» »

Citalopram, und alles wird schlimmer

M&arxbi20x09


nein ich hab cipralex 10mg seit 4 wochen in der tasche,hab bissl schiss wg nebenwirkung,

BGAD GUMY x78


Hatten wir alle, ich würde sagen es lohnt sich es durchzuhalten , glaube mir. Hatte 2 Wochen Probleme mit nw's aber dann ging es!

ENhemal|iger INutzer (#3~95941x)


Ich nehme seit heute 1/2 Tablette Citalopram pro Tag und hoffe, dass sich die Nebenwirkungen in Grenzen halten, da ich evtl ab Montag wieder arbeiten muss (neuer Job).

a<-psNycho


@ Bad Guy

bei mir isses so wie bei dir.... es gibt richtig gute Tage, dann wieder welche, an denen der Schwindel wieder da ist + die Angst.

Bin auch auf der Suche nach einem Therapieplatz.

EGhemaliZger Noutzer %(#3e95941)


Also heute ist mein 2. Einnahmetag von einer halben Tablette und ich hab drastische Migräne, gestern auch schon, aber nicht so stark. Teilweise klingt sie kurz ab und kommt dann gleich wieder. Auch habe ich Schwitz- und Hitzewallungen.

Hab mal etwas recherchiert, laut Google, darf man Cita und Dolormin Migräne (das einzige was bei mir bei Migräne ansatzweise hilft) zusammen kombinieren, stimm das?

Auch habe ich gehört, dass die öftere Gewichtszunahme bei Citalopram nicht nur durch den steigernden Appetit kommt, wie ich dachte (denn dagegen kann man ja ankämpfen), sondern vor allem auch durch einen anderen Stoffwechsel, und dagegen lässt sich ja nun nichts tun, man nimmt ja trotzdem bei gleicher Ernährung und Sport zu :-|

Wäre für mich ein Absetzgrund, wenn ich das beobachten kann...

EQhe3malige2r Nutz~er (#^3H9594N1)


Nachdem ich die ersten zwei Tage schlimme Kopfschmerzen und Migräne hatte, hab ich jetzt eigentlich gar keine NW mehr. An Tag 3 hatte ich noch leichte Übelkeit, das wars aber seitdem. Ich spüre nichtmal Müdigkeit, im Gegenteil, ich schlafe besser, als denn je. Bin abends pünktlich um 24 Uhr müde und wache kurz nach 7 von alleine auf, das ist mir schon seit Jahren nicht mehr passiert.

Auch bezüglich der Gewichtszunahme hat sich, zumindest bis jetzt, nichts getan. Eher im Gegenteil, ich habe viel weniger Appetit als sonst. Hoffe bleibt so.

Und hoffen, das Medikament hilft auch gegen was es soll. Nach nur einer Woche kann man das ja nicht sagen, auch wenn es mir momentan super geht, vor 2 Tagen hatte ich wieder 2 Tage Depressionen. Auf jeden Fall schein ich das gut zu vertragen.

Da ich allerdings derzeit nur eine halbe Tablette a 20mg nehme wollte ich mal fragen, ob das erhöht wird? Die Regeldosis ist ja meist 1 Tablette, wird das nach den 2 Wochen Einführungsphase automatisch erhöht?

LG @:)

_ZPeaxrl_


Hallo Incognito,

freut mich das es dir jetzt so gut geht. v.a. scheinen sich die NW sehr viel schneller zu verziehen als es damals bei mir der Fall war ;-) Aber erstmal die nächsten Tage abwarten. Aber ich wünsche es dir.

Was die Erhöhung angeht. Mir hat meine Ärztin gleich gesagt, das ich 10 Tage eine halbe nehmen soll und dann auf eine ganze erhöhen. Hast du denn demnächst nochmal einen Termin bei deinem Arzt wo das besprochen wird. Vielleicht wollte er abwarten wie du es verträgst. :)z

Übrigens, ich hatte außer die anfänglichen NW keinerlei sonstigen negativen Effekte, also weder Gewichtszunahme, noch sonst irgendwas.

Weswegen hast du sie den verschrieben bekommen?

Heute beginnt dein neuer Job, oder? Falls ja, ich wünsch dir einen guten ersten Tag!

Liebe Grüße @:)

EVhemaliSgeUr aNutze1r c(#3x95941)


Das hat sich jetzt auf nächsten Montag verschoben. Zum Glück, denn so hab ich noch eine Woche, aber so wenig wie ich NW habe, hätte ich auch heute anfangen können :)

Ich hab das AD wegen starken Stimmunsschwankungen und starken Depressionen (und Begleiterscheinungen) bekommen.

Ich war ja nach Beginn der Einnahme etwas skeptisch, weil ich soviel negatives gelesen habe, extreme Gewichtszunahme etc. Bisher merke ich nichts davon. Nichtmal müde war ich. Hoffe das bleibt auch so.

Ja ich hab in einer Woche nochmal einen Termin. Bis dahin soll ich jeweils eine halbe nehmen. Nehme an, dass es dann erhöht wird sonst würde es wohl nicht richtig wirken gegen die Depris.

Ich mach mir etwas Gedanken, dass es nicht gegen die Depris wirken könnte, weil ich kaum NW hatte.

Wirkt es bei dir jetzt gegen deine Depris? (oder was immer du hattest) @:)

_UPearxl_


Vielleicht ist es ganz gut, wenn du noch bisschen Zeit bis zum Arbeitstart hast. Ich hab damals nach 4 Tagen arbeiten müssen, und das war gar nicht gut.

Hätte mich krankschreiben lassen können, aber damals wollte ich das einfach nicht.

Ich war auch sehr skeptisch zu Beginn, und hab ja auch zwischendurch immer wieder Anflüge das ich nicht mehr will. Absetzen will,.. aber hab jetzt doch durchgenommen und werde das vorerst auch weiter tun. Gehe demnächst in ne Klinik. Und mal sehen, da kann ich dann weiterentscheiden (lassen) wies weitergeht.

Ob es wirkt. Naja, kompliziert ist trotzdem alles, und ich bin trotzdem seid längeren jetzt krankgeschrieben. Aber ich glaube schon das es wirkt. Trotzdem gehts mir öfters mal noch schlecht, und trotzdem hab ich manchmal noch "Angst". Aber ich weiß ja nicht wies ohne wäre (und wills glaub auch gar nicht wissen).

a\-psy`chxo


Hallo alle zusammen,

wie geht es euch ? Nehmt ihr weiterhin Citalopram ? Wer von euch hat auch noch diese Krankheitsängste ? Und raucht z.Bsp. ???

_{Peaxrl_


a-psycho, ich rauche auch. Warum fragst du?

aO-dpsycxho


naja, weil ich Angst vor Krankheiten habe (Lungenkrebs, Infarkt, Schlaganfall)

Nur komm ich von diesen Zigaretten nicht los.... teilweise erwische ich mich dabei, dass ich in

einer stunde 2 oder 3 rauche. Das ist dann so, wie wenn ich aus einem Traum aufwache...

Vorher sage ich mir noch, wie blöd das ist an so einem Ding zu ziehen, und das einzuatmen.

Kaum ausgedacht, rauch ich schon wieder eine....

Ich denke, wenn ich vielleicht mehr Disziplin zeigen könnte, würde ich vielleicht auch meine

Ängste in den Griff bekommen

Eyhemali(ge^r Nutzer5 (#3W9594x1)


Hey,

ich nehme noch Citalopram und mir gehts seit vielen Tagen wirklich gut. Ich hatte schon einige Tage keine schlechten Gefühle mehr. Ich hab zwar hin und wieder ein flaues Gefühl, aber es fühlt sich "abgefangen" an, also so, als ob es schlimmer wäre, hätte ich das Cita nicht. Hatte die letzten 4 Tage wieder starke Migräne. Morgen hab ich Termin, dann sind 2 Wochen um, sonstige Nebenwirkungen hab ich keine. Nur die Dosis erhöhen lassen werd ich wohl erstmal nicht, die Migräne ist schlimm genug.

a'-psWyciho


Hallo,

anscheinend entwickle ich im Alter eine Pollenallergie. Wer von euch hat damit auch Schwierigkeiten

und nimmt entsprechende Medis ? (Cetirizin)

a`-#pbsychxo


..... mir gehts hauptsächlich um die Verträglichkeit mit Citalopram

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH