» »

Mein Mann bricht das Mrt immer ab

gwina`agiredllii


Hat dein Mann vllt Panikatacken?Das klingt "wie ich"......auch das er nicht dort bleiben wollte, hat vllt alles mit der Angst vor dem Ergebnis zu tun.Ich würde es nicht auf die "bockig-Schiene" schieben.Und bei mir ist es auch so, dass ich sogar Angst vor der Wirkung von Medikikamenten habe....vllt ergehts deinem Mann ähnlich?

b'uddledia


Ach ja, eine bekannte hat mir heut erzählt, die halsgefäße könne man auch mit ultraschall untersuchen. ob das stimmt?

Ja, geht.

mmus7katxnuss


Also alles weiß sehen und starke Kopfschmerzen klingt ja schon nach Schlaganfall. Das muss man durchchecken. Er soll sich vorstellen was er macht, wenn er das MRT geschafft hat. Irgendwas schönes, irgendeine Belohnung. Auch wenn dein Mann schon "erwachsen" ist (naja, sind wir Männer eh nie), muss man sich in schweren Situationen halt eine Belohnung setzen an die man denkt.

Oder du drohst ihm. Nie wieder Sex, wenn er nicht sofort das MRT macht. :-D

nwannxoo


hallo marina,

als ich im sommer 2011 im mrt war, weil ich danach an den nackenwirbeln operiert werden sollte, wurde die op abgesagt. wie dein mann, habe ich auch manchmal nur noch nebel vor den augen gehabt und starke kopfschmerzen.... im mrt hat man weiße entzündete stellen im halsbereich und gehirn festgestellt und durch eine rückenmarkspunktion hat man bei mir multiple sklerose diagnostiziert. daher auch die rücken-/genickschmerzen. ich hab das schon mind. 10 jahre, aber es wurde jetzt erst entdeckt. umso früher das erkannt wird, umso besser... ich hoffe natürlich, dass etwas harmloses rauskommt bei deinem mann, aber wichtig ist, sich checken zu lassen...

lg, nannoo

pTosEpaxe


Kann es sein, dass er die Untersuchung u.a auch deswegen abbricht, weil er vielleicht Angst vor dem Ergebnis hat? Wie auch immer, mit einem gutem Beruhigungsmittel vorher sollte die MRT eigentlich klappen. Ich kenne es so, dass Patienten vorher z.B. Temester exp. erhalten, das wirkt schnell und hilft gut.

D*aHskleAineNx.


Ich kann deinen Mann sooooooo gut verstehen.

Ich musste auch ins MRT, habe mich mit ganz viel Diazepam vollgestopft vorher :-X und beim Anblick der Röhre wäre ich fast gestorben vor Angst |-o .

Meine Rettung war so eine komische Brille mit Spiegeln, da konnte ich meine Füße und eben alles was dahinter war sehen. Und eine Helferin hat auf mich eingeredet, wie auf ein krankes Huhn. Vllt hilft ihm das?

Abgeklärt werden muss es ja.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH