» »

Skin Picking, Dermatillomanie, Hautaufkratzen

LTittAleMs


Mich würde interessieren wir ihr eure hautprobleme einschätzt. Habt ihr akne oder nur unreinheiten? Wie stark und wo?

Ich habe eigentlich eine ziemlich fettige haut die schnell glänzt und eigentlich am ganzen gesicht, Schultern, z.t. rücken und an den oberschenkeln pickel in verschiedenen Größen. Wie häufig sie auftreten ist immer unterschiedlich. Manchmal sind es mehr und manchmal weniger. Im gesicht und an den schultern habe ich davon auch Narben, leider. Ich traue mich nicht mehr mit kurzen t-shirt in die Öffentlichkeit. Es wird immer schlimmer. Skinoren hilft nicht. Muss einen neuen hautarzt aufsuchen. Ivh eill einfach nur das dieser albtraum aufhört.

s|cFapulxa


hallo littlems!

erstmal zu deiner frage: akne habe ich sicher nicht. meine haut war auch nur während der pubertät "schlecht". damals hatte ich immer wieder phasen mit fettiger, glänziger haut und unreinheiten so in der t-zone. danach war meine haut eigentlich ganz okay. das hab ich aber nicht so empfunden, weil ich durch ständiges ins gesicht fassen, zu viel schminke, zu viel pflege etc immer wieder entzündete stellen und wunden im gesicht hatte. war mir aber wie gesagt nicht bewusst, dass die probleme hausgemacht waren. als ich hier im forum angenfangen habe zu schreiben hatte ich wie sich später herausstellte durch das überpflegen eine periorale dermatitis. die ist dann in kombination mit dem rumknibbeln ziemlich übel eskaliert. am rücken war meine haut zu dieser zeit auch pickelig. hatte die pille abgesetzt, massageöl drauf und zusätzlich noch ständig hingefasst.

gerade ist meine haut eigentlich echt rein. nehme mehr oder weniger regelmäßig die skinoren creme. hauptsächlich am kinn. sonst absolut nichts. keinerlei schminke, keine creme, kein waschgel. nur wasser.

ein paar kleinigkeiten sind mir in letzter zeit aufgefallen, die mich noch stören. daran möchte ich jetzt wieder bewusst arbeiten. folgende stellen "bearbeite" ich gerade: eine stelle mit trockener haut an der ohrmuschel, nagelhaut (ja sogar an den zehen :-o ), ein klein bisschen die haut am nabel, haut hinten an den oberschenkeln. wenn ich das so schwarz auf weiss sehe muss ich selbst den kopf darüber schütteln. aber scheinbar ist das nötig um mir die problematik bewusst zu machen. einen "richtigen" pickel hab ich am kinn. der ist aber halb so wild und übermorgen nicht mehr zu sehen.

das wichtigste: ich fange JETZT an. nicht morgen oder montag. Jetzt sofort.

liebe grüße :-)

A[nDonymxus04


Hallo ihr Lieben, tut mir leid, dass ich mich in letzter Zeit so selten melde, aber ich weiß langsam nicht mehr so richtig was ich hier noch schreiben soll. Meine Pickel sitzen überwiegend neben dem Kinn unter der Wange im Übergang zum Hals (wie auch immer dieser Bereich heißen mag) und am Oberschenkel habe ich auch einige kleine. Zur Zeit habe ich nicht sonderlich große Pickel nur ein paar rote Stellen und aufgekratzte Wunden an denen ich immer wieder herumspiele. Obwohl ich meine Haut immer noch nicht schön finde, habe ich wohl (so glaube ich) akzeptiert, dass meine Haut nie so sein wird wie ich es mir wünschte und muss damit leben.

Arnony~mus04


Ich denke, ich werde diesen Faden mal wieder aktivieren. Vielleicht finden sich ja auch wieder ein paar "Mitschreiber". :-)

In den letzten Wochen habe ich wieder mehr an meinen Pickeln herumgekratzt. Ich habe wieder mehr Wunden im Gesicht, versuche mich aber zusammenzureißen, was mir nicht immer so gut gelingt.

Heute habe ich einmal versucht, bei anderen Menschen den Makel zu finden. Kein Mensch ist ja bekanntlich perfekt und hat irgendetwas, was vielleicht ein wenig stört. Seien es unzählige Pickel, fettige Haare, eine Warze oder auch eine fette Make-up Schicht unter der alle Unreinheiten versteckt sind. Aber schon nach kurzer Zeit ist es mir bei einigen schwer gefallen, sie haben schöne Haare, sind gut dezent geschminkt, keine Pickel, nicht zu groß oder zu klein ...

Oder meint ihr vielleicht es ist doch keine gute Idee, die Fehler anderer Leute zu suchen? Ich weiß ja, dass man sich eigentlich nicht mit anderen vergleichen sollte, aber ich dachte so hilft es mir vielleicht meine eigenen Unreinheiten und Fehler zu akzeptieren, wenn ich mir dadurch vielleicht bewusst mache, dass jeder Mensch irgendwo eine Unschönheit hat ... ":/

AMnonymuysx04


Oh mann, das ist echt zum heulen manchmal. Gestern Abend habe ich mir wieder alles blutig gekratzt, bin dann irgendwann ins Bett gegangen obwohl ich überhaupt noch gar nicht müde war. Heute Morgen wache ich auf und kaum dass ich wach bin knubbere ich schon wieder an meinen Pickeln herum. ;-(

Ich muss jetzt noch raus, um ein paar Dinge zu erledigen und habe alles überschminkt, aber selbst so fühle ich mich nicht wirklich wohl dabei und traue mich kaum raus unter die Leute. Rückschläge sind ja normal, aber muss es denn gleich so ein harter sein? ;-( Naja ich muss jetzt erstmal versuchen ihn so gut wie möglich wegzustecken und mich wieder aufraffen, damit mein Gesicht zur nächsten Feier wieder einigermaßen gut aussieht, denn die kommt ja auch bald ...

A"non4ymus0x4


Ich habe ja bereits geschrieben, dass ich mich heute Morgen geschminkt habe und seit dem habe ich auch nicht mehr an meinem Gesicht herumgekratzt. Vielleicht hilft mir das, meine ausgeartete Pulerei der letzten Wochen wieder in den Griff zu bekommen, dass sich meine Haut wieder bessert ... zumindest tagsüber. Ich glaube mein Problem liegt eher daran, dass ich abends zu viel oder zu nah in den Spiegel schaue und dann wie wild anfange mir alles aufzukratzen ...

sicapxula


hallo ihr lieben!

ich schreibe, weil ich mich wieder ein bisschen mehr anstrengen muss. sitze zur zeit sehr viel am schreibtisch und das spiegelt sich in meinem gesicht wieder. es ist zwar nicht mehr so schlimm wie in alten zeiten, aber dennoch so, dass ich ungern ohne schminke aus dem haus gehen möchte. das soll wieder anders werden. ohne meine rumknibbelei wäre meine haut im moment perfekt. darauf will ich auch wieder hinarbeiten.

durch das schreiben hier mache ich mir das problem selber deutlich. das ist wieder der erste schritt zur besserung. ab jetzt 23.7. um 11 Uhr gehts los :)^

lg scapula

A|nongymuds04


Hallo, also im Moment läuft es bei mir gerade wieder besser. ich kann mich ganz gut zusammenreißen, nur hin und wieder muss ein Pickel mal dran glauben oder einer der gar keiner ist :-( Aber im Großen und Ganzen klappt es ganz gut. :)z

Bei Facebook gibt es eine Gruppe dazu, wo man sich zu diesem Thema austauscht und sich gegenseitig Tipps gibt und sowas. Weiß ja nicht, ob du bei Facebook bist und die Gruppe kennst oder schon da bist oder .... naja, wollts nur erwähnen :-D

sScap+ulxa


hallo anonymus!

danke dass du dich meldest! ja ich hab auch im facebook schon mal gelesen. mir sagt das forum hier aber eher zu. fühlt sich anonymer an. inzwischen geht es bei mir auch schon wieder. bin braun gebrannt, da sieht man die flecken nicht. außerdem wirkt sich die sonne bei mir positiv auf die entzündungen aus. hoff das hält jetzt wieder für ne längere zeit an. die ersten tage nach nem rückfall sind immer schlimm. da befinde ich mich in nem teufelskreis.

ich streng mich an da nicht mehr hineinzurutschen!!!

lg an euch alle und danke fürs schreiben/lesen/mitfühlen/mitleiden! das hier ist in schweren zeiten bezüglich meiner haut immer der einzige anker. in meiner persönlichen umgebung fehlt leider das verständnis (wohl aufgrund unwissenheit) für mein hautproblem.

:)*

A[nonym7us04


Naja jeder weiß ja selber wo er sich am wohlsten fühlt. Es gibt hin und wieder mal ganz gute Tipps dort, über die eigenen Fortschritte wird dort eigentlich nicht gesprochen. Was das betrifft bin ich auch lieber hier, weil man sich hier auslassen und aus"heulen" kann. Aber in letzter Zeit habe ich hier ja auch nicht so oft geschrieben, weil auch niemand weiter da war und gegen Wände rede ich ungern. ;-)

Aber jetzt bist du ja wieder da. :-D

In meinem Umfeld gibt es leider auch niemanden mit dem ich darüber reden wollen würde oder könnte. Die Krankheit ist dazu einfach noch unbekannt und für Außenstehende auch nur schwer verständlich. Sie können sich nicht in uns hineinversetzen und lassen dann mitunter solche Sätze fallen wie "Na dann hör doch einfach auf" oder so ähnlich. Dass das für uns nicht so einfach ist, verstehen sie nicht ... Und wir wenden uns dann in diesem Punkt von ihnen ab und erzählen es ihnen erst gar nicht. Also ich hatte es mal bei meinen Eltern angesprochen bzw habe ich ihnen eine Email gesandt, weil ich selbst nicht den Mumm hatte persönlich und offen darüber zu reden. Beim nächsten Besuch kam es dann kurz zur Sprache, aber auch nicht groß. Viel haben sie nicht dazu gesagt und es seitdem auch nicht mehr erwähnt. Das ist jetzt bestimmt schon etwas über einem Jahr her. Mit meinem besten Freund habe ich auch versucht darüber zu reden uns es ihm klar zu machen, aber er hat es absolut nicht verstanden. Er ist auch so ein Typ, der Pickel (wenn er denn mal einen haben sollte) auch eher gedeihen lässt und gar nicht anrührt. ;-D

So und zu mir und meinen Pickelchen ... Ja, ich habe schon wieder etwas mehr Wunden im Gesicht und die werden auch immer schön aufgekratzt. %:|

Aber ich habe es jetzt diese Woche geschafft OHNE Make-up rauszugehen und meine Pickel nur mit einem Coverstick abzudecken. :)^ Früher habe ich ja immer Make-up drauf gemacht und bin dann nochmal mit dem Abdeckstift über die Dinger rüber gegangen. Bisher konnte ich mich nicht überwinden, das Make-up wegzulassen, doch jetzt habe ich es endlich geschafft und bin echt stolz das hier erzählen zu können. (Endlich mal jemand DEM ich es erzählen kann ^^). Obwohl ich im Moment wieder einen ticken mehr an meinen Pickeln herumkratze, gehe ich nur mit Abdeckstift und ohne Make-up vor die Tür. ;-D

Es fiel mir ja schon immer schwer meinen inneren Schweinehund zu überwinden, aber im Moment fehlt mir echt die totale Disziplin dafür. Eigentlich knubbere ich ja an mir herum, weil ich die Dinger total hässlich finde und sie einfach weghaben will, aber Stress und seelisches Unwohlsein spielt da vielleicht auch eine kleine Rolle dabei ...

STelflereixe


Hallo ich melde mich auch mal wieder.

Ab und an habe ich Phasen da gelingt es mir ganz gut. Jetzt fange ich nicht gleich sofort an rumzudrücken oder so aber gerade diese Woche war wieder schlimm, dabei wollte ich nicht weil am we eine Hochzeit ansteht...

Wie gut das kein Hochsommer mehr ist und ich einen Bolero gefunden habe :)^

A3no2nymtus04


Huhu, schön mal wieder jemanden hier zu sehen. :-)

Bei mir läuft es mit der Knubberei im Moment recht gut. Habe mir auch heute wieder einen Zettel an den Spiegel gehängt mit ein paar Sätzen, die ich (so habe ich es zumindest vor ;-D ) mir jeden Morgen laut vorlesen will, damit es endlich irgendwann in meinen Kopf geht.

Irgendwie muss man diese doofe Krankheit doch besiegen können! ":/

S:e^ll~erxie


bei mir ist es gerade wieder nicht so doll.

zu viel psychischer Stress/Druck und ich knubber schon völlig im Tran %-|

sOcapiula


Hallo liebes Forum!

Ich bin gerade wütend. Wütend auf mich selbst, weil ich mal wieder "versagt" habe. Ich bin so tierisch genervt von mir selber, dass ich die Redewendung "aus der Haut fahren wollen" wirklich am ganzen Körper spüre. Ich bin auch traurig. Traurig, weil ich so grausam zu mir selbst bin, obwohl ich ein wirklich liebenswertes Mädchen bin (gerade kommen mir die Tränen, wenn ich diesen Satz schreiben muss). Ich fühle mich gedemütigt von mir selbst, ekelhaft und hässlich. Ich fühle mich hilflos. Was soll ich nur machen?

Ja, man kann es sich anhand der obigen Zeilen vielleicht denken. Ich bin rückfällig. Lange habe ich das hier nicht geschrieben. Denn "was ich nicht ausspreche/schreibe, ist nicht wahr". Aber es ist die bittere Realität. Jeden Tag bin ich mit dieser scheiß Krankheit konfrontiert. Jeden morgen wenn ich im Bett aufwache und spüre wie meine entzündete Haut schmerzt, jeder Spiegel an dem ich vorbeigehe erinnert mich daran. Wenn ich an die Zeit denke, in der ich von diesem Wahn befreit war, dann werde ich wehmütig. Ich vermisse diese Zeit, dieses Körpergefühl so unglaublich. Ich habe nur diesen einen Körper, dieses eine Leben und ich schlage mich trotzdem mit so einer sinnlosen Angewohnheit herum. Warum? Tja, das wenn ich wüsste. Ich glaube es gibt keinen wirklichen Grund dafür. Irgendwann hat sich das zu nem Selbstläufer entwickelt.

Um konkreter zu werden: ich sehe wieder fürchterlich aus. Mein Gesicht und mein Rücken sind dieses mal das "Schlachtfeld". Im Gesicht ist es das Kinn und am Rücken vor allem das Areal, das mit den Händen gut erreichbar ist. Ich bearbeite meine Haut eigentlich nur wenn ich vor dem Spiegel bin. Leider sind das nicht nur die Momente in denen ich aus anderen Gründen vor dem Spiegel bin. Nein, wenn ich das Gefühl habe ich hab am Körper ne Stelle, die ich wegmachen muss, dann spring ich auf wie eine Irre und ab ins Bad. Dann wird die Stelle bearbeitet. Dabei habe ich den unerklärlichen Gedanken damit etwas besser zu machen. Das ist wirklich so. Ich weiß, völlig absurd, aber in dem Moment denkt das mein Gehirn. Dann, unmittelbar danach ärgere ich mich furchtbar. Ich würde mich gerne selbst Ohrfeigen, bin stinkwütend und schäme mich zugleich. Dann muss die Stelle natürlich wieder gepflegt werden um die Spuren zu vertuschen. Desinfizieren, cremen, schminken. Das ödet mich so an. Tja, und wenn dieses Ritual abgeschlossen ist, dann versinke ich in Selbstmitleid.

Wie schränkt mich die Krankheit ein? Ich brauche morgens im Bad länger, ich muss mich schminken, obwohl ich das nicht mag, ich kann nicht die Kleidung anziehen, die ich eigentlich tragen möchte, ich habe Schmerzen, ich kann mich nicht vor meinem Partner zeigen, ich kann die körperliche Nähe, nach der ich mich eigentlich sehne nicht zulassen, ich verletzte meinen Partner. Ja all das sollten eigentlich genügend Gründe sein um sofort damit Schluss zu machen. Und jetzt?

Ich bitte euch um eure Unterstützung!! Das müssen nicht unbedingt Anleitungen zum Aufhören sein. Ich habe mich dazu schon belesen und auch eine sehr erfolgreiche Zeit gehabt. Mir würde es einfach helfen, wenn ich wüsste, dass ich das Problem nicht mehr für mich alleine hab. Denn eigentlich verstecke ich es, hüte es wie ein Geheimnis. Und das soll es nicht sein. Ich möchte, dass jemand davon weiß. Dadurch fühle ich mich nicht mehr unbeobachtet und habe einen Ansporn um durchzuhalten. Ich überlege auch Bilder hochzuladen. Gerade kann ich mich aber noch nicht dazu überwinden. Außerdem bedeutet mir die Anonymität bezüglich meines Aussehens hier sehr viel.

Respekt an alle, die bis hierher mitgelesen haben.

Ich verspreche euch und mir hiermit, dass ich die Krankheit besiegen werden. Ich mache einen radikalen cut. Anders geht es nicht. Keine Schonfrist, keine Ausreden. Jeder Tag mit diesen Qualen ist ein verschenkter Tag. Ich schreibe ab jetzt jeden Tag hier wie es mir geht.

Danke :-)

Scapula

SaellXerxie


Hallo.

Hab alles durchgelesen! ;-)

Wie sieht denn dieser cut aus den du machen willst?

Kannst du dich erinnern wann es bei dir wieder schlimmer wurde? Gab es einen Auslöser?

:°_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH