» »

Mein Mann bricht das Mrt immer ab

M+arYina 4R8 hat die Diskussion gestartet


hallöle,

mein mann hatte vor zwei wochen plötzlich starke sehstörungen (er sagt, er hat NIX mehr gesehen, alles weiß). :-o

er konnte sich gerade noch bis zum bett schleppen. dazu kamen starke kopfschmerzen. ich wollte schon den notarzt holen, aber das lehnte er strikt ab. :|N er hat dann 12 stunden am stück geschlafen, dann wurde es besser. es blieb aber so ein schatten rechts am auge zurück. montags ist er dann zum hausarzt, blut wurde abgenommen, ultraschall gemacht und "trallala und hastenichtgesehen."...als kassenpatient dauert ja immer alles EWIG! :-/ jetzt mußte er letzte woche ins MRT und hielt es nicht aus. er brach es ab, bevor die das KM pritzen konnten. ( er war vor ein paar jahren schon mal in der röhre, hat er auch abgebrochen). heute sollte er MRT halsgefäße gemacht kriegen....hat er abgelehnt! wie soll das denn bloß weitergehen?

lg. marina

Antworten
pletiteq_sc;andealeuse


Warum bricht er es denn ab? Hat er Platzangst oder will er es aus Angst vor eine schlimmen Diagnose nicht machen lassen?

M}arinxa 48


platzangst. er sagt, er hält es NICHT aus!!!!

ich war auch schon in der röhre und fand es auch die hölle....ENTSETZLICH!!!

aber ich habe es wenihstens DURCHGEHALTEN!

seit er diesen komplett-ausfall hatte, vor zwei wochen, läßt er sich auch total gehen...liegt nur noch rum, oder schläft. wenigstens geht er schon wieder arbeiten.

pRetite7_!sc?andalexuse


seit er diesen komplett-ausfall hatte, vor zwei wochen, läßt er sich auch total gehen...liegt nur noch rum, oder schläft. wenigstens geht er schon wieder arbeiten.

Er sollte auf jeden Fall diese Untersuchung machen. Das klingt nicht so gut mit dem Totalausfall. Eigentlich hätte er sofort ins Krankenhaus gehört, aber Männer sind da etwas speziell. :=o Ich musste da auch schon ein paar Mal rein und fand es gar nicht schlimm. Er sollte nochmals mit dem Arzt sprechen, vielleicht kann er etwas einnehmen, was ihn beruhigt :-/ ":/

SCweXetH8ardst9ylxe


Wenn man an Platzangst leidet, kann man den Ärzten vorher sagen, dass man ein Beruhigungsmittel haben möchte. So geht das zumindest bei uns.

M?arinax 48


ja eben!!! der hausarzt schickte ihn gleich in die landesklinik (neurologie), ich mußte ihn hinfahren, kann ja auch ein schlaganfall sein, oder sowas! und die ärztin dort hat eine neurologische untersuchung gemacht und die war okay. er hätte aber DABLEIBEN können, die hätten ihn aufgenommen. DAS hat er ja wieder ABGELEHNT! oh mann, ich hab echt bald die krise gekriegt! bockig, wie ein kleines kind! :(v

das mit dem beruhigungsmittel vor dem mrt habe ich ihm ja auch gesagt:LASS DIR WAS GEBEN, wenn du es nicht aushälst!....aber NEEEIIINN!!! oh mann! >:(

E$hemDaliqger NuBtzer7 (#"325731x)


Er muss das dem Radiologen sagen, dann bekommt er was zur Beruhigung gespritzt mit dem er ggf auch einschläft. Aber das muss der Radiologe natürlich wissen. Ansonsten wäre ein offenens MRT noch eine Alternative, aber ob man da so shcnell einen Termin bekommt ...

MWarin<a x48


das dauert ohnehin alles solange! ich verstehe das nicht! meine mutter sagt, bei ihr geht das alles immer ratzfatz, aber die ist ja auch privat versichert.

aber mein gatte hätte ja auch im krankenhaus bleiben können, dann geht das jawohl alles ein wenig flotter.

ich habe ihm auch schon gesagt, wenn er wieder so einen kollaps bekommt, hole ich sofort den notarzt, ob er sich sträubt, oder nicht! :[]

S8unfliower_37x3


Klar geht es schneller, wenn man im Krankenhaus ist und alles von einer Stelle koordiniert wird. Wenn man ambulant alles selber regeln muss, ist es immer komplizierter. Da kann dann übrigens helfen, wenn der Hausarzt diese Termine macht.

Was das MRT angeht:

Dem Radiologen ggü. offen sein und sich halt eine Beruhigungs- oder sogar Schlafspritze verpassen lassen.

Und sich vor Augen führen: Es ist eng, es ist laut – aber nicht mehr und nicht weniger. Pass' Du auch auf, dass Deine einstellung ("furchtbar") nicht so durchkommt!

MyarinSa 478


nun, ich kenne einige leute, die im mrt an ihre grenzen gestoßen sind....und ER hat immer so getan, als wären das alles memmen!

die termine hat ja sein hausarzt gemacht, das ist ja der witz! der kommt irgendwie nicht in die gänge...der hausarzt ist nämlich schon ein wenig 'tüddelig' geworden.... %-|

ach ja, eine bekannte hat mir heut erzählt, die halsgefäße könne man auch mit ultraschall untersuchen. ob das stimmt? ":/

M1aritna 4x8


P.S. das schlimme ist, daß ich jetzt ständig nach ihm gucke...WAS macht er gerade? - SIEHT er wieder nix? - geht es ihm auch GUT? - wenn er auf der couch oder im bett liegt, frage ich sofort, ob er wieder nen kollaps hat usw..... :-/

k7nubb/elinYchexn


sucht euch ein modernes mrt, ich war jetzt schon öfter zur kopf-mrt,...das ist gar nicht schlimm. die modernen teile sind lediglich ne liege, wo dann rechts und links vom kopf ne halbkugel die bilder macht. drumrum liegt dein mann dort völlig frei. :)z

so sah das damals bei mir aus, da kann man wirklich keine platzangst kriegen.

[[http://www.wochenspiegelonline.de/uploads/pics/neeee.jpg]]

DqaKlidHa


Hallo,

recherchiere doch mal, ob es an eurem Wohnort ein offenes MRT gibt.

Leider sind die noch selten, da teuer. Ich komme aus Hamburg, wo es

für 1,7 Millionen Einwohner gerademal ein für Kassenpatienten zugelassenes

Gerät gibt und ein weiteres für Privatpatienten...

Alles Gute!

k|nuXbbelxinchen


hier in der stadt sind alle radiologen inzwischen mit so einem offenen ausgestattet, für kassenpatienten also ganz normal nutzbar (und wir sind jetzt wirklich nicht besonders fortschrittlich hier ]:D ) - also wirds bei euch in der umgebung sicher auch so was geben!!!

D"aliudxa


Hallo Knubbelinchen,

das Gerät auf deiner Abbildung ist aber ein normales MRT,

auch wenn es ziemlich "offen" aussieht und sicher Menschen

mit Platzangst deutlich weniger Probleme bereitet als eines

mit richtig langer, enger Röhre.

Das was ich meinte, findet man bisher selten und vermutlich

eher in Großstädten. Sieht z.B. so aus:

[[http://www.pentling.com/typo3temp/pics/ea770e197a.jpg]]

Gruß

Dalida

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH