» »

Bald kann ich glücklich leben

pPeti7te-iveinardxe


Wie geht es dir denn mittlerweile?

Hhi1mbeerMex90


Nicht so gut. Bin etwas erkältet, psychisch sind die Schwankungen bei mir von sehr gut bis sehr schlecht zurzeit stark ausgeprägt. Mir fehlt die Klinik so sehr.

Morgen habe ich endlich einen Termin für das Infogespräch in der Tagesklinik.

Mein Chef möchte, dass ich ab Mai wieder bei ihm anfange, sofern der Aufenthalt in der Tagesklinik bis dahin abgeschlossen ist.

Liebe Grüße.

MHilxky_xe77


Hallo liebe Himbeere!

Schön von dir zu hören! *:)

Und meinst du es ist zu schaffen dass du ab Mai wieder arbeitest?

Das sind ja nur mehr 1,5 Monate.

Belastet dich der Gedanke an die Arbeit oder ist es eher ein Ziel, auf das du hinarbeitest?

HKimbe+ere9x0


Klar, ich freue mich riesig, wieder arbeiten zu können/dürfen.

Als ich letzte Woche das Gespräch mit meinem Chef hatte, wurde ich in der Kanzlei so nett empfangen und meine ehemalige Arbeitskollegin hat mich umarmt und mich gefragt, wie es mir geht. Die waren alle so nett zu mir.

Mich belastet zurzeit am meisten dieser Schmutz und die Unordnung bei mir zu Hause. Ich fühle mich hier überhaupt nicht wohl. Ich würde gerne was ändern aber ich kann nicht ein ganzes Haus! (mit 10 Zimmern) putzen und aufräumen. Mein Papa ist mir keine große Hilfe, gestern ist er schon wieder von der Arbeit zu Hause geblieben, obwohl er nicht krank war und wenn er daheim ist, sitzt er nur vor dem TV, alles andere ist ihm egal, der lässt sogar seine Wäsche von einer Bügelfrau bügeln, weil er zu faul ist, dass selbst zu machen; ich bügel meine Wäsche immer selbst.

Man kann hier echt keinen reinlassen, so schlimm, wie es hier aussieht. Wir haben auch nie Besuch. Mein Vater hat mir am Samstag verboten, einen Freund bei uns in's Haus zu lassen, obwohl wir nur in's Wohnzimmer gegangen wären, wo es noch einigermaßen "ok" aussieht. Ich weiß einfach nicht weiter. Ich würde gerne etwas an dieser Situation ändern aber ich kann momentan einfach nicht ein komplettes Haus auf Vordermann bringen!

MjilkYy_xe77


oje, das ist sehr belastend :°(

Das kann ich dir nachfühlen.

10 Zimmer auf einmal alleine zu putzen ist natürlich nicht zu schaffen.

Aber wenn du mal klein anfängst?

Erstmal das schlimmste beseitigen, also herumliegenden Müll raus, alles was stinkt (abgelaufene Lebensmittel...) wegwerfen.

Das WC putzen.

Jeden Tag ein bisschen was machen.

Geld für eine Putzfrau (und wenns nur einmalig 5 Stunden sind) hätte dein Papa nicht?

H$imb*eere.90


Hallo Leute,

mir geht es heute ganz gut.

Ich brauche euren Rat. Es geht um Geld, um viel Geld...

ANpfmel;kuchen0x07


Was ist los, Himbeere?? :)* :)* :°_

HcimWbeYereh90


Es ist mir ziemlich unangenehm, darüber zu berichten aber hier kennt mich ja sowieso keiner.

Ich habe einen sehr guten Freund aus der Klinik, ich unternehme hin und wieder mal was mit ihm.

Er ist mit dem Besitzer eines "FKK-Clubs" befreundet, ziemlich gut sogar.

Wir waren jetzt zweimal dort zum Kaffee trinken. Komplett irre Idee, in einem "Bordell" Kaffee trinken zu gehen aber wir kamen umsonst rein und mussten nicht mal den Kaffee bezahlen, da mein Kumpel so dicke mit dem Besitzer ist.

Heute habe ich mit dem Besitzer gesprochen, unter vier Augen. Er hat gesagt, die Mädchen dort verdienen im Durchschnitt ca. 6.000 € im Monat und haben meistens noch nen richtigen Job oder gehen studieren und finanzieren sich dadurch das Studium.

6.000 € sind sehr viel Geld und ich könnte endlich meine Schulden abbezahlen, die mir meine verdammte gesetzliche Betreuung damals verursacht hat.

Ich brauche nicht viel dazu zu sagen...sagt mir einfach eure Meinung dazu. Und nein, ich arbeite dort noch nicht!

L-ilaxLina


Werd erstmal gesund und kümmer dich dann um eine seriöse Arbeit.

Aypfe}lkuch)en0107


Finde ich keine gute Idee!! Was hast du denn da für seltsame Kollegen / Freunde, die dir eine solches Angebot unterbreiten, dann auch noch mit dem Wissen, dass du gerade aus einer psych. Klinik raus bist :=o :-X . Musst eigentlich du selbst entscheiden, da du jedoch noch psychisch nicht ganz stabil, solltest du es lieber lassen. Was machen die Frauen denn da? Rumtanzen und die Männer gucken? Oder ein richtiges Bordell? Naja wie auch immer, lieber Finger weg und später normal arbeiten gehen, deine Berater helfen dir schon, eine seriöse Arbeit zu finden.

S{unflSowefrp_73


BLOSS NICHT!

Ernsthaft, was sind das für Freunde und wie wenig bist Du Dir wert?

Ich sage es mal ganz hart:

Du bist psychisch krank. Du hast eine Menge hinter Dir (Klinik, Betreuung,...). Hältst Du Dich vor DEM Hintergrund auch nur ansatzweise für in der Lage, SEELISCH HEIL aus so einem "Job" rauszukommen?!

Seh' bitte nicht das Geld, sondern was der "Job" wirklich bedeutet. Nämlich etwas, was DU an Erniedrigung etc. NICHT brauchst. Und wofür Du definitiv NICHT stabil genug bist. Und wenn es eklig etc. wird, was machst Du dann? Drogen? Selbstverletzung? Oder oder oder?

Werde gesund und baue Dir eine LANGFRISTIGE Perspektive auf. Eine REALISTISCHE vor allem. Und sortiere ERNSTHAFT Deinen "Freundeskreis" durch. %:|

Htimb}eere9'0


Mein Kumpel aus der Klinik findet das ganz und gar nicht gut und rät mir auch davon ab!

Er macht alles für mich, fährt mich überall hin, bezahlt mir alles und nicht weil er was von mir will, sondern weil er mich sehr gern hat und mich als seine eigene Tochter sieht, da er selbst keine Kinder hat aber gerne welche hätte.

Es ist so dazu gekommen, dass wir bei ihm zu Hause gemütlich bei einem Kaffee saßen und er mir von seinem Freund, dem FKK-Club-Betreiber erzählte und er dort ab und zu aufkreuzt aber nicht als Freier und die Leute dort kennen ihn auch. Da kam ich auf die Idee, dass ich schon immer mal sowas von innen sehen wollte und ihn so lange dazu überredet habe, bis er mit mir tatsächlich dann dort hingefahren ist und wir dort reingingen. Ich war total neugierig!

Als ich dann heute auch den Besitzer kennenlernte, hat er mir so ein bisschen erzählt, wie viel man dort verdient und ich kam natürlich auf diese Idee. Ich muss dazu sagen, dass der Besitzer kein Zuhälter ist. Er sagte, dass ich mal dort einen Probetag machen kann, wobei ich Stundenlohn bekomme inklusive Trinkgeld und rein gar nichts mit irgendwelchen Kunden machen muss, da mir das selbst überlassen bleibt. Man kann kommen, wann man will und gehen, wann man will. Es steht einem vollkommen frei, wie oft man dort arbeitet und wann man dort aufhören will. Die meisten Frauen dort kommen aus Osteuropa. Aber es kommen auch ab und zu Studentinnen zum Arbeiten dort hin, um sich ihr Studium zu finanzieren. Es klang einfach alles so reizvoll für mich. Und es ist dort auch kein billiger Puff, sondern ein exklusiver FKK-Club mit Tanzstange, Sauna, Whirlpools und Schwimmbad. Ich habe mich im Internet schlau gemacht. Eine Frau, die auch in diesem Gewerbe arbeitet, hatte vorher Depression und durch diese Arbeit hat sie nun keine Depressionen mehr. Kann euch gerne den Link schicken, wenn ihr mir nicht glaubt. Wie gesagt, man kann jederzeit dort wieder aufhören.

Heimube_ereG90


Sorry, war ein wenig aufgeregt beim Schreiben.

PIrima`dHonnaxGirl


Tja, wenn du doch 1000 Gründe dafür findest und es alles so unkompliziert ist, bitte.

Du musst scheinbar zum x-ten mal aufs Gesicht fliegen, bevor du in der Realität ankommst.

Ich halte die Idee für bescheuert und lächerlich, aber du bist groß und musst selber wissen was du tust.

Geil. Saunaclub-Mädchen verliert Depressionen durch ihre Tätigkeit. Sollte man patentieren lassen, sehr repräsentativ.

L ilvaLTina


Man kann kommen, wann man will und gehen, wann man will. Es steht einem vollkommen frei, wie oft man dort arbeitet und wann man dort aufhören will.

und rein gar nichts mit irgendwelchen Kunden machen muss, da mir das selbst überlassen bleibt.

Und das glaubst du? Bitte sei nicht so naiv.

Wenn es dir wirklich ernst damit ist, lass dir mal einen Arbeitsvertrag geben und guck, was genau zum Thema Bezahlung, Arbeitszeiten, Arbeitsaufgaben drin steht.

Für ein unverbindliches Rumstehen zu Zeiten, die man selber bestimmt und so lange man gerade Lust hat, bekommt niemand 6.000 EUR.

Eine Frau, die auch in diesem Gewerbe arbeitet, hatte vorher Depression und durch diese Arbeit hat sie nun keine Depressionen mehr.

Im Internet steht leider viel. Such mal etwas weiter und du findest Berichte von Frauen, die trotz Unverbindlichkeit ausgenutzt, missbraucht und dann sitzengelassen wurden. Auch völlig gesunde Frauen.

Mal am Rande: Hast du nicht einen Missbrauchshintergrund, der dir deine eigene Sexualität sehr schwer macht? Glaubst du, dass da ein Aufenthalt in einem Club, wo Leute für Sex bezahlen, hilfreich ist, um gesund zu werden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH