» »

Skin Picking, Dermatillomanie, Hautaufkratzen

Aynon"ymu6s04


Aber bei dem Preis ist es ja zumindest mal einen versuch wert. Man soll ja nichts unversucht lassen ...

Agnonqymusx04


Ich hab mir die jetzt doch gekauft, weil ich das unbedingt heute noch machen wollte. Ich bin mir noch nicht sicher, um wie viel ich jetzt schlauer bin und wie viel es wirklich gebracht hat. Ich versuche mal zu schreiben, was ich bisher herausgefunden habe.

Also wie ich schon sagte war meine Mutter immer sehr ungeduldigt und hat viel mit mir gemeckert. Ich habe immer versucht es ihr recht zu machen. Ich wollte ihre Aufmerksamkeit, und vor allem ihre Liebe. Vielleicht habe ich deshalb irgendwann angefange, alles aufzukratzen, weil es ein "Fehler" war, der nicht sein durfte, und weswegen ich vielleicht wieder angemeckert werden könnte. Ich habe diese Stellen aufgekratzt, um ihr zu Gefallen, weil sie immer gesagt hat "das sieht doch nicht schön aus", weil sie wieder auf mich geschimpft hat. Ich wollte ihr doch nur gefallen und auch endlich mal etwas richtig machen, endlich mal ein Lob erhalten, weil ich endlich mal was richtig gemacht habe oder weil ich schön aussehe. Egal was ich gemacht habe, nie konnte ich es ihr recht machen, sie hat immer irgendwas gefunden, an dem sie herum gemeckert hat. Ich war voller Fehler, ich war ein einziger Fehler und sie konnte mich nur lieben, wenn ich fehlerfrei bin. Sie war ja perfekt, hatte immer Recht, machte nie einen Fehler, brauchte sich deshalb auch nie entschuldigen, weil sie ja nie etwas falsch gemacht hat. Ich habe immer versucht es ihr recht zu machen, indem ich immer brav das getan habe was sie wollte, der gleichen Meinung war wie sie, weil alles andere ja falsch war. Genauso hat sie diese Pickel und die Wunden stellen im Gesicht immer gehasst und hat mir das auch deutlich zu verstehen gegeben. Deshalb wollte ich diese Krusten und die Beulen immer so schnell wie möglich weghaben und habe angefangen sie auszudrücken und aufzukratzen. Dadurch ist dann ein Teufelskreis entstanden. Dass das "Kratzen" ja das eigentliche Falsche war, habe ich als Kind nicht so wirklich kapiert, ich habe es eher auf die Wunden und die Pickel direkt bezogen. Ich wollte doch auch nur von ihr geliebt und gelobt werden. Ich schäme mich nicht, ich stehe dazu. Ich habe nur Angst. Angst vor der Reaktion anderer. Ich will es ihnen doch auch nur Recht machen. Dass ich ihnen gefallen und das sie mich mögen. Schön finden. Denn ich habe gelernt, dass ich es mit den Pickeln und den Wunden nicht bin. Deshalb müssen sie weg, und zwar sofort.

Es ist egal, wie sehr ich mich anstrenge. Wie sehr ich mich auch winde und wende und schrubbe und putze und sauge, sie wird immer irgendwo einen Staubkrümel finden, der mir zeigt, dass ich nicht perfekt bzw nicht gut genug für sie bin. Warum sollte ich mich da also überhaupt noch anstrengen?

Da sich das Verhalten meiner Mutter bis heute nicht so sehr viel verändert hat, weiß ich noch nicht so ganz wie ich das Problem angehen soll, was ich dagegen tun kann. Teilweise sind mir die Gedanken auch jetzt erst beim Schreiben gekommen, aber die Meditation war schon eine Hilfe. Mit meinem inneren Kind hatte ich vorher noch nie gearbeitet. Mal schauen, was es jetzt in mir ausgelöst hat und was sich in Bezug auf das Skin Picking verändert wird.

Meine Finger würden gerne noch so viel mehr schreiben, mein Gehirn weiß aber nicht was es ihnen noch diktieren soll. Ich werde eine Nacht drüber schlafen und den morgigen Tag abwarten und sehe wie es läuft. Es war schön zu lesen, dass dir diese Meditation so sehr geholfen hat und das du den Hauptgrund nun endlich für dich herausgefunden hast. Als du so geschrieben hast, bin ich selbst noch einmal tief in mich gegangen und habe gemerkt, dass ich diesen Grund bei mir auch noch nicht wirklich kannte. Dass heißt, irgendwie kannte ich ihn, irgendwie aber auch nicht. Ich wusste, dass ich mich nicht schön fand mit den Dingern und sie deshalb unbedingt weghaben wollte, kannte aber den Auslöser für diese Gedanken nicht. Dabei war er die ganze Zeit direkt vor meinen Augen.

Während der Meditation habe ich einmal mit meinen Zähnen an meiner Lippe herumgeknabbert. Nun brennt sie ein wenig und während ich dies hier alles geschrieben habe, bin ich auch des öfteren wieder mit meinen Fingern an die Lippe oder ins Gesicht gegangen, aber diesmal fiel es mir leichter, meine Hand "einfach wieder wegzunehmen". Ich fühle mich auch noch etwas in Gedanken versunken. Ob das jetzt an der Situaton lag oder der Meditation und der Erkenntnis weiß ich noch nicht. Es werden noch nicht alle Fragen vollständig geklärt sein und es werden mit der Zeit noch viele weitere auftauchen, aber vielleicht haben wir jetzt eine Möglichkeit gefunden wie wir sie beantworten können und mit ihnen zurecht kommen können.

Bis morgen dann.

PS: Sorry für eventuelle Rechtschreibfehler. :-)

Aon,onsymmuxs04


Das Gefühlschaos von gestern Abend ist nicht mehr da,. Ich fühle mich jetzt wieder etwas mehr wie vorher, aber auch wieder etwas anders. Es fällt mir etwas leichter aufzuhören und mich zu überwinden und miene Umgebung sehe ich auch zumindest ein klitzekleines bisschen anders. Ich muss mir jetzt nur irgendwie klar machen, dass ich das Ganze ja eigentlich nur für mich selbst mache und nur mir selbst gefallen muss und nicht meiner Mutter.

Ich habe es bisher noch nie geschafft zu einem Menschen so ein Vertrauen aufzubauen, dass ich mit ihm wirklich hemmungslos über alles und jeden Pups reden kann. Auf der einen Seite wünsche ich mir natürlich so eine Person, vielleicht habe ich sie ja auch schon, nur weiß ich es nicht. Auf der anderen Seite will ich die mir nahestehenden Personen (also Familie und Freunde) nicht mit meinen Problemen belasten, weil ich Angst habe sie damit zu belästigen, ihnen auf den Geist zu gehen oder einfach nur "dummes Zeug zu labern", wie es mir des öfteren gezeigt wird bzw kommt es so zumindest zu mir rüber, auch wenn es nicht böse oder gar spaßig gemeint ist. Und weil ich sie lieber nicht verärgern will, sage ich lieber, es geht mir gut und löse meine Probleme alleine oder versuche es bei Leuten, die ich nicht persönlich kenne (zB hier im Forum) und hoffe hier auf Beistand, was natürlich auch nicht so funktioniert.

Vielleicht hängt das auch irgendwie mit der Knubberei zusammen, allerdings kann ich im Moment noch keine so deutliche Verbindung herstellen wie im vorigen Beitrag. ":/

AWnonyEmeus04


Ich bin verwirrt. Irgendwie glaube ich im Moment nur noch, dass ich nur Ausreden für meine Faulheit suche ... :-|

A7nonymCusx04


So, hab meine Gedanken wieder etwas ordnen können. Der letzte Beitrag mit der Faulheit hat nix in diesem Faden hier zu suchen. Hierbei geht es auch mehr um andere Sachen und weniger um das Skin-Picking selbst.

Faulheit kann man nunmal nur überwinden. Aber das ist hier nicht Thema.

Zu den anderen beiden Beiträgen sage ich erstmal nix weiter, die lasse ich erstmal so stehen. Im Moment weiß ich nicht wie sehr mir die Meditation geholfen hat und inwiefern sie mir eine andere Denkweise verschafft hat. Zumindest habe ich wieder konkrete Stellen an mir entdeckt, wo ich an mir noch arbeiten muss.

s_capuTlxa


Hey ich sende nur ein Zeichen dass ich die Beiträge gelesen habe! Gerade habe ich aber nicht die Möglichkeit in Ruhe zu antworten. Ich versuche mich morgen zu melden! Zerbrich dir nicht den Kopf anonymus. Das passt so wie es gerade ist! Bis bald!

Acnony#mus{04


Heute morgen habe ich nochmal nachgefühlt und bei dem Gedanken, dass ich es nur versuche meiner Mutter recht zu machen, hat sich mein Hals schon etwas verengt. Also muss da ja was dran sein. Dann habe ich überlegt, warum ich denn immer noch kratze, obwohl ich jetzt weiß woran es liegt. Irgendwo aus einer anderen Ecke meines Kopfes kam die Antwort: " Na weils Spaß macht." %-|

Aber der drängende innere Zwang, dass ich es unbedingt machen muss ist nicht mehr so stark. Ganz weg kann er ja noch nicht sein, denn ich knubbere ja immer noch.

Verhaltens- und Denkweisen lassen sich ja auch nicht von heut auf morgen verändern.

s{c=aEpsulna


So guten Abend :-)

Schön, dass du zumindest einige Erkenntnisse erhalten hast. Ob das nun mit dem Skin Picking in Zusammenhang steht oder nicht wirst du herausfinden. Unabhängig davon ist das aber denk ich schon etwas wert oder?

Ich kann nachvollziehen was du schreibst. Das Wunden "abkratzen" und "Unreinheiten entfernen" um hübscher zu sein kenne ich. Paradox, weil wir doch eigentlich wissen, dass wir dadurch nur schlimmere Sachen produzieren. Klar, man kann sich das alles nicht sofort abgewöhnen. Ich für mich denke, dass es wichtig ist, dass ich nicht wieder vergesse bzw. verdränge was mir bewusst worden ist. Die Erkenntnis ist so viel Wert und ich bin mir sicher, dass ich auf der richtigen Spur bin. Ich will zusätzlich meine alten Strategien (Spiegel abhängen, Makeup daheim lassen etc) beibehalten. Ich hoffe so, dass ich endlich mal wieder entspannt sein kann. Mich einfach nur wohl fühle in meinem Körper. Ich sehne mich danach. Total oft beobachte ich Frauen die mir begegnen, "reduziere" sie auf deren Haut und denke mir wie wunderbar es wäre auch so sein zu können. Es ist wirklich zum greifen nah. Wenn ich ca 5 Tage absolut gar nicht an meine Haut fassen würde wäre ich übern Berg. Dann wären nur noch die Narben da. Die heilen aber ohne mein Zutun. Es wäre so so so schön! Warum mache ich es nicht? Klingt komisch, aber ich hab so die Vermutung, dass ich als dieses Innere Kind mir die Wunden zufüge. Ich sehne mich im tiefsten Inneren nach Zuneigung und Liebe von mir selbst. Kann man das verstehen was ich schreibe? Ich bin mir nicht mal sicher ob ich das selbst verstehe. Ich werde versuchen in Momenten in denen ich mich selbst verletze an diesen Teil meiner Selbst zu denken. Wenn ich mir dann selbst vermitteln kann, dass alles okay ist, dass egal ob mich auf dieser Welt noch jemand liebt, ich mich auf jeden Fall selbst liebe. JA das werde ich versuchen. Ich denke das ist die Handlung mit der ich das Kratzen/Knibbeln/Drücken ersetzen kann. Die Verletzungen sind der Schrei nach Liebe von mir selbst. Irgendwie habe ich das Gefühl, ich sollte mir diesen Satz ganz groß irgendwo hinschreiben.

Danke dass ihr hier seid! Klar, meine Lösung ist nicht zwingend eure Lösung, aber ich wünsche euch, dass ihr so eine Erkenntnis auch einmal haben werdet!

Axnonymuxs04


Unabhängig davon ist diese Erkenntnis natürlich etwas wert. Denn je mehr ich über meine Ängste und inneren Wunden erfahre, desto bewusster kann ich leben und nicht einfach so "dahingammeln" und mich unbewusst von ihnen kontrollieren und leiten zu lassen. Und das ist es ja was ich will: bewusst Leben und es mit bestem Wissen und Gewissen zu genießen. ;-)

Die Angst es zu vergessen habe ich auch die ganze Zeit. Deshalb werde ich mir diese Erkenntnis auf einen Klebezettel schreiben und ihn an den Spiegel hängen, dann sehe ich ihn jeden Morgen und Abend und kann es mir dann immer wieder durch den Kopf gehen lassen.

Ich bewerte das Aussehen von anderen leider auch sehr nach der Haut. Wenn ich Leute sehe, dessen Haut scheinbar makellos ist, dann finde ich diese Person nunmal total hübsch. Wenn sie allerdings Pickel u.ä. hat, finde ich sie schon wieder überhaupt nicht schön. :-/

Naja, bevor andere einen lieben können muss man erstmal sich selbst lieben können. Wenn man sich selbst nicht akzeptiert wie sollen es denn dann andere können? Eigentlich kann es uns doch egal sein was andere über uns denken. Wichtig ist, dass wir uns selbst mögen und nicht anderen gefallen wollen. Damit schränken wir uns selbst nur ein. Und der einzige Mensch mit den man wirklich sein komplettes Leben zusammen verbringt ist man selbst. Deshalb sollten wir uns selbst der beste Freund sein. :)-

AXnonymxus04


Hab schon seit einiger Zeit an der Wange eine "wunderschöne" große Wunde, die geradezu dazu einlädt sie ständig aufzukratzen. Ganz lassen kann ich es natürlich auch nicht. Leider ist es bei solchen Wunden ja immer so, dass sie total empfindlich sind und bei dem kleinsten Kratzen recht stark anfängt zu bluten. {:( Ich versuche mich zusammenzureißen und weniger zu pulen, dass es schneller abheilen kann.

Asn]onymPus04


Wahrscheinlich sollte ich jetzt zumindest ein bisschen stolz auf mich sein, weil ich es heute geschafft habe, nicht so doll zu knubbern, das es angefangen hat zu bluten. :)^ Andererseits fühle ich mich überhaupt nicht so, weil ich trotzdem ständig an diese Stelle gefasst habe. Na ich versuche es mir mal noch ein wenig einzureden, vielleicht klappt es ja doch. ;-)

ATn%onyxmus04


Ob ich gestern Abend noch wirklich stolz auf mich sein konnte, da bin ich mir nicht so sicher. Direkt neben der Stelle wächst noch ein zweiter Pickel heran und der war auch schon etwas reifer. Natürlich konnte ich ihn nicht in Ruhe lassen und er hat dann angefangen zu bluten. %-|

Ich konnte meine Finger heute zwar noch nicht davon lassen, trotzdem glaube ich, dass es dort besser wird. :-D

Ich schreib jetzt hier einfach mal weiter auch wenn niemand mehr antwortet. So kann ich mich "entladen" und es staut sich nicht in mir auf. ;-)

sucapwulxa


Hey anonymus!

Ich hab zwar nicht geschrieben aber trotzdem jeden Tag hier vorbei geschaut.

Dass ich das schreiben vernachlässigt habe spiegelt auch das Verhalten mir selbst gegenüber wieder. Ich hab mich auch vernachlässigt. Wollte die Meditation regelmäßiger machen. Dennoch hab ich aber weiterhin mein inneres Kind vor Augen. Ich gebe nicht auf. Dafür kämpfe ich schon zu lange. Meine Haut ist mittelmäßig. Aber das wird schon. Ich spüre es.

Außerdem kommt der Sommer (klar erst mal Frühling - aber das geht schon in die richtige Richtung). Da wir meine Haut zusätzlich besser!

Anonymus, ich hoffe die Backe bessert sich schon wieder?

Schönen Abend euch allen!

A"nony8muhs04


Hey. Schön das du wieder da bist. :-D

Nicht aufgeben, du schaffst das wieder. Ich kenne solche Zeiten, aber auch die gehen vorüber. Natürlich erlebt man Rückschläge und fällt mal hin. Die Kunst ist es, danach wieder aufzustehen und weiter nach vorn zu blicken und nicht nach hinten. ;-) Du kriegst das wieder hin.

Meine Wange ist jetzt nicht mehr ganz so schlimm entzündet wie vor ein paar Tagen noch. Ist zwar immer noch eine offene Wunde, dennoch kann ich schon Besserung verzeichnen. Heute war ich auch den Tag über beschäftigt mit meinem Balkon und meinen Pflanzen, da konnte ich nicht pulen. Jetzt ist es zwar geschafft, aber ich versuche mich noch zusammenzureißen. :)z

Aqnnonym?us0x4


Heute lief es wieder ganz gut. War tagsüber mit meinen Gedanken eigentlich total abgelenkt und hab auch nicht geknubbert. :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH