» »

Trotz starker Medikamente erneut depressive Episode

Z wac%k44


Also, ich halte das nicht für eine paradoxe Reaktion, sondern für das glückliche Zusammenwirken zweier Psychopharmaka.

F}lacxk


Ja, das kann gut sein.

Ich kenne paradoxe Reaktionen bei mir bei zB bei Baldrian, das macht mich unruhig. Als ob sich der Körper dagegen wehrt, ruhiggestellt zu werden, und es überkompesniert.

m}ario8x9


Hallo,

nochmals vielen Dank für die zahlreichen Antworten!

Ich hatte in de Zwischenzeit einen Besuch beim Arzt und das Mirtazapin wurde auf 60mg verdoppelt. Damit gehts mir wieder einigermaßen besser und ich fühl mich gefestigt.

Eine Therapie habe ich bereits hintermir, aber wohl eher schlecht als recht.

Also nochmals herzlichen Dank für die vielen Antworten!

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH