» »

Was für Pflichten hat man als Schwiegermutter?

AQntoniua1900 hat die Diskussion gestartet


Ich möchte mal etwas fragen, was mir sehr zu schaffen macht.

Meine Schwiegertochter beachtet mich nicht: z.B. wurde sie 30, alle wurden eingeladen, ich nicht.

Ich wollte sie bei twitter als Freund hinzufügen, sie nahm nicht an. Als ich ihren Mann anschrieb und ihn fragte: sie hat das wohl übersehen, kannst Du sie mal darauf ansprechen? kam auch von ihm keine Antwort.

Wie soll ich weiter reagieren?

Soll ich einfach so tun als wäre nichts, selbst wenn sie mich, wenn wir bei meiner Tochter eingeladen waren, ignoriert? Wenn ich sie anspreche kaum antwortet?

Ich bin früher mit meinen 2 Kindern immer zu meiner Schwiegermutter gegangen und habe sie jede Woche besucht. Ist es heute anders herum, das die Schwiegereltern immer kommen bzw. immer nachgeben?

Im Moment weiss ich mir keinen Rat mehr. :°(

Antworten
aEug23o3


Ist mit den Worten: "...als ich ihren Mann anschrieb..." gemeint, dass du deinen Sohn angeschrieben hast? Wenn also der Mann der Schwiegertochter dein Sohn ist, wie ist das Verhältnis zu ihm? Ist es eine Schwiegertochter? Sind die beiden verheiratet? Manchmal purzeln die Begriffe heute ein wenig durcheinander.

Ich habe weder zu meiner Schwiegertochter noch zu meinem Schwiegersohn ein Verhältnis; man sieht sich mal, redet auch miteinander, aber von einem wirklichen Gedankenaustausch oder Interesse aneinander kann keine Rede sein.

Die Sache bei Twitter würde ich nicht bewerten, da nicht jeder in solchen Foren sich zuordnen lassen möchte.

Allerdings sollte die Frage des miteinander Umgehens schon geklärt sein bevor Enkelkinder kommen oder andere Wünsche an Mama gerichtet werden.

CKhyancex007


Ist mit den Worten: "...als ich ihren Mann anschrieb..." gemeint, dass du deinen Sohn angeschrieben hast? Wenn also der Mann der Schwiegertochter dein Sohn ist, wie ist das Verhältnis zu ihm?

Den Fragen schließe ich mich an. Es klingt befremdlich, wenn Du Deinen eigenen Sohn nicht auch so nennst.

So ein Verhalten (also das der Schwiegertochter) kommt doch nicht einfach aus dem Nichts. Wie lange kennt ihr euch schon? Wie oft seht ihr euch?

Soll ich einfach so tun als wäre nichts, selbst wenn sie mich, wenn wir bei meiner Tochter eingeladen waren, ignoriert? Wenn ich sie anspreche kaum antwortet?

Gab es bisher dazu nicht ein einziges Gespräch? Dann würde ich das unbedingt nachholen, damit Du weißt, was los ist. Schlimmer kann es doch nicht werden, oder?

Afnton@ia1x900


Ich war leider nicht zu Hause und kann erst jetzt antworten.

Meine Schwiegertochter kenne ich 5 Jahre und sie haben auch 2 Kinder, als meine 2 Enkelkinder.

Mein Freund, der mal mit auf einem Geburtstag war, sagte mir, das er nicht versteht, warum sie mich so abwertend beachtet.

Nun kann es sein, da ich mich von meinem Mann getrennt habe, nicht mehr in meinen Beruf komme und nun als Reinigungskraft meinen Unterhalt verdiene, meine Schwiegertochter und mein Sohn aber Beamte sind und die Eltern von ihr auch, dass sie mich deswegen so sieht.

Ich kann keine großen Geschenke machen sondern echt nur Kleinigkeiten und den Kindern meiner Tochter auch, aber der Wert ist bei allen gleich.

Vielleicht gehöre ich nicht dazu, weil ich eben nicht so reich bin wie sie. Ich gönne es meinen Kindern von Herzen, dass es ihnen supergut geht.

Ich habe meine Enkelkinder (der älteste ist 4, die jüngste 1 Jahr alt) vielleicht 5x gesehen.

CJhancxe007


Wie war und ist denn grundsätzlich das Verhältnis zu Deinem Sohn?

Anntoni;a1900


Sehr gut immer, er bekam alle Unterstützung und unsere ganze Liebe.

Er war in mehreren Sportvereinen: wir fuhren ihn, schauten zu.

als er sich von seiner 1. Freundin trennte kam er sofort zu mir und erzählte es mir und ich sagte: egal was Du machst, wir sind immer für Dich da.

Cjha|nc#e00x7


Antonia, dann verstehe ich nicht, dass Du nicht schon das Gespräch mit ihm gesucht hast und ihn ganz konkret auf das Verhalten seiner Frau angesprichst. Frag ihn, ob er weiß, woran es liegt. Wenn er nicht drüber reden kann/will, dann frag seine Frau.

In einem ruhigen persönlichen Gespräch.

Wieso siehst Du dann aber die Kinder so selten. 5 x ist ja gar nichts für das Alter der Kinder. Wohnst Du so weit weg?

Myarr<yPoppixns


Na ja, dass Kinder oder Schwiegerkinder die Eltern/Schwiegereltern bei Twitter, Facebook oder Studi nicht als Freunde haben wollen kann ich verstehen.

Das würden meine Kinder auch nicht gut finden und ich würde es erst gar nicht machen.

Dass du die Enkelkinder so selten sehen kannst finde ich nicht gut, das würde mir das Herz brechen.

Verstehen kann ich es nicht, bei uns läuft das ganz anders. Machen kannst du da sicher nicht viel, wie wäre es denn wenn du deine Schwiegertochter direkt ansprichst.

Es ist doch immer besser das Gespräch mit der Person zu suchen aös es über andere zu machen. Vielleicht klärt sich da einiges, auch die Situation mit den Enkelkindern kann man dann ansprechen.

Aber nicht als Vorwurf sondern lieber als Wunsch die Kinder öfter sehen zu können.

cnolLtis leisa


Na ja, dass Kinder oder Schwiegerkinder die Eltern/Schwiegereltern bei Twitter, Facebook oder Studi nicht als Freunde haben wollen kann ich verstehen.

Das würden meine Kinder auch nicht gut finden und ich würde es erst gar nicht machen.

ich hätte dort meine kinder und deren partner und freunde, die ich zum teil schon ewig kenne, auch nicht angeschrieben – trotzdem sind die wichtigsten menschen meiner kinder auch in meiner freundesliste, weil SIE mich angeschrieben haben. ich fand das toll! der umgekehrte weg wäre auch nicht meiner gewesen, hat was von kontrolle ":/

antonia1900

mir fiel gerade ein älterer faden ein, in dem es auch um die finanzielle lage der oma ging, die sich nicht vom nicht geliebten freund trennen wollte, weil die kinder das nicht verstehen würden – siehe da, es war deiner :-/

das thema scheint ja nun noch immer nicht wirklich geklärt.

aber zur ausgangsfrage ... ich habe nicht das gefühl, dass ich meiner "schwiegertochter" (18, seit 4 jahren die freundin meines sohnes) gegenüber pflichten habe. sie ist – wie sie selber sagt – hier einfach auch zuhause, genauso wie mein sohn auch bei ihr ein zweites zuhause hat.

A#nt;onhia19%00


Coltis? Also von mir war das Thema nicht mit dem Freund denn ich lebe seit Jahren allein.

Ich werde das Gespräch mit meinem Sohn suchen und dann fragen, warum es so ist.

Denn wenn ich bei ihnen zuhause anrufe geht sie nie ans Telefon, immer nur der AB und mein Sohn ruft dann irgendwann zurück.

Ich hoffe, ich bekomme eine Erklärung. :°(

c[olti0s lUisa


[[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/591929/]]

das war der faden, den ich meine

A~nton;ia~19x00


er war aber nicht mein Partner, weil ich es nicht konnte sondern nur mein Freund und ich hoffe, dass mein Schwiegertochter dies wohl nicht mir zur Last legt. :-(

l^ittlqe.Lx.


Na ja, dass Kinder oder Schwiegerkinder die Eltern/Schwiegereltern bei Twitter, Facebook oder Studi nicht als Freunde haben wollen kann ich verstehen.

Ich hab damit kein Problem ;-D Die Eltern von meinem Freund hab ich in meiner Liste, wäre meine Mutter auch da, wäre es bei meinem Freund wohl auch so. Sogar die Tanten etc meines Freundes sind in meiner Liste, man kennt sich ja.

Wie war denn euer verhältniss am Anfang? habt ihr da miteinander gesprochen?

Also sollte sie wegen deines berufes und weil du wenig geld hast von dir abwenden, dann würde ich dn deiner Stelle den Kontakt nicht wollen.

Siehst du deinen Sohn denn selten? Wohnt ihr weit voneinander weg?

EomEilAiexA


Diesen wie auch den anderen Faden finde ich reichlich eigenartig. Bevor ich mir Gedanken mache, ob es daran liegt, dass ich nicht reich bin oder teure Geschenke machen kann, wenn man mich komisch behandelt, würde ich mir erstmal Gedanken dazu machen, dass man als Person vielleicht einfach komisch rüber kommt.

Auch was du früher bei deiner Schwiegermutter getan hast, kannst du schlecht auf das Verhältnis zu deiner eigenen Schwiegertochter ummünzen. Da von Pflichten zu sprechen, stößt mir persönlich sauer auf. Wenn beide an einer guten Beziehung interessiert sind, sollten sich auch beide dafür einsetzen, dass sie funktioniert. Wenn dies nur einseitig geschieht, muss man versuchen, das zu klären – aber nicht mit "Damals hab ich, also musst heute du!"

D[ie %Anonxyme


und ich hoffe, dass mein Schwiegertochter dies wohl nicht mir zur Last legt

äh, bitte? :-o Wenn sie das täte, wäre das ja wohl das Allerletzte :|N Das geht sie doch alles überhaupt nichts an.

Aber ganz davon abgesehen finde ich, dass der Generationen-Kontakt (vor allem nach noch nicht allzu langer Zeit) in erster Linie Sache der Kinder und nicht der Schwiegerkinder ist ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH