» »

Weihnachtskrach mit Schwägerin in spe

Gglamodurmaus hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich weiß nicht mehr weiter.

Über Weihnachten und Heiligabend waren mein Freund und ich bei seiner Familie (Schwester und Eltern).

Die Lage ist eskaliert. Ich habe mich SEHR unwohl dort gefühlt.

Meinem Freund habe ich erzählt, dass ich mich aus diversen Gründen (die ich hier nicht nennen möchte) abslut unwilkommen fühle.

Ich habe mit meinem Freund deshalb einen riesen Krach bekommen. Er hat mich ganz übel beschimpft, bspw. dass ich ja nur "Komplexe" hätte. (Komplexe kann man bei so einer Superschwester auch bekommen, sagte ich! ;-D )

Ich möchte das jetzt nicht erörtern.

Meine Frage aber ist, wie ich am Besten damit umgehe.

Er wird immer zu seiner Schwester halten. Ohne Zweifel kann sie Alles, macht sie alles, ist die Intelligenteste und Schönste. Sie wird zu Hause in den Olymp erhoben ( ;-D )

(P.S. Die Eltern wohnen glücklicherweise 2h weit weg; die Schwester 1h. Kontakt scheint bei uns nur am Telefon zu funktionieren. Er ist selten bei sich-dafür scheinen sie MICH "schuldig" zu machen.)

Wie komme ich am geschicktesten damit klar?

Wie geht man am Besten mit ungeliebten Geschwistern um?

Wie verhalte ich mich richtig, um auch in Zukunft mit meinem Freund eine Beziehung führen zu können? :°(

Viele Grüße *:)

Antworten
A=qua%lia


Was genau ist dein problem?

die Beschreibungen der schwester deines bruders klingen als seien sie von tiefem neid geprägt.

wieso fühlst du dich ihr so unterlegen (-> komplexe) ???

Axqu6aliwa


wieso ist es eigentlich glück, wenn seine eltern 2h entfernt wohnen? das klingt, als läge dort auch einiges im argen.

hast du dich mit der gesamten familie verkracht?

oPctavxia


Also ich kann schwerlich was dazu schreiben ... Die Stellen, wo es interessant wird für eine Bewertung, möchtest du nicht erörtern.

wieso ist es eigentlich glück, wenn seine eltern 2h entfernt wohnen? das klingt, als läge dort auch einiges im argen.

hast du dich mit der gesamten familie verkracht?

Berechtigte Frage!

aXmyle


nun, es ist schwierig etwas zu raten, wenn der Grund unbekannt bleiben soll!

Es kann als Außenstehender ja an allem liegen, warum es eskalierte. Bleibst du einfach am Tisch sitzen und räumst nicht mit ab, hilfst nicht mit. Oder seit ihr euch vom Prinzip her einfach unsympathisch, ist die Schwester so dominant und möchte die Freundinnen des Bruders vergraulen .... ich weiß nicht, wie lange ihr zusammenseid und dein Freund scheint sich von seiner Familie überhaupt nicht lösen zu wollen (körperlich schon, aber eben nicht emotional) und wenn die Familie dir die Schuld gibt, dass er mehr bei dir ist, vielleicht kann ein Gespräch mal zustande kommen, warum das so gesehen wird und das du ihnen den Sohn/ Bruder nicht wegnehmen möchtest ?!

Aber am Telefon, wenn ihr nicht persönlich beieinander seid, scheint es ja zu klappen – wo ist der Unterschied, könnt ihr besser miteinander reden, wenn ihr euch nicht seht?

Ich würde mich versuchen zurückzuhalten, ich kenne selbst das Problem! Schade ist nur, dass dein Freund nicht hinter dir steht. Versuch es mal so hinzunehmen, mit deinem Freund nicht darüber zu reden und bei der Familie auch keine 'Zukunftspläne' zu erzählen und wenig von eurem Leben zu zweit!

Gvlgamoyurma1us


Aqualia, ich bin weder neidisch,noch habe ich Komplexe; aber das steht auch im Text ;-D

Offiziell habe ich mich mit Keinem von Ihnen verkracht (also direkten Streit hatte ich mit Keinem). Den Krach hatte ich ja dann dafür mit meinem Freund.

Ich bin mit meinem Freund schon über 6 Jahre zusammen, doch seine Familie habe ich nur 4mal gesehen.

Die Schwester scheint mich weder richtig zu Akzeptieren, noch zu Mögen.

Bis Weihnachten dachte ich, wir kämmen wenigsten miteinander klar-aber das ist leider garnicht so.

Muss das denn so sein, dass der Freund die Freundin übel beschimpft,

nur weil sie mal seine liebe Familie kritisiert ?

Geht das Anderen auch so?

a6mylxe


Muss das denn so sein, dass der Freund die Freundin übel beschimpft,

nur weil sie mal seine liebe Familie kritisiert ?

nun, dass ist eine ganz heikle Sache ! Bei manchen darf man wirklich nichts sagen, die Familie steht über alles. Mit so einem war ich auch mal zusammen, ich sollte mir alle Unverschämtheiten (und das waren teilweise echte Hammer!) gefallen lassen.....als wir dann noch ein Kind bekamen wurde es extrem schlimm, die Familie mischte immer mit. Die Beziehung hat auch nicht gehalten.

Trotzdem, Kritik ist nicht gleich Kritik! Man sollte schon aufpassen, was und wie man es sagt! Aber wenn du deinen Eindruck, deine Ängste ihm mitteilst und er beschimpft dich übel, würde ich sehr nachdenklich werden .....

Awquamlixa


naja, auch wenn es deiner meinung nach nicht zutrifft, so ändert das nichts an dem eindruck, den deine beiträge hinterlassen!

was juckt es dich, wenn sie dich nicht mag? ihr müsst nicht beste freundinnen werden, aber normaler umgang unter erwachsenen sollte wohl drin sein, insb wenn ihr euch "zum glück" (angelehnt an deine formulierung) 4x in 6 jahren seht.

wieso kritisierst du deinen freund für seine schwester bzw familie? er kann nichts für ihre vermeintliche (!) antiopathie.

AGqualiixa


-o!

A.rtuxs


Meine Frage aber ist, wie ich am Besten damit umgehe.

... muss man nicht haben ... such dir was anderes :-)

KzateDr_3-x8


Glamourmaus

Du bist doch eine selbstständige Frau, brauchst du die Schwester deines Freundes ? Nein. also vergiss sie und gehe wieder zur Tagesordnung über. L.G. @:)

GplamGourmeaus


Es war wie folgt:

ich habe den Tisch mit abgeräumt- es wurde mir übel genommen.

ich habe dann den Tisch dann nicht mehr mit abgeräumt- es wurde mir übel genommen.

Es war wie eine ständige Suche nach meinen Fehlern und Vergehen.

Ich konnte selten meine Sätze beenden und mir wurde auch nicht wirklich zugehört.

Der Reaktion seiner Familie konnte ich entnehmen,

dass ich zum Einen abslut unerwünscht war

zum Anderen wohl sehr negativ über mich hintenrum hergezogen wird/wurde.

Mein Freund ist da leider betriebsblind, da er seine Schwester zur absoluten Ikone erhebt.(außer den neuen Ehemann der Mutter- er war im Übrigen der Einzigste, mit dem ich ohne Probleme auskam, denn auch er hat Probleme mit dieser Superterrorschwester).

Ihr könnt euch sicher denken, wie sehr es mich enttäuscht hat zu sehen, dass ich gegen seine saubere Frau Schwester IMMER den kürzeren ziehen werde.

Ich habe ihn in den 6 Jahren NICHT EINMAL so aggressiv erlebt!!!!!! (!!!!!!)

AGrtWu_s


dass ich zum Einen abslut unerwünscht war

das würde mir reichen um nie wieder dort aufzutauchen ...

_YParv~ati_


Die Schwester scheint mich weder richtig zu Akzeptieren, noch zu Mögen.

Wie alt ist sie denn?

Hast du mit ihr mal darüber geredet oder mit deinen Schwiegereltern?

Ich hatte auch mal starke Probleme mit meiner Schwägerin (24 und bei den Eltern wohnend). Sie hat mich ständig gestichelt und ich wusste nicht warum. Ich habe dann einfach mal mit meinen Schwiegereltern darüber geredet und da kam dann heraus, dass meine Schwägerin einfach nur neidisch auf mich ist und zudem noch unter ziemlichen Minderwertigkeitskomplexen leidet. Zumindest scheinen meine Schwiegereltern nochmal mit iherer Tochter darüber gerdet zu haben. Es ist jetzt jedenfalls ruhiger geworden und meine Schwägerin scheint mich jetzt auch langsam zu akzeptieren. Wir unternehmen auch hin und wieder was zusammen. Aber beste Freunde werden wir sicher nicht werden.

G,lamoucrmauxs


Artus, das werde ich wohl machen müssen-nie wieder dort auftauchen.

Ich glaube, ich muss wohle oder übel gut Miene zum bösen Spiel machen.

Meinen Freund werde ich jedenfalls nicht verlassen,

da er die Liebe meines Lebens ist.

Man überlege sich vielleicht auch mal, wieso er nur ganz ganz selten heimfährt...

Im Übrigen habe ich mir gerade überlegt,

dass die Schwester guten Grund hat auf mich eifersüchtig zu sein.

Sie und mein Freund waren schon immer ein sehr eingespieltes Team.

Sie haben in ihrer Kindheit sehr viel Schlimmes mit ihrem Erzeuger erlebt.

Das schweißt eben zusammen.

Jetzt ist nicht mehr sie die Nummer 1... nicht sie ist es, die an seiner Seite ist.

Mein Freund ist mittlerweile eine selbstständige Person und das scheint sie nicht zu Akzeptieren.

Als wir noch nicht zusammen waren, hat er mir gesagt: "Ja wenn sie nicht meine Schwester wäre..." !? (dann würde ich ja etwas mit ihr anfangen-ganz O-Ton ist das nicht)

Mein Freund dreht sich ganz auffällig nach großen, blonden Frauen um.

(Seine Schwester ist groß und blond-ich bin klein und dunkelhaarig... vom Typ und vom Wesen sind wir ABSLUT unterschiedlich!)

Er sagte mir einmal, dass "blond" für ihn das Gute und Schöne wäre... und "dunkel" eben das Böse und Tragische.

Was ist davon zu halten? Geht das nacher vielleicht über die "normale" Geschwisterliebe hinaus ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH