» »

Bald kann ich glücklich leben

H[imbueerLeX90


Nein, so stimmt das auch nicht. Meine kleine Cousine macht gerade ihr FSJ im Krankenhaus, ist zwar kein Traum, aber sie kann hinein schnuppern, kann für kleines Geld im Schwesternwohnheim wohnen und einen Führerschein braucht sie auch nicht.

Ich habe schon oft genug in der Pflege gearbeitet und musste leider feststellen,dass meine Persönlichkeit einfach nicht in dieses Klientel passt und ich mich dort nicht wohlfühle und mir muss jetzt niemand sagen,dass es eine faule Ausrede sei,ich arbeitete schon für lau auf einer Demenzstation und im Intensivpflegebereich!

H]imbee)re90


Ich arbeite bei C&A auf 400 Euro-Basis. Nein ich wohne in einen kleinen Dorf. Zu der Zeit hatte ich noch keinen, ich habe jetzt einen seit 3-4 Monaten, aber ich fahre trotzdem mit dem Rad zum Bahnhof, dann mit dem Zug und dann zu Fuß oder mit dem Bus zur Arbeit.

Wohnst du auch in einem Dorf? Gibt es von dort aus keine Möglichkeit in eine nahe gelegene Stadt zu kommen?

Achso,ja,ich wohne in einem 1000-Seelen-Dorf. Klar gibt es die,mit dem Zug oder Bus,schaue mich in den nächstgrößeren Städten ja auch nach Aushilfsjobs um.

m1arika4 ste rxn


sowohl mein bruderals auch ich haben sich schon mit vierzehn gut was zum taschengeld dazu verdient – mit zeitung austragen, babysitten und später dann an der tankstelle. da hatten wir auch noch keinen führerschein %-|

mit dieser "der rest der welt ist schuld"-litanei tust du dir echt keinen gefallen.

verantwortlich für dein fehlendes geld sind weder dein vater noch die betriebe, noch der öffentliche nahverkehr, sondern einzig und allein du selber.

rQosaK_lrindxe


aber sieh doch mal...du musst nicht für "lau" arbeiten. in einem 1000-seelen-dorf ist doch bestimmt jemand, der deine hilfe im häuslichen bereich braucht. warum nimmst du nicht erstmal, was kommt. später kannst du immer noch aussuchen.

ich kann mich noch so viel bemühen, aber ich finde irgendwie kein verständnis für deine einstellung zum arbeitsleben. das geld fällt keinem in den schoß!!!

H}imb~eere9x0


sowohl mein bruderals auch ich haben sich schon mit vierzehn gut was zum taschengeld dazu verdient – mit zeitung austragen, babysitten und später dann an der tankstelle. da hatten wir auch noch keinen führerschein

mit dieser "der rest der welt ist schuld"-litanei tust du dir echt keinen gefallen.

verantwortlich für dein fehlendes geld sind weder dein vater noch die betriebe, noch der öffentliche nahverkehr, sondern einzig und allein du selber.

Schön,dass du alles auf die Reihe bekommst. Du kannst mir nicht vorwerfen,dass ich mir keine Mühe geben würde,nen Job zu bekommen,denn das tue ich!!!

KEMYoosdy


Ich habe schon oft genug in der Pflege gearbeitet und musste leider feststellen,dass meine Persönlichkeit einfach nicht in dieses Klientel passt und ich mich dort nicht wohlfühle und mir muss jetzt niemand sagen,dass es eine faule Ausrede sei,ich arbeitete schon für lau auf einer Demenzstation und im Intensivpflegebereich!

*räusper* Sie arbeitet nicht in der Pflege, sondern in der Instrumentensterilisation und war auch ein paar Monate in der Verwaltung. Krankenhaus heißt nicht nur Pflege. Ihr beste Freundin macht ihr FSJ bei einer Wohnungsbaugenossenschaft und betreut ältere Mieter – auch ohne Führerschein und kann dort ebenfalls wohnen.

Es geht alles, man muss sich nur umsehen.

Vuitamxine


Wäre Verkäuferin, z.B. auch bei C&A nichts für dich? In dem C&A wo ich arbeite, arbeiten viele Schüler und Studenten.

MtarieiCuirixe


Mir ging es mal ähnlich.. kein Geld, kaum Taschengeld, nur das ich auch nicht wollte, dass ich auf den Kosten meiner Eltern lebe.

Ich habe jedes verdammte Geschäft abgeklappert, Bewerbungsunterlagen abgegeben, zig Leute gefragt, Zettel aufgehängt und ja, ich hatte Erfolg.. und das in einem kleinen Dorf ohne Führerschein..

Ich habe mir den Arsch aufgerissen, aber es klappte..

rqos0a_lcinde


zur not auch wirklich mit dem bus fahren. wir mußten alle mal klein anfangen. zur not eben prioritäten runterschrauben.

man kann nicht von anfang an alles haben :-)

meine einstellung ist immer die, daß man alles erreichen kann, wenn man nur will. ich hab das auch geschafft. zwar nicht psychisch krank, aber dennoch völlig allein auf mich gestellt in einer total fremden stadt. und das ging irgendwie. glaub mir. man muß nur wollen.

mDar?ikOa 6sterxn


@ himbeere

ich werfe dir nicht vor, dass du dir keine mühe gibst, ich werfe dir vor, dass du andere dafür verantwortlich machst und von anderen verlangst, dafür gerade zu stehen. es ist mir doch völlig egal, ob du die nen job suchst oder nicht. worum es mir geht ist, dass ich denke, dass der einzige weg da raus ist, dass du selber die verantwortung für dein leben übernimmst.

HDimbe8ere9x0


aber sieh doch mal...du musst nicht für "lau" arbeiten. in einem 1000-seelen-dorf ist doch bestimmt jemand, der deine hilfe im häuslichen bereich braucht. warum nimmst du nicht erstmal, was kommt. später kannst du immer noch aussuchen.

ich kann mich noch so viel bemühen, aber ich finde irgendwie kein verständnis für deine einstellung zum arbeitsleben. das geld fällt keinem in den schoß!!!

Ich weiß doch nicht,wer?!

Ich habe zu niemandem Kontakt hier.

Und in unserer Regionalzeitung werden Haushaltshilfen immer nur in anderen Orten gesucht,habe bei denen angerufen,die wollten entweder nur einen mit Führerschein einstellen oder jemanden,der älter als ich ist,weil sie anscheinend dachten,dass ne Jüngere es nicht hinbekommen würde,ordentlich zu putzen oder bügeln. Oder sie sagten mir,dass sie schon jemanden hätten,komisch nur,wenn man morgens an dem Tag angerufen hat,an dem die Anzeige erst in der Zeitung inseriert wurde,oder??

l>e sNang7 reaxl


Häng Zettel aus in Geschäften, schau selbst nach Zetteln und so weiter.

Mensch Mädel, sei doch endlich mal etwas selbstständiger!

r]osa;_lin!de


ich glaube dennoch, daß das alles nicht das ist, was sie hören will. viel lieber wäre wahrscheinlich gemeinschaftliches gezeter gegen den bösen papa.

nun, junge frau, aus dem alter bist du raus. stell dich auf eigene füße und bewerkstellige dein leben. auch als psychisch krank bekommst du genug hilfestellung. vielleicht sogar mehr als wir "gesunden".

ich klinke mich hier mal mangels unverständnis aus. trotzdem wünsche ich dir viel glück :)*

@:)

H\imbee%re9q0


*räusper* Sie arbeitet nicht in der Pflege, sondern in der Instrumentensterilisation und war auch ein paar Monate in der Verwaltung. Krankenhaus heißt nicht nur Pflege. Ihr beste Freundin macht ihr FSJ bei einer Wohnungsbaugenossenschaft und betreut ältere Mieter – auch ohne Führerschein und kann dort ebenfalls wohnen.

Es geht alles, man muss sich nur umsehen.

Wo wohnt sie denn? Das habe ich ja noch nie gehört,dass man ein FSJ in einer Verwaltung oder einer Wohnungsbaugenossenschaft machen kann und dort sogar wohnen kann? Echt nicht. ":/

Wäre Verkäuferin, z.B. auch bei C&A nichts für dich? In dem C&A wo ich arbeite, arbeiten

viele Schüler und Studenten.

Na klar,kann da ja mal nachfragen.

Mir ging es mal ähnlich.. kein Geld, kaum Taschengeld, nur das ich auch nicht wollte, dass ich auf den Kosten meiner Eltern lebe.

Ich habe jedes verdammte Geschäft abgeklappert, Bewerbungsunterlagen abgegeben, zig Leute gefragt, Zettel aufgehängt und ja, ich hatte Erfolg.. und das in einem kleinen Dorf ohne Führerschein..

Ich habe mir den Arsch aufgerissen, aber es klappte..

Ok...nur bei mir ist auch das Problem,dass ich Komplexe habe,irgendwo anzurufen und über ne Stunde das Telefon in der Hand habe,bis ich mich endlich dazu bewegen kann,jemanden anzurufen. Und die Geschäfte abklappern,naja,ist auch so ne Sache bei mir,ich weiß nicht,wie ich das beschreiben soll aber ich meide den Kontakt zu größeren Menschenmengen und fahre deshalb auch nicht gerne in die Stadt.

zur not auch wirklich mit dem bus fahren. wir mußten alle mal klein anfangen. zur not eben prioritäten runterschrauben.

man kann nicht von anfang an alles haben

meine einstellung ist immer die, daß man alles erreichen kann, wenn man nur will. ich hab das auch geschafft. zwar nicht psychisch krank, aber dennoch völlig allein auf mich gestellt in einer total fremden stadt. und das ging irgendwie. glaub mir. man muß nur wollen.

Mit dem Bus oder Zug fahren müsste ich ja sowieso,das ist mir schon klar.

ich werfe dir nicht vor, dass du dir keine mühe gibst, ich werfe dir vor, dass du andere dafür verantwortlich machst und von anderen verlangst, dafür gerade zu stehen. es ist mir doch völlig egal, ob du die nen job suchst oder nicht. worum es mir geht ist, dass ich denke, dass der einzige weg da raus ist, dass du selber die verantwortung für dein leben übernimmst.

Ich fühle mich nicht stark genug,Verantwortung für mein Leben selbst zu übernehmen.

H"im>beeroe90


Häng Zettel aus in Geschäften, schau selbst nach Zetteln und so weiter.

Mensch Mädel, sei doch endlich mal etwas selbstständiger!

Ich bin nicht selbstständig,ich habe auch kein Selbstbewusstsein,du verstehst mich nicht.

ich glaube dennoch, daß das alles nicht das ist, was sie hören will. viel lieber wäre wahrscheinlich gemeinschaftliches gezeter gegen den bösen papa.

nun, junge frau, aus dem alter bist du raus. stell dich auf eigene füße und bewerkstellige dein leben. auch als psychisch krank bekommst du genug hilfestellung. vielleicht sogar mehr als wir "gesunden".

ich klinke mich hier mal mangels unverständnis aus. trotzdem wünsche ich dir viel glück

Dankeschön.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH