» »

Einfach alles abbrechen, dauernt müde

pleblxe hat die Diskussion gestartet


Ich bin Schüler und einfach mit der Situation überfordert, weiss nicht was ich machen soll. Naja, ich bin kein guter Schüler und der Stoff überfordert mich einfach bzw. ich lerne gar nicht und bringe nur schlechte Leistungen. Nach der Schule bin ich einfach fertig, ich kann nichts mehr, wenn ich am Schreibtisch sitze und versuche etwas zu machen, blockiert alles und ich schiebe es auf.

Ich hänge den ganzen Tag am PC, surfe im Internet und "spiele" Computerspiele, bzw. ich gehe dort nur online, um mit den Leuten dort zu reden. Sonst habe ich einfach keine Freunde, die Leute aus dem Spiel kenne ich und ich brauche es einfach mal mit jemanden zu reden. In den Spielen bin ich meistens mindestens 8 Stunden am Tag. Eigentlich kann man sagen, dass ich einfach ein Versager in voller Linie bin, ich bekomme nichts auf die Reihe. Jedesmal denke ich über eine Veränderung nach, aber es kommt doch nichts. Ich bin nicht faul, also jedenfalls kann ich Dinge schaffen, wenn ich die Motivation dazu habe, die habe ich aber nicht.

In den 2 Wochen Ferien jetzt saß ich Zuhause rum und habe faktisch nichts geschafft. Und die Langweille wurde jeden Tag schlimmer und schlimmer, bis ich prakitsch 2 Stunden auf etwas gestarrt habe und total abwesend war.

Ich würde endlich mal gerne eine Freundin haben, jemanden der mich versteht und mit dem ich reden kann, aber ich traue mich einfach nicht und sowieso sehe ich meine Chancen gering. Wer möchte schon einen schlecht aussehenden Typen, der keine Hobbys hat und sich für nichts begeistern kann.

Das einzige was ich kann, ist über mein scheiß Leben nachzudenken und mich selbst zu bemittleiden, sich jede schlaflose Nacht im Bett zu wälzen und die ganze Zeit einfach nur zu denken, wie ein Hund heulen.

Ich weiss, dass nur ich daran etwas ändern kann, einfach mal loslegen. Aber ich wollte niemals, dass mein Leben so ist und ich schaffe es einfach nicht etwas zu verändern. Und das einzige was ich mir in meiner Isolation wünsche, ist noch mehr Isolaton, ich will weg, die Schule abbrechen und mich einfach in die Ecke schmeißen und aufhören. Es ist einfach lächerlich, dass ich hier schreibe, weil ich mich nicht verändern kann und ich wünscht mir einfach, ein normales Leben zu führen...

Antworten
Ibn-Kog" N<ito


.......

bau eine Sperre ein, dass der PC nach zwei Stunden runter fährt.

Geh in s Powerlearning, damit Du die Schule auf die Reihe bekommst.

Such Dir in der Schule Wahlkurse.

Fang an, eine Sportart zu treiben.

Kauf Dir nen Hund.

IonP-Krog N!into


...wechsel die Schule? vielleicht eine andere ausbildungsrichtung oder eine andere konzeption?

Iyn-Kbog N9itxo


was sagen Deine Eltern?

Und wie wäre es mit einem Auslandsaufenthalt? Austauschschüler?

das ist alles gruselig im Moment, aber ich denke, dass wsenn du dich überwindest, du es bestimmt schaffst, wieder neue Perspektiven zu finden.

peegblxe


Naja, wenn ich nicht am PC sitze, schaue ich halt was im Fernsehen läuft, das mit der Sperre ist einfach nicht möglich, ich bin sowieso Informatiker und ich würde das Ding sofort zerlegen, ist halt eine Frage vom Willen. Ich weiss nicht, ich bin gerne Informatiker, aber ich will das niemals so zugeben, es mir einfach peinlich, faktisch sind das nunmal die Nerds und es ist so klischeelastig. Sowas wie Wahlkurse gibt es bei uns nicht. Sport, naja höchstens Joggen für alles andere bin ich einfach zu vertrottelt. Außerdem bin ich eher der Katzentyp, habe auch eine und füttere die ganzen Katzen aus der Umgebung mit durch, auch wenn mir meine Eltern das verbieten.

Meine Eltern sagen, ich soll mal endlich zum Friseur gehen, aber ganz im ernst, manchmal schäme ich mich dort aufzukreuzen, weil ich einfach so lange nicht mehr da war und schon wie ein Penner aussehe. Ahja, und ich soll natürlich besser in der Schule werden, das Übliche halt.

Ausland, Schulwechsel ist einfach zu krass, das kann ich mir nicht vorstellen, wer soll das bezahlen, wo soll ich leben ? Dann bin ich nur noch einsamer, als jetzt.

Iln-Ko,g NitRo


.......das glaube ich nun so nicht.

Kann sein, muß aber nicht.

Wenn Du z.B. eine Schule aussuchst, die was anbieten, was in Deine Richtung geht, triffst Du auf jeden Fall Gleichgesinnte.

Und die Leute, die Du iim Moment um Dich hast, bringen Dir doch auch nichts, oder?

Vielleicht geht es mit neuen besser.

Das ganze wäre besser zu beurteilen wenn man wüßte, wie alt Du bist und welche Schulart Du besuchst.

lee &sangn rexal


Du solltest mal deinen Hausarzt aufsuchen und ihm deine Situation schildern, könnte sein, dass da was organisches dahintersteckt.

Ikn-jKog JNixto


.... wenn Deinen Eltern zu der Tatsache, dass Du 8 Stunden am Tag am PC hockst, nichts anderes einfällt als:

geh zum Friseur,

dann gehören sie mal ordentlich durchgerüttelt ODER Du setzt Dich mal hin mit ihnen und schilderst Dein Problem so wie hier.

Und PC-Leute sind nur dann Nerds, wenn sie nichts anderes mehr machen.

Und das willst Du ja nicht mehr.....

Ich habe 1990 eine Ausbildung zum Wirtschaftsinformatiker gemacht und dann in der Systembetreuung gearbeitet – als weibliches Wesen.

DAS war Nerd.

Aber in der richtigen sozialen Umgebung kein Problem.

Dir fehlen wohl einfach Gleichgesinnte, egal, für was.

Tapetenwechsel..... :=o

S'millMi2


Lass' dich erst mal vom Arzt durchchecken. Geht das schon länger so? Vielleicht steckt da mehr dahinter als einfach pure Unlust.

Eine Freundin in dem Stadium halte ich für eher eine schlechte Idee. Du musst erst mal wieder fitt sein, sie soll ja nicht als "Retterin" dienen.

Man gewöhnt sich auch irgendwann an das Nichts-tun. Du solltest dir mal täglich eine Sache vornehmen, die du machst und das systematisch steigern. Schau auch, dass du jeden Tag aus dem Haus kommst.

pWeGblxe


Ok, heute ging es Rund bei mir, ich musste mich heute morgen übergeben und ich zitter schon den ganzen Tag, obwohl es hier warm ist. Ich kann nicht zum Arzt, weil ich die Hoffung habe, dass es etwas ernstes ist. Das wäre das beste für alle, mich erwartet nichts mehr in meinem Leben, es wird langweillig und einsam, weil ich keine Veränderung hinbekomme. Das ist doch die Wahrheit, es wird nichts in meinem Leben geben, was mich jemals glücklich machen wird, es geht seit Monaten einfach nur bergab, das liegt nicht an einer Krankheit sonderen daran, dass ich meinen Körper krank mache. Ich kann mich kaum daran erinnern, wann ich das letzt mal richtig glücklich war.

Iln-Kog$ Nito


....das Hoert. Sich nun anders an. Ich wuerde dir raten sich jemanden anzuvertrauen. Eltern religionslehrer. Pfarrer telefonseelsorge. Hausarzt

pTeble


Mein Leben ist ziemlich abstrakt geworden, alles was ich denke ist wie ein Traum, Dinge die niemals erfüllt werden können. Und wenn man so nach vorne schaut, die Erwachsenen, die alles verraten haben an das sie geglaubt hatten. Für mich ist das keine Reife, sondern einfach die Akzeptanz des sinnlosen Seins in dieser Gesellschaft. Ich habe angst, eines Tages aufzuwachen, aus meinem Traum, mit einem Job und sagen zu können, dass es mir gut geht. Denn wenn es mir gut geht, geht es anderen schlecht und das darf man niemals vergessen, ich möchte Veränderung in der Gesellschaft.

wEinnetJou-de*r-zwexite


Du hast möglicherweise eine Depression, das ist eine Krankheit und nichts, woran man Schuld ist. Geh zu Deinem Hausarzt, lass körperliche Utrsachen ausschließen, er wird dich dann zu einem Psychologen und/oder Psychiater schicken. Wahrscheinlich brauchst Du eine mehrwöchige stationäre Therapie.

Merk Dir vor allem: Es geht nicht um Schuld oder Versagen. Du brauchst Hilfe, nicht nur anonym im Netz, sondern von realen Menschen!

Nimm Dir einstweilen vor, jeden Tag eine Sache zu erledigen, die Dir das gute Gefühl gibt, etwas, eine Kleinigkeit, geschafft zu haben. :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH