» »

Bald kann ich glücklich leben

I>sabpelxl


Warst Du denn heute in beiden Kanzleien? Und wissen die eigentlich voneinander?

H5ihmbeeTre90


Das freut mich echt für dich das du es so gut getroffen hast :-)

Ich wünsche dir für morgen einen angenehmen Tag und geh Mal gleich ins Bett du musst morgen fit sein ;-)

Danke. Ja, mach ich.

Warst Du denn heute in beiden Kanzleien? Und wissen die eigentlich voneinander?

Ja, ich war in beiden. Und ja, die wissen, dass ich in beiden Kanzleien probearbeite.

B\laJirk_W


Na wenn das mal kein Fehler war, den beiden voneinander zu erzählen. :-| Du musst echt noch viel lernen, was die Berufswelt betrifft.

GbrenGzw]elxten


Erst einmal Glückwunsch, dass dein erster Probearbeitstag so gut verlaufen ist @:), ich wünsche dir, dass die gesamte Woche so prima weitergeht! :)*


Ich habe mich dort an die Regeln gehalten! Aber es ist ja wohl nicht soo schlimm, wenn man am Wochenende mit 20 Jahren mal kurz nach 12 kommt, weil man nicht länger als 24 Uhr draußen bleiben darf und dann wegen 5 Minuten zu spät kommen direkt die Heimfahrt gestrichen bekommt!

Doch es ist leider so schlimm, weil das einfach nicht geht. Stell dir vor, das würde jeder in der Einrichtung so machen, da bekämen die Betreuer gar keine Struktur rein und jeder würde ihnen auf dem Kopf rumtanzen und sie vor allem nicht ernst nehmen. Daher gibt es Regeln, an die sich jeder halten muss und gerade von Volljährigen kann man doch auch erwarten, dass sie die Uhr lesen und die Zeit richtig abschätzen können, oder? ;-)

Außerdem durfte ich damals am Wochenende nicht mal bei meinem Ex übernachten und ich durfte niemanden in meine Wohnung lassen! Ich fand, es war damals schon Hardcore, was dort so für strenge Regeln golten.

Also wonanders übernachten, geht bei uns im betreuten Wohnen z.B. nur nach Absprache. Das muss angekündigt und "genehmigt" werden, aber dann ist das ab der Volljährigkeit gar kein Problem, sollte man ansonsten zuverlässig und vertrauenswürdig sein.

Dass du allerdings auch niemanden in deine Wohnung lassen durftest, verstehe ich nicht, denn auch das war nach Absprache kein Problem, das durfte ich sogar schon im betreuten Wohnen für Minderjährige. Also das ist seltsam. ":/

Doch, ich denke schon. In dem Brief stand drin, dass er die Therapie wegen eines versäumten Termins meinerseits abbricht. Ansonsten habe ich mich an das gehalten, was er mir gesagt hat. Wir haben ja auch immer reflektiert.

Sicher, dass du nur einmal einen Termin versäumt hast ;-) ? Also das ist wirklich etwas schwierig nachzuvollziehen, denn wegen eines einzigen Termins, den natürlich jeder mal aus welchen Gründen auch immer versäumen kann, bricht kein Therapeut die Therapie ab. Er stellt einem höchstens trotzdem die Kosten für diesen Termin in Rechnung, aber mehr auch nicht. Wenn du allerdings öfter Termine (ohne Absagen) versäumt hast, wäre das schon eher denkbar. :=o


Noch was zu den Lehrstellen.

Mich wundert es ja ehrlich gesagt, dass du nächste Woche zwei Probearbeiten hast für eine Ausbildung ab 01.09.2013! Normalerweise sind die Ausbildungsplätze LÄNGST vergeben. Zu meiner Zeit hat man sich fast ein Jahr vor Ausbildungsbeginn schon für die Ausbildung bewerben müssen um dann ein paar Monate davor die Zusage schon zu haben.

Also wie es in anderen Gebieten Deutschlands aussieht, weiß ich ja nun nicht, aber bei uns (BaWü) gibt es noch eine Menge offener Lehrstellen für dieses Jahr, daher finde ich es nicht grundsätzlich unrealistisch, jetzt noch auf die Schnelle eine zu finden.

Eine Freundin von mir ist Realschullehrerin. Da laufen die ganzen Bewerbungstrainings etc. schon in der 9. Klasse. Sie ist gerade Klassenlehrerin einer 9. Klasse und hat das vor den Ferien jetzt alles durch. Und bis auf einige wenige Schüler (miese Zeugnisse oder Absicht, das Abitur zu machen), haben ALLE Lehrstellen.

Klar, wenn man direkt nach dem Schulabschluss eine Lehre anfangen will und auch einen bestimmten Beruf ins Auge gefasst hat, muss man sich natürlich rechtzeitig bewerben. Aber das ist bei Himbeere ja nicht der Fall und für "Kurzentschlossene" kann es schon noch offene Lehrstellen geben – die Frage ist nur, ob man vom Arbeitgeber dann auch tatsächlich genommen wird und ob einem der Beruf, für den es noch freie Stellen gibt, überhaupt gefällt.

L ilaLOina


@ Blair_W:

Na wenn das mal kein Fehler war, den beiden voneinander zu erzählen.

Da kann ich von Seite des Arbeitsgeber sagen: Nein, das war nur richtig.

Bewerber, die mir hoch und heilig versichern, sich NUR bei uns zu bewerben, werden als leichtsinnig und überheblich amgestempelt ;-)

Du musst echt noch viel lernen, was die Berufswelt betrifft.

Sie ist doch dabei zu lernen.

Warum da so ein bissiger Kommentar?

BXlaiir_W


Es geht nicht ums bewerben, sondern ums Probearbeiten. ;-) Sowas muss man keinem anderen Arbeitgeber auf die Nase binden.

LtilaLxina


Seh ich keinerlei Problem.

Anwälte (gerade in ländlichen Gegenden) stehen eh häufig in Kontakt miteinander. Wenn sie nichts gesagt hätte und es käme dann durch Zufall heraus, stände sie deutlich schlechter da.

Aber ich glaub, du bist eh nur hier um zu sticheln, oder?

B>la~ir_xW


zzz

AUpfelku$chen0x07


Ich drücke Himbeere auch die Daumen :)^ :)^ . Ich denke, dass die Unterstützung, die Himbeere im Forum erhält viel ausmacht, da sie ja keinerlei Unterstützung zu Hause bekommt, könnte mir sogar vorstellen, dass ihr Vater sie eher demotiviert ( du kriegst es eh nicht hin, du wirst es sowieso hinschmeißen bla bla). :)* :)* :)*

a3myl+e


könnte mir sogar vorstellen, dass ihr Vater sie eher demotiviert ( du kriegst es eh nicht hin, du wirst es sowieso hinschmeißen bla bla).

warum sollte er ihr dann so lange den Führerschein bezahlen ?

AepfelkSuche%n0x07


Hm, weil er viell. zu viel Geld hat ;-D ? Naja gut, in dem Punkt einen Pluspunkt an ihn. Mir hat niemand den Führerschein bezahlt, muss ich selbst machen.

aMm+ylxe


ist manchmal auch wirklich nicht verkehrt, wenn Kinder etwas tun müssen, um etwas zu erreichen. Bei vielen wird das viel zu selbstverständlich gesehen, dass irgendjemand schon zahlen wird. Das rächt sich!

A'pfelk&uchen00x7


Ja, stimmt, so gesehen hat es auch seine positiven Seiten, wenn jemand etwas selbst erreicht. Stärkt auch das Selbstbewusstsein und fördert die Selbstständigkeit.

A?pfel9kuchuen007


PS: Wobei das bei mir eher aus Desinteresse geschehen ist und nicht um mir mehr Selbstständigkeit beibringen zu wollen.

I@sabqelxl


Apfelkuchen

Ich denke, dass die Unterstützung, die Himbeere im Forum erhält viel ausmacht, da sie ja keinerlei Unterstützung zu Hause bekommt, könnte mir sogar vorstellen, dass ihr Vater sie eher demotiviert ( du kriegst es eh nicht hin, du wirst es sowieso hinschmeißen bla bla). :)* :)* :)*

Ich weiß nicht....was den Vater (die Eltern) angeht, bin ich sehr vorsichtig. Himbeere erzählt zwar immer wieder, wie schrecklich ihre Eltern doch sind, vor allem der Vater – aber die anderen Dinge die sie dann wieder (von deren Verhalten) erzählt, widersprechen dem wie sie ihn hier darstellen will einfach.....UND: sie sträubt sich ja auch anderen Menschen gegenüber auf ganzer Linie wenn ihr bestimmte (teilweise die einfachsten) Regeln nicht in den Kram passen.

Wenn der Vater (wir wissen es ja nicht) mit solchen Sprüchen kommt oder auch nur bei diesem erneuten Versuch etwas wenig Begeisterung zeigt, mit Vorsicht daran geht ob es diesmal klappt....dann halte ich das bei der Vorgeschichte für völlig nachvollziehbar.

Ich will ihren Vater damit nicht verteidigen oder sagen, dass Du, Himbeere lügst! Ich bin wie gesagt nur vorsichtig das komplett zu übernehmen wie Du ihn, wenn er mal wieder "meckert", rüberbringst.

Wenn ihr was nicht passt, dann ist er der schlimme (trinkende und gewalttätige) Vater – andererseits aber will sie nicht von ihm weg. Himbeere hatte genug Gelegenheiten rauszukommen, die sie zwar auch nutzte, aber letztendlich immer wieder das Wohnen bei ihrem Vater als das geringere Übel empfand. Denn – wie man deutlich sieht- gibt es hier kaum Regeln. Sie konnte schlafen bis in die Puppen, Niemand scheuchte sie, es wurde/wird sich höchstens mal beschwert. Sie soll zwar im Haushalt helfen, tut es aber nur, wenn sie unbedingt muß (ziemlich am Anfang beschwerte sie sich mal, dass sie sich selber Essen machen muß und sogar einkaufen.....).

Wie ich es schon öfter mal schrieb: Ich vermute eine Art Resignation beim Vater (und auch der Mutter, die den Kontakt zwar immer mal wieder sucht, aber auch scheitert).

Dass er ein Engel ist oder nichts falsch gemacht hätte will ich allerdings damit nicht sagen.

Blair_W

Ich finde Deine Ansicht auch ein wenig befremdlich. Jemandem zu raten, er soll ins Berufsleben mit Lügen einsteigen? Lügen sind nie gut, auch oder gerade im Arbeitsleben sollte man aufrichtig sein. Das heißt nicht gleichzeitig, dass man dem Arbeitgeber Alles auf die Nase binden muß. Aber dass man noch bei einem anderen potentiellen Arbeitgeber am Start ist, sollte man unbedingt sagen. Deshalb habe ich auch nachgefragt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH