» »

Bald kann ich glücklich leben

HAimbseerde90


Super, dass sich dein Kumpel heute Zeit genommen hat – dass du mehrere Wecker nicht gehört hast, ist wirklich heftig :-o Ich würd das auch beim Hausarzt noch mal ansprechen.

Jaa,der ist voll lieb,der macht alles für mich. x:)

Wie lange hattest du vorher geschlafen?

Circa 6 Stunden müssten es gewesen sein. ":/

LKilaL0inAa


Versuch mal früher in's Bett zu gehen – vielleicht bist du dann zu Uhrzeiten, wo Termine anstehen nicht mehr im Tiefschlaf.

H%imb|eere9x0


Versuch mal früher in's Bett zu gehen – vielleicht bist du dann zu Uhrzeiten, wo Termine anstehen nicht mehr im Tiefschlaf.

Versuche ich ja,nur komischerweise bin ich nachts wacher als am Tag,das war schon immer so,auch als ich noch einen geregelten Tagesablauf hatte.

fVusxsli


Super, dass Du es zu dem Termin geschafft hast. @:) Sieh es auch als Erfolg für Dich. Klasse Kumpel. Den kannst Du auch sehr schätzen.

Ich habe auch sehr liebe und kompetente Ärzte, die sich sehr bemühen. Nur Hände schütteln tun wir auch nicht.

Ich musste bei einem Neurologen mit Termin mal über 2 Stunden warten. Bei guten Ärzten muss man oft länger warten. 45 Minuten sind da meiner Erfahrung nach normal. Diese Ärzte nehmen dann auch Notfälle ohne Termin mit dran. So wie Du heute auch. Dann verschiebt sich das alles.

Versuche ich ja,nur komischerweise bin ich nachts wacher als am Tag,das war schon immer so,auch als ich noch einen geregelten Tagesablauf hatte.

Lies Dir mal das durch [[http://de.wikipedia.org/wiki/Restless-Legs-Syndrom]] und überlege, ob da etwas auf Dich zu trifft. Wenn ja, bespreche das mal mit einem Neurologen. Oder auch mal nächste Woche mit Deinem Hausarzt.

I$sabelxl


Himbeere

Versuche ich ja,nur komischerweise bin ich nachts wacher als am Tag,das war schon immer so,auch als ich noch einen geregelten Tagesablauf hatte.

Das geht mir auch so. Eigentlich schon immer.

Und ich kenne auch den Grund dafür:

Menschen die unter einem hohen Druck stehen, wissen, dass in der Nacht Niemand was von ihnen will. Auch potentiell nicht. Es kann noch nicht mal der Postbote vor der Tür stehen und ein Päckchen abgeben wollen.

Nachts hat man keinerlei Pflichten.

Und durch diese Erkenntnis ist es heute so, dass je wohler ich mich nachts fühle – je mehr ich mich innerlich "weigere" dann zu schlafen, ich umso mehr weiß, dass da Dinge sind die mich je nachdem mehr oder weniger belasten, mir Druck machen.

Weißt Du, Panikkranke neigen dazu eigentlich das Gegenteil von dem zu machen was Dir gerade widerfährt: Sie übernehmen sich in ihrem Pflichtgefühl, Verantwortungsgefühl, Unabhängigkeit. Sie übergehen die Signale, dass sie mal kürzer treten sollten, sich Hilfe suchen sollten und letztendlich mündet das in Panikattacken.

ABER: letztendlich führt auch eine Panikerkrankung dann doch zu dieser Art von Lähmung (Depression) wie Du sie jetzt erlebst und in der Nacht, ja, da fühlt man sich FREI! Da ist ja Niemand der was will!

(Als Mutter z.B.: Selbst die Kinder schlafen und es ist beruhigend, dass sie es tun, denn so geht es ihnen gut und man muß sich keine Sorgen machen. Am nächsten Morgen aber geht es wieder los, die ganzen Kleinigkeiten....usw.. )

Ich bin allerdings auch so eine Nachteule, aber ich merke ganz bewußt, wann ich es "freiwillig" bin (weil ich Besuch habe mit dem man bis in die Morgenstunden quatscht oder feiert, weil ich mich hier in irgendeinem Faden festbeiße, weil ich mich fest-telefoniere, weil ich mich fest-spiele (Nintendo z.B.) – oder wann ich wach bleibe, um einfach zu versuchen innerlich eine Ruhe zu finden, die ich einfach tagsüber nicht habe, weil zu viel Druck da ist:

"Du mußt dies erledigen, jenes läuft schief, was machst Du da bloß...*grübel, grübel*...also alles Dinge, die man dann erledigen könnte, es aber einfach aus diversen Gründen über einem zusammenschlägt und man nicht weiter weiß – das sind bei mir heute sicher ganz andere Gründe als die Deinen und ich bin auch heute viel bewußter bei der Sache – aber Überforderung bleibt Überforderung und das bist Du eindeutig: Überfordert.

Und deswegen der Tip immer und immer wieder:

Suche Dir Hilfe!

fdusstli


Ja,die Ärztin bei der ich war,ist auch dabei.

Ich dachte mir fast, dass Du bei Fr. Dr. J. warst.

Wenn mein Arzt meine Blutwerte kontrolliert, bekomme ich einen Termin um die Werte mit ihm persönlich zu besprechen und nicht am Telefon. Die Zeit nimmt er sich für mich.

Brauche ich ein Medikament, bekomme ich ein Rezept und nicht nur gesagt, was ich mir in der Apotheke kaufen soll. Dort bekommt man nicht immer das billigste. Mein Arzt schaut im PC nach, was das billigste ist und verschreibt mir das. Für Medikamente, die man selbst bezahlen muss, gibt es extra die grünen Rezepte.

fNussxli


@ Isabell

– oder wann ich wach bleibe, um einfach zu versuchen innerlich eine Ruhe zu finden, die ich einfach tagsüber nicht habe, weil zu viel Druck da ist:

Ich überlege nur: In der Regel hat Himbeere tagsüber keinen Druck und sie scheint vormittags besser zu schlafen. Sie schreibt auch, dass es schon immer so war. Also in die Kindheit und Jugend rein geht, wo auch noch nicht so viel Druck und Verantwortung da war.

f-uMssli


:)^ Sehr guter Beitrag, Isabell. vergessen

H0i/mbmeerxe90


Ich habe auch sehr liebe und kompetente Ärzte, die sich sehr bemühen. Nur Hände schütteln tun wir auch nicht.

Warum ??? Ich finde,das gehört einfach dazu. ":/

Lies Dir mal das durch de.wikipedia.org/wiki/Restless-Legs-Syndrom und überlege, ob da etwas auf Dich zu trifft. Wenn ja, bespreche das mal mit einem Neurologen. Oder auch mal nächste Woche mit Deinem Hausarzt.

Vieles passt,ich kenne das mit diesen Gefühlen in den Armen,denke eher,dass das an meinen Medikamenten liegt aber wenn ich mir andere Krankheiten durchlese,dann hätte ich ja schon 100 Syndrome. ":/

Menschen die unter einem hohen Druck stehen, wissen, dass in der Nacht Niemand was von ihnen will. Auch potentiell nicht. Es kann noch nicht mal der Postbote vor der Tür stehen und ein Päckchen abgeben wollen.

Nachts hat man keinerlei Pflichten.

Und durch diese Erkenntnis ist es heute so, dass je wohler ich mich nachts fühle – je mehr ich mich innerlich "weigere" dann zu schlafen, ich umso mehr weiß, dass da Dinge sind die mich je nachdem mehr oder weniger belasten, mir Druck machen.

Richtig,das klingt sehr plausibel und überzeugend. :)z :)^ :)=

Und deswegen der Tip immer und immer wieder:

Suche Dir Hilfe!

Ich denke,ich bin momentan auf dem richtigen Weg,halte aber trotzdem noch einen stationären Aufenthalt in einer stinknormalen Psychiatrie für überzogen.

Ich dachte mir fast, dass Du bei Fr. Dr. J. warst.

Wenn mein Arzt meine Blutwerte kontrolliert, bekomme ich einen Termin um die Werte mit ihm persönlich zu besprechen und nicht am Telefon. Die Zeit nimmt er sich für mich.

Brauche ich ein Medikament, bekomme ich ein Rezept und nicht nur gesagt, was ich mir in der Apotheke kaufen soll. Dort bekommt man nicht immer das billigste. Mein Arzt schaut im PC nach, was das billigste ist und verschreibt mir das. Für Medikamente, die man selbst bezahlen muss, gibt es extra die grünen Rezepte.

Auch aus Hessen?

Deinen Arzt möchte ich auch haben. ;-D

Ich überlege nur: In der Regel hat Himbeere tagsüber keinen Druck und sie scheint vormittags besser zu schlafen. Sie schreibt auch, dass es schon immer so war. Also in die Kindheit und Jugend rein geht, wo auch noch nicht so viel Druck und Verantwortung da war.

Ich hatte schon im Kindergarten Druck und Stress. %-| :-(

I8sabexll


fussli

Ich überlege nur: In der Regel hat Himbeere tagsüber keinen Druck und sie scheint vormittags besser zu schlafen.

Ja klar.

Man will ja auch die "Druckzeit" nicht bewußt erleben...deshalb bleibt man so lange wach bis man erschöpft ist und schläft dann ja automatisch. Je mehr vom Tag weg ist, desto besser....

Sie schreibt auch, dass es schon immer so war. Also in die Kindheit und Jugend rein geht, wo auch noch nicht so viel Druck und Verantwortung da war.

Bitte? Nein, nicht böse gemeint, aber Kinder empfinden genauso Druck wie wir "Erwachsenen" – eben nur in Belangen über die wir heute nur noch "lachen" können. Ändert aber nichts daran, dass das Gefühl ähnlich schlimm empfunden wird.

Und gerade ein Kind welches Nachts nicht schlafen kann, empfindet tagsüber großen Druck.

IKsabexll


Ups

Ich hatte schon im Kindergarten Druck und Stress.

Ich habe erst auf fusslis Beitrag geantwortet bevor ich das gelesen habe ;-)

f>us{sli


Warum Ich finde,das gehört einfach dazu.

Wegen der Ansteckung und Hygiene. Der Arzt müsste sich sonst nach jedem Patient die Hände waschen und desinfizieren. Das wäre auf Dauer nicht gut für die Hände.

Vieles passt,ich kenne das mit diesen Gefühlen in den Armen,denke eher,dass das an meinen Medikamenten liegt aber wenn ich mir andere Krankheiten durchlese,dann hätte ich ja schon 100 Syndrome.

Ich habe ja selbst das RLS. Wegen meiner Schlafstörungen habe ich auch schon verschiedene müde machende Antidepressiva getestet. Nur bei RLS soll man die gar nicht nehmen. Das macht alles noch schlimmer.

Du erhöhst ja jetzt das Citalopram. Da kannst Du ja mal sehen, ob es dadurch schlimmer wird.

Ich hatte in der Jugend vor dem Einschlafen Zuckungen in den Beinen. Ein Arzt sagte mir, das wäre normal.

Vor ca. 2 Uhr wache ich ständig auf. Fühle mich bis ca. 2 Uhr wach, auch wenn ich den ganzen Tag gearbeitet habe und ich eigentlich müde bin. Es fällt mir schwer vor ca. 2 Uhr ein zu schlafen. Am besten schlafe ich bis 10 oder 11 Uhr.

Ich habe viele Jahre mit Antidepressiva, Neuroleptika und Schlaftabletten experimentiert. Mit meinen Beschreibungen der Probleme konnte kein Arzt etwas anfangen. Die Zuckungen hielt ich für normal und habe sie daher nie wieder erwähnt. (Nicht jeder bemerkt diese Zuckungen.)

Irgendwann hatte ich ab und zu Schmerzen in den Beinen. Dann las ich aus Zufall im Internet etwas über das RLS. Mir war das dann sofort klar. Seit ein paar Tagen nehme ich Neupro und ich habe diese Probleme nicht mehr.

Sprich das am besten wirklich mal bei Deinem Hausarzt an. Muss ja nicht sein, aber wenn man ein RLS über Jahre hinweg übersieht, ist das auch ganz ungünstig.

Ich denke,ich bin momentan auf dem richtigen Weg,halte aber trotzdem noch einen stationären Aufenthalt in einer stinknormalen Psychiatrie für überzogen.

Ich bin der Meinung, Du solltest in eine Klinik, welche auf Borderline spezialisiert ist und mit dem DBT arbeitet. Das ist bei BL wirklich die einzige wirklich hilfreiche Therapie. Da führt auch kein Weg vorbei, wenn Du Dein Leben zurück willst. Eine psychosomatische Kur ist echt verlorene Zeit. Du bist danach kein Stück weiter.

Auch aus Hessen?

Deinen Arzt möchte ich auch haben.

Ich bin nicht aus Hessen. Ich lese nur sehr aufmerksam Deine Beiträge.

Solche Ärzte findest Du überall.

Diese top-docs-liste hat den Nachteil, dass dort nur positive Erfahrungen erwünscht sind. Die negativen erfährst Du nicht. Diese Liste wird sehr oft veröffentlicht. Noch mehr Patienten gehen zu diesen Ärzten. Diese sind überlaufen und die Patienten müssen am Telefon ab gefertigt werden, weil der Arzt für den Patienten keine Zeit mehr hat.

Ich habe meine Blutwerte noch nie über das Telefon erhalten und mir wurde noch nie am Telefon gesagt, welche Medikamente ich mir kaufen soll. Da würde ich den Arzt wechseln. Es gibt ja genug.

f7usxsli


Bitte? Nein, nicht böse gemeint, aber Kinder empfinden genauso Druck wie wir "Erwachsenen" – eben nur in Belangen über die wir heute nur noch "lachen" können. Ändert aber nichts daran, dass das Gefühl ähnlich schlimm empfunden wird.

Und gerade ein Kind welches Nachts nicht schlafen kann, empfindet tagsüber großen Druck.

Das selbe habe ich mir gerade auch gedacht, als ich das

Ich hatte schon im Kindergarten Druck und Stress.

von Himbeere las. ;-)

Ja klar.

Man will ja auch die "Druckzeit" nicht bewußt erleben...deshalb bleibt man so lange wach bis man erschöpft ist und schläft dann ja automatisch. Je mehr vom Tag weg ist, desto besser....

Stimmt, aber ich denke halt, wenn man den ganzen Tag arbeitet oder zur Schule geht, ist man einfach spätestens um Mitternacht so kaputt, dass man schlafen kann. Der Körper holt sich das. Wenn man dann ständig wach wird, schlecht schläft, aus welchen Gründen auch immer, beginnt man automatisch später ins Bett zu gehen. Wer wälzt sich schon stundenlang im Bett, wenn er nicht ein schlafen kann oder ständig wach wird.

Gibt halt alles unterschiedliche Gründe und Ursachen und die Menschen sind sehr verschieden.

Es gibt allgemein zwei Gruppen:

Die Lerchen, die besser früher ins Bett gehen und früher auf stehen und

die Eulen, welche besser später ins Bett gehen und später auf stehen.

Ich denke, das spielt auch eine Rolle.

I{saVbel\l


fussli

Sicher. Das war ja auch nicht das Thema.

Himbeere hatte gefragt, warum sie erst Nachts "fit wird" – darauf habe ich mich bezogen.

Hfimbee1re9x0


Wegen der Ansteckung und Hygiene. Der Arzt müsste sich sonst nach jedem Patient die Hände waschen und desinfizieren. Das wäre auf Dauer nicht gut für die Hände.

Muss man aber in der Pflege auch,naja..wie auch immer,jeder Arzt handhabt das anders. :)z

Sprich das am besten wirklich mal bei Deinem Hausarzt an. Muss ja nicht sein, aber wenn man ein RLS über Jahre hinweg übersieht, ist das auch ganz ungünstig.

Ja,ich kann es mal ansprechen.

Ich bin der Meinung, Du solltest in eine Klinik, welche auf Borderline spezialisiert ist und mit dem DBT arbeitet. Das ist bei BL wirklich die einzige wirklich hilfreiche Therapie. Da führt auch kein Weg vorbei, wenn Du Dein Leben zurück willst. Eine psychosomatische Kur ist echt verlorene Zeit. Du bist danach kein Stück weiter.

Ich will sowieso in eine Klinik,welche mit der DBT arbeitet,diese hier: [[http://www.michael-balint-klinik.de/]] ist z.B. eine psychosomatische Klinik,welche DBT anbietet,an so eine Klinik,bzw. Reha habe ich doch auch gedacht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH