» »

Mein Freund hat fragwürdige sexuelle Fantasien

C_itrOo89


Er hat es mir ja nicht gesagt, sondern mich immer sehen lassen, dass er da was macht. Und sein Handy (nicht wie sonst) immer schön unbeaufsichtigt gelassen. Ich habs dann gelesen und heute morgen diverse Andeutungen gemacht. Er wusste, dass ich es weiß und hat trotzdem so getan als wär alles gut. Ich wollte ja eingentlich bis heute Abend warten wegen seiner Arbeit.

Bitte tut nicht so als wäre ich böse. Ich habe ihn auch gesagt,dass ich ihn immer noch liebe. Und dass ich ihm helfen will.

b9unter,_sch/mettexrling


Was geht dich sein Handy an?

Als er sich mit jemanden getroffen hat, hat er mich auch eiskalt angelogen. Er hat sie geküsst...

Naja, aber du schreibst, dass du mit einem anderen Mann Sex haben "dürftest", warum ist es dann schlimm für dich, wenn er eine andere küsst?

Cri*tro8x9


bunter_schmetterling

Weil ich ihn oft gefragt habe ob er vielleicht Sex mit einer anderen Frau haben möchte... Er sagte immer neeeein, ich möchte nur mit dir Sex haben, du bist die einzige die mich anzieht....

Als ich ihm gesagt habe, dass ich gerne Sex mit einem anderen Mann hätte, sagte ich ihm auch, dass ich es (ich weiß dumm)nicht ertragen könnte wenn er so etwas täte. Und ich deshalb auch lieber auf die anderen Männer verzichte...

a^.fixsh


Ich bin sehr enttäuscht, dass er nicht mit mir redet. Ich weiß dass ich psychisch sehr labil bin,habe ihm aber immer gesagt, dass er mir "schlimme Dinge" lieber gleich sagen soll anstatt sie zu verheimlichen..

Hand aufs Herz: nach Deiner Reaktion, wundert es Dich da wirklich, dass er sich nicht getraut hat? Es ist ja schön, dass Du gesagt hast, er könne ehrlich mit Dir sein. Was er aber dafür bekommen hat, war ziemlich einen auf den Deckel. Wenn er sich jetzt nicht beim nächsten Mal noch schwerer tut. :-/

Er hat sich offensichtlich in ein ziemliches Phantasie-Konstrukt verrannt. Er hat ja schon selber erkannt, dass das eine Flucht vor euren Problemen war/ist. Das ist gut. Wenn ihm das bewusst ist, stehen die Chancen gut, dass er da wieder rausfindet. Wie das passieren könnte, habe ich ja schön geschrieben.

Impregnation ist keine unübliche Phantasie. Bisexuelle und Paar-Phantasien auch nicht. Dass er eine andere Frau real getroffen und geküsst hat, würde mich sehr kränken und da würde ich eine Entschuldigung erwarten. Im Lichte dieses ganzen Kuddelmuddels, was ihm offensichtlich schwer zu schaffen macht und über den Kopf gewachsen ist, würde ich es aber nicht überbewerten.

a^.fiPsLh


Nicht "schön", sondern "schon".

Tjadbrixs


Hmm, ihr habt beide Fantasien, die in die gleiche Richtung gehen. Er wusste vorher von deiner, wieso hatte er dann Angst dir seine zu nennen? Und wieso reagierst du jetzt über, wo ihr doch ähnliche habt und wieso überhaupt versucht ihr euch nicht mal in der Richtung mal zumindest gemeinsam per Kopfkino auszuleben? ":/

bnuntrer/_schmetyterlixng


Als ich ihm gesagt habe, dass ich gerne Sex mit einem anderen Mann hätte, sagte ich ihm auch, dass ich es (ich weiß dumm)nicht ertragen könnte wenn er so etwas täte. Und ich deshalb auch lieber auf die anderen Männer verzichte...

hmmm, ich kann es aber irgendwie nachvollziehen, dass er sich nichts dabei gedacht hat, die andere zu küssen, eben weil er dir diese Erlaubnis gegeben hat.

Für mich selbst wäre ein Kuss mit einer anderen Fremdgehen, aber das gilt ja nicht für alle. Am besten ruhig und möglichst sachlich miteinander reden, ich sehe hier ein grosses Kommunikationsproblem.

CRitqro8x9


Gut vielleicht habe ich etwas überreagiert, aber er kennt mich und weiss, dass ich emotional explodieren kann. Er hat mir früher schon Dinge verheimlicht und durch sein Schweigen alles viel schlimmer gemacht. Ich habe ihm immer gesagt, dass mich viele Dinge mit sicherheit emotional zugrunde richten aber ich sie dennoch wissen möchte.

Und ja, für mich ist es nicht schön sich solche Praktiken vor zu stellen, ist nun mal nicht meiner Sache wenn zwei Männer sich lieben. Ich kann doch nicht plötzlich so tun als ob oder?

Dass er die Frau geküsst hat findet er anscheinend gar nicht schlimm. Ich:"Du hast sie geküsst" Er:"Ja!...na und??"

Und wenn er heulend rein kommt und mir verkündet, dass er pervers ist. Dann rege ich mich natürlich auch auf, wenn er schon mit so einer Stimmung beginnt.

Ich habe ihm vor Monaten schon einen Dreier vorgeschlagen. Die Idee kam allein von mir... Aber, da war er total dagegen.

Er war so oft an seinem Hand zugange... Wenn wir spazieren waren...Essen gegangen sind...er meint er kann die Fantasien nicht mit mir ausleben, warum nicht :°(

C?i2troo89


Ach es regt mich alles so auf.... :-( Was soll ich machen wenn er heute Abend nach hause kommt... Er tut mir so leid...

Er sagt ja er will damit aufhören. Nur wegen mir?? Ich meine wenn man sowas mag, dann mag man es. Und ich kann mir vorstellen, dass er es auch gerne in der Realität ausleben würde, aber sich nicht traut, nicht mag, weil er mich hat...

Vorallem frage ich mich ob er jemals Vetrauen zu mir hatte...

aL.fQish


Ich habe ihm immer gesagt, dass mich viele Dinge mit sicherheit emotional zugrunde richten aber ich sie dennoch wissen möchte.

:|N Autsch. Das ist eine ziemlich üble Ansage. Damit schiebst Du ihm die Verantwortung für Dein Seelenheil zu – Du kannst doch nicht ernsthaft erwarten, dass man den Menschen, den man liebt, absichtsvoll "emotional zugrunde richtet"? Natürlich hält er dann lieber die Klappe, als das zu riskieren.

Gut vielleicht habe ich etwas überreagiert, aber er kennt mich und weiss, dass ich emotional explodieren kann. Er hat mir früher schon Dinge verheimlicht und durch sein Schweigen alles viel schlimmer gemacht.

Ein Verhalten zu ändern, ist nicht so einfach – für ihn nicht und für Dih ja offensichtlich auch nicht, denn sonst würdest Du ja einfach nicht mehr explodieren, da Dir ja klar sein muss, dass das alles sehr viel schwieriger macht. Ist aber eben nicht so einfach.. das solltest Du auch ihm zugestehen.

Und ja, für mich ist es nicht schön sich solche Praktiken vor zu stellen, ist nun mal nicht meiner Sache wenn zwei Männer sich lieben. Ich kann doch nicht plötzlich so tun als ob oder?

Du könntest ihn Dich blicken und Dich fragen, ob Du da nicht irgendwo so etwas wie Akzeptanz findest. Seine Ansichten kann man auch ändern. Wenn Du gar keine Möglichkeit findest, ihn so zu akzeptieren und zu lieben, wie er ist, sehe ich für eure Beziehung keine positive Zukunft. Mit dem Wissen leben zu müssen, dass der Partner Teile der eignen Sexualtität verachtet, ist ein hartes Los und führt nicht selten letztendlich zu Selbstverachtung und -geißelung.

er meint er kann die Fantasien nicht mit mir ausleben, warum nicht

??? Du hast doch eben selbst gesagt, dass Du diese Phantasien ablehnst. Also kann er sie natürlich mit Dir nicht ausleben. Abgesehen davon denke ich, dass man für solche Spielchen nicht nur eine gefestigte Beziehung, sondern auch eine stabile Psyche haben muss. Sonst ist Drama vorporgrammiert. Vielleicht sieht er das auch so.

T6abrxis


Und ja, für mich ist es nicht schön sich solche Praktiken vor zu stellen, ist nun mal nicht meiner Sache wenn zwei Männer sich lieben. Ich kann doch nicht plötzlich so tun als ob oder?

Nein, aber du könntest nach Gründen suchen, wieso es für dich ein so großes Problem darstellt.

Ich habe ihm vor Monaten schon einen Dreier vorgeschlagen. Die Idee kam allein von mir... Aber, da war er total dagegen.

Entsprechend seiner bisexuellen Fantasien und deiner Homophobie, kann ich schon wieder verstehen, dass er in die Richtung dann lieber abblockt. Ich mein, ihr habt beide Lust auf andere Männer, aber das Recht scheint nur dir zu gebühren. :-/

a6.fisnh


Er sagt ja er will damit aufhören. Nur wegen mir?? Ich meine wenn man sowas mag, dann mag man es. Und ich kann mir vorstellen, dass er es auch gerne in der Realität ausleben würde, aber sich nicht traut, nicht mag, weil er mich hat...

Sieh es mal so: er will es nicht ausleben. Seine Gründe sind seine Gründe und sie scheinen ihm auszureichen. Du musst Dich deswegen nicht "schuldig" fühlen, denn letztendlich ist es allein seine Entscheidung. Und er hat sich für Dich, für euch entschieden – das ist doch schön.

Vorallem frage ich mich ob er jemals Vetrauen zu mir hatte...

Das kann Dir wohl niemand beantworten. Aber Vertrauen kann man aufbauen, wieder oder neu. Dafür ist Offenheit wichtig, aber auch ein angemessener Umgang. Wenn Du sehr aufbrausend bist, könntet ihr verabreden, dass ihr nach emotional aufreibenden Situationen erst einmal Abstand voneinander haltet, bis Du Dich beruhigt hast und wieder klar denken kannst. Und vorher vermeidet ihr es, euch hochzuschaukeln und voreilige Entscheidungen zu treffen.

C\itrox89


Ich meine wenn wir einen Dreier hätten, mit 2 Männern wäre der zweite Mann ja auch für ihn. Mal so stumpf gesagt.

Bei einem Dreier mit einer anderen Frau wäre ich Eifersüchtigt und wie. Das gebe ich zu, so bin ich! Ich mir kann keiner erzählen, dass ich die einzige Frau wäre die da Eifersüchtig wäre. Auf Männer bin ich nicht Eifersüchtig.

Er weiß, dass ich explodiere und danach meine Ruhe brauche. Aber ich beruhige mich auch... Ich bin nunmal so... Ich hatte mir heute morgen auch vorgenommen ruhig zu bleiben. Habe mich gewaschen angezogen und auf ihn gewartet... Wenn er schon so heulend reinkommt fange ich natürlich auch an... Ich habe es aber wirklich versucht...

SJeptembe*rsomEmer


Ihr solltet euch mal gemeinsam ganz offen und ehrlich aussprechen, schauen inwieweit er nun wirklich Hilfe für seine Sucht braucht, ob es denn nun eine Sucht war/ist oder die Sache einfach nur zufällig außer Kontrolle geraten ist. Klärt die Sache, überlegt euch wohl, wie es zu diesen Problemen kommen konnte, den Heimlichkeiten, die über ein Jahr gingen und wie sich das zukünftig vermeiden lässt, sofern ihr einen Neuanfang versuchen möchtet.

Wenn ihr es nicht schafft offener und rücksichtsvoller miteinander umzugehen, dann sind solche Vorfälle leider vorprogrammiert.

l1uckyx fin


Hallo, dass du fix und fertig bist, kann ich verstehen. Die meisten würden solche Nachrichten von ihrem Partner schocken.

Ich bin auch Internet-Sexsüchitg, auch mit homosexuellen Sex, und hätte nie gedacht, wie stark sowas werden kann. Das hat vor drei Jahren angefangen und ich konnte es nie mehr richtig stoppen. Da ich Single bin, kann ich manchmal ganze Tage oder Nächte im Netz verbringen.

Natürlich wäre eine Therapie gut, aber irgendwie suche ich mir keine, ist mir auch peinlich, das jmd. zu erzählen. Ich bin 52 und steht dazu auf eher jüngere (Keine Angst, legales Alter).

D.h. endlos Pornos glotzen, ab und zu mach ich mit einem Wichsen vor der Cam.

Im Grunde ist es traurig, weil eine reale Beziehung schöner wäre und realer Sex. Aber selbst da ist man nicht gefeit, wie man bei deinem Freund sieht.

Ich glaube nicht, dass du ihn "befreien" kannst, auch wenn ich das Gefühl habe, dass du sehr liebevoll bist. So schnell kann man eine Sucht nicht abstreifen.

Das beste ist, du machst dich nicht selber fertig. Schuld an seinem Verhalten bist du sowieso nicht. Hol dir selber eine gewisse Unterstützung, wie du es hier ja schon machst.

Du kannst auch mit ihm Gespräche führen. Solange er die Sex-Sachen noch braucht, sollte er es das nicht mehr daheim machen, keine Ahnung wo. Und jemand zum Sex treffen, finde ich gefährlich, wenn man in einer Beziehung ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH