» »

Ich glaube, ich hasse Frauen

p@ebxle


Ausserdem solltest du mal etwas dein Selbstmitleid loswerden. Die bösen Frauen wollen dich nicht, weil sie ja so oberflächlich sind. Du armes Opfer.

Wo ist denn da das Selbstmitleid, mich interessiert nicht die Ablehung, sondern weshalb es passiert. Was soll ich denn anderes denken, wenn es mir so oft passiert und meine Gedanken immer wieder beschtätigt werden.

Auch das strahlst du mit Sicherheit aus. Das ist genauso abstoßend wie der erste Punkt.

Warum sollte eine Frau so einen Typen denn wollen? Was hast du denn zu bieten?

Naja, ich strahle hier etwas ganz anderes aus und du kennst mich eigentlich kein Stück und kannst auch nicht beurteilen wer ich bin. Deshalb interessiert mich das auch so unheimlich wenig, weil jeder gleich eine perfekte Beschreibung meiner Person abgibt, weil es mal einen Text von mir gelesen hat, der sich nur mit dem Gedanken auseinandersetzen soll und nur für mich etwas bringen kann um meine Person zu ändern.

k{nuEffelxtje


Was erwartest du hier, peble?

Warum hast du den Beitrag vefasst?

Möchtest du konstruktive Kritik/Tipps, die dir helfen, dass du bei Frauen ankommst oder was möchtest du?

zFwetsHchgWe 1


Hmm, sehr gute Frage ;-)

d+ie SeCraQfina


Außerdem bin ich im direkten Umgang ganz anders, als hier im Faden, hier interessieren mich die meisten Beiträge nicht, weil sie total gegen jede Regel der Vernunft verstoßen.

Ach so, gegen jede Regel der Vernunft. Weißt du, das ist wie mit dem Geisterfahrer auf der Autobahn, der denkt, alle anderen fahren auf der falschen Seite.

N0i'ob,e30


Wo ist denn da das Selbstmitleid, mich interessiert nicht die Ablehung, sondern weshalb es passiert.

Na wenn dich die Ablehnung nicht interessiert hast du ja eigentlich kein Problem. Du willst also keine Freundin finden, sondern betreibst Verhaltensforschung?

Naja, ich strahle hier etwas ganz anderes aus und du kennst mich eigentlich kein Stück und kannst auch nicht beurteilen wer ich bin.

Natürlich kenne ich dich nicht. Durch deine Texte wirkst du halt wie ein frustrierter Jammerlappen, den verständlicherweise niemand haben will.

Was strahlst du denn im echten Leben aus? Wie siehst du dich?

p%ebxle


Zu einer sachlichen Diskussion gehört auch, dass man auf die Gegenargumente eingeht und nicht einfach mit dem Fuß aufstampft und "Stimmt ja gar nicht!" schimpft.

Ich begründe meistens wieso es nicht stimmt, wenn ich es mal vergessen habe, werde ich es nachholen.

Du bist erwachsen, hast angeblich ein gutes Selbstbewusstsein, warum lebst du so gegen deine Fähigkeiten?

Weil es den meisten Menschen einfach egal ist, was die Leute wirklich kann. Die wollen nur ein Stück Papier sehen oder dich vorher teste, wo du aber nur mit dem Stück Papier hinkommst. Wenn die Menschen halt so ein wertloses Stück Dreck wollen, mache ich es eben.

Glaubst du wirklich dass die Gesellschaft so gut ist, dass jeder seinen Traumjob kriegt?

Solange man das richtige auf dem Zettel stehen hat passt das schon, fähige Menschen sind egal. Mein Traumjob ist btw. ziemlich weit verbreitet und es sollte nicht so schwer sein da ran zu kommen, andere würden diesen Job bestimmt nich mögen, ist auch relativ welcher.

Du sagtest irgendwo auf den ersten Seiten, dass du dich umsiehst, und du – wenn dir eine gefällt – auf sie zugehst und sie ansprichst.Du bist damit ja wie alle anderen Menschen: oberflächlich.

Ich hatte schon erklärt, dass mir bei "gefallen" nicht unbedingt auf das Äußerliche ankomme, mehr so das Verhalten und einfach die Art. Ich weiss auch nicht, wie ich das erklären soll, es gibt Menschen den könnte ich einfach nur beim Machen zusehen und ich wäre glücklich. Das Verhalten und das finde ich, resultiert aus dem Charakter.

Kann es sein, dass du dazu neigst, Dinge anzunehmen, für die es gar keine Anzeichen gibt?

Nein, in meiner Umgebung gibt es mehrere Beispiele. Nehmen wir unsere Klasse, wir haben einen Jungen, der ist mit einem intelligenten Mädchen zusammen, er ist eher schlicht, dafür können seine Eltern ihm eine Wohnung finanzieren und sie nutzt das um mehr Abstand von dem eigenen Elternhaus zu schaffen und zieht bei ihm ein. Das merkt man einfach an ihrer Art, sie ist immer so abweisend zu ihm und hat nie Lust etwas mit ihm zu unternehmen. Nein, ich bin auch nicht unglaublich neidisch, weil der Vorwurf bestimmt gleich kommen würde, sie ist nichts für mich und war es auch noch nie.

Seitenlang sprichst du darüber, wie sehr es dich ärgert, dass Frauen dich aufgrund deines Äußeren ablehnen, aber du gibst ihnen ja auch keine Chance. Denkst du, dass nur unsympathische und doofe Frauen Schminke benutzen?

Sympathische Frauen haben das nach meiner Meinung nicht nötig und wieso keine Chance geben ? Schminke macht doch keinen schöner, sondern überdeckt es nur.

Es gibt Menschen, die beim Weggehen einfach nicht über derlei Themen sprechen möchten, obwohl sie sich sehr wohl dafür interessieren. Kannst du denn gar nicht nachvollziehen, dass sogar intellektuelle Menschen manchmal einfach genug haben?

Ja, ich will auch gar nicht über Politik reden sondern ich will, dass man sich dafür interessiert, weil das einfach so etwas unglaublich wichtiges ist, alles Elend und Glück baut darauf auf.

Kannst du wirklich sicher sagen, dass du dich bestmöglich präsentierst

Ja, meine Texte sind ganz anders als ich.

Ich hoffe wirklich, dass du diesen Beitrag nicht als Provokation auffasst, so ist er wirklich nicht gemeint.

Nein, ich finde deinen Beitrag sehr interessant und habe ihn nun etwas umfangreicher durchgelesen, trotzdem bleibe ich kritisch.

Ich sage doch auch nicht, Männer wollen nur bummsen, sind schwanzgesteuert, brauchen Pornos und wenn das mal nicht geht, fahren sie ein dicke Karre.

Kannst du doch sagen, wenn du damit persöhnliche Erfahrungen gemacht hast und diese eben größtenteils zutreffen. Hätte ich kein Problem mit, wenn du immer daran denkst, dass es Ausnahmen gibt. Und ich hab persöhnlich mit Männern bessere Erfahrungen gemacht.

Weißt du, das ist wie mit dem Geisterfahrer auf der Autobahn, der denkt, alle anderen fahren auf der falschen Seite.

Finde ich interessant, den Gedanken. Wer schreibt vor welche Seite richtig ist ? Vielleicht hat der Geisterfahrer recht und will sich einfach unabhängig von allen anderen bewegen. Das ist nur ein theoretisches Gedanke und bezieht sich nicht auf den Geisterfahrer im eigentlichen Sinne.

kmnuuffexltje


Ich wiederhole meine Frage mal nochmal ;-)

Was erwartest du hier, peble?

Warum hast du den Beitrag vefasst?

Möchtest du konstruktive Kritik/Tipps, die dir helfen, dass du bei Frauen ankommst oder was möchtest du?

e0stCrKelxle


@ peble

Sahra Wagenknecht

Aha, jetzt kenne ich Dein "Beuteschema".

Ich habe mir den ganzen Faden durchgelesen und viele gute Beiträge gefunden. Auch Deine peble waren nicht alle destruktiv. Bei allen fehlte mir aber eines. Es ist nun mal vieles nur von der Evolution her zu verstehen. Man hat eine Vorstellung vom Traumpartner. Die ist bei jungen Menschen auch sehr von Äußerlichkeiten geprägt. Es ist auf die Evolution bezogen noch nicht lange her, da hatte Mann oder Frau nur sehr wenig Zeit für die Fortpflanzung, weil das Lebensalter gering war. Das Überleben der Kinder hing stark davon ab, ob sie von gesunden Eltern gezeugt wurden und diese so "reich" waren, sie vor Hunger zu beschützen. Also suchte man einen gesunden Partner. Schönheit verhieß Gesundheit und Besitz z. B. in Form von Jagdwaffen und Ackergerät hieß nicht hungern zu müssen. Wir verurteilen also etwas, was unsere Biologie in uns fest verankert hat, wenn wir Menschen verurtielen, die offen oder auch nur heimlich nach schönen und wohlhabenden Partnern suchen. Natürlich sagt uns unser Verstand, dass der Wert des Menschen von anderen Dingen abhängt, aber unsere Hormone sprechen (immer noch) eine andere Sprache. Leider entspricht aber nicht jeder vom Äußeren und vom Besitz her dem Beuteschema. Das ist ein Dilemma. Die meisten schaffen es, sich zu arrangieren und finden so auch ihren (Fast) Idealpartner. Mit 18 fällt das aber manchem schwer. Er fühlt sich in seiner Persönlichkeit verletzt. Ich habe auch mit 18 von meinem Traumprinzen geträumt, der in etwa einem der heutigen Super-Filmstars samt seinem Besitz ähnelte. Nur wusste ich, dass es ein Traum war und habe mich nicht getraut, solch einen anzusprechen. Erst als ich etwas älter war und von einer guten Freundin gelernt hatte, wie man Smalltalk macht und dass lange blonde Haare und ein enges Kleid Männer antörnen, konnte ich plötzlich die Traumprinzen hinter mir herlaufen lassen. Ja "lassen" und auch die anderen, die keine Traumprinzen waren. Ich wusste damals eben noch nichts über die Evolution und hielt diese Männer für hirnlos und anmaßend. So schnell kann man in eine Kiste gesteckt werden. Zum Glück fand ich einen Mann, der mir nicht hinterher lief und heute trotzdem für mich ein Traumprinz ist. Ich musste eben erst lernen, dass Anspruch und Wirklichkeit nicht immer zueinander passen und dass man die Menschen in keine Fächer stecken kann und man schon gar keine allgemeingültigen Aussagen zum Thema Männer und Frauen machen kann. Ich beende das mal mit einem Spruch meiner Urgroßmutter, die mich immer damit getröstet hat, wenn mein gerade Angebeteter mich übersah: "Jeder Topf findet seinen Deckel, manchmal muss man eben etwas suchen und Geduld haben."

a2bente\uerEmäuscEhen


peble, ich bin auch kein Herdentier, gerade weil das auch sehr gefährlich ist. Ich war in der Schule nie eine von denen, die 100 Freunde hatte, ich hatte maximal 1-2 Freunde in meiner Klasse und es gab eine Zeit da galt ich als Freak, weil ich keine hatte, weil ich eben nicht so war, wie die Mädchen mit 14-17 nun mal sind, ich hab mich nicht für Schminke und Klamotten interessiert, Kleider waren für mich damals nur dazu da, nicht nackt rumzulatschen. Die meisten fanden mich natürlich total uncool, ich wurde sowohl von den Mädchen als auch den Jungens (die eben auf die ganzen anderen kreischenden Biester standen) gedisst. Eine Brille hatte ich damals auch noch, ohje! ]:D Ich war damals auch verbittert, weil ich mich nicht umkrempeln wollte und das habe ich auch nicht. Als ich dann an der Uni war, hat sich das geändert. Ich habe seit dem einige Freunde/Freundinnen. In deinem Alter sind die meisten noch sehr unreif. Ich habe einen guten langjährigenn Freund, der eine relativ ausgeprägte Gehbehinderung hat. Früher dachte er, dass er deshalb bei keiner Frau landen wird. Aber seit letzem Jahr (er ist nun 26) ist das kein Problem mehr. Vielleicht bist du in gewisser Hinsicht (ich nehme mal deine Pauschalisierung usw. aus) einfach reifer als die meisten Gleichaltrigen?

p\eblxe


Aha, jetzt kenne ich Dein "Beuteschema".

So ein unsinn, ich schätze die Frau als Politikerin und nicht mehr.

Wir verurteilen also etwas, was unsere Biologie in uns fest verankert hat, wenn wir Menschen verurtielen, die offen oder auch nur heimlich nach schönen und wohlhabenden Partnern suchen.

Nach diesem Prinzip kann man auch das Töten rechtfertigen, ich töte weil der Stärkere überlebt und es die Evolution so will. Ich denke, wir Menschen sind schon so weit, dass wir uns nicht von Instinkten leiten lassen, natürlich nicht komplett, unterbewusst läuft da natürlich noch einiges. Aber ich kann mir doch genauso überlegen ob ich jemanden ablehne und wieso, wie ich mir überlege ob ich töten darf oder nicht.

Was erwartest du hier, peble?

Ich möchte darüber reden, dass Frauen oberflächlich sind und zwar überdurchschnittlich oft, mehr als Männer. Meine Erwartung ist das Gespräch und alles was daraus folgt.

Durch deine Texte wirkst du halt wie ein frustrierter Jammerlappen, den verständlicherweise niemand haben will.

Was strahlst du denn im echten Leben aus? Wie siehst du dich?

Ja, durch meine Texte könnte ich so wirken. Ich weiss nicht, kann man selbst beurteilen was für eine Ausstrahlung man hat ? Ist das nicht etwas subjektives, fällt mir schwer das zu definieren.

N1i8obe3x0


Ich weiss nicht, kann man selbst beurteilen was für eine Ausstrahlung man hat ? Ist das nicht etwas subjektives, fällt mir schwer das zu definieren.

Immerhin kannst du beurteilen welche Ausstrahlung du nicht hast.

Ich möchte darüber reden, dass Frauen oberflächlich sind und zwar überdurchschnittlich oft, mehr als Männer.

Ich sage es gibt genauso viele oberflächliche Männer. Als Hetero kannst du übrigens nicht beurteilen, ob Männer oberflächlich in der Partnerwahl sind.

Fvlucht*gedanxke


Weil es den meisten Menschen einfach egal ist, was die Leute wirklich kann. Die wollen nur ein Stück Papier sehen oder dich vorher teste, wo du aber nur mit dem Stück Papier hinkommst. Wenn die Menschen halt so ein wertloses Stück Dreck wollen, mache ich es eben.

Das ist der erste Punkt hier wo ich dir ganz klar sagen muss- realistische Einschätzung.

Solange man das richtige auf dem Zettel stehen hat passt das schon, fähige Menschen sind egal. Mein Traumjob ist btw. ziemlich weit verbreitet und es sollte nicht so schwer sein da ran zu kommen, andere würden diesen Job bestimmt nich mögen, ist auch relativ welcher.

Nur gibt es manchmal mehr Menschen mit dem Zettel und den gleichen Wünschen als das es Jobs gibt, die diese Wünsche erfüllen.

Schminke macht doch keinen schöner, sondern überdeckt es nur.

Überdeckt und betont, ja^^

Ich seh morgends ganz gern mal aus wie der Tod auf Latschen. In der Schule bin ich ungeschminkt echt schon nach Hause geschickt worden weil ich so krank aussah. Ein kleines bisschen Farbe ins Gesicht geklatscht und schon sah die Sache anders aus. Je nach Motivation konnte man das ganz gut einsetzen ]:D

Und glaub mal, diese Sprüche können sowas von nervig werden... "Bist du krank?" "Willst du dich hinlegen?" "Fahr lieber nach Hause!" {:(

p'eblge


Als Hetero kannst du übrigens nicht beurteilen, ob Männer oberflächlich in der Partnerwahl sind.

Klar, ich bin mal mit meinen Freunden weg und da merke ich sowas doch.

M~ariNeCu4rie


Klar, ich bin mal mit meinen Freunden weg und da merke ich sowas doch.

Woran, an deinen Freunden? Oder beobachtest du alle anderen Männer auch?!

e0stxrellxe


Nach diesem Prinzip kann man auch das Töten rechtfertigen

Nein, kann man nicht. Man kann nur analysieren, dass manche Menschen inneren "niederen" Instinkten wie Hass, Eifersucht und Gier folgen, wenn sie töten. Rechtfertigen kann man es damit nicht. Meine Feststellung, warum Menschen sich bei der Partnerwahl von Äußerlichkeiten leiten lassen, entspricht dem derzeitigen Wissenssstand der Sexualwissenschaften. Naturwissenschaften sind in ihrer Forschung wertfrei. Man kann deren Erkenntnisse natürlich mißbrauchen, deswegen werden sie aber nicht weniger real. Du musst Dich auch wegen frau Wagenknecht nicht rechfertigen. Sie ist eine schöne und intelligente Frau. Man kann das anerkennen auch wenn man ihre politische Meinung nicht teilt. Noch etwas zu den Frauen, die Dich ablehnen. Du weißt nicht, wie sie sind, wie sie fühlen und welchen Partner sie möchten. Auch was sie sagen, muss nicht unbedingt ihren inneren Überzeugungen entsprechen. Die Kommunikation zwischen den Geschlechtern ist sehr kompliziert und birgt immer die Gefahr von Mißverständnissen, denn "Männer sind anders, Frauen auch." So ein Glück.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH