» »

Bald kann ich glücklich leben

s6chne?cke19x85


gesunden Menschenverstand kann keine Therapie der Welt schenken

P_rimaUdonnaxGirl


So naiv und weltfremd ist doch heutzutage kein Mensch mehr :|N !

Ich wünschte es wäre so, aber kommt leider öfter vor, als man denkt.

Das ist ein endloser Komplex aus Weltfremdheit, Naivität, und sorry, aber auch Dummheit im Kontext diverser psychischer Erkrankungen.

Die Therapie scheint scheinbar NICHTS gebracht zu haben und auch in der Hoffnung, dass sie den Kontakt zu den Menschenhändlern abbricht und sich rettet: sie muss scheinbar zum millionsten mal ihre Erfahrungen machen, ohne wie immer potentielle Probleme und Risiken abzuwägen.

Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied und mehr als warnen kann man nicht.

s^chneckex1985


PrimadonnaGirl, ich stimme dir zu.

Eine Krankheit alleine ist keine Erklärung, auch wenn sie vielleicht zu dem Verhalten beiträgt.

Arpfel,kuchenx007


Das hört man sehr oft, dass Menschen, die SEHR verzweifelt sind, an solche Jobs geraten. Sie brauchen Geld, haben vielleicht sogar Schulden, wissen nicht was sie machen sollen und dann klingen die Überzeugungsgespräche der Vermittler da sehr gut, man kann immer aussteigen, braucht nix zu machen was man nicht selbst will, alles easy – locker – flockig.

Naja und die Frauen sind dann eben dabei, was dann später passiert nachdem man die Vertrag unterschrieben hat, passiert, weiß ich auch nicht. Also ob man wirklich so leicht wieder aussteigen kann, ich glaube, eher nicht. Und dieser Menschenhandel, bei dem Frauen aus Osteuropa hierher gelockt werden, um leichte Haushaltsarbeiten zu verrichten und dann in Wohnungen eingesperrt werden, der Pass wird denen weggenommen, sie kennen die Sprache nicht, werden u.a. unter Drogen gesetzt, ist so dermaßen wiederlich und abartig, da müsste man [...]

PtrimaNdonnaGxirl


Und dieser Menschenhandel, bei dem Frauen aus Osteuropa hierher gelockt werden, um leichte Haushaltsarbeiten zu verrichten und dann in Wohnungen eingesperrt werden, der Pass wird denen weggenommen, sie kennen die Sprache nicht, werden u.a. unter Drogen gesetzt, ist so dermaßen wiederlich und abartig, da müsste man [...]

Naja, wobei in Osteuropa mittlerweile VIEL Aufklärung betrieben wird und man davon ausgehen sollte, dass viele Frauen gewarnt sind und nicht auf sowas reinfallen…

Aber wenn gesunder Menschenverstand fehlt gepaart mit mangelndem Allgemeinwissen (Dieser väterliche Masche kennt jedes Grundschulkind), passiert sowas dennoch. Egal ob in Moldawien oder der Schweiz.

Was soll schon passieren, Papi-Ersatz hat doch xyz versprochen… Als würde man mit einer 10jährigen reden.

Eine Krankheit alleine ist keine Erklärung, auch wenn sie vielleicht zu dem Verhalten beiträgt.

Ich habe lange mit psychisch kranken Menschen mit diversen Diagnosen gearbeitet, aber SOWAS ist wirklich eher Ausnahme als Regel. Gott sei Dank.

H)imbepere9x0


[...]

Ich kann euch eins sagen und das ist mein voller Ernst:

Ich kann alles, was ich hier geschrieben habe, beweisen.

Wie?

Da gibt's verschiedene Möglichkeiten; Fotos, Kliniksberichte, Telefonate und wer's ganz genau wissen will, kann mich auch gerne treffen und ich beweise alles, was ich je geschrieben habe.

f\räulerin flau|schixg


Ich glaube keiner hier hat Interesse an irgendwelchen Klinikberichten, um hier irgendetwas nachzuprüfen.

Die Geschichte ist nur so ... eigenartig und tlw. absurd, dass ich die kritischen Stimmen verstehen kann.

P$rima<donn|aGixrl


Ich glaube keiner hier hat Interesse an irgendwelchen Klinikberichten, um hier irgendetwas nachzuprüfen.

Die Geschichte ist nur so ... eigenartig und tlw. absurd, dass ich die kritischen Stimmen verstehen kann.

Genau das ist der Punkt. Mir geht es auch nicht in den Kopf, dass man impertinent ins offene Messer rennen und so viel Chaos kreieren kann… in einem Ausmaß, das für 10 Personen reicht.

D%ok3av`a ToHrroxt


Ich bin unter immer anderem Namen in diesem Forum aktiv. Seit 2007. Und ich habe damals, 2011, als dieser Faden gestartet wurde, munter mitgelesen und dachte immer schon "Oh man, die dreht sich ja wirklich immer nur im Kreis. Da kann man ja wirklich nur wünschen, dass sie aus ihren eigenen Teufelskreisen mal rauskommt und eine neue Sicht auf sich und ihr Leben gewinnt."

3 Jahre später. Ich klicke diesen Faden an, lese den neusten Stand und denke mir:

"Herzlichen Glückwunsch" – bei dir hat sich im Wesentlichen ja überhaupt nichts geändert!

Schade.

MearrycPoppxins


Na komm mal wieder runter!

Auf 180 Seiten hast du so viele Tipps bekommen, soviel Hilfsangebote und wenn der Eine oder Andere zweifelt kann ich das schon verstehen.

So wirklich hast du nämlich nicht verstanden worum es geht, nämlich, dass eigentlich nur du dir da alleine helfen kannst. Und wenn dir von was abgeraten wurde haste es trotzdem gemacht und bist auf die Nase gefallen.


Aber mach was du willst, du weisst ja am besten was für dich gut ist.

Oder noch besser, frag doch in der Tagesklinik was die von der Idee deines "angestrebten Nebenjobs" halten...

Ijndiv8id3ualist


Ich kann alles, was ich hier geschrieben habe, beweisen.

Wie?

Da gibt's verschiedene Möglichkeiten; Fotos, Kliniksberichte, Telefonate und wer's ganz genau wissen will, kann mich auch gerne treffen und ich beweise alles, was ich je geschrieben habe.

Lass das bitte bleiben. Du musst nichts beweisen. Wer Augen hat um zu sehen, sieht es auch so. Nur weil Vorstellungskraft und Menschenkenntnis einiger hier nicht weit genug reichen, um dir zu glauben, muss du nicht unter Rechtfertigungsdruck geraten und dich für sie nackig machen. Es gibt so viele kleine Gelegenheiten, wo man mehr Würde und Selbstachtung einüben kann, und dies ist einer davon. Mach dich bitte nicht zum Hampelmann dieser Leute! Deine persönliche Geschichte ist schon bitter genug.

Melde lieber Beiträge mit diffamierenden Unterstellungen an die Moderation und gut ist.

mmnxef


Nebenbeschäftigungen müssen i.d.R. beim Arbetgeber beantragt werden.

Das stimmt ja nun nicht. Der Hauptarbeitgeber ist ja kein konkurrierendes Bordell :=o

H2imbeeprOe90


Also nochmal: Wir drehen uns nicht im Kreis und mir geht es momentan gut!

Ich habe eine Tagesstruktur, habe bisher jeden meiner Termine wahrgenommen, ab Mai gehe ich wieder arbeiten und die Tagesklinik wird mich wahrscheinlich noch vor Ostern aufnehmen können. Sind das denn keine guten Nachrichten und gute Fortschritte?

Das mit diesem FKK-Club war eine Überlegung, nicht mehr und nicht weniger. Habe dort noch kein Probearbeiten oder sonst was ausgemacht.

Und angemeldet wird man dort übrigens nicht laut Betreiber, es würde also niemand mitbekommen und ich würde dort natürlich auch nur unter einem Pseudonym arbeiten. Aber das steht ja noch in den Sternen, ob ich in diesem Gewerbe tatsächlich tätig werde.

EMhemalig_er Nutzer. (S#46719x3)


angemeldet wird man dort übrigens nicht laut Betreiber

Ja, weil die meisten Damen dort in einem 'selbstständigen' Beschäftigungsmodell arbeiten, sprich sämtliche Steuern, Abgaben etc. selbst entrichten müssen.

Jetzt mal ehrlich, Naivität hin oder her – du hast über die Jahre (!) soviele tolle Tipps von den Leuten hier bekommen... der ganze Thread dreht sich doch ohnehin nur im Kreis.

Hzimb(ee[re9x0


Jetzt mal ehrlich, Naivität hin oder her – du hast über die Jahre (!) soviele tolle Tipps von den Leuten hier bekommen... der ganze Thread dreht sich doch ohnehin nur im Kreis.

Nein, tun wir nicht – siehe oben!

Es läuft alles gut!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH