» »

Kritik an manchen Psychotherapeuten/Psychiatern ect...

T rauXmxale


ne, ich war zu dem Zeitpunkt in einen anderen Mann einseitig verliebt und sprach ständig von ihm. Den Therapeuten mochte ich aber SEHR ! aber nicht richtig verliebt also mochte ihn sehr platonisch, war auch abhängig, brauchte ihn, doch nicht so verliebt wie in den anderen Mann oder in andere Männer, doch ganz komische Anziehung aber ohne sex. Wünsche bei mir, mehr jemanden gefunden haben, den ich sehr mag, weil er mich so gut versteht mir zuhört. und ich hatte pan. Angst was wenndie Therapie endet, daß ich dann wieder alleine bin, aber er war nicht mein Typ vom Mann her also vom Äußeren, ect...

Y7anKgYixn


dann entschuldige meine behauptung @:)

aber in jedem fall war euer verhältnis nicht gesund für dich.

T]raumaxle


... wenn man das schon verliebt sein nennt, war ich irgendwie schon in viele Männer und auch Frauen schon verliebt, also ich war begeistert und abhängig von ihm , war anhänglich ect, doch ohne sex. Phantasien ect..dann als er davon anfing zu sprechen, er erw. Mann ich erw. Frau, erot Stimmungen wurde es ganz komisch, mochte ihn und gleichzeitig Angst, daß er was macht also was übergriffiges rief auch jeden Tag nach der Analyse einen Freund an,dem ich erzählte was wieder passiert ist, ob das noch normal ist.. mich irritierte auch, daß er oft so unsicher wurde auch rot ect und ich dann auch unsicher wie ich mich verhalten soll, was los ist ect..jedenfalls klar war, daß wir beide uns mochten wie auch immer.. (doch richtig verliebt war ich in anderen MAnn damals , über den schrie er auch mal, als er mich damals nachäffte ganz kurz)

YZanIgYin


unter keinen umständen dürftest du mit diesem mann/therapeut wieder in kontakt treten........bei deiner beschreibung von ihm wird mir ganz komisch

Tlraumxale


kein Problem YangYing,

also irgendwie hatte ich schon Liebesgefühle doch anders, schwer zu erklären.(bischen wie ein Vater für mich)

klar sonst würde ich das ganze ja auch schon abgehakt haben, nur halt nicht normale Verliebtheit, sondern halt total mich sicher gefühlt am Anfang und immer Sorge, wsa wenn Threapie endet, kann nicht mehr ohne ihn..

T{raBumale


ohman, dabei hab ich schon überlegt ihn im Frühling nochmal zu kontaktieren. Lass ich dann lieber, hmm..ach man ich bin denoch noch abhängig nach fast zwei Jahren. Würde es gerne mal noch einmal abklären was los war damals es zum Abschluß bringen.

YvanRgYWixn


also schlimmer als verliebtheit.......emotionale abhängigkeit.......

YPasngYTin


ohman, dabei hab ich schon überlegt ihn im Frühling nochmal zu kontaktieren. Lass ich dann lieber, hmm..ach man ich bin denoch noch abhängig nach fast zwei Jahren. Würde es gerne mal noch einmal abklären was los war damals es zum Abschluß bringen.

Traumale

würde ich nicht tun.....ich denke du suchst für dich einen plausiblen grund mit ihm in kontakt zu treten....... ;-)

T7raum+ale


das stimmt schon.. ;-)

weil ich halt wie ich auch schon oft schrieb echt auch total gute Stunden hatte, das ist ja das vertrackte und auch echte Nähe da war also bevor es so "verrückt zuging" wir haben da auch drüber gesprochen,daß es mal sehr nah ist und dann wieder kühler und das verglichen mit Alltagsbeziehungen zu Freunden, Partnern ect... jedenfalls diese Nähe, die anfangs einfach guttat die fehlt mir. Hab das so halt nicht bei Freunden/Partnern/meiner Psychiaterinect erlebt.

Y#an{gYixn


jedenfalls diese Nähe, die anfangs einfach guttat die fehlt mir. Hab das so halt nicht bei Freunden/Partnern/meiner Psychiaterinect erlebt.

Traumale

das kannst du ja auch nicht da dies eine ausnahmesituation war..... :)z

Ttraumialxe


ein Freund von mir meinte mal, der Therapeut würde mich genauso brauchen wie ich ihn, ein anderer Freund meinte auch immer daß er zu sehr in meine Geschichte verstrickt wäre und wohl sichnicht abgrenzen konnte, doch genau daher war er ja anfangs auch so empathisch, was ja so hilfreich war, also er versetzte sich total in meine Lage, fühlte mit war total engagiert und nett anfangs ohne komisch zu sein. das war einfach hilfreich damals und ich fühlte mich nicht alleine mit meinen Problemen, ncith so ausgeliefert, weil da jemand da war, dem ich all das erzählen konnte, verstehst Du? Hab das halt so nicht erlebt davor bei andren Therap. also anfangs war er super, dann erst wurde alles so vertrackt, dann ne Zeitlang meinte er er hätte große Fehler gemacht und kann sich das nicht verzeihen und würde nun besser aufpassen, daß die Bez nicht zu nah wird nicht mehr 4 Std wöchentlich nur noch 2 x max 3x und wenn würde er besser aufpassen, also er sah wohl schon,daß was nicht stimmt ,sagte auch mal, er könne sich das selbst nicht verzeihen, daß er so geschrien hat, wäre nicht o.k,doch kanns nicht rückgängig machen, dann wurde es tats ein Jahr wieder viel bessre, nur zum Schluß bei der letzten Std war er wieder eiskalt ,meinte aber er würde auf mich warten und dann nach erneuten Termin zwischendurch meinte er ich soll ihn bar zahlen (er meinte das mit Bar , damit ich ein Gefühl hätte ihn zu zahlen und noch autonom zu sein weil keine ARbeit doch fühlte michgedemütigt, da ich das nicht wußte und kein Bargeld dabei hatte und er dann sauer wurde, weil ich kein Bargeld dabei hatte...)

Tqranumaxle


wie meinst Du das mit Ausnahmesituation?

weil er mein Therapeut war?

YMangxYin


ich denke immer noch das du um dich und ihn zu schützen ihn nicht mehr kontaktieren solltest.... :)z

wenn es dir schwerfällt solltest du immer an die schlechten dinge denken die ja auch passiert sind und dich verlezt haben.

YaangYixn


wie meinst Du das mit Ausnahmesituation?

weil er mein Therapeut war?

Traumale

ja genau......du hast hilfe gesucht und sein job ist es hilfestellung zu geben.......ihr seid eine geschäftliche beziehung eingegangen und keine private wie bei freunden etc

Txraumxale


...ja es könnte sein, daß ich auch wieder "verrückter" werde wenn ichin Kontakt zu ihm treten würde.

Ihn schützen, hmm.. weiß nicht..

er wollte sogar nach der zwei Jahres Pause weiter mit mir arbeiten ,meinte er arbeitet gerne mit mir und sofern ich es noch schaffe doch mal mein Leben zu verändern auch mit arabeiten gehen und mehr Normalität wollte er sogar wieder 4x wö mit mir arbeiten, doch sollte erstmal mein Leben selbst versuchen auf die Reihe zu kriegen ohne ihn.

doch das ist wohl keine so gute Idee wieder 4x wö zu ihm zu gehen ......

er hat halt mit so Aussagen, daß er auf mich wartet nach der Pause auch bewirkt, daß ich ihn nicht abhaken kann, nochmal mich verabschieden geht auch nicht, so ist alles ungeklärt, ist schrecklich .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH