» »

Ständiger Hass auf Alles und Jeden

mvondg+steLrnxe


hi Helio!

Also erstmal scheinst Du ja schon mal ganz gut anzukommen beim anderen Geschlecht. Von daher brauchst Du Dir wohl nicht allzuviele Sorgen machen, dass da nicht noch mal was draus wird.

Gibt viele Momente in denen ich mir denke es ist gut so wie es ist, ich brauch niemanden, gibt aber auch welche wie jetzt in denen ich mich sehr danach sehne. ":/

Also wenn ich Dir da mal etwas Grübelei abnehmen darf: Die Wahrheit ist irgendwo in der Mitte. Ok, der Spruch ist langweilig und abgeschmackt, aber deswegen nicht gleich unwahr.

Du triffst offensichtlich immer mal wieder Mädchen, die Dir gefallen. Das ist doch eine gute Sache. Versuch es mal ein bisschen laufen zu lassen. "Angeln ohne Angelhaken", hat das mal jemand genannt.

@ ratlosetamara

wie du jemals so hart mit deinen Mitmenschen ins Gericht gehen konntest

Helio ist doch immer lieb und nett zu den Menschen. Er hat für alles Verständnis. Lässt alles mit sich machen. Ich habe eher das Gefühl, Du gehst etwas hart mit helio ins Gericht und hast wenig Verständnis für ihn. Vielleicht muss er gar nicht so viel lernen, wie Du glaubst? Vielleicht versteht er andere Menschen schon längst viel zu gut und bringt viel mehr Verständnis auf als gut für ihn ist?

rvatlos-etaxmara


Wenn ich das richtig verstanden habe, schrieb er, dass er nach kürzester Zeit an jedem etwas zu kritisieren hat?

eher mittlerweile als Menschenfeind

Ständiger Hass auf Alles und Jeden

Mit der Zeit aber hat auch sie es geschafft mir auf die Nerven zu fallen, alleine dadurch, dass,

Ich hatte mich gefreut sie endlich mal wieder zu senden und werde von SMS zu SMS vertröstet, und noch ein paar Minuten und gleich fahren wir los, in 20 Minuten sind wir da blabla keine Aussage stimmte.

Helio ist doch immer lieb und nett zu den Menschen. Er hat für alles Verständnis.

Wie kann man das nach diesen Aussagen bitte so sehen ???

m-onrd+syterne


@ ratlosetamara

Helio sieht sich mittlerweile eher als Menschenfeind, er fühlt seinen Hass auf alles und jeden und er schreibt, dass ihm Menschen mit Kleinigkeiten auf die Nerven gehen.

Und Helio ist immer lieb und nett zu den Menschen.

Ich beurteile Helio wohl mehr danach, wie er sich anderen gegenüber verhält. Du beurteilst ihn mehr danach, was er hier über seine Gedanken und Gefühle schreibt.

in 20 Minuten sind wir da blabla keine Aussage stimmte.

Ich glaube Helio das. Seine Freundin hat ihn sitzen lassen und mehrfach die Unwahrheit gesagt. Das was Helio da geschrieben hat, halte ich für eine wahre Aussage.

Du hast vielleicht das Gefühl, Helio hätte kein Verständnis für seine "Freundin". (glaubst Du eigentlich, ich habe Verständnis für die Freundin?) Ich glaube, er hat es im Forum nur nicht verbalisiert. Er hätte sie anrufen können und sie beschimpfen oder irgendetwas anderes, um ihr klar zu sagen, dass er sich so nicht behandeln lassen möchte. Das hat er alles nicht gemacht. Er hat mal wieder unendlich viel Verständnis aufgebracht, auch wenn er es im Grunde leid ist, immer für alle und alles Verständnis aufzubringen.

@ Helio

Warum hast Du eigentlich so viel Verständnis gegenüber dieser "Freundin" aufgebracht?

Hbelxio


@ mond+sterne

Ich fühle mich ja fast schon von dir geschmeichelt wie du hier meine Aussagen hier "verteidigst" ;-)

Also erstmal scheinst Du ja schon mal ganz gut anzukommen beim anderen Geschlecht. Von daher brauchst Du Dir wohl nicht allzuviele Sorgen machen, dass da nicht noch mal was draus wird.

Das schon irgendwie, mit denen ich gerne zuammen wäre klappts aber nur bedingt da ich nicht direkt auf Mädels zugehe. "Kleine Gesprächsöffner" brauch ich schon dafür. Ich mach mir keine Sorgen, dass ich keine mehr kennenlerne, ich mache mir Sorgen, dass jede, die etwas hinter die Fassade sieht, einfach geradeaus wegläuft.

Versuch es mal ein bisschen laufen zu lassen. "Angeln ohne Angelhaken", hat das mal jemand genannt.

Das versuche ich mal. Du meinst einfach ohne Absichten und z.B. auf ein Treffen drängend unterhalten?

Helio ist doch immer lieb und nett zu den Menschen.........Vielleicht versteht er andere Menschen schon längst viel zu gut und bringt viel mehr Verständnis auf als gut für ihn ist?

Damit triffst du den Nagel ziemlich auf den Kopf. Bis vor ca. einem Jahr konnte ich die Frage, was ich eigentlich mag und gerne mache, überhaupt nicht beantworten. Meine damalige Freundin hat mich das gefragt und das hat mir irgendwie sehr weh getan, dass ich das gar nicht beantworten konnte :-( Da habe ich überlegt und habe Hobbies angefangen, vor allem aber Sport. Mit den Menschen mit denen ich dabei aber Kontakt habe entsteht keine wirkliche Freundschaft....eher Zweckbeziehungen.

Ich kann einfach nicht direkt jemandem sagen was ich nicht an ihm mag. Da muss ich schon gewaltig in Fahrt sein und es gar nicht mehr anders gehen. Meine Mutter z.B. fahre ich viel zu oft an und verletze sie, was ich kurz danach wieder bereue und sie mir leid tut. Bei meinem Bruder das Gleiche.....bei "Freunden", wirkliche Freunde hab ich eh keine, kann ich das eben nicht. Da steht immer die kühle, entspannte, lockere Fassade nach aussen.

Wenn ich das richtig verstanden habe, schrieb er, dass er nach kürzester Zeit an jedem etwas zu kritisieren hat?

Ja das stimmt auch so, aber ich sags den Menschen nicht. Ich bin höflich, freundlich wenn man sich trifft, aber ich bin nicht mehr "scharf" drauf diese Menschen um mich zu haben.

Warum hast Du eigentlich so viel Verständnis gegenüber dieser "Freundin" aufgebracht?

Das ist meistens so...ich denke mir ich hab doch keinen Anspruch auf den anderen, hier z.B. diese Freundin. Sie ist mir weder Rechenschaft noch sonst was schuldig. Ich muss es hinnehmen weil sie werd ich nicht ändern können, ich kann aber mich ändern und meine Konsequenzen draus ziehen. Sprich entweder steck ichs weg und wir sehen uns irgendwann einfach ganz unbedarft nochmal oder es stört mich so sehr, dass ich mich mal wieder zurückziehe.

Wie ich das so schreibe, fällt mir auf, dass das für den jeweilig anderen sicher nicht immer einfach nachzuvollziehen ist.

Ich denke mir auch immer wieder ob ich nicht zu viel verlange bzw. zu hohe Ansprüche habe oder gar nicht in der Position bin Vorwürfe zu machen. Somit lass ichs einfach gut sein und denke mir "Dann halt nicht. Ich komm auch ohne dich klar.".

Ich bin schon so ne Baustelle........meine letzte Beziehung ging 4 Monate und dann gnadenlos schief, weil ich gleich am Anfang 7 Wochen beruflich weg musste. Sie weniger emotional, ich deutlich mehr emotional und wollte mehr Nähe die sie mir nicht gegeben hat. Ich war eher das 5. Rad am Wagen und sie hatte nur dann Zeit für mich wenn ihre Wochenplanung das sowieso zugelassen hat.

Die Beziehung davor ging 2 Jahre, ich plante die gemeinsame Wohnung, wir hatten schon eine Küche bestellt. Dann erfuhr ich über Dritte, dass sie mich betrügt......während wir den Küchenvertrag abgeschlossen haben, den ich dann an den Hacken hatte für eine Wohnung die wir nicht mehr hatten, hat sie mich schon betrogen.

Ich ertrage einfach keine Enttäuschungen mehr, es waren einfach schon zu viele.

Oft denke ich mir bei Menschen die mir ihre Probleme erzählen einfach nur, meine Güte wie kann man darüber oder darüber jammern. Da haben sie eine tolle Familie, eine zuhause wo sie immer hinkönnen, welches ihnen Geborgenheit und Kraft gibt, Eltern an welche sie sich wenden können wenn man nicht mehr weiter weiß oder Sorgen hat.........ich darfs mit mir...........und neuerdings mit euch ausmachen.

mjond+3sterxne


Du meinst einfach ohne Absichten und z.B. auf ein Treffen drängend unterhalten?

Ja genau. Es geht darum, dass es Dir in der Situation gut geht, so wie es gerade ist. Es muss ja nicht immer die große Sache sein. Und was nützt es Dir, wenn Du Dich ständig abmühst im Hinblick auf irgendeine Zukunft, die es niemals geben wird?

Bis vor ca. einem Jahr konnte ich die Frage, was ich eigentlich mag und gerne mache, überhaupt nicht beantworten.

Das finde ich eine wichtige Frage. Es geht auch darum, was Dir wichtig ist. Brauchst Du irgendwas, was Du als sinnhaft empfindest?

Meine Mutter z.B. fahre ich viel zu oft an und verletze sie, was ich kurz danach wieder bereue und sie mir leid tut.

Du verfährst da wohl etwas nach dem Verfahren "Angriff ist die beste Verteidigung". Aber was verletzt Dich eigentlich? Ich glaube das wäre wichtiger, mal Deiner Mutter zu sagen. Mütter haben eine sehr belastbare beziehung zu ihren Kindern. So schlimm ist es von daher nicht, wenn Du sie mal anfährst. Viel schlimmer wird sie es vermutlich finden, wenn Du sie meidest. Du bist erwachsen. Du hast Deine Herkunftsfamilie verlassen. Das ist die größte Verletzung im Leben einer Mutter. Es gibt nichts schöneres für Deine Mutter, als wenn Du mit einem Sack Wäsche bei ihr ankommst und sagst: Hier wasch mal! Na gut, vielleicht eine schöne Weihnachtsfeier ist noch ein Tick schöner ;-)

ich kann aber mich ändern und meine Konsequenzen draus ziehen. Sprich entweder steck ichs weg und wir sehen uns irgendwann einfach ganz unbedarft nochmal oder es stört mich so sehr, dass ich mich mal wieder zurückziehe.

Ja, da hast Du recht. Aber vielleicht überlegst Du Dir mal ein paar andere Konsequenzen, als Dich zurückzuziehen.

Wie ich das so schreibe, fällt mir auf, dass das für den jeweilig anderen sicher nicht immer einfach nachzuvollziehen ist.

Richtig. Sie hat Dich versetzt. Sie ist sich absolut nicht im klaren darüber, wie schlimm Du das findest. Die Menschen sind viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt, um überhaupt nur darüber nachzudenken. Du wirst es ihr mit der Brechstange beibringen müssen!

Oft denke ich mir bei Menschen die mir ihre Probleme erzählen einfach nur, meine Güte wie kann man darüber oder darüber jammern. Da haben sie eine tolle Familie, eine zuhause wo sie immer hinkönnen, welches ihnen Geborgenheit und Kraft gibt, Eltern an welche sie sich wenden können wenn man nicht mehr weiter weiß oder Sorgen hat......

Die größten Probleme sind immer die, die man selber hat. Das gilt auch für Dich und für mich. Also wenn Du wüsstest, was ich für Probleme habe...

Das mit Deinen Eltern ist eine gute Chance. Deine Eltern müssen sich nicht ändern. Aber Du kannst lernen, sich an sie zu wenden (s.o). Du kannst ihnen auch Briefe schreiben. Sie anrufen und zuschwallen, usw. Natürlich alles nicht einfach wegen der eingefahrenen Gleise. Aber, ob Du Dich an Deine Eltern wendest oder nicht, ist Deine Entscheidung.

_?Nixxe_


Es gibt nichts schöneres für Deine Mutter, als wenn Du mit einem Sack Wäsche bei ihr ankommst und sagst: Hier wasch mal!

:)= :)^ ;-D

P/erf?orxmer


@ ratlosetamara

Das was Du auf der vorherigen Seite gschrieben hast, gefällt mir sehr gut. :-)

Auch ich könnte mir diesen Text übers Bett hängen.

Aber ich glaube, ich habe in der Richtung schon Fortschritte gemacht.

Aber trotzdem fällt man immer wieder mal in seine alten Verhaltensweisen zurück.

Aber das ist wohl der Lernprozess.

m&ond+sgterxne


Hi Helio, was' los?

HWelixo


Hi Helio, was' los?

Es ist alles so mühseelig und anstrengend zur Zeit.......ich bin eigentlich nur in mir im Moment und will einfach allein sein, meine Ruhe haben und gut.

Deshalb bisher auch keine weiteren Beiträge obwohl es Kilometer an Seiten zu schreiben gäbe....hab keine Energie dafür und ordne mit einfach er Situation unter.....wie eine Marionette.

_cNixxe_


:°_ :)* :)* :)* :)* :)*

m]ond0+sLteXrxne


Ich hoffe mal, Du wirst Deinem Ruf gerecht. Du hasst Weihnachten.

Was soll ich Dir da wünschen?

Fröhliche Weihnachten! :)- :)- :)- :)- :)-

ordne mit einfach er Situation unter.....wie eine Marionette.

HSelixo


Ja da has(s)t du Recht :) Ich hasse Weihnachten......soviel Hass zum Fest der Liebe, dass ist ja schon fast pervers.

Habs alleine verbracht, mir was Feines zu essen gegönnt und bin dann in die Kirche gegangen....da hatts mich irgendwie hingezogen. War wohl zuviel Einsamkeit und Sehnsucht.

Jedenfalls gehts im neuen Jahr klassisch weiter mit Enttäuschungen von Menschen, "Freunde" und Bekannte welche einen immer wieder mal spüren lassen, dass man für mich Zeit hat, wenns passt, nichts "Besseres" zu tun ist und das wird einem auf den letzten Drücker mitgeteilt. Schön wenn man Freunde hat.

I hate this fuckin society.....

mWond+ystxerne


Was ist mit Deiner Familie? Warum hast Du nicht mit denen gefeiert. Hat mich überrascht. Ich dachte, Du "wolltest" Dich unterordnen wie eine Marionette.

Bist Du gut reingekommen? hast Du Vorsätze oder hasst Du Vorsätze? :-D

Jedenfalls gehts im neuen Jahr klassisch weiter mit Enttäuschungen von Menschen, "Freunde" und Bekannte welche einen immer wieder mal spüren lassen, dass man für mich Zeit hat, wenns passt, nichts "Besseres" zu tun ist und das wird einem auf den letzten Drücker mitgeteilt.

:°( Was soll man da noch machen?

t$uf'fa_rmxi


:)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH