» »

Mein Freund hat fragwürdige sexuelle Fantasien

HgagalJajz7x7


@ Kongo-Otto

klingt die TE für Dich als könne sie seine Neigungen akzeptieren? Wenn ich die letzten Ausführungen lese, wird mir schon flau, sie dreht sich ja nur um sich, er ist das Monster. Keine Überlegung wieso er sie anlügen musste ... bleibt ihm wohl eher zu wünschen, dass seine nächste Partnerin deutlich toleranter und weniger überspannt ist

K3o>ngo-xOtto


klingt die TE für Dich als könne sie seine Neigungen akzeptieren?

Natürlich klingt sie nicht so, aber jeder Mensch hat die Fähigkeit, sich zu ändern, offener und toleranter zu werden. Ob das passieren wird? Wahrscheinlich nicht, da stimme ich Dir zu.

MAarteiencxhen


@ Weisswaldtorte

Ich habe diese Neigung einfach nicht und könnte es auch schwer verstehen (tolerieren vielleicht schon) wenn mein Partner Männer-Phantasien hätte. Viel schlimmer find ich allerdings das lange Verheimlichen.

Muss Dein Partner Dir all seine Phantasien offen legen? ":/

CTitrxo89


Glaubt ihr wirklich ich hätte nicht versucht es so zu akzeptieren wie es ist? Wenn ich es könnte wäre ich froh, aber so ist es nun Mal nicht.

Vielleicht findet ihr es ja nicht schlimm jeden Tag eiskalt belogen zu werden.

Aber ich finde es schon schlimm, weil ich ihm wirklich alles erzählt habe. Und abstand nehmen darf ich anscheinend ja auch nicht. Wie soll ich einfach so weitermachen wie bisher wenn es sich nicht mehr so anfühlt wie früher. Ich kann doch nichts für meine Gefühle. Glaubt ihr ich wäre nicht froh wenn ich, dass selbe empfinden würde wie zuvor.

Außerdem Stelle ich ihn doch nicht als Monster da. Würde ich ihn so hassen müsste ich nicht versuchen dieses Problem zu lösen.

Ich schreibe hier ja nicht um für mich sondern für uns.

Kongo-Otto

Erst sagt du, dass du glaubst jeder Mensch hätte die Fähigkeit sich zu ändern, aber mir gestehst du sie nicht zu?? ??? Oder wie? Oder bin ich etwa der verborrteste Mensch von demn du jemals gelesen hast.

aE.fixsh


Citro89 weiß seit zwei Tagen von dieser Sache. Zwei Tage, seit denen sie erfahren hat, dass ihr Freund sich z.B. hinter ihrem Rücken mit einer anderen Frau getroffen hat – man kann ihr ruhig zugestehen, dass sie ein kleines bisschen länger braucht, um da sowas wie Akzeptanz und/oder Verständnis zu entwickeln.

P2uniScaz85


:)^

N|elly.Nexlly


a.fish

... Ich lese aber von Citro nichts in Richtung "Scheißkerl, er hat ne andere Frau geküsst, das tut mir weh"; das würde ihr hier wohl keiner übel nehmen! Ausgangspunkt und Fadenthema sind aber (so stand es meiner Erinnerung nach auch ursprünglich im Titel?) des Freundes "perverse Fantasien", die sie nervlich ja sooo mitnehmen. Nun empfinden aber ein gut Teil der Mitschreiber den Freund nicht als pervers und sie als (wenigstens in dieser Situation) überemotional, worauf sie entweder gar nicht eingeht oder mit einem lapidaren "Ist/Bin halt so." Da erschöpfen sich die Möglichkeiten dieses Forums, Rat bzw. Hilfe zu leisten. Und wenn ich das hier schon wieder lese:

Als er nach Hause kam hat er freiwillig den Geschirrspüler ausgeräumt (ich hoffe er denkt nicht, dass das jetzt was retten könnte)

Sorry, da kommt es mir hoch, das finde ich einfach nur biestig und egozentrisch!

Cqitrxo89


Nelly

Ich glaube nicht, dass du dich wirklich gut in mich hineinversetzen kannst.

Wie soll ich denn bitte auf meine Überempfindlichkeit eingehen, was soll ich dazu sagen? Möchtest du den Grund wissen, warum ich so bin?

Ich habe seine Fantasien als fragwürdig beschrieben, und genau das waren sie für mich in diesem Moment: des Fragens würdig. Ich habe mich in meinen bisherigen Leben nie mit sowas auseinander setzten müssen, ich hab schon verstanden, dass sowas nicht pervers ist. Aber es war das Wort, welches mir zuerst dazu eingefallen ist.

Im Großen und ganzen habe ich schon längst festgestellt, dass mein Charakter nicht der beste ist. Ich arbeite daran.

Und es freut mich, dass dich solche Dinge nicht nervlich mitnehmen. Mich aber schon und das passiert mir auch nicht selten bei Alltäglichen Dingen die andere vielleicht nicht mal beachten würden. Ich fange bei jedem noch so kleinem Anlass an zu heulen und vergesse ihn nie wieder.

aS.Afios)h


Da erschöpfen sich die Möglichkeiten dieses Forums, Rat bzw. Hilfe zu leisten.

Aber offensichtlich nicht die, mit zunehmend wilderen Unterstellungen und Anklagen immer noch einen draufzusetzen, mh? ;-)

Ich denke auch, der einzig sinnvolle Rat ist es, ersteinmal ein wenig Zeit vergehen zu lassen und zur Ruhe zu kommen. Das dürfte schwerfallen, wenn man sich gegen teilweise schon beleidigende Vorwürfe wehren muss.

L^oLaaa


Ich denke auch, der einzig sinnvolle Rat ist es, ersteinmal ein wenig Zeit vergehen zu lassen und zur Ruhe zu kommen.

Ja, das denke ich auch.

Werd dir erstmal im Kopf klar, ob du ihn willst/nehmen kannst, so wie er ist.

Und sobald du das weißt, weißt du auch, was das Beste für dich ist. :)*

Klongo--Otxto


Erst sagt du, dass du glaubst jeder Mensch hätte die Fähigkeit sich zu ändern, aber mir gestehst du sie nicht zu??

Ich habe gesagt: Wahrscheinlich nicht. Ja, Du klingst recht verbohrt, aber vielleicht kannst Du zusammen mit Deinem Freund diese Herausforderung meistern. Ich kann das ja auch nur anhand Deiner Beiträge hier beurteilen. Und es würde mich freuen, wenn Ihr diese Zeit zusammen übersteht!

Oder wie? Oder bin ich etwa der verborrteste Mensch von demn du jemals gelesen hast.

Ähm... nein, definitiv nicht. Ich kenne Menschen, die weitaus schlimmer sind, als du es jemals sein kannst – denn das hast Du schon dadurch bewiesen, dass Du Dich hier im Forum mit den Phantasien Deines Freundes auseinander setzt. Wie gesagt. du hast eine Chance – nutze sie und sei bereit, Deinen Horizont zu erweitern. Ich würde mich freuen, wenn es klappt! :)^

Kvongo-oOtto


Vielleicht findet ihr es ja nicht schlimm jeden Tag eiskalt belogen zu werden.

Das ist irgendwie auffällig. Er selbst scheint ein weitaus größeres Problem mit diesen Neigungen zu haben als Du. Er hat Dich nicht "eiskalt belogen", er war vermutlich nur viel zu verängstigt, schüchtern, verklemmt, wasauchimmer, um Dir von diesen Neigungen zu berichten. Natürlich verletzt Dich das, aber vielleicht kannst Du mit ihm zusammen ergründen, woher diese Neigungen kommen und wie er sie im Rahmen Eurer Beziehung ausleben könnte. Was genau reizt ihn an diesen bisexuellen Gedanken? Kann er Dir diese Frage beantworten? Willst Du sie ihm überhaupt stellen?

Ö1ndu|rdíxs


Ich denke der Knackpunkt ist doch der, dass sie ihm vertraut hat und dachte, sie "kenne" ihn.

Und was kam raus? Er hat sich sogar schon mit anderen getroffen...

Also wenn mri ein Mann von seinen sexuellen Phantasien erzählt, ist es das eine.

Wenn er mir erzählt, er hat fremdgeknutscht (wer weiß was er noch getan hat!), wäre für mich der Ofen definitiv aus.

Für mich würde derlei Geheimniskrämereien einen Vertrauensbruch bewirken.

Eventuelle könnte man als Frau auf den Mann wieder zu gehen, aber die Sache "in Ordnung" bringen, sich mal wenigstens dafür zu entschuldigen, dass er sich heimlich mit anderen getroffen und rumgemacht hat ist ja wohl SEINE Aufgabe, nicht ihre!

Ich warte imemrnoch darauf dass Citro89 hier postet, dass er ihr gestanden hat sie auch sexuell mit anderen betrogen zu haben.

Ich finds komisch, dass er in sie nicht soviel Vertrauen hatte, dass er es ihr nicht erzählt hat.

Ok, Ablehnung kommt. Das war ihm verutlich schon vorher kalr.

Aber wenn er sie gut genug kennt (davon gehe ich aus!) hat er doch gewusst, dass er es nicht besser macht, je länger er es verschweigt.

Ich bin auch schon 2 mal derbe auf die schnauze geflogen, weil ich meinen Partnern erzählt habe, was ich gerne hätte im Bett bzw was mir WIRKLICH Spaß macht!

Ich war aber von Anfang an offen.

Und was haben die Pertner dann gemacht? Richtig: Haben ihr Verhalten mir ggü geändert, waren seltsam.

Letzendlich lief es imemr darauf hinaus, dass es scheiterte!

Fakt ist doch wohl eines: Man kann sich noch so sher leiben, wenn es sexuell nicht passt, kann man den Rest der beziehung in die Tonne treten.

Wir sind und bleiben Tiere, die zum großteil immernoch durch ihre Triebe gesteuert werden.

Wenn ich mir zB vorstellen, ich wäre mit einem Mann zusammen, 10; 20 Jahre, und der würde mich nicht ein mal so befriedigen, wie ich es bräuchte. Was wäre dann? Richtig: Nix. Nur Frust und Streit und Zwistigkeiten.

Wenn Citro89 meint, si ekommt damit nicht klar, hat sie das Recht dazu, es so zu sehen.

Und dann hat sie auch das recht, zu gehen bzw ihn abzuschiessen!

Sie kann und sollte sich für ihren Partner nicht verbiegen.

Das nützt keinem der beiden was. Sobald einer zurückstecken muss, ist die Beziehung schon in einer Schieflage.

Udn DANN noch was zu retten, geht meistens nicht gut.

Ich meine, was erwartet ihr von ihr? Dass sie seine Phantasien auslebt mit ihm auf "Deibel komm raus"?

Nur damit ER glücklich ist und sie nicht?

Es ist NICHT die Aufgabe Citro's, ihn glücklich zu machen. Es ist NICHT ihre Pflicht!

Sie KANN, muss aber garnix!

PYu6nicaN85


:)^

Sttidlgar


puh...jetzt hab ich mich tatsächlich über tage durch diese 15 seiten gekämpft....

*:)

interessantes und schwieriges thema....

ich denke, dass es hier zunächst nicht zielführend ist, die schuld auf irgendeinen zu schieben...beide haben im kern nicht ganz korrekt gehandelt...es kam aber bei beiden aus einer sehr emotionalen situation heraus, was das ganze ein wenig nachvollziehbarer macht...er konnte mit diesem geheimnis einfach nicht mehr länger leben, da es ihn belastet und die te war mit der situation erstmal völlig überfordert...in solchen situationen macht man halt mal den ein oder anderen fehler...

zur sache...

Also wenn mri ein Mann von seinen sexuellen Phantasien erzählt, ist es das eine

ich denke auch, dass das hauptproblem bei der te nicht die fantasie an sich ist...klar, wenn man evtl. sehr konservativ erzogen wurde und mit sowas eher weniger berührungspunkte hatte, könnte das ein erstmal schwer verdaulicher klops sein...aber das thema fantasien wurde ja schon zu genüge behandelt....

vielmehr sehe ich das problem darin, dass er sich weg sperrt und stundenlang (auf tage verteilt) mit fremden personen sexuell chattet...und ihr müsst zugeben, genauso wie ich, dass es keinem von euch recht wäre, wenn euer partner mit fremden frauen und männern genau dies tut...es waren bei ihm ja eben auch nicht nur männer...und wenn es dann auch noch zu dem ein oder anderen treffen käme....hmmm...da hätte ich, selbst als elends-toleranter mensch echt ein thema...

nun hat sich aber der arme kerl nach einem jahr endlich ein herz genommen um es zu beichten...war für ihn als eher introvertierte person bestimmt alles andere als einfach, da er zum einen mit sich selbst und seiner fantasien, als auch mit der möglichen reaktion der te ein problem hat....das diese reaktion nicht unbedingt zielführend war, hat die te auch mittlerweile selbst erkannt...aber manchmal kann an halt nicht raus aus seiner haut....

die frage ist nun, wie geht man mit der situation um...du hast geschrieben, dass du deinen freund liebst...und das auch nach diesem geständnis...allerdings steht das thema nun im raum und keiner weiß so recht damit umzugehen...es macht keinen sinn, ihn im nächsten gespräch gleich wieder um die ohren zu hauen, dass er dich immer noch anlügt...nicht lösungsorientiert....vorwürfe bringen euch hier nicht weiter...du solltest dir klar werden, mit was genau du ein problem hast...ihm das mitteilen....und nehm da bitte die emotionen größtenteils raus...seine bedenken dazu berücksichtigen und dann versuchen eine für beide seiten akzeptable lösung zu finden...auch gerne mit probezeit etc....

auf keinen fall solltest du jetzt auf grund seines geständnisses die flinte ins korn werfen...damit gibst du deinem freund das gefühl, solche sachen zukünftig, evtl bei einer neuen beziehung lieber nicht mehr anzusprechen, da es ja dann erfahrungsgemäß eh in die hose geht...und er zieht sich dann möglicherweise noch mehr in sich zurück....

:)z

ach ja...nerd würd ich jetzt auch nicht unbedingt als negativ sehen, wobei es in der gesellschaft schon so nen leichten tatsch hat....

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH