich mit der rechthaberischen Person gut befreundet bin.

Gibts ja auch. An sich eine super nette Person mit der man echt klasse auskommt etc.pp. aber in diesem Punkt nicht zu belehren (weil, rechthaberische Personen lassen sich ja nicht belehren ;-) )

Jetzt könnte man natürlich sagen: Wenn du so gut mit der Person beferundet bist, dann sag ihr doch mal ehrlich die Meinung,

ABER: Wirklich von sich überzeugte Personen lassen sich diesbezüglich nicht einfach die Meinung sagen. Dann gibt es auch noch die Exemplare, die sogar oft Recht haben, intelligent und mit schneller Auffassungsgabe sind, aber das Manko ist eben, dass sie ein wenig im Dogmatismus gebadet haben..

Ist trotzdem nicht die sympathischste Eigenschaft...

LUucixe26


ich werde ja leider auch recht schnell das Opfer von so rechthaberischen Menschen, die zu allem Übel häufig auch noch wie Dampfwalzen daher kommen... ich habe auch noch keine so rechte Lösung gefunden, außer eben: ignorieren. lol

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH