» »

Citalopram und Trimipramin – Fragen!

sscho]ko%sahnfe hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr da draußen,

ich habe heute citalopram 20 mg und trimipramin 40mg/ml verschrieben bekommen...

meine fragen nun (da ich das rezept frühstens morgen einlösen kann, und die packungsbeilagen noch nicht zur hand habe zum durchlesen):

1. wie wirken die medis, wofür sind sie genau?

2. kann man damit auto fahren?

3. weiß jemand evtl. ob sie sich mit der "pille" vertragen?

ich möchte das gerne jetzt schon wissen :-)

danke euch @:)

Antworten
sjchokosqahne


wäre wirklich wichtig für mich, das zu wissen ;-)

bLuddlxeia


Es ist eigentlich üblich, dass der verschreibende Arztdarüber aufklärt.

Hast du wirklich ohne Gespräch einfach nur ein Rezept in die Hand gedrückt bekommen?

sTchZokWosahxne


nein nein, ich war so aufgeregt, ich hab nix wirklich aufgenommen von den infos, bzw. wieder vergessen deswegen, is ja nicht leicht, über depressionen offen zu reden... :-/

bOuddBlexia


Beide Medikamente werde u.a. zur Behandlung von Depressionen eingesetzt.

Gerade in der Eindosierungsphase kann die Fahrtauglichkeit eingeschränkt sein.

Die Kombination lässt vermuten, dass du schon (erfolglos) vorbehandelt bist? Gibt es weitere Ansätze, wie z. B. Gesprächstherapie etc?

Bekannte Wechselwirkungen mit der Pille gibt es nicht. Allerdings können die Pillenhormone bestehende Depressionen verstärken, uU auch Depressionen auslösen.

Schilddrüse wurd untersucht?

BNruWce2x1


kann man damit auto fahren?

Alle Medis die sich auf die Psyche auswirken können die Verkehrstüchtigkeit beeinflussen.Man sollte erst abwarten wie man auf das AD reagiert bevor man Auto fährt.

Ich nehme auch Citalopram20mg, welches ein klassisches Antidepressiva ist,und sehr häufig angewendet wird.Ich hatte überhaupt keine Probleme damit,aber jeder reagiert anders.Daher würde ich mit dem Auto fahren erst mal noch warten.

s_chokos{ahnxe


also ist beides "pillenverträglich", richtig? ja ich wurde schon vorbehandelt... und gesprächstherapie steht auch noch an

byuddlexia


also ist beides "pillenverträglich", richtig?

Keine bekannten Wechselwirkungen.

svchoko`sahnxe


woher hast du deine infos, buddleia? wenn ich fragen darf :-)

b#uddlexia


[[http://www.kompendium.ch/Monographie.aspx?Id=4562a56c-83cf-4ce5-b8a5-157263299668&lang=de&MonType=fi]]

[[http://www.kompendium.ch/MonographieTxt.aspx?lang=de&MonType=fi]]

Die Fachinformationen sind z.B. in der Schweiz frei zugänglich, in D online nur mit Passwort.

Die nötigen Informationen findest du aber auch im Beipackzettel deiner Medikamente.

_9Nixex_


Also Trimipramin kenn ich als Schlafhilfe (Stangyl) – zumindest wurde es mir dafür verschrieben.

Damit Autofahren?? Für mich nicht vorstellbar.

10Tropfen zur Nacht reichten schon aus um ziemlich müde zu werden und auch recht lange zu schlafen.

Ich konnt dann auch nicht mehr richtig fernsehen (Unterbeschriftungen im TV lesen).

Du sollst das doch sicher auch nur zur Nacht nehmen?

Probier bitte erstmal aus ob Du Dich damit am nächsten Tag richtig fit fühlst.

Jeder reagiert ja anders. Ich bin danach nicht Auto gefahren. :|N

Bei Citalopram ist Autofahren nach der Einstellungsphase bestimmt kein Thema.

Da bin ich ziemlich sicher.

In der Einstellungsphase musst du schauen wie Du Dich fühlst – ob Du das Fahren verantworten kannst.

Es ist ja auch ein Unterschied ob Du kurz eine bekannte Strecke auf ner Dorfstraße zum Aldi fährst oder 2h über die Autobahn im Dunkeln rast.

Da Du Dir aber schon im Vorfeld Gedanken darüber machst denk ich doch, dass Du Dich da gut beobachtest und verantwortlich handelst. :)= :)z :)=

h@erzlbrots4chaft


Citalopram hat gegen meine Depressionen gut geholfen.

Jedoch waren die Nebenwirkungen so schlimm, daß ich sie abgestzt habe.

Autofahren war kein Problem, jedoch unerträgliches Schwitzen, blutunterlaufene Augen und mehrmals geplatzte Adern im Auge. Das war keine Lebensqualität mehr. Kann natürlich bei jedem anders sein.

sZchQokoPsahsnxe


ich werde es einfach einnehmen und hoffen, dass es mir dann deutlich besser geht, so gesehen das leben wieder lebenswerter und unbeschwerter macht :-)

sQchoHkosaxhne


:)D

A'enaeo


hallo an alle,

zur frage: citalopram wirkte bei mir (anfangsdosis 10mg) innerhalb der ersten zwei wochen, vor allem bis zwei stunden nach einnahme sehr einschläfernd. auch ich würde dazu raten erst einmal nicht auto zu fahren.

das medikament hat mir gut geholfen, hat meine antriebslosigkeit gesteigert, mir kraft verliehen und die stimmungsaufhellende wirkung konnte ich auch als positiv betrachten.

nach 1,5 jahren setzte ich es nach allmählicher reduktion auf ein viertel einer tablette (schwierig, denn die sind klein) alleinig ab, da ich mit den kiefern zu kauen begann.

mir gings dann lange zeit gut. anscheinend schleichen sich die panikattacken wieder bei mir ein, da ich meine gewohnheiten bisher nicht groß geändert habe...

alles gute

aeneo

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH