» »

Ständiger Hass auf Alles und Jeden

H}eslxio


Das klingt für mich so als wolltest du sagen, da wären einfach so viele Probleme da, dass es gar keinen Sinn macht, überhaupt irgendwo anzufangen. Ich denke, du solltest das weiter verfolgen. Vielleicht bei einem anderen Therapeuten oder einer anderen Art von Therapie.

So ist es auch irgendwie...ich weiß gar nicht mehr wie ich es schaffen soll nochmal neu eine Therapie zu beginnen und wieder alles zu erklären und runterbeten zu müssen. Fängt bei meinem 12 Lebensjahr an, hat mehrere Handlungsstränge und endet im hier und jetzt in einer Komplexität die ich mir manchmal selbst nicht mehr ausmalen will. Ein Spinnennetz in dessen Mitte ich gefangen bin und egal in welche Richtung ich mich bewege, es wird irgendwann wieder zum Nachtteil wird, sprich Ernüchterung, Enttäuschung, Verletzung, Sorgen.

Wenn du zwei jüngere Brüder hast die auf dich schauen, während dein Vater mittlerweile in stationärer psychologischer Behandlung ist und deine Mutter versucht seit der Trennung der Eltern vor 14 Jahren den Scherbenhaufen namens "Familie" zusammenzuhalten, wenn du keine richtigen Freunde hast, keine Verwandschaft, keine Großeltern, keine Freundin.....wohin gehst du noch frag ich mich....ich verliere solangsam den Lebensmut weil ich nichts Schönes mehr daran finden kann....lachen bleibt im Hals stecken, lächeln kennt mein Gesicht schon lang nicht mehr.

mNond+4ste$rxne


So ist es auch irgendwie...ich weiß gar nicht mehr wie ich es schaffen soll nochmal neu eine Therapie zu beginnen und wieder alles zu erklären und runterbeten zu müssen.

Es geht darum, dass Du Deine Gefühle mal rauslassen kannst. Im Rahmen einer Therapie – aber dann bitte auf ein Kissen hauen oder sowas und nicht sabbeln. Oder Du entscheidest Dich für einen Kampfsport.

Auf ein Kissen hauen und nicht sabbeln heißt wohl vornehm "Körpertherapie"

Hdeli}o


Es geht darum, dass Du Deine Gefühle mal rauslassen kannst. Im Rahmen einer Therapie – aber dann bitte auf ein Kissen hauen oder sowas und nicht sabbeln. Oder Du entscheidest Dich für einen Kampfsport.

Hmm so betrachtet hat meine Therapeutin dann auf ganzer Linie versagt....bis auf ein paar Tränen hat sie es eher selten geschafft mir allzuviele Emotionen zu entlocken. Ich war wieder der klassische, kühle, nüchterne "Performer" wie in der Arbeit und im Alltag.

mgond+Ystexrne


Hmm so betrachtet hat meine Therapeutin dann auf ganzer Linie versagt....

Vielleicht ein bisschen krass gesagt, aber im Prinzip würde ich es so sehen.

w2ienGer2|00x8


@ helio:

ich hab auch selten mal solche phasen, in denen ich in ein tiefes loch falle. dauert so 2-3 tage, hört dann aber abrupt wieder auf. wenn die gefahr besteht, dass es länger dauert, hilft es mir, mir ein datum zu setzen, an dem ich sozusagen "neu anfange". wie wärs mit dem 1.12.? unternimm an dem tag was mit der familie, mach dir was mit freunden aus, die du schon länger nicht gesehen hast...

H`enlixo


Heute wäre ich fast explodiert.....eine gute Freundin die ich lang nicht mehr gesehen habe, hat mich gefragt ob ich mit auf den Christkindlmarkt gehe, da sie mit ihrem Freund dort ist. 17-18 Uhr war angesetzt, es wurde 18 Uhr, es wurde 18:30, mit jeder Nachricht wurde es weiter rausgeschoben, bis es 19 Uhr war und da ich Freitags Squash spiele, was ich sowieso rausgeschoben hab, musste ich los. Ich hatte mich gefreut sie endlich mal wieder zu senden und werde von SMS zu SMS vertröstet, und noch ein paar Minuten und gleich fahren wir los, in 20 Minuten sind wir da blabla keine Aussage stimmte. Ich war so enttäuscht und so wütend, dass ich mir mal wieder gedacht hab warum ichs eigentlich niemanden wert bin, dass man mal seine Aussagen einhält und ich mich einfach mal auf jemanden verlassen kann :°( So geht das irgendwie nur noch..........ich hab so eine Wut in mir das könnt ihr euch gar nicht vorstellen......

Hielixo


Sehen, nicht senden. Bin im Moment grantig und kann nicht schön schreiben....

H~elm+spaIlter


Hey Helio,

sowas ist in der Tat sehr ärgerlich. Kenne das. Vielleicht ist ihr was dazwischengekommen oder sie konnte sich nicht festlegen, weil ihr Freund geschludert hat. Sprich sie da am besten mal drauf an. Das Du sauer bist kann ich gut nachvollziehen. Aber vielleicht gab es einen Grund dafür. Frag sie einfach. ???

Viele Grüße:

Helmspalter

H&agalIaz77


@ helio

hast du dieser freundin mitgeteilt, wie frustrierend es für dich war ständig vertröstet zu werden und sie nicht sehen zu können? du hattest dich immerhin auf sie gefreut! ... was hat dir deine therapeutin eigentlich zu dieser frustration gesagt? wie sollst du sie kompensieren?

du machst sport, was schonmal viel wert ist. wut im bauch macht erzeugt auf dauer einfach ein gefühl von ohnmacht was absolut destruktiv ist, der scheiss muss raus. ich habe seit der reha einen boxsack und wir hatten schon ein paar sehr angeregte "gespräche" ;-)

H+esl=ixo


hast du dieser freundin mitgeteilt, wie frustrierend es für dich war ständig vertröstet zu werden und sie nicht sehen zu können? du hattest dich immerhin auf sie gefreut! ... was hat dir deine therapeutin eigentlich zu dieser frustration gesagt? wie sollst du sie kompensieren?

du machst sport, was schonmal viel wert ist. wut im bauch macht erzeugt auf dauer einfach ein gefühl von ohnmacht was absolut destruktiv ist, der scheiss muss raus. ich habe seit der reha einen boxsack und wir hatten schon ein paar sehr angeregte "gespräche"

Nein hab ich nicht, habs schon anklingen lassen in meiner Formulierung, als ich los musste, was ich davon halte. Aber konkret, nein.

Ach die Therapeutin, mentales Training, Pilates, autogenes Training oder ähnliches soll ich machen. Hab Ji Gong und Pilates ausprobiert und kann mich da nicht wirklich konzentrieren, bin viel zu aufgewühlt und zerstreut um da annähernd Erfolg dabei zu haben.

Ich mach Sport, dass es nur so qualmt, sonst würd ichs wirklich nimmer Aushalten. Ich spiel Squash 2x pro Woche und lass alles an dem Ball raus was geht. Ausserdem lauf ich 40-60KM in der Woche einfach nur um Wut und Frust rauszulassen.

Ich hoffe nur dass mein Körper nie schlapp macht weil ich sonst nicht mehr weiß wohin damit...

Hab auch mittlerweile relativ stark abgenommen über die letzten 2-3 Jahre und bin jetzt bei 70kg auf 1,89.

sgchnzieki


naja, ich wäre da auch nicht sehr begeistert.. ne halbe stunde ok.

aber bei mehr braucht man schon ne gute ausrede, wie stau etc. aber die kamen ja anscheinend nur nicht in die puschen!

Dxeviaxnt


Wut oder Aggression kann grundsätzlich (!) in zwei Kategorien eingeteilt werden (jedenfalls soweit ich weiss und ich weiss nicht alles... noch nicht, harhar. Und Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel)...

a.) Die Wut ist für unsere Psyche verhältnissmässig neutrale Art und Weise Trauer, Enttäuschung und ähnliche, am Selbstbild nagende, negative Emotionen auszudrücken. Diese Emotionen können auf Grund äusserer Umstände (z.B.: schlechte Erfahrungen), aber auch durch innere Erwartungshaltungen an sich selbst (z.B.: Unzulänglichkeitsgefühle verschiedenen Ursprungs) entstehen.

b.) Eine direkte Reaktion auf einen konkreten Auslöser durch eine herabgesetzte Frustrationstoleranz (wurde schon gesagt). Aber auch das kann einen tiefergehenden Hintergrund haben, man ist übersättigt mit negativen Eindrücken.

Ob nun eine der beiden Kategorien auf dich zutrifft weiss ich natürlich nicht aber es wäre sicher von Vorteil, wenn du dir mal überlegst ob es evtl. etwas in deinem Leben gibt, das dich belastet und das du so nicht wahrnehmen kannst oder möchtest... Wenn du diese Dinge dann "gefunden" hast hast du drei Optionen (klingt immer so einfach): 1. Die Tatsachen akzeptieren und lernen sie nicht so ernst zu nehmen. 2. Die Tatsachen akzeptieren und dich davon distanzieren. 3. Versuchen die Tatsachen in eine Richtung zu verändern die für dich stimmiger ist.

Bevor du das tust, tritt einen Schritt zurück und lasse dir Zeit die Entscheidung zu treffen die dir nachhaltig eine bessere Lebensqualität gibt.

Im Übrigen kann ich deine Frustartion nur zu gut verstehen. Es gibt wohl kaum etwas unangenehmeres und zerreissenderes als diese ständige Wut in sich zu haben. Besonders ein eigentlich friedfertiger und ausgeglichener Mensch leidet stark darunter, da er mit aggressiven Gefühlslagen überfordert ist oder sie grundsätzlich gegen seine innere Erwartungshaltung verstossen... Jedenfalls ging es mir so, nach einer gewissen Zeit wurde die Tatsache das ich wütend bin zum Auslöser für weitere Aggressionen... Glücklicherweise habe ich das heute wesentlich besser im Griff...

Alles Liebe für dich ^^

svchnireki


hast du dich schonmal untersuchen lassen? vielleicht hast du ja auch ne hormonerkrankung z.b. schilddrüsenüberfunktion.

Huelxio


hast du dich schonmal untersuchen lassen? vielleicht hast du ja auch ne hormonerkrankung z.b. schilddrüsenüberfunktion.

Vor einer Therapie wirst du immer untersucht um auszuschließen, dass dein Zustand eventuell physische Ursachen hat.

Dabei kam raus, dass ich sogar eine Unterfunktion habe weswegen ich seit 4 Monaten Iod nehme.

H9agalAaz7x7


@ Helio

wenn ich das so lese, fällt mir wieder ein, was ich meinem besten freund vor zwei jahren sagen musste .... auch sport gehört zu selbstverletzendem verhalten ... schon mal drüber nachgedacht? ... bei dem gewicht auf deine größe, dürftest du echt kein gramm mehr zuviel haben

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH