» »

Skin Picking, Dermatillomanie, Hautaufkratzen

A$nony(musw04


Hallo Scapula! :°_ Du tust mir wirklich leid. Als ich deine Zeilen durchgelesen habe sind mir fast die Tränen gekommen. Halte durch! Auch du schaffst es wieder! Du darfst nicht aufgeben! Es gibt immer mal gute, aber auch schlechte Zeiten. Jeder fällt mal hin, aber die Kunst ist es, dann wieder aufstehen und nur das macht dich auch stark! Bitte tu dir selber den Gefallen und höre auf deine Gefühle zu unterdrücken. Versuche sie und deine Krankheit einfach mal für einen Moment zu akzeptieren und drüber hinwegzusehen. Mir hat es auch geholfen zu mir zu reden. Aber sicher hast du in den Jahren schon deine eigene Strategie entwickelt. ;-) Du sollst wissen, dass ich für dich da bin, fühl dich einfach mal gedanklich gedrückt von mir. :)_ Versuche das positive darin zu sehen. :-)

Ich weiß wie es ist zu schreiben ohne dass jemand antwortet, deshalb sage ich dir jetzt einfach, dass ich deine Beiträge alle komplett lesen werde und hier für dich da sein werde.

Wenn du mal das Tempo etwas drosselst, dann ist das voll ok, aber lass dich ja nicht vom Kurs abbringen. :)*

srca+pulxa


Hallo Sellerie!

Mann, das ist schön dass du so schnell antwortest!

Der cut: Ich hänge den Spiegel mit Tüchern ab. Klar, die kann man runter machen, aber das ist eine Handlung die dann soweit geht, dass sie auf keinen Fall mehr unterbewusst und unkontrolliert passieren kann. Einmal am Morgen benutze ich den Spiegel um mich zu schminken (muss berufsbedingt so sein, kann leider nicht ohne aus dem Haus). Ansonsten ist er Tabu. Auch andere Spiegel "ignoriere" ich. Das klingt etwas utopisch, hat aber schon eine Zeit lang gut funktioniert. Da ich ohne Spiegel eigentlich nicht mehr rumfummle dürfte das schon Erfolg bringen. Der zweite wichtige Punkt ist, dass ich meine Rücken gar nicht mehr anschaue, denn auch dort bin ich nur "unter Sicht" tätig. Das geht jetzt im Winter auch gut, da es im Alltag für andere wirklich egal ist wie ich unter den Klamotten aussehe.

Der Drang meine Haut sauber zu machen nimmt gegen Abend immer weiter zu. Ich weiß also, dass ich zu dieser Zeit besonders achtsam sein muss. Wenn ich immer, bevor ich ins Bad muss bewusst daran denke, dass ich meine Haut in Ruhe lassen möchte (ggf Techniken wie Faust machen o.ä. kombinieren), dann könnte ich verhindern, dass der Druck unbewusst wieder an meiner Haut abgelassen wird.

Was mir zum Glück schon gelingt ist, dass ich mich in meinen Alltagsaktivitäten nicht mehr immer einschränken lasse. Also wenn ich zb den Gedanken habe wegen meiner Haut lieber nicht aus dem Haus gehen zu wollen, dann mache ich es trotzdem (zwar nicht gerne,aber immerhin).

Auslöser.. hm.. Ich hatte wieder mal eine sehr lange und intensive Lernphase. Wenn ich konzentriert da sitze hab ich die Finger an meinem Körper und bei Pinkelpausen hab ich das Manipulieren an meiner Haut vor dem Spiegel als entspannende meditative Pause empfungen %-| %:| :-o Schwups, war ich wieder drin in meinen alten Mustern. Da meine Haut im Winter nicht so schnell heilt wie im Sommer sah ich entsprechend aus. Dann ist es ein Teufelskreis. Wenn ich krustige, unreine Haut habe muss ich natürlich knibbeln, davon wird es nicht besser, sondern schlimmer usw.

Ich muss wirklich sagen: ich liebe mein Leben. Es ist perfekt. Ich würde es nicht anders wollen. Ich mag auch mich selbst echt gerne. Ich finde meinen Charakter gut und weiß, dass ich mit heiler Haut ganz hübsch bin (klingt überheblich, ich weiß, aber ich hoffe man versteht das hier nicht so als würde ich in der Realität rumlaufen und das so rumerzählen ;-) ).

Also ich hör auf mit dem Schmarrn. :)^

s5ca"pulSa


Hallo anonymus!

Du auch wie toll! Danke! Hab gerade so lange getippt, dass ich deine Nachricht erst danach gesehen habe! Deine Worte tun gut. Ich fühl mich tatsächlich getröstet und hab auch ein bisschen Tränen der Rührung in den Augen |-o

Ich nimm mal den Schwung den ihr mir gerade gebt und häng mich wirklich rein. Ehrlich, es macht einen Unterschied wenn jemand an einen denkt und mitfühlt. Klar, ich muss für mich aufhören damit. Aber ich finde gerade am Anfang schadet es nicht, wenn man zusätzlich das Gefühl hat noch jemandem so ne Art "Rechenschaft" schuldig zu sein. Das hilft dann in Phasen wo man gerne aufgeben möchte und selbst keine Motivation hat.

Gerade kann ich mir sehr gut vorstellen es wieder zu schaffen und ich freue mich unglaublich auf die Zeit wenn ich sagen kann "es ist vorbei".

A-nobnymxus04


Tücher haben mir auch geholfen. Meinen kleinen Kosmetikspiegel, der ja alles vergrößert habe ich heute noch abgedeckt. Vor ein paar Monaten habe ich es mal probiert und habe es abgemacht, aber es hat leider nicht funktioniert und kurze Zeit später war er wieder drauf. Heute traue ich mich noch nicht so richtig es nochmal zu probieren.

Es ist super, dass du dich davon nicht abbringen lässt und trotzdem aus dem Haus gehst! :)=

Und der letzte Satz klingt überhaupt nicht überheblich, in Gegenteil: Du BIST ein schönes Mädchen und die paar Pickel verunstalten deine Schönheit auch nicht. ;-)

A1nonym:uxs04


Natürlich wird diese Zeit wieder vorbei gehen und wir werden dir dabei helfen. Und immer dran denken: Jeder Tag ist eine neue Chance. :)^

sGca{puxla


danke |-o

Der Tag heute war an sich schon gut und ich war stark was meine Haut betrifft. Glücklicherweise hat sich nichts entzündet und ich kann meine Finger weg lassen ohne dadurch allzu große Anspannung zu verursachen.

Tatsächlich merke ich, dass der Drang an mir rumzufummeln gegen Abend von Stunde zu Stunde wächst. Ich schaffe es aber "vernünftig" zu bleiben. Gleich geh ich noch duschen. Der Spiegel im Bad ist abgehängt. Ich muss auch nicht mehr aus dem Haus, weshalb ich heute zu Bett gehen werde ohne mich vorher nocheinmal gesehen zu haben. Mag für Nicht-Betroffene banal klingen, für mich ist das aber echt ein Erfolg!

So, ich drück mir ganz egoistisch für die nächste Zeit einfach mal die Daumen o:)

lg scapula

secacpulxa


woohooo geschafft. ich bin geduscht und war brav 8-)

AanonymLuMs04


Freut mich total für dich! :)^

Das mit dem von-Stunde-zu-Stunde-wachsen kenne ich aber auch von mir. Was meine Pickel betrifft bin ich im Moment ganz gut, das hat sich aber alles einfach nur verlagert - und zwar auf meine Lippe. Jetzt muss die ziemlich dran glauben ...

Nach dem Mittag legt sich bei mir immer Schalter um. Wenn ich nach dem Mittagessen wieder auf meinem Platz sitze, verspüre ich "plötzlich" den starken Drang zu knubbern.

Du darfst auf keinen Fall auf das hören, was Nicht-Betroffene sagen, denn die haben ja nun gar keine Ahnung. ;-)

Ich drück mit dir mit, alles was ich zudrücken kann. :-D Du packst das!

sUcapdulxa


Guten Morgen!

Können wir diesen Beitrag als Beitrag von gestern zählen lassen? Ich hatte leider von morgens bis mitten in der Nacht keine freie Minute. Danke ;-D

Also der gestrige Tag: Angefangen hat er sehr gut. Wenn ich mich anstrenge schaff ich es echt meinen Körper bis nachmittags in Ruhe zu lassen. Und zwar komplett. Ich hatte dann leider zum Schluss raus in der Arbeit wirklich Stress. Hätte eigentlich pünktlich gehen wollen, bin aber einfach nicht fertig geworden. Somit konnte ich dann in der Arbeit schon nicht mehr ganz wiederstehen. Danach bin ich zum nächsten Termin gehetzt. Da war ich abelenkt. Als ich dann aber mitten in der Nacht heimgekommen bin hat sich leider das aufgestaute entladen. Ich war irgendwie zu geplättet um vernünftig zu sein. Zum Glück sind so Tage, an denen ich wirklich gar keine Zeit habe echt selten. Ich werde das jetzt auch nicht als Aufgeben bewerten. Eher so ein "kurzes Stehenbleiben". Heute schaff ich es wieder.

Achja, die positive Nachricht ist, dass ich nur mein Gesicht bearbeitet habe. Da auch nur eine Stelle. Meinen Rücken hab ich tatsächlich kein einziges Mal angeschaut seit ich wieder hier schreibe --> Teilerfolg ;-)

Ich berichte heute Abend wieder!

Wünsche euch einen schönen Samstag! Bis dann *:)

AjnDoEnymhus04


Klar gibt es Rückschläge, die sind immer da. Aber man darf danach nicht aufgeben. Du machst das super Scapula! :)^ Vielleicht solltest du versuchen, den Stress anders zu entladen, durch Atem- oder Entspannungsübungen, ein Hobby oder sonst irgendwas.

Bei mir ist hier heute strahlend blauer Himmel und Sonne pur. Falls sie bei dir auch so scheint, hoffe ich, du hast sie ordentlich genossen. :-D

sUcapuxla


Ja genau, nicht aufgeben. Der Tag heute war wieder gut. Gerade ist aber der Druck gestiegen. Ich hab mich dann abgeschminkt und Creme auf die Stellen getan. Vom Spiegel hab ich mich für heute verabschiedet. Glaub mir kann jetzt nichts mehr passieren für heute. Das mit dem Rücken klappt bisher immer noch total gut. Hab ihn lange nicht gesehen ;-)

Heute hab ich tatsächlich schon ein Kompliment für meine Haut bekommen. Konnte das zwar noch nicht so ganz unterschreiben, aber es war trotzdem ein tolles Gefühl.

Ich wünsch euch einen schönen Abend!

LG @:)

AdnonymTus0x4


Super. Versuche dieses Gefühl zu verinnerlichen, es zuzulassen. Lasse es auf dich wirken und versuche es zu akzeptieren. Andere sehen dich als schön, weil du nunmal schön bist. :)*

ALnoQnIymuxs04


Achja, und versuche es dann immer abzurufen bzw. dich immer daran erinnern, wenn es dir mal wieder schlecht geht oder du dich einfach nur so selber loben willst. Was ja auch mal ab und sein muss. ;-)

Aan{oOnymWusx04


Heute folgt der Sonntag- und Montagsbericht? ^^

s_cakpu>la


Ja genau :-D aber im ernst, peinlich ist mir das jetzt schon, dass ich es nicht mal schaffe mich zu melden. Vor allem jammere ich hier, dass ichsozusagen zu viel Zeit mit meiner Haut verbringe und auf der anderen Seite nimm ich mir die Zeit nicht um hier zu schreiben. Ich will auch gar nicht mit Ausreden langweilen.

Die gute Nachricht:ich bin weiter dabei! Meinen Rücken hab ich immer noch nicht gesehen. Das ist toll. Ich merke, wenn ich nicht weiß wie er aussieht, dann belastet mich das auch fast gar nicht. ICh würde zwar immer noch nicht damit unter Leute wollen, aber das muss ich zum Glück auch nicht. Vom Gefühl her würde ich sagen, dass gerade nichts entzündet ist. Das ist mal wieder der Beweis dafür, dass meine Probleme hausgemacht sind.

In meinem Gesicht sieht es auch gut aus. Ich hab keine akute Stelle. Seit ich versuche aufzuhören ist auf jeden fall keine neue Stelle dazugekommen. Ich gebe zu, von Zeit zu Zeit fahre ich mit den Fingern drüber um zu checken ob auch alles in Ordnung ist. Aber so total ausfälle hab ich zum Glück nicht mehr.

Die ersten Tage sind immer am härtesten. Da beschliesse ich aufzuhören und muss dann meine Finger von den abheilenden Wunden lassen. Das ist megaanstrengend. Aber wenn die Wunden abgeheilt sind, dann sind weniger Reize da und es fällt mir leichter.

Langer Rede kurzer Sinn: Es läuft, aber ich muss jetzt sehr stark aufpassen, dass ich nicht nachlässig werde. Ich muss weiterhin meinen Rücken ignorieren. Das mit dem abehängten Spiegel hilft. Ich lass es erst mal so (muss ich nur abhängen falls Besuch kommt, sonst kommen unangenehme Fragen ;-D )

Danke Anonymus! Du machst genau das was ich brauche. Du bist da und ich fühle mich ein bisschen "kontrolliert" (klingt etwas negativ, ich weiß, aber mir fällt kein besseres Wort dafür ein). Danke, danke, danke! :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH