» »

Depressionen in Gegenwart bestimmter Menschen

_lSon"nen unter0gaxng_ hat die Diskussion gestartet


Kennt das jemand und was kann man dagegen tun?

Wir haben einen neuen Kunden und jedesmal wenn er in meiner Nähe ist bekomme ich richtige Depressionen. Er ist nett und erinnert mich an Ex-Freunde von mir. Gut Erfahrungen habe ich mit Männer bislang schlimme gemacht.

Aber gleich so eine Reaktion? Was soll ich denn tun, wenn das nicht weg geht. Ich werde dann auch so konfus. ":/

Antworten
aDug23 3


Wie soll die Frage verstanden werden. In welchen Bereichen ist ein Kunde länger als einige Stunden in der Nähe eines Arbeitnehmers? Ich kann mir das Gefühl von "Unwohlsein" bei Anwesenheit bestimmter Personen vorstellen; aber von Depression zu sprechen?

Wenn von Kunde gesprochen wird, dann sollte die eigene Stellung im Beruf und seine Ausübung angeschaut werden, kann man sich genügend abgrenzen?

_6Sonne\nuntetr)gaxng_


Wie soll die Frage verstanden werden. In welchen Bereichen ist ein Kunde länger als einige Stunden in der Nähe eines Arbeitnehmers? Ich kann mir das Gefühl von "Unwohlsein" bei Anwesenheit bestimmter Personen vorstellen; aber von Depression zu sprechen?

Ich finde es eben auch übertrieben und er ist die nächste Zeit sehr oft bei uns (komplzierter zu erklären). Ich denke, da er mich an Männer erinnert die mir sehr geschadet haben und meinen Vater löst es eine Art Trauma aus.

Wenn von Kunde gesprochen wird, dann sollte die eigene Stellung im Beruf und seine Ausübung angeschaut werden, kann man sich genügend abgrenzen?

Das genau würde ich gerne schaffen. Wir müssen oft zusammen sitzen und ich würde gerne wie gehabt weitermachen, aber irgendwas macht mich eben depressiv/unsicher/konfus ... und ich verstehe es nicht!!!!

Abgrenzen kann ich mich nur schwer, aber wo siehst Du hier einen usammenhabng?

Ich freue mich über jeen Tipp @:)

aDug23x3


Wenn ich es richtig verstehe, dann erinnert dieser Mann an Personen aus der Vergangenheit.

An dieser Stelle muss eine Leistung des Gehirns einsetzen:

1.)dieser Mann hat eine komplett andere Biografie als die Personen, die mir geschadet haben;

2.) er hat keine Ahnung davon, dass er an solche Personen erinnert;

3.) ich kann ihn nicht dafür verantwortlich machen, dass er solchen Personen ähnlich ist;

4.) Frage: gleicht er in seinem Verhalten mir gegenüber wirklich diesen Personen?

Wenn er in seinem Verhalten den Personen wirklich sehr ähnlich ist, dann würde ich dies mit verantwortlichen Vorgesetzten besprechen, wenn dies nicht möglich ist, dann würde ich mit ihm ein offenes Gespräch versuchen zu führen, möglichst nicht allein, sondern in Anwesenheit einer vertrauten Person.

Der Kunde kann nichts dafür, dass er Ähnlichkeiten hat. Er möchte daraus auch keine Nachteile haben.

Versuchen Sie es!

_dSonDnenunt[ergangx_


Ich glaube ich habe es nun verstanden.

Im Vergleich zu anderen Kollegen/Kunden gefällt er mir sehr gut und ich glaube ich ihm auch (so zwischen Mann und Frau).

Er ist verheiratet und hat dann auch von seiner Frau erzählt. Ich würde selbstverständlich niemals was mit ihm anfangen.

ABER: Ich leide irgendwie darunter, dass er NICHT mit mir flirtet und so. Das hat er einmal getan und dann ging es mir gut. Ich glaube ich ertrage es nicht von Männern abgelehnt werden die mir gefallen würden. Würden sie darauf einsteigen und flirten, dann würde ich mit ihnen spielen. Er ist sehr schlau und hat das erkannt.

Ich muss lernen damit umzugehen, dass ich diese Bestätigung nicht brauche. Ich wusste nicht wie krank ich bin. Ich muss lernen nicht traurig zu sein, wenn ich nicht ständig das Gefühl habe alle Männer wollen was von mir. Ich weiß nicht, ob man das verstehen muss. Ich glaube ich tu das so einigermaßen seit heute.

a*ug^233


Ich kann hier nur spekulieren, was Sie unter dem Begriff "Männer flirten mit mir" fassen und was sich wirklich abspielt. Bei einer wichtigen Zusammenarbeit von Mann und Frau, ob als Kollegen oder Kunde – Auftragnehmer, oder auch in anderer Konstellation, stellt sich nach einiger Zeit wahrscheinlich ein vertrauliches Verhältnis ein. Wer als Mann sehr offen auf Frauen zugeht der ist schnell in Gefahr, dass eine solche Offenheit und vielleicht auch Herzlichkeit anders verstanden wird als von seiner Seite gemeint. Reaktion dann kann sein, dass Zurückhaltung geübt wird. Im Bereich Medizin und Therapie ist diese Zurückhaltung gefordert in der Beziehung Patient zu Arzt / Therapeut. Trotzdem muss oder sollte diese Beziehung auch herzlich sein, damit sich ein Therapieerfolg einstellt.

Wenn er nicht gerade kratzbürstig und herabsetzend mit Ihnen umgeht sollten Sie sich darüber eher freuen.

_uSonnednunterxgang_


Wenn er nicht gerade kratzbürstig und herabsetzend mit Ihnen umgeht sollten Sie sich darüber eher freuen.

Nein er verhält sich genau richtig. Herzlich , freundlich aber nicht flirtend.

Es ist gerade mein Problem, da ich meine Ex-Freunde usw. in ihm sehe und nicht weiß wie ich das weg bekommen soll. Es passiert da was was ich nicht steuern kann.

kJami1lMlche!n


Offenbar hast du deine Vergangenheit noch nicht verkraftet oder bist unglücklich mit deinem jetzigen Beziehungsstatus oder deinem Bekanntenkreis. Es liegt in deiner Hand, da Dinge zu verändern und neue Menschen für dich zu finden @:)

Depression, die durch manche Menschen verstärkt wird, kenne ich auch. Das massiv abwertende, unterdrückende und lebensfeindliche Verhalten meines Vaters...

_6Sonnen@untergmang_


Offenbar hast du deine Vergangenheit noch nicht verkraftet oder bist unglücklich mit deinem jetzigen Beziehungsstatus oder deinem Bekanntenkreis.

Ja habe ich noch nicht. War alles traumatisch in der Vergangenheit (kindheit) und auch viel Therapie usw. konnten nicht helfen das aufzuarbeiten. Ich sehe halt die Gefahr so nicht am Leben teilnehmen zu können, denn ich kann in dem aktuellen Beispiel kaum mehr arbeiten.

Es war schon immer so, dass ich nur arbeiten konnte, wenn ich mich komplett von Männern fernhielt. Wegen Kollegen musste ich schon öfters wechseln. Deshalb will ich da nun von Anfang an aufgeben.

Mein Leben noch ändern und besser gestalten. Nein, da glaube ich so schnell leider nicht mehr dran. ;(

neajan4agXut


Wenn er in seinem Verhalten den Personen wirklich sehr ähnlich ist, dann würde ich dies mit verantwortlichen Vorgesetzten besprechen, wenn dies nicht möglich ist, dann würde ich mit ihm ein offenes Gespräch versuchen zu führen, möglichst nicht allein, sondern in Anwesenheit einer vertrauten Person.

Da wäre ich sehr, sehr vorsichtig. Immerhin müsste Sonnenuntergang damit ihren Kollegen/Chefs sehr viel Persönliches preisgeben. Selbst der gutwilligste Chef hat ein Problem, wenn eine Mitarbeiterin mit einem objektiv völlig unproblematischen Kunden nicht zurechtkommt.

Mein Leben noch ändern und besser gestalten. Nein, da glaube ich so schnell leider nicht mehr dran. ;(

Liebes,dasist aber deine einzige Chance. Und ja, es ist hart und schmerzhaft, aber jeder Versuch lohnt sich.

Tmra?umaAlxe


Sonnenuntergang,

kann Dich schon bischen verstehen.

Ich denke, daß es nichts bringt, sich zu zwingen dieses Verhalten, diese Gefühle zu verändern, da sie nunmal da sind.

Vielleicht wäre es gut ein bischen auf Distanz zu gehen.

Ich kenne auch so tiefe ähnl Verletzungen im Umgang mit Männern, wenn sie mir gefallen (was allerd. nicht so oft vorkommt..) und denke das kommt daher, daß man früher als Kind abgelehnt wurde und einen Riesen Bedarf hat nun endlich geliebt und begehrt zu werden, wsa mit dem besagten Mann gar nicht so viel zu tun hat. Und wenn er Dich dann noch an jemand anders erinnert ist das schon verständlich. Aber wahrscheinl nicht so schnell zu ändern. Ich sehe Dich jedenfalls nicht als die "böse",die wenn er auch mit Dir flirten würde Du Dich dennoch nicht ganz einlassen könntest, mit ihm spielen würdest, denke das ist halt große Angst vor Nähe und gleichzeitig ein tiefer Wunsch geliebt zu werden und dann noch gepaart mit der Erinnerung an jemand, dem er ähnlich ist schwierige Situation.

wie gesagt, es wäre gut bischen Distanz zu ihm zu bekommen oder aber Dich zumindest dennoch so zu akzeptieren mit all den Gefühlen, die nun mal gerade da sind. Oft hilft da nur Reden oder hier Schreiben und man sehen wie sich alles verändert mit der Zeit.

trotzdem nat. schlimm, wenn es Dir weh tut ihn zu sehen, also denke bischen Abstand wäre da ganz gut.

_/Sonn[enuntergDang_


Selbst der gutwilligste Chef hat ein Problem, wenn eine Mitarbeiterin mit einem objektiv völlig unproblematischen Kunden nicht zurechtkommt.

Ja das geht nicht. Er ist vollkommen ok und das muss ich selbst hinbekommen ;(

Liebes,dasist aber deine einzige Chance. Und ja, es ist hart und schmerzhaft, aber jeder Versuch lohnt sich.

@:)

Danke, nur ich glaube ich kann nicht mehr nach all den Niederschlägen.

Ich kenne auch so tiefe ähnl Verletzungen im Umgang mit Männern, wenn sie mir gefallen (was allerd. nicht so oft vorkommt..) und denke das kommt daher, daß man früher als Kind abgelehnt wurde und einen Riesen Bedarf hat nun endlich geliebt und begehrt zu werden, wsa mit dem besagten Mann gar nicht so viel zu tun hat.

Ja danke Du verstehst mich genau. Es lässt sich nicht abstellen der Wunsch und gleichzeitig die Angst. Ich bin nun 36 und habe wie gesagt (ca 7 Jahre) Therapie hinter mir. Es ist an der Zeit zu akzeptieren wie es ist,wenn Heilung nie möglich war. Ich muss es annehmen und als zu mir gehörend zählen. Eine andere Chance habe ich eh nicht.

Ja danke das Schreiben hilft mit Euch ;-)

Es versteh eh kaum einer was ich da mit mache.

Torau~malxe


Es versteh eh kaum einer was ich da mit mache.

....also für mich ist das total verständlich!

was wohl auch daher kommt, daß ich selbst auch oft ähnlich fühle und fühlte wie Du

Bin selbst auch schon über 40 J und auch schon über 10 Jahre Therapieerfahrungen hinter mir und mußte es auch lernen mich zuerst selbst zu akzeptieren daß ich so fühle wie ich nunmal fühle.

Es ist nichts falsch daran und nichts schlimmes, nur halt sehr schmerzhaft!

T)raumaxle


... die Gefühle sind ja auch echt und diese übergroße Verletzung als Kind kann halt schwerwiegend gewesen sein und wenn man dann auch von Partnern immer abgelehnt wurde oder sich die "falschen" nur für einen interessierten (also man das so empfunden hat) kann das Nähebedürfnis so übergroß werden, daß es verdammt weh tut und trotzdem bei evtl Zurückflirten des besagten Mannes auch Angst vor weiteren Verletzungen entstehen. so der Wunsch geliebt, begehrt zu sein und Frustration sogar unerträglicher Schmerz wenn nicht.

erster Schritt wäre wohl sich selbst zu lieben, aber das ist ein harter Weg :)* :)*

ich kenne es wenn da ein MAnn ist, daß einem das Herz fast zerreisst und der Schmerz einen auffrisst, da ganz alte Wünsche ;Sehnsüchte hochkommen, wo man schon dachte, man hats nun viell doch geschafft und man sich so sehr danach sehnt, daß dieser Mann dann auch so empfindet.

viel Kraft Dir (anders helfen kann ich gerade auch nicht..)

_!Sonnlen1un2terganxg_


Danke Dir.

Ich dachte immer ich wäre allein mit dem Problem.

Ich hoffe, dass ich irgendwann mal an einen Mann gerate der für mich stark ist . Derzeit ziehe ich nur Menschen und Situationen an wo ich für andere stark sein muss.

Und Männer die mich nach nur kurzer Zeit wieder um Liebe betteln lassen. Es ist verrückt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH