» »

Angst Verrückt zu werden

dpanie_lwiexn hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute

Vor ungefähr einen halben Jahr hat es angefangen

Ich war eines Abends bei meinen Bruder als ich plötzlich ein komisches leeres gefühl in der Brust bekam ich dachte sofort an einen Herzinfarkt die folgende woche hatte ich ein dauerndes drücken unter den linken Rippenbogen folgenden Tage zum Arzt nichts festgestellt (gastro,ultraschall)

Das Gefühl verging nach einer Zeit

Dann kam als ich mal campen war von einer sekunde auf die andere das ich die umgebung anders wahrnehme so traumähnlich was bis heute mehr oder weniger mal ist. Ich dachte natürlich das ich tod krank sei also ab zum arzt der meinte das das Panik bezogen sei und ich mir nicht so viele gedanken machen solle

Ich hab mich daran gewöhnt hab begonnen mit etwas homeworkout weil ich relativ unsportlich bin

dann wollte ich laufen gehen und patz eine Panikattacke ich dachte ich bekomm einen Herzinfarkt

Nach einer zeit war ich mal abends weg und habe gefeiert am nächten tag bekam ich ein kribelln in oberkörper und armen die sich dann auch ziemlich verkrampft haben (was ich jetzt auch schon bemerkt habe das ich das auch bei angstgefühlen bekommen wie kürzlich nach wie ich in den urlaub geflogen bin was dann nach em start aber verging ( war mein erstes mal fliegen :) )

Also gleich zum arzt gefahren einen Infusion bekommen,, EKG gemacht und in den folgenden Tagen Blut checken lassen ist dabei nichts rausgekommen

Und EEG machen lassen was dann ergab dass die Hirnströme leicht unregelmäßig sind die Ärztin meine das könnte eine Reizüberflutung sein was ich auch denke weil ich wärend dem EEG fast wieder eine Panikattacke bekam

Nach einer Zeit bekam ich so ein komisches brennen in der Brust so wieder ab zum Hausarzt die Überwieß mich zum Neurologen. Termin gemacht und hingegangen

Sie hat mich dann zu einen Terapeuten überwiesen und mir eine gesprächsterapie verordnet weil sie meint die beschwerden können auch psychisch veranlagt sein nach weiteren Tagen begannen noch magenschmerzen dazu

Was sich aber jetzt schon wieder gelegt hat

Die letzte panikattacke hatte ich vor zwei wochen seit dem gehts mir nicht mehr ganz so prächtig ich fühle mich dauerd angeschlagen,müde und lustlos

Leider hatte jetzt auch meine Stiefmutter einen Nervenzusammenbruch und ist kommplett paranoid geworden was schon fast an schizophrenie grenzt hat sich wieder gebessert sie ist zurzeit in behandlung

Jetzt hab ich natürlich wieder angst weil ich so ein Hypochonda bin das ich auch kurz vorm verrückt werden bin ich versuche mir immer einzureden das alles in ordnung ist und das ich mich nur selber fertig mache

ich bin schon echt am verzweifeln

Ich werden jetzt noch demnächst folgenden untersuchungen machen

Internisten damit ich weiß dass mit meinen Herzen wirklich alles in ordnung ist,MRT (hat micht die Ärztin überwiesen) und sobald wie möglich zum Therapeuten...

Hat wer ähnliche beschwerden bzw könnt ihr mir helfen damit umzugehen wie ich meine Panikattacken und Ängste überwinde

hoffe auf ein Paar antworten

danke und lg

Daniel

Antworten
C$annxa


Hi Daniel

Da hast Du ja schön die Angsat vor der Angst entwickelt. Du beobachtest Deinen Körper zu genau und eigentlich normale Prozesse, wie Herzstolpern oder ähnliches machen Dir Angst.

Ich würde Dir raten, mal wirklich einen Therapeuten aufzusuchen, damit Du lernst aus diesem Teufelskreis der Angst rauszukommen. Zur Beruhigung kannst Du Dir auch Sedariston kaufen, was wirklich gut hilft, um die innere Unruhe und die Nervösität ein wenig zu bremsen. Aber die beste Hilfe bekommst Du bei einem Therapeuten. Wenn Du alle internistischen Untersuchungen hinter Dir hast und alles gut ist, versuch Dir immer wieder zu sagen, das alles stimmt und Du gesund bist. Zur Not motz Dich selber an und nimm Dir so die Angst...

Du schaffst das und bist damit nicht alleine

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH