» »

Bald kann ich glücklich leben

m]issiOngdoxdo


Ah... das hatte ich auch hier im Faden gelesen und es hat mich sehr stutzig gemacht. Ich hatte immer den Eindruck, dass du aufwachst und dich dann wieder umdrehst. Obwohl du weißt, dass du Termine hast.

Stimmt das?

HSimb"eereX90


Ich weiß nicht, dass passiert bei mir irgendwie im Unterbewusstsein.

Ich bin morgens auch immer total kaputt und fühle mich wie gerädert. Aber das er wegen dem Verschlafen einfach die Therapie abbricht?? :°(

miissindgdodxo


Das ist kein 'Verschlafen', das ist Selbstsabotage.

Der Therapeut hilft dir, aber wenn du zu abgemachten Terminen nicht kommst kann er das nicht. Und du signalisierst, dass es dir nicht wichtig genug ist.

Oder ist es dir wichtig? Was hält dich im Bett?

H}iLmbe9erex90


Klar ist es mir wichtig, sonst wäre ich jetzt ja nicht so fertig, weil er die Therapie abgebrochen hat. Ich weiß nicht. Eigentlich hält mich gar nichts im Bett. Ich wünschte ja auch, dass es anders wäre.

m3issin&gdxodo


Aber du bleibst doch liegen. Warum?

Du hast doch schon mehrfach die Erfahrung gemacht, dass andere nur begrenzt tolerieren, dass du Termine nicht wahrnimmst.

Hcimbe7erxe90


Ich habe keine Ahnung.

Das passiert im Unterbewusstsein und richtig wach bin ich ja auch nicht. Vielleicht stimmt irgendwas mit meinem Gehirn nicht.

mZissinigdodo


Sicher?

Dann wäre ein Neurologe vielleicht jemand der weiterweiß.

Ich habe ja trotzdem das Gefühl, dass ein Teil von dir absichtlich liegenbliebt. Und das auch ganz genau weiß.

Bloß willst du wirklich dem Teil die Oberhand geben?

H}imb:eerex90


Hmm, keine Ahnung. Aber wieso sollte ich das tun? Damit schade ich mir doch selber. Aber wenn ich liegen bleibe, bin ich auf jeden Fall nie richtig wach, wenn ich richtig wach wäre, würde ich auf jeden Fall aufstehen.

BZamlBamx66


Dann sorg dafür, daß du richtig wach wirst.

Andere Wecker, mehrere Wecker...abseits vom Bett positioniert...egal.

Laß dir etwas einfallen.

Pümktlich aufstehen ist nun mal die Grundlage für ganz vieles im Leben.

m1issilngdodxo


Kannst du dich noch daran erinnern, wenn du dann schlußendlich aufwachst?

Wieviele Tricks zum Wachbleiben hast du schon ausprobiert? Es gibt eine Reihe Strategien zum Wachbleiben.

Im Zweifel ein nasser Lappen. Oder drei Wecker an verschiedenen Stellen im Zimmer.

Klamotten schon rausgelegt.

Irgendwas muss doch für dich funktionieren.

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass dein Vater schon um sechs das Haus verläßt und dich deshalb nicht wecken kann. Doch, sicher. Dann musst du nur ab sechs wach sein.

Du hast da ein richtig ernstes Problem.

Ich mag es selbst nicht besonders früh aufzustehen, mache viele Spätschichten. Ich habe aber auch das Glück, dass das in meinem Beruf geht, beziehungsweise die Regel ist.

Wenn ich früh raus muss, dann beiß ich die Zähne zusammen und steh' auf. Und wenn es drei Stunden zu früh ist.

Bevor ich einen Therapietermin versäume, die sind mir nämlich selbst sehr wichtig. Wenn auch manchmal sehr anstrengend. Aber ich mache das ja für mich. Niemanden sonst.

H9imbXeer3e9n0


Ich habe doch schon so viel ausprobiert. Ich werde von nichts richtig wach, habe auch schon meinen Wecker abseits positioniert, bin aufgestanden und habe mich direkt danach wieder in's Bett gelegt, weil ich noch so müde war.

Was ist das nur? Habe ich einfach kein Bock aufzustehen oder ist es etwas Psychisches? Aber Medikamente nehme ich ja auch schon ein. Es gibt nur eine Sache, die mir helfen würde. Wenn ich einen Freund hätte, der bei mir im Bett übernachten würde, dann würde ich auf jeden Fall aufstehen. Aber leider bin ich ja Single.

m;issi5ngdo,dxo


Bin ich auch. Mein Ex hat mir jedesmal versprochen, mir Kaffee zu machen, wenn ich vor ihm aufstehen muss. Ist nie passiert. Ich musste ihn trotzdem wecken.

Alleine schlafen ist blöd, aber das du einen Typen brauchst um aufzustehen ist auch keine Lösung.

B+amBaGmx66


Jetzt hör doch mal auf allem und jedem die Schuld an deinem Verhalten zu geben.

Du und nur du bist dafür verantwortlich wach zu werden, aufzustehen und pünktlich zu sein.

Dafür gibt es keine Ausrede und auch kein Medikament, das es für dich erledigt.

Und auch kein zu findenden Freund der bei dir schläft, damit DU aufstehst.

EgllagZanxt


Mal kurz zurück zum Therapeuten: kannst du ihn nicht anrufen und nach dem genauen Grund fragen?

Weil du einmal nicht da warst? :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH