» »

Bald kann ich glücklich leben

fMussxli


Himbeere hatte gefragt, warum sie erst Nachts "fit wird" – darauf habe ich mich bezogen.

Wir haben uns wohl beide darauf bezogen. Nur mit unterschiedlichen Ideen/Möglichkeiten/Ursachen. ;-)

Muss man aber in der Pflege auch,naja..wie auch immer,jeder Arzt handhabt das anders.

Normal sollte in der Pflege viel mit Handschuhen gearbeitet werden. Aber es wird auch viel gewaschen und desinfiziert. Einige cremen auch des öfteren die Hände ein. Ich denke, der Arzt spart damit auch mehr Zeit und im KH hat es auch noch mehr Erreger und man hat viel mehr am Patienten zu tun.

Ich will sowieso in eine Klinik,welche mit der DBT arbeitet,diese hier: [[www.michael-balint-klinik.de/]] ist z.B. eine psychosomatische Klinik,welche DBT anbietet,an so eine Klinik,bzw. Reha habe ich doch auch gedacht.

:)^ Wenn Du dort hin gehst, ist es echt super.

Hast Du gesehen: [[http://www.michael-balint-klinik.de/?pid=5#frage1]]

Wie komme ich in die MBK?

Ihr behandelnder Arzt meldet Sie beim Chefarzt schriftlich an. Hierzu ist die Übersendung eines aktuellen Befundberichtes notwendig. Wir klären dann mit Ihrem Arzt und Ihrem Kostenträger, ob die Voraussetzungen für eine Krankenhaus- oder Rehabilitationsbehandlung gegeben sind. Ein Aufnahmetermin wird Ihnen ca. 1-2 Wochen vorher mitgeteilt.

Dein Hausarzt muss Dich dort schriftlich an melden. Dann wird die Kostenübernahme geklärt. Diese Klinik würde vermutlich auch Deine Krankenkasse bezahlen. Der Rehaantrag wäre dann gar nicht nötiog.

HIizmbee)re9x0


Normal sollte in der Pflege viel mit Handschuhen gearbeitet werden. Aber es wird auch viel gewaschen und desinfiziert. Einige cremen auch des öfteren die Hände ein. Ich denke, der Arzt spart damit auch mehr Zeit und im KH hat es auch noch mehr Erreger und man hat viel mehr am Patienten zu tun.

Ok,als ich in der Pflege tätig war,benutzte ich natürlich auch Handschuhe und desinfizierte mir 20-mal oder noch mehr während der Arbeitszeit die Hände,war ganz normale Routine. :)z

Dein Hausarzt muss Dich dort schriftlich an melden. Dann wird die Kostenübernahme geklärt. Diese Klinik würde vermutlich auch Deine Krankenkasse bezahlen. Der Rehaantrag wäre dann gar nicht nötiog.

Ich habe vor,am Montag zu meinem Hausarzt zu gehen und werde deswegen mal nachfragen.

fJusvsli


Klar ist das Routine. Nur beim Arzt ist das doch etwas anderes.

Ich habe vor,am Montag zu meinem Hausarzt zu gehen und werde deswegen mal nachfragen.

:)^ Ganz, ganz wichtig. :)* Da kommst Du auf den richtigen Weg. Frage auch wegen der Blut Abnahme wegen dem möglichen Eisenmangel. Dieser müsste dann dringend behandelt werden.

Hpimbheerxe90


:)^ Ganz, ganz wichtig. :)* Da kommst Du auf den richtigen Weg. Frage auch wegen der Blut Abnahme wegen dem möglichen Eisenmangel. Dieser müsste dann dringend behandelt werden.

Ja,mache ich. :)^

fQussxli


Erzähle morgen mal alles Deinem Papa und nehme ihn am Montag am besten mit zum Arzt. Er hat ja Urlaub.

Du hast mal gesagt, der Rehaantrag würde über Deinen Papa laufen. Wie ist das genau? Hat er ihn unterschrieben? Hast Du ihn unterschrieben? Die Reha wurde für Dich beantragt. Deine Rentenversicherung ist dafür zuständig. Normal läuft der Antrag dann auch über Dich und Du unterschreibst ihn auch. Du hattest aber eine gesetzliche Betreuerin. Diese wurde auf gehoben. Kann es sein, dass jetzt dafür Dein Vater Dein gesetzlicher Betreuer ist? So weit ich weiß, müsste in dem Fall auch er den Rehaantrag unter schreiben. Ansonsten nicht.

HLimb<eerex90


Du hast mal gesagt, der Rehaantrag würde über Deinen Papa laufen. Wie ist das genau? Hat er ihn unterschrieben? Hast Du ihn unterschrieben? Die Reha wurde für Dich beantragt. Deine Rentenversicherung ist dafür zuständig. Normal läuft der Antrag dann auch über Dich und Du unterschreibst ihn auch. Du hattest aber eine gesetzliche Betreuerin. Diese wurde auf gehoben. Kann es sein, dass jetzt dafür Dein Vater Dein gesetzlicher Betreuer ist? So weit ich weiß, müsste in dem Fall auch er den Rehaantrag unter schreiben. Ansonsten nicht.

Wir haben beide den Antrag unterschrieben und nein,er ist nicht mein gesetzlicher Betreuer. ;-)

Ich weiß inzwischen gar nicht,was überhaupt mit den über 3000,- sein soll,die ich ja eigentlich an die Staatskasse noch rückwirkend für die gesetzl. Betreuung zurückzahlen soll. %:|

Ich bekomm die Krise. %-|

fvusslxi


Ich weiß inzwischen gar nicht,was überhaupt mit den über 3000,- sein soll,die ich ja eigentlich an die Staatskasse noch rückwirkend für die gesetzl. Betreuung zurückzahlen soll.

Frage mal Deinen Papa und erkundigt Euch. Wenn Du das wirklich noch bezahlen musst, dann warten die, bis Du Geld verdienst und dann musst Du es zurück bezahlen. Das wird durch Zinsen auch immer mehr.

HYimxbezere9x0


Frage mal Deinen Papa und erkundigt Euch. Wenn Du das wirklich noch bezahlen musst, dann warten die, bis Du Geld verdienst und dann musst Du es zurück bezahlen. Das wird durch Zinsen auch immer mehr.

Ich sehe es aber nicht ein,es hat uns nie jemand darüber aufgeklärt,dass wir jemals dafür zahlen müssen,bzw. ich. Sonst wäre ich doch nicht so dumm und nehme sowas in Anspruch,zumal ich auf Anraten meiner Eltern und damals in der Wohngruppe durch die Beeinflussung der Betreuer "ok" gesagt habe,ansonsten hätte ich es auf jeden Fall abgelehnt oder höchstens eine ehrenamtliche Betreuung in Anspruch genommen.

Lieber gehe ich in den Knast,als so ne hohe Summe für dummes Gelaber,Vorwürfe,blöde Blicke usw. zu bezahlen!

Ganz bestimmt nicht!!! :(v >:( >:( >:(

f8ussxli


Ich sehe es aber nicht ein,es hat uns nie jemand darüber aufgeklärt,dass wir jemals dafür zahlen müssen,bzw. ich.

Das müsst ihr klären, ob Du das wirklich bezahlen musst.

Sonst wäre ich doch nicht so dumm und nehme sowas in Anspruch,zumal ich auf Anraten meiner Eltern und damals in der Wohngruppe durch die Beeinflussung der Betreuer "ok" gesagt habe,ansonsten hätte ich es auf jeden Fall abgelehnt oder höchstens eine ehrenamtliche Betreuung in Anspruch genommen.

Das interessiert leider niemanden.

Ich bekam mal während meiner Ausbildung eine Rechnung von der Krankenkasse von über 1000 DM. Für mich wurde eine Zeitlang keine Versicherungbeiträge bezahlt und ich wusste das nicht. Zu dem Zeitpunkt war ich wieder bei meinen Eltern mit versichert. Das alles interessierte niemand und ich musste das Geld in Raten ab bezahlen.

Lieber gehe ich in den Knast,als so ne hohe Summe für dummes Gelaber,Vorwürfe,blöde Blicke usw. zu bezahlen!

Das geht nicht. Wenn Du das bezahlen musst, führt kein Weg daran vorbei. Das Geld wird mit einem Gerichtsvollzieher ein getrieben. Das gibt dann einen Schufaeintrag, wenn Du ihn nicht schon hast. Sobald Du dann mehr als 1000 € (Bin mir bei dem Betrag nicht ganz sicher. Kann auch mehr oder weniger sein.)verdienst, wird es gepfändet.

Ich vermute mal, Deine Betreuerin wollte nur das beste für Dich. Vielleicht war das "dumme Gelaber" und die "blöden Blicke" Dein Empfinden. Evtl. auch die Vorwürfe oder sie wollte Dir damit nur helfen. Das Empfinden kann einem auch einen Streich spielen. Gerade mit den "blöden Blicken" und "dummen Gelaber". BL wirkt da noch mit rein. Versuche mal das nicht so negativ zu sehen. Damit geht es Dir auch besser. Das mit Euch beiden hat nicht gepasst.

H:imbaeerxe90


Das geht nicht. Wenn Du das bezahlen musst, führt kein Weg daran vorbei. Das Geld wird mit einem Gerichtsvollzieher ein getrieben. Das gibt dann einen Schufaeintrag, wenn Du ihn nicht schon hast. Sobald Du dann mehr als 1000 € (Bin mir bei dem Betrag nicht ganz sicher. Kann auch mehr oder weniger sein.)verdienst, wird es gepfändet.

Ich vermute mal, Deine Betreuerin wollte nur das beste für Dich. Vielleicht war das "dumme Gelaber" und die "blöden Blicke" Dein Empfinden. Evtl. auch die Vorwürfe oder sie wollte Dir damit nur helfen. Das Empfinden kann einem auch einen Streich spielen. Gerade mit den "blöden Blicken" und "dummen Gelaber". BL wirkt da noch mit rein. Versuche mal das nicht so negativ zu sehen. Damit geht es Dir auch besser. Das mit Euch beiden hat nicht gepasst.

Nein,werde ich nicht.

Es hat niemals jemand gesagt,dass man dafür zahlen muss,hätte ich denn sonst sowas Überflüssiges in Anspruch genommen ??? Ganz bestimmt nicht!!!

Ich war nur damit einverstanden,um meinen Betreuern in der WG und danach meinen Eltern zur Entlastung einen Gefallen zu tun!

Ich habe direkt nach meinem 18.Geburtstag eine gesetzl. Betreuung bekommen,ich habe mich damals nie mit diesem Thema auseinander gesetzt,man hat mich nie darüber aufgeklärt,jeder in der Wohngruppe,der 18 Jahre alt wurde,bekam eine gesetzl. Betreuung,es war Standart.

Und der Charakter der Betreuerin war einfach unterste Schublade: Immer wenn sie sich mit mir traf,warf sie mir vor,dass ich meinen Eltern auf der Tasche liege,wie dumm ist das denn bitteschönbitteschön! Vor allem noch von einer Person sowas zu hören zu bekommen,die eigentlich in dieser Beziehung ausreichende Kompetenz aufweisen müsste.</p>
<p>Und der Oberknüller war,als ich von meinen Eltern geschlagen wurde,ich danach einen Anfall hatte,sie dann an dem Tag am Wochenende zu uns nach Hause gerufen wurde und mich dann dafür verantwortlich machte,dass ich ihr und ihrer Nichte den Tag versaut hätte!!!</p>
<p>Hallo!! Ich wurde an dem Tag verprügelt und war komplett fertig mit der Welt!

Wie kann diese Person sich dann noch erlauben,mir so etwas Nichtiges zu unterstellen ???

Immerhin hat sie diesen Beruf gewählt...dann sollte man wohl auch in Kenntnis gesetzt sein,dass man auch mal an solchen Tagen zu Klienten gerufen wird!

Oder sehe ich das falsch?

HQimLbepere90


Bitte auf die 3 Sternchen klicken,um den ganzen Text lesen zu können.

I<s)abelxl


Himbeere

"Betreuer" ist nicht zwingend ein Vollzeitjob. Ich habe bei einigen Anwälten gearbeitet, die nebenbei auch solche "Betreuungen" laufen hatten. Allerdings weiß ich nicht genau wie das heute läuft, bzw. ob da differenziert wird welche "Fälle" wohin gehen.

Zu der Betreuung an sich:

Hast Du denn irgendwas unterschrieben? Oder Deine Eltern?

Zu der Betreuerin an sich:

So wie Du es beschreibst ist es natürlich ein Unding. Das habe ich Dir schon vor einiger Zeit mal gesagt: Gehe dagegen vor! Aber Du willst ja nicht, weil Du meinst, Du kämst nicht damit durch.

Doch die Möglichkeit besteht.

f3usslRi


Es ist echt ein Unding, wie Deine Betreuerin mit Dir um gegangen ist. Ich bin auch der Meinung, Du solltest dagegen vor gehen. :)* So wie ich Dich ein schätze, kannst Du das sonst nie ab hacken und nie Ruhe und Frieden finden.

Ich glaube, wenn Du nichts unter schrieben hast, musst Du auch nichts bezahlen. Wenn Dein Vater unter schrieben hat, müsste er das bezahlen. Ich bin mir da aber nicht sicher. Du solltest Dich da echt erkundigen.

H2imbeer=e90


Zu der Betreuung an sich:

Hast Du denn irgendwas unterschrieben? Oder Deine Eltern?

Soweit ich weiß nicht,kann mich aber auch täuschen.

So wie Du es beschreibst ist es natürlich ein Unding. Das habe ich Dir schon vor einiger Zeit mal gesagt: Gehe dagegen vor! Aber Du willst ja nicht, weil Du meinst, Du kämst nicht damit durch.

Sollte ich eigentlich tun aber ich will mir jeglichen weiteren Stress,Termine,Aussagen usw. ersparen. %-|

Ich glaube, wenn Du nichts unter schrieben hast, musst Du auch nichts bezahlen. Wenn Dein Vater unter schrieben hat, müsste er das bezahlen. Ich bin mir da aber nicht sicher. Du solltest Dich da echt erkundigen.

Ich finde vor allem komisch,dass ich eine Rechnung vom Amtsgericht plus eine Rechnung von der Betreuerin selber bekommen habe,dass ich an sie auch noch ca. 250€ bezahlen musste. Die 250€ an sie hat mein Papa bezahlt aber ich verstehe bis heute nicht,für was diese Rechnung sein solel,wenn ich doch schon so oder so ein Schreiben vom Amtsgericht mit der Aufforderung über 3000€ zu bezahlen erhalten habe!? Kann mir das einer erklären ???

Übrigens: Heute bekam ich ein Schreiben von der DRV,darin steht,dass sie erst am 14.02. den Antrag erhalten haben,es ist sozusagen nur eine Eingangsbestätigung!? %:|

Ich finde das eine Unverschämtheit,als ich den Arzttermin (dieser war irgendwann im Januar) hatte,fragte ich nach dem Antrag,um ihn ausgefüllt abzuschicken und die Ärztin sagte mir,dass er schon von der Praxis weggeschickt wurde...wie kann das dann sein,dass er erst am 14.02. bei der DRV ankam?? >:(

L3ilapLina


Wolltest du nicht direkt bei der Versicherung anrufen und nachfragen, ob der Antrag da ist und ob alles vollständig ist?

Wenn das nicht passiert ist – morgen am besten direkt nachholen :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH