» »

Ich will nicht mehr träumen

Byriuce2x1


Du Deine Gedanken auf der Couch noch zulässt

Auf der Couch gucke ich meistens Fernsehen,da mache ich mir weniger Gedanken ;-D !

a{.fixsh


Auf der Couch gucke ich meistens Fernsehen,da mache ich mir weniger Gedanken !

Deshalb warten sie ja auch geduldig, bis sie mit ihrem Auftritt dran sind.

B3rucxe21


Deshalb warten sie ja auch geduldig, bis sie mit ihrem Auftritt dran sind.

;-D Ja ,das kann sein ;-D !

ShandmLännch7enx19


@ Maleena

Ich habe gerade erst gesehen, dass du hier geantwortet hast. Das ist ja wirklich erstaunlich, dass wir neben den anderen (Angst-) Symptomen auch diese lebhaften Träume gemeinsam haben. Da kann man mal wieder sehen, wie sehr die Psyche nachts arbeitet. Man zuckt, ruckt, macht unwillkürliche Geräusche, weint, lacht... unglaublich. Ich verrückte Nuss habe dieses Lachen und Weinen im Schlaf schon für pathologisches Lachen gehalten. Du weißt, was das bedeutet ;-) .

@ Bruce

Du gehörst (oder gehörtest) ja auch zum Klub der Angsthasen. Meinst du auch, dass das bei uns mit der Angst zusammenhängt, dass wir so viel Blödsinn träumen? *:)

Bxrom/beer=küchlxein


Meinst du auch, dass das bei uns mit der Angst zusammenhängt, dass wir so viel Blödsinn träumen?

Ich bin zwar nicht Bruce aber ich stalke euch mal hinterher. ;-D

Könnte sein – in meiner größten Angstphase träumte ich auch lebhaft und laut.

Was aber dagegen spricht – wäre mein Partner – sehr gesund und hatte mit Angst und Hypos noch nie was zu tun und der lacht Nachts manchmal so laut das ich ihn wecken muss. ;-D

S`aMndmäOnncxhen19


Hmm... das spricht natürlich dagegen ":/ . Ich habe vor dieser (ALS-) -angstphase eigentlich nie so lebhaft geträumt. Ich habe allgemein besser geschlafen...

Mpal:een#a2010


Huhu... ich bins... *:)

Also ich habe schon immer lebhaft geträumt! Das ist in unserer Familie irgendwie so... wir sind n Haufen Cousinen und Cousins und allesamt träumen wir so... schon seit der Kindheit an... viele von uns sogar mit Schlafwandeln oder sogar schlafen mit offenen Augen und dabei ganz normal erzählen... als ob man wach ist... :-o das hat mal ne Cousine von mir mit mir gemacht ... GRUSELIG!!!!!!! :-o

Also ich schreibe das nun nicht der psychischen Verfassung zu... höchstens vielleicht, dass man in der AngstPhase augerechnet vielleicht öfter solche Träume hat... also vielleicht jede Nacht – anstatt nur 1 x die Woche oder so...

Ich habe früher sehr gerne und oft Horrorfilme angeschaut |-o vielleicht kommt meine Phantasie in meinen Träumen ja auch davon... auch das muss verarbeitet werden... :=o

Ich verrückte Nuss habe dieses Lachen und Weinen im Schlaf schon für pathologisches Lachen gehalten

hüstel... hüstel... ja das habe ich eben über diesen unwillkürlichen Laut gedacht :-X ;-D

MIalee,na2i0x10


Hmm... das spricht natürlich dagegen . Ich habe vor dieser (ALS-) -angstphase eigentlich nie so lebhaft geträumt. Ich habe allgemein besser geschlafen...

also ich hab ja im allgemeinen eine Hypochondrie entwickelt... leider... aber die mit Abstand grösste Panik hatte ich bei der ALS-Angst!!! Vielleicht ist das auch bei Dir so? Vielleicht hat ausgerechnet diese Wahnsinns-Panik dann diese Träume in Dir ausgelöst ":/

Aber mit ALS an sich hat das nix zu tun... denn wie gesagt, in meiner Familie träumen wir alle so! Auch mein Mann lacht ab und an mal nachts... und sogar mein kleiner Sohn!

Das hat absolut keinen pathologischen Wert!!! :|N :)_

SMandmän@nchenx19


Danke Maleena

Ich denke, dass du Recht hast. Seit dieser ALS-Angst habe ich auch diese Träume und Probleme mit der Atmung im Schlaf. Auch ich bin ja leider Hypochonder (habe dir in meiner 2. PN berichtet). Aber irgendwie bin ich jetzt beruhigter. Diese Angst vor dem pathologischen Lachen und Weinen hat mich ziemlich belastet. Deshalb haben mich auch die lustigen Träume, die mich zum lachen bringen, geängstigt und ich konnnte nicht diese Geborgenheit fühlen, die du dann fühlst.

BVromTbeeSrküchDleixn


Ja aber bei ALS ist es so, das dieses pathologische Lachen oder Weinen tagsüber in unangemessenen Situationen auftritt – nicht Nachts beim träumen – sondern im wachen zustand. ;-)

S]an3dmänWnc;hen1x9


@ Küchlein

Danke :)_ :)_ :)_

Genau das wollte ich hören!!! :-D :-D :-D

BVru`ce21


Du gehörst (oder gehörtest) ja auch zum Klub der Angsthasen. Meinst du auch, dass das bei uns mit der Angst zusammenhängt, dass wir so viel Blödsinn träumen?

Grundsätzlich ist das sehr gut möglich,während meiner Krankheit habe ich auch viel geträumt und bin auch ab und zu mal schweißgebadet aufgewacht.Das war sehr unangenehm,vr allem weil ich dachte dies wäre ein Anzeichen für Krebs.

Momentan habe ich aber keine Ängste,zumindest nicht bewusst.Wer weiß was noch so im meinem Unterbewusssein steckt.. ":/

B!roqmbegerküc4hlexin


ab und zu mal schweißgebadet aufgewacht.Das war sehr unangenehm,vr allem weil ich dachte dies wäre ein Anzeichen für Krebs.

Oh ja kenn ich. Nachtschweiß=Krebs %-|

Und wenn man durch doofen zufall noch ein Kilo abgenommen hat – is man los und hat die Beerdigung vorbereitet. ;-D

Bnrombe$erküc+hlein


Genau das wollte ich hören!!!

Höhö ich sollte umschulen ...studieren und Neurologe werden. ;-D

BEruc.e2x1


Und wenn man durch doofen zufall noch ein Kilo abgenommen hat – is man los und hat die Beerdigung vorbereitet.

Hast du dich zu der Zeit auch jeden Tag auf die Waage gestellt ;-D ?Ich schon...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH