» »

Angst vor wichtigem Anruf

nIighCtsiVstxer hat die Diskussion gestartet


Ich bin jemand, der ungern telefoniert. Ich kriege oft Panik, Herzrasen und kalten Schweißausbruch, wenn ich daran denke, irgendwo anzurufen. Bei guten Freundin geht es gerade noch so, aber sobald ich irgendwo auf dem Amt oder so anrufen soll, mach ich mir fast die Hose. So gut es geht, regle ich alles schriftlich, um diesen Stress zu umschiffen. Hat bisher auch immer gut geklappt. Wenn es aber nicht anders geht und ich anrufen MUSS, dann brauch ich mindestens 3 Stunden, um mich mental drauf vorzubereiten. :( Der Anruf geht dann im Endeffekt vll 5 Minuten.

Natürlich hat mich noch keiner am Telefon gefressen und nein, schlimm wars nie, die Leute waren sogar sehr freundlich etc. Aber das hilft mir auch nicht beim nächsten Mal.

Ich bin an sich ein sehr kommunikativer und aufgeschlossener Mensch. Vorträge vor 300 Leuten etc. alles kein Problem!

Jetzt ist eine ganz blöde Situation gekommen, ich MUSS anrufen, weil ich einen Prüfungstermin für meine Weiterbildungs aushandeln muss, es geht um meine berufliche Zukunft. Ich war nicht zu Hause, als die anriefen und jetzt soll ich laut AB "Dringend zurückrufen" :-X Seit gestern versuche ich es erfolglos. Ich weiß schon, dass es Tipps gibt wie sich alles aufzuschreiben, damit man nichts vergisst. Aber das hilft mir auch nicht. Sobald ich den Hörer in die Hand nehme, kriege ich das Gefühl, entweder Durchfall zu kriegen oder brechen zu müssen.

Was soll ich nur machen? Kennt das jemand?

Antworten
k&ein|sLtexin


Errr...also ich telefoniere ja auch ausgesprochen ungerne!

Ich schreib dann auch lieber eine Mail oder verschicke einen Brief. Dass dann alles 2 Wochen länger dauert, nehme ich dann lieber in Kauf, als 5 Minuten irgendwo anzurufen :-D Woher das kommt: Keinen blassen Schimmer, hab nie drüber nachgedacht. Wahrscheinlich weil man ja nie weiß, wen man am anderen Ende der Strippe so vor sich hat und ob das jetzt "gefährlich" ist oder nicht.

Soweit find ich das normal, kenne viele, die lieber simsen als anrufen oder mailen oder sonst wo.

Für solche Leute ist es hilfreich, sich vorher alle Unterlagen zurecht zu legen oder sich dann notfalls aufzuschreiben, was sie sagen wollen.

Bei dir hört sich das aber schon nach Phobie, Angststörung etc. an. Da gehts ja nicht nur um die Angst vorm Blackout. Wahrscheinlich kann man das nur qua Therapie wirklich anpacken.

n-i.ghtshistelr


Hallo keinstein,

eine Therapie, nur wegen TElefonangst? Geht sowas? :-/ Man sagt ja aber immer, dass Therapeuten lange Wartelisten haben. Das heißt, ich müsste mich dann wahrscheinlich sowieso auf monatelange Wartzeit gefasst machen?

Aber wie kann ich das Problem mit dem Anruf kurzfristig lösen? Es ist ja wirklich sehr dringend. Ich bin nur leider ein totales Wrack und packe das nicht. Total enttäuschend und schrecklich eigentlich.

H%erjxoa


Hallo nightsister, Du hast eine PN. Wenn Du denkst, daß Dir damit geholfen werden kann, kannst Du den Link ja an keinstein weiterleiten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH