» »

Mein Freund hat fragwürdige sexuelle Fantasien

P3unic.a8x5


Kann mir nich vorstellen, dass hier alle, die so cool tun, so locker flockig reagiert hätten.

Und ob man jetzt mit der Mam oder mit ner Freundin redet, kommt aufs Gleiche. Da würde eher die Freundin herumtratschen als die Mutter!

Man kann schon auch jetzt überall Fehler suchen und alles in Einzelheiten zerlegen und auf die Goldwaage packen, wenn man nicht in der Situation steckt....

Nuarrxas


Kann mir nich vorstellen, dass hier alle, die so cool tun, so locker flockig reagiert hätten.

Meine Ex ist mir mit DEUTLICH heftigeren Fantasien angekommen ]:D Nur: Sie hat sich dafür nie geschämt oder sie im Stillen, Verborgenen ausgelebt, sondern sie fand es okay... Aber ich war trotzdem der Erste, dem sie sich getraut hat, das zu erzählen. Und: Alles cool, ich fands cool!

Witzige Sache am Rande: Vorgestern-Nacht schreibt mich ein Kumpel an, seine Freundin hätte ihm per sms gestanden, dass sie ihn im Traum betrogen hatte und jetzt Schuldgefühle hat und er nicht weiß, wie er reagieren soll. Ich hab ihm gesagt, er soll ihr klarmachen, dass alles okay ist, ihre Fantasien in Ordnung sind und ihr "die sexuellen Fantasien der Frau" von Nacy Friday zu Weihnachten schenken ;-D

P\unixca85


Na ja Männer finden so Sachen auch generell meist geiler als Frauen...

NOell!yNexlly


Ich weiß nicht ob es so rüber kommt als ob ich meinen Freund nicht lieben würde. Das tue ich aber sonst würde ich auch gar nicht um Rat bitten und wohl auch nicht mehr hier sitzen.

Ja, so kommt es – leider immer noch – rüber.

Und es ist gut, dass du hier um Rat bittest.

Das mit nicht im selben Raum sein war außerdem seine Idee und mir ganz Recht denn ich wollte nach dem Gespräch erst mal nicht mit ihm reden. Und ich finde es komisch wenn man sich schweigend im selben Raum aufhält und so tut als wäre der Andere nicht da.

Du schriebst, du könntest nicht mit ihm in einem Raum sein, nicht, er wolle das nicht. Wir können hier nur mit dem "arbeiten", was du schreibst und unserer Interpretation des Geschriebenen.

Emotional zu Grunde richten... keine Ahnung ob ich das damals har genau so ausgedrückt habe-verbeisst euch nicht alle in diese Formulierung.

siehe oben.

Fakt ist, dass ich meine Emotionen nicht unter kontrolle habe, hatte ich noch nie. Und das hätte er auch gewusst, wenn ich es ihm nicht gesagt hätte.

Ich habe nicht nah, sondern gleich im Wasser gebaut. Ich kann mich da nichts zusammenreißen, ich bin mit solchen Situationen überfordert und auch weniger Aufwühlende Vorfälle bedeuten für mich in Moment des Geschehens den Weltuntergang. Aber ich erhole mich davon immer wieder. Nur weil ich nicht so gefasst reagieren kann wie andere Menschen bin ich doch nicht gleich ein schlechter Mensch.

Nein, du bist kein schlechter Mensch deswegen. Genausowenig, wie dein Freund pervers ist wegen seiner Fantasien. Aber einer, der sich dringender als dein Freund! professionelle Hilfe suchen sollte, denn wenn deine obige Selbstbeschreibung zutrifft, dürftest du ziemliche soziale Probleme haben oder irgendwann bekommen.

... Das sage und meine ich ohne jede Bosheit oder Ironie.

B>odhrxan


Jap. Habe noch vergessen: eine Schwangerschaft ist ein untrügliches und überdeutliches Zeichen für die Potenz eines Mannes, und die Fruchtbarkeit einer Frau, für manche ist auch das ein Reiz.

etwas weiter ausholend: auch das spazierengehen eines mannes mit einem seiner kinder (speziell mädchen) scheint ein solches gefühl bei vielen frauen auszulösen: "er hat ein bezauberndes kind, ergo ist er fruchtbar. so wie er es behandelt, behandelt er sicher auch eine partnerin". man glaubt nicht, wieviele frauen flirtbereit sind. vielleicht ein tip für diejenigen männer, die glauben, keine abzubekommen: hütet mal kinder, die chancen einer bekanntschaft sind echt groß :)z.

zu denjenigen, die ns grundsätzlich ablehnen: eine weibliche ejakulation ist manchmal eine mischung aus diversen flüssigkeiten, oft auch urin. eine rein rhetorische frage, die ihr nur für euch beantworten solltet: würdet ihr euch selbst ablehnen, wenn euch das geschehen würde? denkt mal drüber nach...

on topic: der freund der te ist ihr erster, irgendwo vorne steht es, vielleicht ist diese tatsache noch irgendwie hilfreich für die problemlöser hier. deshalb auch ihr wunsch nach fremder haut. unnormal finde ich seine neigung nicht, ich wette, jeder mann hat einmal in seinen gedanken sexuelle aktivitäten mit einem anderen mann ausgetauscht, wie narras das schon anmerkte.

S9irTelPemarxk


auch das spazierengehen eines mannes mit einem seiner kinder (speziell mädchen) scheint ein solches gefühl bei vielen frauen auszulösen: "er hat ein bezauberndes kind, ergo ist er fruchtbar. so wie er es behandelt, behandelt er sicher auch eine partnerin". man glaubt nicht, wieviele frauen flirtbereit sind. vielleicht ein tip für diejenigen männer, die glauben, keine abzubekommen: hütet mal kinder, die chancen einer bekanntschaft sind echt groß .

Auch das Herumtragen von Hundewelpen und anderen niedlichen Tieren kann da hilfreich sein

Dver Fr*atz


Citro89

Es ändert aber etwas an meinen Gefühlen für ihn :-(

Das ist sehr schade, aber irgendwie auch verständlich. Man kann noch so viel darüber nachdenken, andere Meinungen lesen, mit dem Partner reden, und trotzdem immer das Gefühl haben, etwas "verloren" zu haben. Sei es nun das Vertrauen, oder eben das Bild des Partners das SO nicht gestimmt hat.

Eigentlich kann man nichts dagegen machen, außer abzuwarten. Ich rate nur wenigen Menschen sich zu trennen, nur weil man etwas "ungeheuerliches" über seinen Partner rausgefunden hat.

Wenn Du nicht damit leben kannst, dann wäge ab ob eine Trennung für euch nicht besser wäre.

Oder ihr lasst ein paar Wochen ins Land streichen um euch beiden klar zu werden "was" ihr eigentlich wollt und wieviel Ehrlichkeit in eurer Beziehung wichtig ist.

Oftmals kann man eben Abstand von Dingen nehmen, wenn der Partner ehrlich in seinen Gedanken und Gefühlen sein kann und man einen neuen Weg sucht um zueinander zu finden.


Nebenthema:

"er hat ein bezauberndes kind, ergo ist er fruchtbar. so wie er es behandelt, behandelt er sicher auch eine partnerin". man glaubt nicht, wieviele frauen flirtbereit sind. vielleicht ein tip für diejenigen männer, die glauben, keine abzubekommen: hütet mal kinder, die chancen einer bekanntschaft sind echt groß .

Öhm... wäre ein Mann so, würde mein Interesse gegen Null steigen ]:D Mann mit Kind? Nein, nicht wirklich. ;-D

Auch das Herumtragen von Hundewelpen und anderen niedlichen Tieren kann da hilfreich sein

:-o ;-D

Fantastisch solche Aussagen. ;-D Dabei liebe ich Hunde und Tiere über alles x:)

a%.f!ish


Oder ihr lasst ein paar Wochen ins Land streichen um euch beiden klar zu werden "was" ihr eigentlich wollt und wieviel Ehrlichkeit in eurer Beziehung wichtig ist.

:)z


Zum Thema emotional reagieren. Ich bin auch jemand, der schnell emotional überfordert ist. Mit teils etwas ..unvorhersehabren Konsequenzen für meine Mitmenschen. :-X o:) Aber zu sagen: So bin ich nunmal, leb damit. Das kann meiner Meinung nach nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Wenn man zu Überreaktionen neigt, sollte man versuchen einen Weg zu finden, damit umzugehen.

Dazu muss man lernen, den Punkt zu erkennen, an dem man nicht mehr rational und auch nicht mehr angemessen und veständlich irrational, sondern völlig übertrieben und destruktiv reagiert. Das funktioniert nur durch Selbstbeobachtung, da kann keiner helfen.

Dann kann man versuchen, sich selber einen "Stop" einzubauen – einen Gedanken oder eine Handlung, die man schnell dazwischenschiebt, bevor die Lichter ausgehen. (Wenn man das selber nicht hinbekommt, was keine Schande ist, kann man einen mit der Person verabreden, mit der man möglichst nicht mehr so heftig zusammenrasseln möchte.)

Ich hab im Laufe der Jahre ein bisschen was probiert – Mund zumachen, in Gedanken zählen. Ganz bewusst einen Schritt zurücktreten und tief durchatmen. Usw.. hilft manchmal, manchmal nicht. Am effektivsten, aber nicht immer duchführbar: auf dem Absatz umdrehen, den Raum verlassen – evtl. den Kopf eine Weile irgendwo gegenhämmern – und dann nach wenigen Minuten kann ich zurück in die Situation und normal und ruhig weitermachen.

Es ist doch nicht angenehm, der Spielball der eigenen Emotionen zu sein und ständig mehr Scherben zu hinterlassen, als überhaupt nötig. Man ist doch nicht mehr fünf Jahre alt und kann sich und seine Launen ungehemmt an anderen auslassen – ich denke, man muss sich bewusst machen, dass man gerade Menschen, die einem nahe stehen, mit solchem Verhalten weh tut. Selbst wenn man hinterher selber ganz sicher ist, das alles nicht so gemeint zu haben – man hat es getan, der andere hat es abbekommen und damit ist der Schaden angerichtet.

N/ell#yNelly


Es ist doch nicht angenehm, der Spielball der eigenen Emotionen zu sein und ständig mehr Scherben zu hinterlassen, als überhaupt nötig. Man ist doch nicht mehr fünf Jahre alt und kann sich und seine Launen ungehemmt an anderen auslassen – ich denke, man muss sich bewusst machen, dass man gerade Menschen, die einem nahe stehen, mit solchem Verhalten weh tut. Selbst wenn man hinterher selber ganz sicher ist, das alles nicht so gemeint zu haben – man hat es getan, der andere hat es abbekommen und damit ist der Schaden angerichtet.

Sehr schön gesagt – genau das meine ich! :-)

W<eisswwaldtorxte


Citro, ich kann dich verstehen. Für mich wäre es auch überraschend wenn mir mein Partner plötzlich von solchen Phantasien erzählen würde. Wahrscheinlich hätte ich auch erst einmal eine Auszeit gebraucht um das zu verarbeiten. Für mich selbst als Frau wären Frauen-Phantasien ein No-go. Ich habe diese Neigung einfach nicht und könnte es auch schwer verstehen (tolerieren vielleicht schon) wenn mein Partner Männer-Phantasien hätte. Viel schlimmer find ich allerdings das lange Verheimlichen. Würde mich immer fragen ob er mir nicht noch etwas verheimlicht, vielleicht hat er die Grenze ja längst überschritten und seine Phantasie im real life schon ausgelebt. Das würde mich schon beschäftigen.

Allerdings hätte ich das mit dem Ein-jahres-durchfall nicht einfach so akzeptiert und diesbezüglich aus Sorge viel früher was unternommen, hätte ja sein können dass er schwer krank ist und dringend zum Arzt muss, dies aber, wie viele Männer nun mal so sind, einfach als Kleinigkeit abtut.

Die Entscheidung über das weitere Bestehen eurer Beziehung liegt nun bei dir. :)*

P@uni~ca85


Habt ihr nochmal geredet? @:)

(Hab mit meinem Freund gestern darüber geredet)

C9itrxo89


Punica

Haben gestern nicht viel geredet... Als er nach Hause kam hat er freiwillig den Geschirrspüler ausgeräumt (ich hoffe er denkt nicht, dass das jetzt was retten könnte)

Habe ihn gefragt was so bei der Arbeit los war... Dann ist er auch schon ins Bett gegangen und ich habe noch bis 12 im Wohnzimmer vor mich hin vegitiert...

Gibt also keine Neuen Erkentnisse.

Ich kann auch kein Gespräch anfangen wenn ich nicht weiß wohin es führen soll. Ich möchte nicht alles noch mal durchkauen. Ich denke ich werde erst morgen wieder darüber sprechen, wenn ich es aushalte. Weil dann Wochenende ist.

Ich werde ihn dann aber damit konfrontieren warum er mich immer noch anlügt. Ich habe im Moment gar keine Lust mich so aufzuregen.

Und irgendwie erhärtet sich bei mir der Verdacht., dass er mir noch viel mehr verschweigt.

Ö;ndu`rdíxs


Der Verdacht ist normal.

Den hätte ich in dieser Situation auch.

Wie gesagt, er hat ja auch schon mit einer anderen Frau geküsst, dich also betrogen.

PKunviwca8x5


Wenn ich ganz ehrlich bin, seh ich keinen Sinn mehr in der Beziehung. Da ist so viel kaputt jetzt, das kann man kaum noch geradebiegen und du wirst immer wieder mal misstrauisch werden... Wenns Vertrauen erst mal einen Knacks hat, ist es wirklich schwer....

K{on5go-sOttxo


Wenn ich ganz ehrlich bin, seh ich keinen Sinn mehr in der Beziehung. Da ist so viel kaputt jetzt, das kann man kaum noch geradebiegen und du wirst immer wieder mal misstrauisch werden... Wenns Vertrauen erst mal einen Knacks hat, ist es wirklich schwer....

Oder sie nutzen diese Krise als Chance für einen Neustart, bei dem beide wirklich zu ihren Gefühlen und Neigungen stehen und die Ansichten des anderen respektieren. Ob sie die nutzen, liegt bei ihnen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH