» »

Kritik an manchen Psychotherapeuten/Psychiatern ect...

TorOaumaxle


ich finde das sowieso schwierig eine therapeutische Situation als rein geschäftliche Beziehung zu sehen, sehe ich auch bei meiner Psychiaterin, Hausärzin früheren BEhandlern, Threapeuten nicht so, ich fühle auch immer anders, da man sich ja zieml pers. Dinge anvretraut.

YlangY-in


du musst leider hart dir gegenüber sein was diese "sache" angeht.........du rennst sonst wieder in eine erneute abhängigkeit........

Y$anggYin


ich finde das sowieso schwierig eine therapeutische Situation als rein geschäftliche Beziehung zu sehen, sehe ich auch bei meiner Psychiaterin, Hausärzin früheren BEhandlern, Threapeuten nicht so, ich fühle auch immer anders, da man sich ja zieml pers. Dinge anvretraut.

Traumale

das verstehe ich aber man darf es trotzdem nicht aus den augen verlieren : Da sitzt der dienstleister und du nimmst sein angebot wahr.

er sitzt ja mit dir nicht freiwillig zusammen sondern weil dies sein beruf ist und er geld dafür bekommt.......das macht den unterschied.

T@raum%alxe


er sitzt ja mit dir nicht freiwillig zusammen sondern weil dies sein beruf ist und er geld dafür bekommt.......das macht den unterschied.

ist klar, aber Abhängigkeiten, Gefühle, Wut ,Ärger , Ausbrüche wie bei ihm ect entstehen ja dennoch bzw waren da . also er war ja wütend, brüllte und äffte mich ja nach, wurde er ja rot, war komisch ect und das macht es ja so schwer.

ja muß hart sein zu mir, bin ich eh schon seit knapp zwei Jahren nun .

T8raum&alxe


ach ich bin auch "blöd" ich war eig. stocksauer nach der letzten Stunde und wollte sowieso nie mehr hin zu ihm und nun denke ich doch wieder dran.

Jedenfalls es ist einiges nicht gut gelaufen, anderes schon und besser ists wohl nicht mehr hinzugehen, muß damit leben, daßich deneinen Teil vermisse von ihm , auf den anderen immer noch stocksauer dennoch und auch irgendwie verzweifelt deswegen, daß man die Therapie nicht normal beenden konnte. Das setzt mir echt am meisten zu, hätte mir normales Ende gewünscht. so daß Therapie erstmal beendet ist und ich "gesünder" und in Krisenzeiten halt ab und an mal kommen könnte aber ohne begasten Ausraster ect.. nochmal jemanden alles von vorne erzählen hab ich keine Kraft mehr, also besser keine Therapie mehr ne Zeitlang.

Yyan<g4Yin


ist klar, aber Abhängigkeiten, Gefühle, Wut ,Ärger , Ausbrüche wie bei ihm ect entstehen ja dennoch bzw waren da . also er war ja wütend, brüllte und äffte mich ja nach, wurde er ja rot, war komisch ect und das macht es ja so schwer.

ja muß hart sein zu mir, bin ich eh schon seit knapp zwei Jahren nun .

Traumale

eigentlich müsste dieses verhalten es dir leicht machen ...... ":/

Tqraumsalxe


...komisch aber, daß er nie was davon sagte, daß ich abhängnig bin, er fand das gaube ich gut oder normal. ach man ich denke schon wieder daran, was er wohl gedacht hat.

Y}angAYHin


vielleicht wäre es gut diese "episode" mit einem guten (!!!) therapeuten zu verarbeiten.....?

T0rau:malxe


ist ja im privaten leben auch so bei mir, daß ich leider immer so sehr an Menschen hänge und klammere egal wie man mich dann behandelt, wenn ich mal wen mag, komme ich nicht mehr los von ihm ,geht mir sogar noch nach über 10 j auch bei einem Scientology Coacher so, den ich mal hatte , wo ich auch wegging, das mir nicht mehr guttat und auch bei alten Freunden in der Sekte, die mich mieden nachdem ichdie Religion verließ und einseitigen Verliebtheiten, doch kann noch nach 10 J nicht loslassen und sitze noch oft hier zuhause und weine um die .

T?raumYale


ja, habs mir auch schon mal gedacht, ich bräuchte eig. ne Therapie , um die Therapie zu verarbeiten :-/

YhangYixn


:°_ :)*

f,ivexr


Traumale,

hab jetzt leider nicht mehr die letzten Beiträge gelesen. Aber mir fiel beim nächtlichen Zähneputzen ein: Du kannst echt stolz auf dich sein, dass du nach all der Sche* die Du erlebt hast, fähig und mutig genug bist, dich noch auf einen Menschen einzulassen. Das ist eine Kaft und eine Stärke, die nur aus dir selbst kommt. Sei zu Recht STOLZ drauf! :)*

Gute Nacht euch allen :-)

YLangxYin


ja, habs mir auch schon mal gedacht, ich bräuchte eig. ne Therapie , um die Therapie zu verarbeiten :-/

Traumale

:)z ja das denke ich auch......

TNrauimale


ich hab mal eine probatorische Sitzung bei einer Anayltikerin und Ärztin gehabt, die mir sehr sympathisch war, die hatte aber leider keine Termine frei, an die denke ich auch noch nach einem Jahr, nat nicht so intensiv, doch kann die auch nicht ganz vergessen bzw fixierte mich auch gleich auf sie, daß ich nur zu ihr will sonst zu keiner und glaube die Therap spüren das und reagieren wohl auf mich dann auch dementsprechend.. :-/

(weil ich so anhänglich bin und klammere dann)

YKa5ng+Yixn


gute n8 fiver

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH