» »

Bald kann ich glücklich leben

a"mylxe


Naja,die brauchen noch verschiedene Kopien von mir,wie z.B. vom Sozialversicherungsausweis und ein Passfoto

und? das kannst du innerhalb kurzer Zeit machen lassen! Kopien kannst du sogar teilweise im Einkaufszentrum machen lassen, gehst kurz in die Stadt um ein Passfoto herstellen zu lassen! Ausserdem ist das doch logisch, wenn man sich bewirbt %-|

Es klingt so, als würdest du ne Menge Ausreden haben – wirklich schade! Denn Kopien und das Passfoto kannst du mit einem netten Anschreiben bequem mit der Post schicken oder dort in den Briefkasten werfen !! Dann würden sie dort schon mal sehen, dass es dir wirkich ernst ist!

HKi7mbeQerex90


und? das kannst du innerhalb kurzer Zeit machen lassen! Kopien kannst du sogar teilweise im Einkaufszentrum machen lassen, gehst kurz in die Stadt um ein Passfoto herstellen zu lassen! Ausserdem ist das doch logisch, wenn man sich bewirbt

Es klingt so, als würdest du ne Menge Ausreden haben – wirklich schade! Denn Kopien und das Passfoto kannst du mit einem netten Anschreiben bequem mit der Post schicken oder dort in den Briefkasten werfen !! Dann würden sie dort schon mal sehen, dass es dir wirkich ernst ist!

Wenn das alles nur so einfach wäre....ich scheue mich davor,aus dem Haus zu gehen und das ist keine Ausrede,ich mein das ernst,sonst würde ich auch nicht den ganzen Tag zu Hause vor dem PC hocken. %-|

b_unter_QschmeTttUerlinxg


Dann brauchst du dich aber auch nicht wundern, wenn du den Job nicht bekommst.

w7hitee magixc


ich scheue mich davor,aus dem Haus zu gehen

1. Es gibt auch Online-Bewerbungen

2. Wie willst du dann arbeiten gehen ??? ??

b*lon0deste>ffi37


Wenn Du schreibst, dass Du Dich überwinden musst überhaupt das Haus zu verlassen, dann wäre vielleicht als erstes eine Thearpie angesagt. Ansonsten bringt das mit dem Job ja erstmal nichts. Da muss man belastbar und Zuverlässig sein gerade in der Gastronomie. Also an Deiner Stelle würde ich wirklich erstmal eine Therapie in Angriff nehmen.

bQunter_s5chmetterlinxg


Als Servicekraft musst du ausser Haus gehen und hast Kontakt mit anderen Menschen.

H2imbeeyre9x0


Ich kenne die Risiken und Konsequenzen...ihr macht es mir nicht leichter,wenn ihr sagt:"Beweg deinen Arsch", "Mach endlich was", Such nicht immer nach Ausreden", "Nimm dein Leben endlich in die Hand" usw...so ganz doof bin ich auch nicht,dass ich nicht wüsste,dass ich selbst etwas dafür tun müsste,ihr könnt euch einfach nicht in meine Lage versetzen,ihr fühlt und denkt nicht so wie ich,deshalb machen eure Vorwürfe und Kommentare das Ganze schwieriger und nicht leichter. :-(

a#myle


aber wenn du nicht mit wenigstens kleinen Schritten anfängst, wie soll denn da was passieren?

Wenn du gestern den Termin mit deinem neuen AG hattest und du bist nicht hingegangen und hast vielleicht noch nicht einmal abgesagt – der Job ist weg !! Die warten nicht auf dich !! Warum auch, die Leute stehen Schlange, um einen guten Job zu bekommen!

Ich will auch nicht sagen, dass es einfach ist.

Kannst du dir nicht von einer Freundin helfen lassen, von deinem Vater? Wie willst du denn jeden Tag zur Arbeit gehen? Was sagt deine THerapeutin dazu? Mit der solltest du doch darüber gesprochen haben und sie sollte dir doch Tipps dazu geben oder dir Verhaltensübungen aufgeben ?!

bVlonxdestJeffi37


Ich kann mich sehr gut in Dich reinversetzen. Aber ich würde die Kraft, die Du zur Zeit aufbringen kannst wirklich in eine Therapie stecken. Such Dir zu Anfang doch einen Psychotherapeuten. Vielleicht wäre für die Ängste begleitend auch eine medikamentöse Therapie nicht schlecht. Also ein Arzt fände ich zum jetzigen Zeitpunkt ratsamer

a\mylxe


denkt nicht so wie ich,deshalb machen eure Vorwürfe und Kommentare das Ganze schwieriger und nicht leichter.

stimmt, so wie ich dich jetzt in deinen Beiträgen kennengernt habe möchtest du von uns den Hintern geputzt bekommen. So läuft das LEben aber nicht! Du kannst dir gar nicht vorstellen, wieviel Probleme und Ängste viele Menschen haben und sie versuchen es trotzdem, jeden Tag! Es klappt nicht immer und oft kommen Rückschläge! Aber wem nützt es denn was, wenn du hier schreibst, was du alles machen möchtest – und vor dir kommt nix !! Es ist allein dein Leben, nicht meins oder von irgendjemand anderem – ganz allein DEINS!

HmimbXeerec9x0


1. Es gibt auch Online-Bewerbungen

2. Wie willst du dann arbeiten gehen ??

Die Stelle hätte ich ja schon aber sie brauchen halt auch eine persönliche Unterschrift von mir,deshalb muss ich dort hingehen und der Sitz in meinem Bundesland ist erst wieder am Dienstag besetzt.

Ich weiß es nicht,ich muss mich einfach überwinden.

Wenn Du schreibst, dass Du Dich überwinden musst überhaupt das Haus zu verlassen, dann wäre vielleicht als erstes eine Thearpie angesagt. Ansonsten bringt das mit dem Job ja erstmal nichts. Da muss man belastbar und Zuverlässig sein gerade in der Gastronomie. Also an Deiner Stelle würde ich wirklich erstmal eine Therapie in Angriff nehmen.

Ich muss jetzt etwas machen,ich brauche das Geld,ich bekomme weder Taschengeld,noch irgendwelche anderen Gelder.

Als Servicekraft musst du ausser Haus gehen und hast Kontakt mit anderen Menschen.

Das weiß ich. Aber die haben mich halt genommen,ich kann wegen diesen Gründen nicht einfach auf die Stelle verzichten,manche User hier,würden mich wahrscheinlich auffressen....

bYlondePst0effxi37


ach ich hab gerade gelesen Du hat eine Therapeutin habe mir jetzt nicht alles durchgelesen.

a'myzlxe


BIst du gar nicht in Therapie ? Du hast doch die Diagnose Borderline.

Wenn du nicht in Therapie bist, dann solltest du das dringend ändern! Für dich!

HgimbeeUre90


aber wenn du nicht mit wenigstens kleinen Schritten anfängst, wie soll denn da was passieren?

Wenn du gestern den Termin mit deinem neuen AG hattest und du bist nicht hingegangen und hast vielleicht noch nicht einmal abgesagt – der Job ist weg !! Die warten nicht auf dich !! Warum auch, die Leute stehen Schlange, um einen guten Job zu bekommen!

Ich will auch nicht sagen, dass es einfach ist.

Kannst du dir nicht von einer Freundin helfen lassen, von deinem Vater? Wie willst du denn jeden Tag zur Arbeit gehen? Was sagt deine THerapeutin dazu? Mit der solltest du doch darüber gesprochen haben und sie sollte dir doch Tipps dazu geben oder dir Verhaltensübungen aufgeben ?!

Mein Vater und meine Freundinnen müssen selbst arbeiten gehen,mein Vater würde mir sowieso nicht helfen und meine Freundinnen haben auch andere Probleme...

Zurzeit bin ich in keiner Therapie,ich habe keine Therapeutin.

Ich kann mich sehr gut in Dich reinversetzen. Aber ich würde die Kraft, die Du zur Zeit aufbringen kannst wirklich in eine Therapie stecken. Such Dir zu Anfang doch einen Psychotherapeuten. Vielleicht wäre für die Ängste begleitend auch eine medikamentöse Therapie nicht schlecht. Also ein Arzt fände ich zum jetzigen Zeitpunkt ratsamer

Ich bekomme schon Psychopharmaka,ich MUSS mir jetzt Arbeit suchen und Geld verdienen,wie schon gesagt,bekomme ich kein Taschengeld und keine Gelder von Ämtern. %-|

stimmt, so wie ich dich jetzt in deinen Beiträgen kennengernt habe möchtest du von uns den Hintern geputzt bekommen. So läuft das LEben aber nicht! Du kannst dir gar nicht vorstellen, wieviel Probleme und Ängste viele Menschen haben und sie versuchen es trotzdem, jeden Tag! Es klappt nicht immer und oft kommen Rückschläge! Aber wem nützt es denn was, wenn du hier schreibst, was du alles machen möchtest – und vor dir kommt nix !! Es ist allein dein Leben, nicht meins oder von irgendjemand anderem – ganz allein DEINS!

Also willst du damit sagen,dass andere Menschen es versuchen,nur ich nicht ???

S`uTnfl%ower!_73


Und wir sind wieder am selben Punkt:

Bist Du arbeitsfähig? Dann gehe die Dinge an.

Wenn Du das nicht kannst, bist Du nicht arbeitsfähig – und solltest Dich intensiv um eine Verbesserung Deiner Situation kümmern.

Im normalen Arbeitsmarkt kommst Du offensichtlich nicht zurecht. Den Reha-Sektor scheinst Du abzulehnen... dabei wäre das ein Bereich, wo Du genau die Unterstützung bei den Dingen bekommst, die du offensichtlich noch nicht schaffst.

Das ist jetzt kein Gemecker.

Ich finde es nur erschreckend und traurig, dass Du Dir durch Deine "Unklarheit" bzgl. dessen, was Du leisten kannst, selber einen Misserfolg nach dem nächsten bescherst.

Du könntest einen Job haben... schaffst best. Dinge aber nicht. Fazit ist: Misserfolg. Selbstabwertung.

Erkenne bitte endlich selber, was gerade REALISTISCH ist.

Wenn Du nicht mal schaffst, ein paar Kopien zu machen: Wie willst Du dann als Servicekraft im Hotel arbeiten?

Dich frisst keiner auf, wenn Du den Job nicht nimmst, aber dafür andere Maßnahmen einleitest, die Dir LANGFRISTIG weiterhelfen. Aber gnaz normal eien job suchen und dann schon an der Vertragsunterschrift scheitern, ist Selbstbetrug.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH