» »

Skin Picking, Dermatillomanie, Hautaufkratzen

LJittl!eMs


Ich habe bemerkt das mich eine innere Unruhe plagt.. deshalb habe ich vorhin angefangen am meinem Rücken zu kratzen, und dann mit einer Pinzette an den Wangen.. und es fängt nun auch schon mit deb beinen an.. ich fürchte mich mittlerweile vor mir selber.

zum glück habe ich mich noch gefasst bevor ich am gesicht angefangen habe zu drücken. Aber ich habe mit der pinzette am Dekolleté und rücken an unebenheiten runlmgemacht.

komischerweise hatte ich den ganzen tag über ein gutes gefühl und dann kurz vor dem ins bett gehen sowas.

Ich bin mit den kräften so langsam am ende.

ich habe angst vor mir selbst! Ich schaff das nicht!!!!!!

Avnon0ymusw0x4


hey littleMs, du darfst sowas nicht sagen! Du solltest auf keinen Fall so denken, damit machst du dich doch selber nur runter und bist down! Ich weiß, dass es schwierig ist, mir geht es da ja genauso wie dir. Ich knuppel alles auf was ich hab, im Gesicht, am Rücken, an den Beinen, Pickel, Krusten von Schürfwunden, die Haut an den Fingernägeln, einfach alles was ich finde... Früher habe ich noch richtig gesucht, aber ich kann jetzt sagen, dass das Gott sein dank nicht mehr so ist. Aber du darfst nicht aufgeben, sprich dir immer wieder Mut zu, jeden Tag beginnt ein neuer Morgen, eine neue Chance, um damit aufzuhören, ein neuer Versuch seinem Ziel wieder ein Stück näher zu kommen.

Gib nicht auf :)*

L1itjtlIeMs


Hallo! Ich habe mich nun wieder gefasst. :)

Da ich jetzt weiß woher der drang kommt, meine unreinheiten wegzukratzen, kann ich mit anderen Gedanken vorgehen.

Ich versuche eine innere balance zu finden und diese unruhe etwas zu lindern.

Danke für die Unterstützung!

Zwar kennen wir uns nicht, aber es hilft, zu wissen das jemand dasselbr durchmacht und einem so über das forum zur seite steht.

ich glaube ein weiterer grund für diesen zwang ist, das ich so viele positive gefühle während des drückens empfand und dann nach einer weile mich regelrecht danach sehnte in diesen trance zustand zu kehren. Ich muss das nun hinter mir lassen und eher an die negativen folgen denken anstatt an das befriedigende gefühl.

A*nonyxmus04


Hey, das hört sich doch schon wieder super an! :)^ Diese Gedanken gefallen mir doch ^^

Ich würde dir dann vielleicht raten, deinen inneren Ausgleich anders zu finden. Und diesen inneren Stress und diese Unruhe vielleicht in andrer Art und Weise abzubauen. Ich weiß ja nicht was so deine Hobbys sind und was dich beruhigt, aber manchen hilft es z.B. in solchen Situation zu malen, ein Buch zu lesen oder einfach ganz laut Musik anzumachen und danach zu tanzen und mitzugrölen oder so ...

Ich weiß, dass das sehr anstrengend werden wird, aber deine Haut wird es dir definitiv danken. ;-)

Also: Immer positiv denken. :)z

L7i\ttlxeMs


Gestern war ich wieder sehr unruhig und meine hand hat sich auch sehr oft an meiner haut am gesicht und rücken abgetastet. Dann hab ich drei pickel ausgedrückt.. zum glück blieb es nur dabei. Ich war nämlich sehr unruhig da Montag war. Hab dannach Musik gehört und das hat auch gegen die Unruhen geholfen. Heute geht's einimaßen. Meine Haut sieht eigentlich ganz okay aus also fast wie immer. Und ich bin nicht so unruhig. Aber ich habe sehr starke kopfschmerzen und fühle mich erkältet:(.

Wenigstens hält mich das vom kratzen und drücken ab. Bin zu schwach dafür.

Danke für die Unterstützung! :)

Das hilft mir wirklich sehr weil ich gestern wegen dem anfall bisschen down war und nachdem ich deinen eintrag gelesen habe, war ich wieder motiviert. :)

Aunoany@mus0x4


Danke, freut mich sehr zu lesen, dass ich dir helfen kann. @:)

Sieh es doch positiv, das es nur drei Pickel waren und nicht mehr geworden sind.

Früher habe ich auch ständig vor dem Spiegel gestanden und immer solange gedrückt bis das ganze Gesicht rot war und total geblutet hat. Inzwischen habe ich es geschafft das abzustellen und darüber bin ich froh. Es ist zwar nicht so, dass ich das knibbeln und drücken komplett abgestellt habe, aber zumindest konnte ich es schon ein Stück eindämmen und immer wenn ich genau wie du so down bin halte ich mir diesen Erfolg vor den Augen und sage mir das ich den Rest jetzt auch noch schaffe.

Ich bin sicher, dass du auch schon so einen oder einen ähnlichen Fortschritt vorzuweisen hast und daran solltest du dich halten und es dir immer wieder ins Gedächtnis rufen. :)z

LAitt.lexMs


Ich hab mir jetzt ganz fest vorgenommen eine woche lang ab heute nicht an meiner haut zu kratzen oder zu drücke. Dafür werde ich mich dann am Ende belohnen^^

Heute geht's es ganz gut und gestern habe ich nur etwas an den wangen weggekratzt.

Aber ich habe ein Problem: mein make up, dass eigentlich das einzige war, das nicht meine poren verstopft und keine unreinheiten und pickel gefördert hat, gibt es nicht mehr! Es wird nicht mehr verkauft :(

Habt ihr irgendwelche Empfehlungen?

AXnonPymusx04


Es gibt doch auch diese Make-ups und Abdeckstifte, die gegen die Pickel wirken... Hab aber leider keine Ahnung was die bringen...

Gyänse{blüm;lein


Die bringen gar nichts -.- zumindest bei mir.

L]iYttlPeMs


Die helfen zwar nicht , aber die machen es wenigstens nicht schlimmer.

ATno"nymuxs04


also im Moment ist es bei mir auch wieder total schlimm. Ich drücke, pule, kratze und knubbere an allem herum, was ich finden kann. Mein Gesicht und auch meine Lippen sehen schon wieder total schlimm aus. :( Das geht jetzt schon seit ein paar Wochen so und ich kriege es einfach nicht eingedämmt, das ist total frustrierend. :°(

Vorher bin ich jeden Morgen immer mit dem Gedanken aufgestanden 'Neuer Morgen, neue Chance!', also hab jeden Morgen wieder neuen Mut geschöpft, das ich das wieder in den Griff bekomme, aber in den letzten Tagen habe ich irgendwie gemerkt, dass der Gedanke nicht mehr ganz so kräftig ist, wie er einmal war. Ich würde diesen Verlauf gerne aufhalten bevor es allzu schlimm wird, weiß allerdings langsam nicht mehr was ich machen soll. Alle Ideen, die ich bisher hatte, haben nur eine zeitlang gewirkt, irgendwann habe ich sie dann entweder nicht mehr benutzt, einfach übersehen, dran vorbei gesehen oder ähnliches ...

Hatte mir auch mal das Protokoll ausgedruckt, um es wenigsten zu versuchen, aber da bin ich auch ein wenig nachlässig, wobei ich auch nicht wirklich weiß, ob das überhaupt einen Sinn macht, dieses Protokoll zu führen, da dieses ja eigentlich nur dafür gedacht ist, herauszufinden, wann, wo und warum man ständig an sich herumpult, aber ich weiß das ja eigentlich schon ... Ich glaube, ich weiß nicht so richtig was jetzt genau mein nächster Schritt sein sollte, mir fehlt da so ein wenig die Idee ...

LRittPleMs


Hallo anonymus04,

Genau so ein Tiefschlag sorgte bei mir für eine hohe Motivation und ich nahm mir vor mal eine woche ganz ohne drücken und kratzen auszukommen. Musste gestern aber an meinem Dekolleté kratzen und am rücken auch. Heute sogar am Gesicht, vor Aufregung. Es sieht überhaupt nicht schlimm aus bzw. Eigentlich läuft es gut. Aber ich bin immernoch hochmotiviert auch mit dem kratzen aufzuhören weshalb ich die woche verlängern muss. :)

Hat aber auch seinen Vorteil, weil ich mich nun aufs neue behaupten kann und noch dazu lerne wie ich mich besser beherrschen kann. Du denkst bestimmt machmal, so wie ich bis vor kurzem auch, das du schon alles versucht hast und alles gegeben hast was du kannst. Das ist aber nicht wahr, denn sobald du anfängst das zu denken, beweist du dir selbst, das du eben nicht alles gegeben hast und du nicht alles ausprobiert hast. Du lernst im leben immer neu dazu! Immer, egal wie alt wir werden, lernen wir was neues aus unseren Fehlern.

Sieh es also mal positiv, du bekommst unendlich viele chancen aufzuhören, aber es liegt allein an dir, wie viele chancen du wirklich brauchst! Was möchtest du eigentlich? Den rest des lebens mit diesem scheiß verbringen (sorry für den Ausdruck) oder endlich frei sein und dich von dieser krankheit endlich trennen?

Wenn du dich geistlich von alleb gedanken an diesen zwang lösen kannst, schaffst du es auch körperlich! Du musst dich selbst immer wieder aufbauen und nie die Hoffnung verlieren!

Ich hoffe ich konnte dich mit diesem Post bestärken! :)*

Arnony&musx04


Danke, hat schon ein wenig geholfen.

Ja, wahrscheinlich hast du Recht, ich muss meine Denkweise noch einmal gründlichst überarbeiten. Im Moment habe ich nur recht wenig Motivation, weil auch so vieles andere nicht so will. Aber wahrscheinlich ist das erst Recht ein Grund weiter an mir zu arbeiten. Ich sollte endlich mal wieder meinen Hintern hochkriegen und etwas tun. Vielleicht lag meine Demotivation auch einfach darin, dass ich etwas getan habe und doch irgendwie das Gefühl nichts zu tun... Ich werde damit einfach nochmal von vorne anfangen und diesmal gründlicher!

Danke! :-D

s!cap}ula


Hey ihr :-)

ich schau immer wieder hier rein. es freut mich jedes mal, wenn ich so "frische" beiträge sehe. egal ob positiv oder negativ, hauptsache ihr seid da. find es toll wie motiviert ihr seid! ich hab auch immer wieder schwankungen wobei es zum glück nie das ausmaß von "früher" erreicht..

ich wünsch euch, dass ihr auf dem richtigen weg zu dauerhaftem erfolg seid!!

:)_ scapula

A<nonyWmuQs04


Hey, ich hab mich glaube ich wieder gefangen, habe jetzt wieder neuen Mut und neue Motivation, um das zu schaffen. Ganz ohne pulen, bin ich leider nicht durchgekommen, habe immer wieder an einem großen Pickel herum gekratzt, mich aber immer wieder ermahnt, es nicht zu tun, weil es nicht gut ist. Habe mir immer wieder dorthin gefasst und so habe ich ihn im Laufe des Tages doch aufgepult gehabt, jedoch nicht so schlimm als das er geblutet hätte. Danach habe ich mich wieder schrecklich gefühlt. Jedes mal, wenn ich einen Pickel aufgepult habe, merke ich ihn natürlich an genau der Stelle und es fühlt sich dann so an als hätte ich eine riesengroße dicke eklige Eiterbeule an der Stelle und fühle mich dann total hässlich. Am liebsten würde ich die Stelle dann verdecken oder mich so drehen, dass andere Leute, diese Stelle nicht sehen können. Und je größer der aufgekratzte Pickel ist, desto schlimmer ist dieses Gefühl natürlich, aber ich widerstehe dann dem Drang und rede mir ein, dass es bestimmt nicht so schlimm aussieht wie ich es mir in meinem Kopf vorstelle.

Eine Sache muss ich dann aber doch noch loswerden. Und zwar geht es dabei um meine Mutter und ich war da, und bin es bis heute, ein wenig enttäuscht von ihr ... Vorher muss ich aber noch sagen, dass von dieser Krankheit weiß. Am WE war sie bei mir zu Besuch und ich war nicht geschminkt, man hat also jeden Pickel und jede rote Stelle nur zu deutlich gesehen. Als sie das auch gesehen hat, hat sie mich dann in einem richtig entnervten Ton gefragt, ob ich denn Langeweile habe??!!! Das hat mich schon ein wenig verletzt, vor allem weil sie ja eigentlich wissen müsste, dass das eine Krankheit ist und ich das keineswegs aus Langeweile mache! Ich habe allerdings nichts gesagt, weil sie das sowieso nur abgetan hätte und gesagt hätte, "dass ich mich nicht so haben soll". Geholfen hätte es mir also sowieso nicht und jetzt ist es ja vorbei und abgehakt, wahrscheinlich weiß sie schon gar nicht mehr, dass sie das gesagt hat ...

Aber ich schaue jetzt auch lieber nach vorne und nicht nach hinten. Von sowas lasse ich mir meine neu erblühte Motivation nicht kaputt machen. ^^ Ich nehme mich in den nächsten Tagen genauer unter die Lupe und versuche meine Denkweise ein wenig umzukrempeln und dann wird das alles wieder besser werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH