» »

Bald kann ich glücklich leben

MfarryPhoxppins


Ich glaube kaum, dass das eine gute Idee war dem Chef alles zu erzählen, der Schuss wird bald nach hinten losgehen. Und ganz sicher wird er nicht mit Himbeere irgendwo hingehen...


Welcher Chef bindet sich das denn ans Bein, der braucht nen Azubi der Leistung bringt und dem man Aufgaben übertragen kann zum entlasten, nicht einen wo man noch Zeit investieren muss um irgendwo hinzugehen.

PVrimadownnaGxirl


Sehe es wie Mary. Ich habe meine Zweifel, dass das so romantisch und kuschelig klappen wird. Der Chef ist auch eine Privatperson mit Frau, Kindern, Haus, Verpflichtungen, nehme ich an. Der hat besseres zu tun, als sich an psychisch instabilen Azubis aufzuhalten... Das geht für mich alles an der Realität vorbei, aber lasse mich gerne eines besseren belehren.

LGaGufg0enxie


Ich habe auch kein gutes Gefühl dabei. Privates und berufliches sollte man trennen. Bisher habe ich immer erlebt das die weniger Guten(Mit Problemen, Vorgeschichte) in der Berufswelt direkt aussortiert werden. Es zählt nur Effizienz, mal abgesehen von den Beamten. Ich hoffe für dich das dein Chef es wirklich ernst meint und du vorallem ganz ganz schnell Verbesserungen zeigst. Lange wird er das bestimmt nicht machen.

CZoli}bri_


Ich gehe davon aus, dass ein Chef, der Himbeere einstellt, durchaus weiss, worauf er sich da einlässt. Und ja, es gibt sie noch, die Leute, die auch aus sozialem Engagement handeln und nicht nur aus purer Gewinnsucht.

b eetlejwuicxe21


Naja zu ner Sitzung wird er wohl kaum mit kommen aber evtl unterstützt er dich bei der Suche nach einem Neuen? War dir das nicht letzte Woche noch zuviel und zu stressig? Wirklich sehr wie ein Fähnchen im Wind ;-)

Aber ich bin auch der Meinung mein Privatleben geht meinen Chef nix an... der ist mein Chef nicht mein Kumpel oder gar ein Freund.... das kann es in ausnahmefällen mal geben nach jahrelanger zusammenarbeit oder wenn man sich von woanders her kennt, aber das hier find ich seltsam und ich hab ein komisches gefühl dabei.

Eihe%maligeur; Nutzerw (#1)5)


Himbeere

Was war denn eigentlich der Anlass ihm von Deinen Problemen (respektive dem Faden hier) zu erzählen? Gab es irgendwelche Probleme während oder mit Deiner Arbeit(szeit)?

Was ist mit Deinem neuen (Ex)Freund? Hat er sich nochmal gemeldet, gab es da ein klärendes Gespräch? Und was ist mit Deinem Ex-ex-Freund, hat dieser sich nochmal gemeldet?

Wie läuft es ansonsten? Klappt Dein Schlafrhythmus? Kommst Du Morgens gut raus?

Was ist mit der (Berufs)Schule? Kommst Du mit Deinen Kameradinnen gut klar, hast Du schon Kontakte geknüpft, oder fühlst Du Dich gemobbt?

Wie ist es mit Deinem Vater? Wie ist Euer Verhältnis zur Zeit? Besser? Unterstützt er Dich? Wie läuft Euer Haushalt mittlerweile? Unterstützt Du ihn innerhalb Eures Zusammenlebens?

Was macht Deine Internetsucht, hat er Dir die Verbindung gekappt?

KboMng{o-O!ttxo


Aber ich bin auch der Meinung mein Privatleben geht meinen Chef nix an... der ist mein Chef nicht mein Kumpel oder gar ein Freund....

In Krisensituationen kann das professionelle Verhältnis aber mal ausgesetzt werden, wenn beide Seiten das können: Als ich vor einigen Jahren mit meinem Job nicht mehr zurecht kam, bat mich mein Chef zum Gespräch. Das Erste, was er sagte, war: "Du bist nicht der Erste, der in dieser Situation hier sitzt." Es folgte eine längere Unterhaltung über die Ursachen meiner Probleme und am Ende die Frage, was ich nun dagegen tue und ob er oder die Firma mich dabei unterstützen können. Ein paar Monate später redete ich erneut mit ihm: Er wollte wissen, wie es mir jetzt gehe, ob ich noch Unterstützung bräuchte und was die Firma allgemein für Menschen mit Burnout oder ähnlichen Problemen tun könnte.

Er war allerdings sehr engagiert und sehr empathisch, vielleicht ist Himbeeres Chef auch so jemand.

N@umbexr Of OThe B{eaxst


Er war allerdings sehr engagiert und sehr empathisch, vielleicht ist Himbeeres Chef auch so jemand

Das weiß man ja eben nicht...nach einer so kurzen Zeit wird das Himbeere bestimmt nicht einschätzen können. Hoffentlich versaut sie sich dadurch nicht die Ausbildung.

CNoli#bri_


Ich denke, Himbeeres Probleme sind viel zu offensichtlich, als dass ein Chef sie bei der Einstellung übersehen könnte. Und wenn er es sowieso schon weiss und sie trotzdem genommen hat, fährt sie mit Ehrlichkeit bestimmt besser. Insofern finde ich ihren Entschluss sogar sinnvoll.

K`arat1elaxdy


Ich wünsche Himbeere alles Gute, finde aber das Verhalten des Chefs mehr als irritierend. Ein Arbeitgeber, der sich vom ersten Tag an so für die privaten Probleme seiner Azubinen interessiert.... ":/

b'eetIlejuUice2x1


Klar nach Jahren, ich glaub Himbeere ist nun 2 Wochen da ;-)

KsletterMpfla|nze80


Nicht das es nicht auch nette Menschen gibt, aber ich musste ja beim lesen daran denken, dass ihr Chef vielleicht auch Hintergedanken hat, also ein junges hilfebedürftiges Mädchen ist ja für gewisse Menschen anziehend und für manche Menschen eine gute Gelegenheit. Also leicht zu beeinflussen, wird sich kaum wehren können und man befindet sich in nem klaren Machtgefälle.

So sehr die te sich wohl derzeit über so nen chef freut, sollte man sowas wohl nicht unterschätzen, also ich will da jetzt kein Misstrauen säen, aber das wäre ja auch nicht das erstemal, dass die te gerettet werden will und sich dafür dann auch vielleicht auf mehr einlassen würde und dann ganz ganz tief fallen würde, wenn er genug hätte, weil nicht nur großer beschützer weg, sondern wahrscheinlich auch ausbildung.

ry Sa l~ f


:)_ ich vermute mal sehr stark daß Himbeere diese Stelle auf Grund eines besonderen Programm erhalten hat.

a(myxle


ich vermute mal sehr stark daß Himbeere diese Stelle auf Grund eines besonderen Programm erhalten hat.

nein, dass hat sie ganz strikt hier abgelehnt, ob sie an einem möglichen Programm trotzdem teilgenommen hat vermag ich natürlich nicht zu sagen.

Aber ich sehe es genauso kritisch wie Kletterpflanze, Himbeere ist jemand, die sich stark an einen Menschen klammert und somit kann dieser Mensch sie sehr schnell enttäuschen, ob gewollt oder nicht.

H2imbeerxe90


welcher Chef macht denn das ? ":/

Unterstützen was ER kann, ok ! Aber dich zum Psychiater begleiten ? Was versprichst du dir davon ? Das er wirklich ALLES von dir erfährt ?

Toll fände ich es, wenn mit dem Psychiater und dem Chef eine gewisse Verbindung besteht, dass man sich absprechen kann, was dich weiterbringen wird.

Ich weiß nicht, was ich mir davon verspreche. Und er hat das wirklich gesagt.

Wohl eher: Was verspricht er sich davon? In erster Linie vermutlich, dass sie wirklich hingeht... :=o

Vielleicht, um mehr über mich zu erfahren.

Ich glaube kaum, dass das eine gute Idee war dem Chef alles zu erzählen, der Schuss wird bald nach hinten losgehen. Und ganz sicher wird er nicht mit Himbeere irgendwo hingehen...

Wieso denkst du sowas??

Naja zu ner Sitzung wird er wohl kaum mit kommen aber evtl unterstützt er dich bei der Suche nach einem Neuen? War dir das nicht letzte Woche noch zuviel und zu stressig? Wirklich sehr wie ein Fähnchen im Wind ;-)

Wieso sollte er mich bei der Suche nach was Neuem unterstützen? Ich suche doch gar nichts Neues. Und nein, es war mir nicht zuviel oder zu stressig. ;-)

Was war denn eigentlich der Anlass ihm von Deinen Problemen (respektive dem Faden hier) zu erzählen? Gab es irgendwelche Probleme während oder mit Deiner Arbeit(szeit)?

Was ist mit Deinem neuen (Ex)Freund? Hat er sich nochmal gemeldet, gab es da ein klärendes Gespräch? Und was ist mit Deinem Ex-ex-Freund, hat dieser sich nochmal gemeldet?

Wie läuft es ansonsten? Klappt Dein Schlafrhythmus? Kommst Du Morgens gut raus?

Was ist mit der (Berufs)Schule? Kommst Du mit Deinen Kameradinnen gut klar, hast Du schon Kontakte geknüpft, oder fühlst Du Dich gemobbt?

Wie ist es mit Deinem Vater? Wie ist Euer Verhältnis zur Zeit? Besser? Unterstützt er Dich? Wie läuft Euer Haushalt mittlerweile? Unterstützt Du ihn innerhalb Eures Zusammenlebens?

Was macht Deine Internetsucht, hat er Dir die Verbindung gekappt?

1. Der Anlass war, dass ich schon mehrmals gefehlt habe und ich wusste, dass es jetzt an der Zeit wäre, endlich mit offenen Karten zu spielen und ihm von meiner Krankheit und Problemen zu erzählen.

2. Es gab kein klärendes Gespräch mit meinem Exfreund, der will anscheinend nur Sex, mehr nicht. Meinen Ex-Ex-Freund muss ich immer anschreiben, ganz selten meldet er sich mal von sich aus, ich habe am Montag bei ihm übernachtet und hoffe halt, dass er sich wieder in mich verliebt.

3. Mein Schlafrhythmus läuft zurzeit ganz gut aber auch nicht immer.

4. Ich habe auf der Schule noch keine Freunde gefunden und fühle mich in der Klasse sehr allein, die Pausen sind für mich sehr schlimm, ich stelle mich immer zu einer Gruppe von Mädchen aus meiner Klasse und komme mir dort aber wie das fünfte Rad am Wagen und eher störend vor. Gemobbt werde ich aber nicht.

5. Mit meinem Vater klappt es ganz gut. Zurzeit mache ich aber nicht viel im Haushalt, da ich immer sehr spät nach Hause komme, wenn ich arbeiten war.

6. Meine Internetsucht ist besser geworden und die Verbindung wurde zum Glück nicht gekappt.

Nicht das es nicht auch nette Menschen gibt, aber ich musste ja beim lesen daran denken, dass ihr Chef vielleicht auch Hintergedanken hat, also ein junges hilfebedürftiges Mädchen ist ja für gewisse Menschen anziehend und für manche Menschen eine gute Gelegenheit. Also leicht zu beeinflussen, wird sich kaum wehren können und man befindet sich in nem klaren Machtgefälle.

So sehr die te sich wohl derzeit über so nen chef freut, sollte man sowas wohl nicht unterschätzen, also ich will da jetzt kein Misstrauen säen, aber das wäre ja auch nicht das erstemal, dass die te gerettet werden will und sich dafür dann auch vielleicht auf mehr einlassen würde und dann ganz ganz tief fallen würde, wenn er genug hätte, weil nicht nur großer beschützer weg, sondern wahrscheinlich auch ausbildung.

Ganz bestimmt nicht. Mein Chef arbeitet dort zusammen mit seiner Freundin und hat ne Tochter, die in meinem Alter ist...

:)_ ich vermute mal sehr stark daß Himbeere diese Stelle auf Grund eines besonderen Programm erhalten hat.

Nein, habe ich nicht?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH