» »

Angst vor Schizophrenie

tQayLyl"er1 hat die Diskussion gestartet


hey leute könnt ihr mir helfen hab extreme angst an schizophrenie zu erkrannken

were dankbar für eure hilfe

ich lese auch zu viel im internet über das, dan krieg ich automatisch angst, aber ich kanns einfach nicht sein lassen, bin die ganze zeit am grübeln und mach mir immer gedanken, das ich schizophrenie kriegen könnte ohje,

gib es hier jemanden der seine angst überwunden hatt?

Antworten
KRetzQerin


Klingt mir eher nach "Hypochondrie", lies dir dazu mal 'was durch.

Und sonst: hast du sonst keine Sorgen? ???

VEahixde


Jemand der das hat, ist nicht in der Lage, einen sinnzusammenhängendes E-Mail wie du zu schreiben.

Kenne jemanden, der das mal hatte. Diese Person sah dein Mail und sagte: Du kannst dich also beruhigen, du hast es nicht. @:)

tsayyclerx1


Ja danke vahide :) @ ketzerin nei es ist nicht so wie du meinst bin an depressionen und ängsten erkrannkt, durch drogen halt, mein fehler, aber langsam wirds besser, aussert diese scheiss angst das ich an schizophrenie erkrannken könnt macht mich voll fertig, sonst mach ich mir keine anderen gedanken über andere krannkheit. Was sollte ich machen? Ja jetzt sagt ihr natürlich ich sollte aufhören im internet über die krankheit zu lesen, wenn das nur so einfach wäre. @ vahide ich hoffe das ich durch die angsterkrankung es hoffentlich nicht werde ??? Liebe grüsse tayyler :)

V,orzUeigexuser


Zwangsgedanken zulassen, so thematisiert und dramatisiert Dein Gewissen diese nach einer Zeit nicht mehr...

c"hnoJpxf


Du musst aufhören im Internet nachzulesen. ":/

...Und nein, nicht zu Büchern wechseln.

Wie alt bist du ?

Bist du in Therapie wegen deinen Depressionen und Ängsten? Bzw. sind die offiziell bei dir diagnostiziert worden? Welche Art von Ängsten? Hypochondrie?

Falls du in Therapie bist, solltest du das mal ansprechen.

Und hör auf im Internet nachzulesen... Ernsthaft!

r\atlos5etamaxra


Also auch Schizophrene können ganz normale Emails schreiben. :|N

Ein deutliches Zeichen, dass man nicht an Schizophrenie erkrankt ist ist, dass man sich noch fragen kann, ob man es denn sei.

tuayy~ler1


Hey chnopf, bin 24, ja bin in terapie wegen meiner depressionen und ängsten mein psyichiater sagt mir auch ich sollte aufhören im internet zu lesen und ich sei nicht schizo, aber irgendwie kann ichs nicht sein lassen, aber ich versuchs jetzt den so kanns nicht weiter gehen, und lezte zeit fühl ich mich irgend wie bennomen lustlos und kann mich nicht so gut konzentrieren, kommt das von den ängsten? ":/ danke im voraus an euch, @ratlosetamara ja bei mir ist es so ich hab eben angst das ich daran erkrannken könnte, und durch das viele lesen bin ich hal verunsichert :-/

t:aywyler-1


Hoffentlich kann man durch die angst nich erkrannken, ich versuch mich auch irgendwie zu ablenken mit arbeit und so, aber später komm ich wider ins grüblen und denk wider dran, das ich an schizophrenie erkrannken kan, wie sollte ich mich am besten ablenken? Ich werd auch nichts mehr über das lesen, sonst steigere ich mehr rein, hoffe das hört irgend wann mal auf. Und ich werd wider normal ohne daran zu denken. Hab auch noch wellbutrin gekriegt von meinem doc, für die depris ???

M6ariekCurxie


Mit Schizophrenie kann man sich ja nicht anstecken..

Schon mal daran gedacht, dass vielleicht die Gefahr steigt, daran zu erkranken, wenn man sich mehr und mehr reinsteigert??!

So wie du?

I]oSretxh


@ tayyler1

Was meinst du eigentlich mit Schizophrenie? Da gibt es ja ganz verschiedene Formen.

Und wieso grad das? Ich meine, es muss ja einen Grund haben, warum sich deine Hypochondrie auf Schizophrenie beschränkt und nicht zB auf Krebs oder HIV, wie bei so vielen anderen.

Du kannst dir sicher sein, wenn du schon in Psychotherapie bist, dass dein Therapeut das merken würde. Das Problem ist, du weißt das eigentlich alles, die ANgst wird eine ganz andere Ursache haben. Wir können hier zig Sachen schreiben, du kannst dir alles mögliche durchlesen, das Problem ist in deinem Kopf und da können wir dir mit Logik nicht weiterhelfen. Ich denke, dein eigentliches Problem liegt ganz woanders und das musst du zusammen mit deinem Therapeuten rausfinden

t:ayyl3erx1


@ mariecurie,,

ja stimmt hast wohl recht, darum frag ich ja wi kann ich die gedanken am besten losswerden?

@ Iroeth ja das mit den hallos,

stimmen hören und so, ja weil unser nachbers sohn ist schizophren darum, ja mein therapeut, sag mir das auch, aber hab noch nicht gross mit ihm drüber geredet, bin seit kurzem bei ihm, hab erst 2 mal ne halbe stunde geredet und da hatt er mir nur medikamment gegen die depressionen verschrieben, ja und letzte zeit fühl ich mich komisch so bennomen emotionsloss, kann mich nicht so gut konzentrieren, hoffe das das angstsymptome sind, darum frag ich ja und wie ich am besten die gedanken weg kriege, anscheinend gibt es ja viele leute hier die das gleiche problemm habne oder hatten, darum wollte ich nach tips fragen, ich versuch auch nichts mehr darüber zu lesen :-| danke nochmals für eure antwort und sorry das ich euch nerv :-) aber eben es tut gut mit leuten drüber zu reden die das gleiche problem haben

Seunflowexr_73


Ängste können KEINE Schizophrenie auslösen. JA, Patienten mit Wahnvorstellungen können als Folge ängstlich reagieren, aber nicht andersrum.

Ängste und Depressionen allerdings machen konfus... unkonzentriert... antriebslos... lustlos.

Was Du beschreibst, geht ziemlich deutlich in die Richtung Hypochondrie. Nur statt Krebs/AIDS halt Schizophrenie. Komisch klingende, aber nicht unwichtige Frage: Was wäre so schlimm, an Schizophrenie zu erkranken? Wie malst Du Dir das aus, weswegen macht es Dich so panisch?

Was Therpaie angeht:

Wenn jemand Dich 30 Min. sieht und Medikamente verschreibt, ist es ein Psychiater, der ein bisschen therapiert. Ich kann Dir nur raten, Dir einen Therpaeuten zu suchen, der richtige = einstündige Therapiesitzungen im wöchentlichen Abstand macht. Damit Du eine regelmäßige Behandlung bekommst. Ideal hier: sog. Psychololgischer Psychotherapeut der Fachrichtung Verhaltenstherapie. Sprich' mit Deinem Psychiater darüber!

Und lass' das Googlen und Recherchieren wirklich!

Jemand, der schizophren ist, kann übrigens völlig normal sein (bei guter Medikation). Aber niemand, der Schizophrenie hat, wird ANGST davor äußern. DAS ist ein wichtiger Unterschied.

t(ayyFler1


@ Sunflower danke für deine antwort,

ja stimmt, aber vor de depression war ich nicht so, durch die depression sind halt ängste und halt die angst an schizophrenie zu erkrankken,,

ja weil unser nachbars sohn ist schizo, hab ihn schon gesehn wie er mit einem löffel aus einem brunnen trinkt, oder im lebensmittel laden alle früchte und esswaren beisst und wider hinstellt, voll die nicht normalen sachen, darum hab ich so angst auch so zu werden

ja ich lass das googlen wirklich, will diese angst und gedanken loss werden

danken nochmals für deine antwort :-)

I&oreXtxh


letzte zeit fühl ich mich komisch so bennomen emotionsloss

Hattest du das auch schon vor den Antidepressiva? Ansonsten können das Nebenwirkungen sein

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH