» »

Skin Picking, Dermatillomanie, Hautaufkratzen

AYnony%mus0x4


Das geht mir auch manchmal so. Manche Erkenntnisse über sich selbst schlagen ein wie der Blitz, aber hinten denke ich mir "Irgendwo tief in dir wusstest du es doch schon."

Ja, wir sollten wahrscheinlich beide lernen in Zukunft die Dinge mehr zu hinterfragen und sie nicht einfach so hinnehmen wie sie sind.

Lob kann ich genauso wenig annehmen wie Kritik. ;-D Fühl mich dann immer total unsicher und beschämt.

Also wenn du das so schreibst fange ich auch gleich an zu überlegen und so richtig verstehen tue ich es glaube ich auch noch nicht warum ich das mache. Ich weiß, dass ich seit ich denken kann an allem knubbere was mir in die Quere kommt, also muss es ja auch irgendwas aus der Kindheit sein. Nur was? Da muss ich mich wohl auch nochmal auf Spurensuche begeben. ":/

Der Buchlink war nur ein Tipp. ;-) Aber ich wünsche dir viel Glück bei deiner Meditation. :)* :)* :)*

Meine Knubberei hat sich jetzt wirklich vom Gesicht auf die Lippen verlagert, die brennen jeden Abend von der ganzen Pulerei. Im Moment benutze ich aber mehr meine Finger als die Zähne. Ich hoffe das ich es in Zukunft wieder etwas eindämmen kann. Und vor allem das ich dann nicht noch ganz woanders anfange zu pulen. ;-D

sNcadpul@a


Hallo!

Wieder ein Lebenszeichen :)

Also es ist nach wie vor so, dass ich immer wieder meine haut bearbeite. Aber es ist trotzdem etwas anders geworden. Ich frage mich jetzt jedes Mal warum es gerade so ist und ich kann mir selbst glaubhaft sagen dass ich das nicht tun muss. Vorher hab ich mir auch oft selbst gesagt , dass ich das nicht will und nicht muss. Aber da hat sich das nicht so richtig angehört. Ich hab mir das selbst nicht abgekauft. Nun muss ich es wirklich nicht mehr so sehr zwanghaft tun. Dennoch ist es einfach auch eine Angewohnheit. Drum gelingt es mir Noch nicht ganz.

Ich arbeite weiter an mir.

Überlege auch immer wieder was wohl bei den Lippen helfen könnte. Aber wenn du es jetzt wieder eher mit den Fingern machst, dann könnten ja die üblichen Strategien gegen das Skin picking helfen oder?

Lg scapula

A9nonymuxs04


Hey, freut mich das es bei so gut läuft und du dir jetzt endlich darüber im Klaren bist. Vielleicht sollte ich das auch mal ausprobieren mit der Meditation zum inneren Kind. :-D

Ich geb mir Mühe weniger zu pulen, aber irgendwie ist es schwierig im Moment, kann es mir auch nicht wirklich erklären. ":/

A0nonymu?s04


Ich finde es sowieso in letzter Zeit schwierig irgendwie die nötige Motivation und Überwindung zu finden, um Dinge wirklich zu tun, nicht nur in Sachen Skin-Picking.

Die ganze Zeit hatte ich keine Lust und hab nix getan, saß bisher nur am Computer. Jetzt haben sich meine Eltern für heute Abend angemeldet, jetzt renne ich durch die Bude wie eine Irre. Es fällt mir so unendlich schwer in letzter Zeit, woher kommt das nur? ":/ :°(

äZpf$elchxen


Das kenne ich.. ich muss richtig viel tun, aber kann einfach nicht.

Mit dem Skin-Picking ist es auch wieder ganz ganz furchtbar schlimm.

Auf der Kopfhaut, da ist alles offen, Haare waschen tut weh, Haare kämmen tut weh.. ich kann einfach nicht aufhören und durch den ganzen Stress wirds nur noch schlimmer.

Fingernägel kurz schneiden hat nichts gebracht, ich kriegs trotzdem hin..

A^nonymuxs04


Ja mit kurzen Fingernägeln bin ich auch geübt, schneiden bringt bei mir aucg nichts. Man kann nur versuchen irgendwas in die Hand zu nehmen und seine Finger zu beschäftigen, aber selbst der Schritt fällt manchmal schon schwer. :-/

äBpfe\lchexn


So langsam fange ich auch schon an im Gesicht Unebenheiten aufzukratzen und dann wird das ja nurnoch schlimmer..

Und ja, selbst wenn ich dann merke, dass ichs schon wieder tue. Dann sage ich mir: "Nurnoch einmal, dann lass ichs heilen" und es klappt nicht. Klar.

A1nohnymOus0x4


Gerade eben hatte ich wieder eine Eingebung und ich will sie nieder schreiben bevor sie wieder weg ist. Vielleicht ist es auch ein Grund warum ich knubbere. Ich bin ja recht perfektionistisch veranlagt. Nicht nur was das Skin-Picking betrifft, sondern auch im Haushalt oder was das berufliche Wissen anbelangt. Ich denke, dass das von meiner Mutter kommt. Sie war früher schon und ist heute noch sehr ungeduldig. Wenn etwas nicht sofort klappt, meckert sie gleich wieder rum. So war das auch in meiner Kindheit immer gewesen. Wenn ich nicht sofort mein Zimmer aufgeräumt habe, meine Hausaufgaben gemacht habe etc. etc., dann wurde sie sofort sauer und hat mich mit Hausarrest, ohbe Abendbrot ins Bett usw bestraft.

Diese Denkweise ist wahrscheinlich immer noch bei mir verankert, zumal sich ihr Verhalten bis heute nicht verändert hat. Deshalb fällt es mir wahrscheinlich immer noch schwer davon zu lösen. Weil sie gleich wieder rummeckert, weil mal drei Blüten auf dem Boden liegen. Vielleicht fällt es mir deshalb so schwer mich zu überwinden, weil ich denke das ich es ihr sowieso nicht recht macheb kann, egal wie sehr ich mich anstrenge. Sie findet den kleinsten Staubkrümel in meiner Wohnung und die kleinste aufgekratzte Stelle im Gesicht und hackt drauf herum. :-( Leider lasse ich mich von meiner Mutter auch noch sehr beeinflussen ...

A3nonyFmuxs04


Leider stelle ich mir heute noch manchmal vor wie wir uns ankeifen, weil sie mir wieder nicht glaubt oder alles besser zu wissen meint oder sie ihrer Ungeduld freien Lauf lässt. :(v

sGcapxula


Hey ihr!

Also der Tag heute war gut. Ich merke echt eine Erleichterung. Ich muss nicht mehr so stark kämpfen. Es ist eher so ein freundlicher Hinweis an mich selbst wenn ich merke, dass ich die Finger an meiner Haut hab. Sonst gibt es heute nichts neues.

Lg an euch alle!

s#capmulxa


Oh entschuldigt, ich hab ganzen Posts nicht gesehen.

das hört sich echt schmerzhaft an Äpfelchen. So lange du daheim bzw alleine bist könnten so Baumwollhandschuhe vielleicht helfen?

Mensch anonymus, das klingt schon ziemlich belastend. Obwohl das Sachen aus der Kindheit sind beeinflussen sie einen sehr lange. Ich kann mir schon vorstellen, dass in solchen Sachen die Arbeit mit dem inneren Kind etwas helfen kann. Aber ich glaub es ist auch möglich, dass dann alte Wunden wieder aufgerissen werden. Dazu kenn ich deine Geschichte aber zu wenig. Ist nur so eine Ahnung. Die Erkenntnis an sich, dass dein Verhalten auf solchen erlernten Mustern begründet ist, hilft dir vielleicht auch schon oder?

Lg nochmal, scapula

A%nonkymups04


Inwiefern mir diese Erkenntnis jetzt wirklich hilft weiß ich noch nicht so genau. Ich muss dran arbeiten, das weiß ich. Ich denke, ich werde die nächsten Tage mal abwarten und mich in einer ruhigen Minute mal hineinvertiefen. Die Sache mit dem inneren Kind ist eine Idee. Mehr als versuchen kann man es nicht. Natürlich könnten alle Wunden wieder aufgehen, aber meistens ist es bei mir so, dass wenn ich mich nochmal mit etwas intensiv beschäftige, sich das dann verbessert. Einen Versuch ist es wert. :)z

AGnonym/us0x4


Also so wirklich viel hat sich bisher noch nicht verändert. Hab gerade mal bei YouTube ein paar Meditationen zum inneren Kind versucht, aber herausgefunden habe ich nicht wirklich irgendwas. :°( Darf ich mal fragen welche Meditation du gemacht hast?

Bist hatte irgendwie Probleme herauszufinden woran es jetzt genau lag und mich da richtig hineinzuversetzen.

s cap;ulxa


Hey Anonymus!

Hab schon gedacht dir zu schreiben welche Meditation ich da gemacht habe. Ist natürlich nicht sicher, dass das bei allen gleich ist. Vielleicht muss man auch einfach in der Stimmung sein oder den Punkt der Erkenntnis davor schon fast erreicht haben? Ich glaube auch, dass es nicht die eine Antwort gibt. Dafür schleppen wir die Probleme alle schon zu lange mit uns rum vermutlich. Bei mir is das worüber ich geschrieben habe ein Grund. Die vielen anderen muss ich vermutlich auch noch berücksichtigen umd das Problem endgültig loszuwerden. Ich denke da unter anderem an "sich sauber fühlen", "Langeweile", "Beruhigung", "Gewohnheit" etc.

Die Meditation ist von "selbstwärts". Gibt es auf youtube. Sind aber glaub immer nicht ganz vollständig. Da müsste man sie sich kaufen.

LG Scapula

A_no:nymWus04


Ja die von selbstwärts habe ich probiert. Die waren nicht vollständig. Die eine Meditation, wo mir mein Kind nun endgültig DAS Geheimnis erzählt habe ich gar nicht gefunden. Wird es wahrscheinlich auch nicht so geben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH