» »

Bald kann ich glücklich leben

Ltynne-udnd-Aolf


Bin auch dabei, den Kontakt zu meinen Eltern sehr einzuschränken.

Mein Bruder litt an paranoider Schizophrenie. Vor ca. zwei Jahren kam es zum Ausbruch.

Hbimcbeerex90


Bin auch dabei, den Kontakt zu meinen Eltern sehr einzuschränken.

Mein Bruder litt an paranoider Schizophrenie. Vor ca. zwei Jahren kam es zum Ausbruch.

Oje, das tut mir leid. :°_

Wie bekommt man sowas eigentlich? Ich kenne auch jemanden, der an Schizophrenie leidet und der sagte, dass er diese Krankheit durch's Kiffen bekommen hätte? Der war auch auf dem Gymnasium und arbeitet jetzt in einer Behindertenwerkstatt.

L4ynn)-uondY-Alf


Die Ärzte in der Psychiatrie meinten, es wäre ein vererbbares Gen, welches zum Ausbruch gekommen ist. Vererbungsgefahr bei nur 1 %. Mein Bruder zeigte mir zu Lebzeiten ein Buch, darin hatte er etwas mit einem Textmarker markiert. Da stand: Auslöser: Dominante Mutter. :-(

Aber jetzt wirklich genug von mir, dies ist DEIN Faden. :)_

M;arr(yPoAppinxs


Als ich beim Arzt war und mir die Einweisung zu holen, haben die meine Karte gebraucht und da hat niemand was gesagt.

Die haben auch nichts damit zu tun!

Die Krankenkasse wird sich schon bei dir, bzw. deinem Vater melden weil sie den Mitgliedsbeitrag haben möchte.


Warum klärst du das denn nicht erst einmal, ist ja auch wichtig für die zukünftige Therapie.

bJeet?leju4icme2x1


Klar das ist ne sache zwischen kk und dir.. das bekommt der arzt nicht mit..

Und mit deiner mutter, hast du dich denn mal bei der hr gemeldet? Warum erfährst du jetzt von deinem vater das du sie nicht interessierst? Das musst du doch gemerkt haben, dass sie sich nicht meldet du bist doch 23 und keine 3 und merkst, ob deine mutter mal anruft oder nicht, und kannst sie selbständig erreichen.

":/

SYilberGmo:ndauPgxe


Schön dass du wieder schreiben darfst, Himbeere90, hoffentlich geht es jetzt aufwärts.

Aber kläre das mit der Krankenversicherung – nicht dass hinterher eine große Rechnung kommt !

und was ich mir die ganze Zeit verkniffen hatte: wenn der Vater unterhaltspflichtig ist (ich gehe davon aus dass er es ist) dann ist doch auch die Mutter unterhaltspflichtig ! Zahlt sie denn was ?

H)imb3eer"e9x0


Warum klärst du das denn nicht erst einmal, ist ja auch wichtig für die zukünftige Therapie.

Ich weiß es nicht. Ich will gerade niemanden hören und sehen.

Und mit deiner mutter..hast du dich denn mal bei der hr gemeldet? Warum erfährst du jetzt von deinem vater das du sie nicht interessierst? Das musst du doch gemerkt haben, dass sie sich nicht meldet du bist doch 23 und keine 3 und merkst, ob deine mutter mal anruft oder nicht, und kannst sie selbständig erreichen.

Was ist denn HR?

Ich habe es tatsächlich nicht gemerkt, dass sie sich für mich nicht interessiert. Aber jetzt weiß ich es ja.

Aber kläre das mit der Krankenversicherung – nicht dass hinterher eine große Rechnung kommt !

und was ich mir die ganze Zeit verkniffen hatte: wenn der Vater unterhaltspflichtig ist (ich gehe davon aus dass er es ist) dann ist doch auch die Mutter unterhaltspflichtig ! Zahlt sie denn was ?

Ich kann es dir gerade nicht versprechen, dass ich es klären kann. Haben die eigentlich einen Kundenservice, den man rund um die Uhr erreichen kann? Eigentlich schon, oder? Dann kann ich es ja in einem Moment machen, wo es mir einigermaßen gut geht.

Nee, sie hat nie was gezahlt und wird auch nie was zahlen.

S5ilbeqrmodndauxge


"hr" wohl ein Tippfehler der Schreiberin und sollte "ihr" heißen

und auf der Homepage der Krankenkasse kannst du sehen ob die einen 24-Std-Dienst haben

Hdimbejere9%0


"hr" wohl ein Tippfehler der Schreiberin und sollte "ihr" heißen

und auf der Homepage der Krankenkasse kannst du sehen ob die einen 24-Std-Dienst haben

Nach der Sache mit dem Ausbildungsplatz habe ich mich nicht mehr bei ihr gemeldet. Davor schon. Sie behauptete, dass ich mich immer nur melde, wenn ich was will. %:|

aFmyxle


Ich habe es tatsächlich nicht gemerkt, dass sie sich für mich nicht interessiert. Aber jetzt weiß ich es ja.

vielleicht solltest du mal nicht immer alles für bare Münze nehmen, was andere Menschen dir sagen. Für dich war es bisher gar kein Problem, nur weil dein Vater meint, deine Mutter kümmere sich nicht um dich ist es für dich erst ein Problem geworden.

Unterhalt: wenn deine Mutter nichts verdient, bräuchte sie doch auch nicht zu zahlen ?!

Dann kann ich es ja in einem Moment machen, wo es mir einigermaßen gut geht.

denk bitte dran, dass es dir nach der Rechnung vom Arzt nicht besser gehen wird. Du bist dann als Privatpatient als Selbstzahler eingestuft und somit wird es noch teurer.

Wenn du niemanden sehen und spreche willst, dann verfass doch einen Brief oder eine e-mail und schicks sofort los.

asmyxle


Sie behauptete, dass ich mich immer nur melde, wenn ich was will.

und ? Hat sie recht ?

H$im}bee+rex90


vielleicht solltest du mal nicht immer alles für bare Münze nehmen, was andere Menschen dir sagen. Für dich war es bisher gar kein Problem, nur weil dein Vater meint, deine Mutter kümmere sich nicht um dich ist es für dich erst ein Problem geworden.

Unterhalt: wenn deine Mutter nichts verdient, bräuchte sie doch auch nicht zu zahlen ?!

Sie geht arbeiten.

IrswabVell


Erst war es nur ein Kribbeln, dann ein leichtes Jucken...jetzt ist das Jucken aber unerträglich und ich muß dann doch.... ;-):

Himbeere

Deine Mutter:

Du hast in diesem Faden ein mal innerhalb der letzten zwei Jahre von ihr geschrieben, bzw. von einem Treffen berichtet. Dort hat sie nicht das gesagt/getan was Du wolltest und schon war sie für Dich erledigt. Du hast über sie hergezogen – so wie jetzt auch.

Und nun ist sie natürlich die "Böse", die es doch tatsächlich wagt ein Essen für ihren Stiefsohn zu geben ohne Dich einzuladen. Und da Dein Vater sich auch (minimalst) abfällig über sie geäußert hat...nun, da hast Du ja wieder einen Punkt an dem Du in Deinem Sinne ansetzen kannst :-/

Du bist 23 Jahre alt, Deine Mutter ist nicht mehr verpflichtet sich um Dich zu kümmern wie um ein Kleinkind. Auch von DIR aus muß mal was kommen.

Aber wie gesagt: Somit hast Du ja wieder einen Punkt an dem Du Mitleid heischen kannst. Amyle hat es schon angesprochen:

Für dich war es bisher gar kein Problem, nur weil dein Vater meint, deine Mutter kümmere sich nicht um dich ist es für dich erst ein Problem geworden.

Die angestrebte Therapie

Und schon wieder (hat Jemand mitgezählt?) die Situation: Du fängst Etwas an, natürlich mit dem Hintertürchen, dass eine lange Wartezeit bestehen könnte – aber Du hast ja "was getan" oder "das getan" was von Dir erwartet wird. Es hat sich hier ja gezeigt, dass Du "schön" gelobt wirst.....

Bezüglich der Durchführung aber dieselben Ausreden wie immer, respektive dieselben Fragen oder vorgeführte Hilflosigkeit. Damit Du später sagen kannst: "Aber ich kann doch nichts dafür, ich will doch!".

Wenn man wirklich etwas (durchziehen) will – dann reagiert man anders falls ein Anderer andeutet, es könnte Schwierigkeiten geben – hier das Thema mit der Krankenkasse –....bei Dir kommt wie immer ein lahmes Nachfragen "Haben die da eine 24-Stunden-Hotline..?" %:|

Aber Dein angestrebtes Ziel hast Du ja erreicht: Dein Faden ist wieder eröffnet worden, auf, in eine neue Runde. :|N :-/

ISsa)b]exll


@ all:

Ich will mit meinem Beitrag nicht diejenigen angreifen, die Himbeere Mut zusprechen. @:)

HSim&beQerex90


Habe grad bei der Krankenkasse angerufen, der Mann sagte mir, dass ich wieder in die Familienversicherung bis 25 rein kann... Ich dachte, die geht nur bis 23??! Er meinte bis 25.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH